Wasseraufbereitungsanlage für Privathaushalt: Empfehlung (2021)

Wasseraufbereitungsanlage für Privathaushalt

Du benötigst eine Wasseraufbereitungsanlage für deinen Privathaushalt, um die Wasserqualität im Haus aufzuwerten? Dann bist du hier genau richtig! Die Wasserenthärtungsanlage CM-60 von Aqmos wird dein Wasser in Zukunft komplett von Kalk befreien.

Anhand unserer Recherche haben wir eine persönliche Reihung vorgenommen. Diese drei Wasserenthärtungssysteme können wir dir empfehlen:

  1. CM-60 von Aqmos
  2. MKC von Aquintos
  3. BM-60 von Aqmos

So findest du die beste Wasseraufbereitungsanlage für Privathaushalte für dich

Viele Menschen bevorzugen es Leitungswasser zu trinken, anstatt Wasser in Flaschen zu kaufen. Diese Methode ist nicht nur schonender für den Geldbeutel, sondern auch für die Umwelt.

Doch in vielen Haushalten findet man einen ziemlich hohen Anteil an Kalk im Leitungswasser. Das liegt oft einfach an der Region, in der man lebt.

Kalk ist für die Gesundheit zwar unbedenklich, jedoch fühlen sich viele Menschen nicht wohl dabei trübes Wasser zu trinken.

Du kennst dieses Problem und möchtest die Wasserqualität in deinem Haushalt aufwerten? Dann haben wir die ideale Lösung für dich!

Eine Wasseraufbereitungsanlage entkalkt dein Leitungswasser besonders gründlich und sorgt somit für glasklares Trinkwasser.

Eine Wasseraufbereitungsanlage für Privathaushalt zu finden,  ist gar nicht so einfach.

Bei den vielen verschiedenen Angeboten ist es nicht einfach, das Passende für dich und deine vier Wände zu finden. Wir haben uns für dich auf die Suche nach Wasseraufbereitungssystemen gemacht, die für Privathaushalte geeignet sind.

Wir stellen dir drei Modelle vor, die besonders leistungsfähig sind. Welche die beste Wasseraufbereitungsanlage für Privathaushalte für dich ist, entscheidest du dann ganz rasch selbst.

Wir empfehlen dir die Wasserenthärtungsanlage CM-60 von Aqmos!

Du bist hier richtig, wenn: 

  • dein Leitungswasser sehr kalkhaltig ist
  • du auf der Suche nach einer Wasseraufbereitungsanlage für deinen Privathaushalt bist
  • du nach einem qualitativ hochwertigem Modell suchst

Das Wichtigste über Wasserenthärtungsanlagen für private Haushalte auf einen Blick

  • In diesem Artikel haben wir für dich recherchiert und drei verschiedene Modelle entdeckt, die du für die Wasseraufbereitung verwenden kannst.
  • Mit einer Wasseraufbereitungsanlage für Privathaushalte sorgst du dafür, dass deinem Leitungswasser Kalk entzogen wird. Es wird dadurch weicher und genießbarer.
  • Wassermenge: Schaue dir den Wasserbrauch des letzten Jahres genau an, um die passende Anlage für deinen Haushalt auszuwählen.
  • Wasserhärte: Bevor du eine Enthärtungsanlage kaufst, lohnt sich ein Wasserhärtetest. So weißt du wie viel Kalk in deinem Leitungswasser tatsächlich vorhanden ist.

Die beliebteste Wasseraufbereitungsanlage

Top Produkt
Wasserenthärtungsanlage CM-60 von Aqmos
Sehr gute Wasseraufbereitungsmaschine inklusive Montageblock
Qualitativ hochwertige Wasserenthärtungsanlage für kalkfreies Wasser. Vermindert den Mineraliengehalt im Wasser und verbessert somit die Wasserqualität.
899,00 EUR
(Stand von: 22.10.2021)
** Preisänderungen möglich. Affiliate Link. **

Das erste Modell, das wir dir vorstellen möchten, ist die Wasserenthärtungsanlage CM-60 von Aqmos. Sie ist besonders kompakt, effizient und einfach zu handhaben.

Die Anlage ist für Haushalte mit bis zu 5 Personen geeignet und reinigt pro Regenerationszyklus bis zu 6.000 Liter Wasser.

Die Wasserenthärtungsanlage tauscht die Härtemineralien im Wasser aus und sorgt somit für klares Wasser.

In der Bestellung sind 100 kg Salztabletten enthalten, die in die Anlage gefüllt werden. Du musst dir aber keine Gedanken machen, denn eine Salzfüllung reicht meist für 3 bis 4 Monate aus.

Durch diese Wasserenthärtungsanlage wird die Wasserqualität in deinem Haushalt also aufgewertet. Aber nicht nur das: Du sparst dir auch noch eine Menge Zeit und Arbeit.

Kalkhaltiges Wasser hinterlässt nämlich auf Dauer unschöne Flecken an den Wasserhähnen und Waschbecken. Niemand hat Lust diese Kalkflecken ständig wegputzen zu müssen.

Bei kalkfreiem Wasser fällt diese lästige Arbeit weg und du hast mehr Zeit für andere Dinge.

Der Profi für kalkhaltiges Wasser

Top Produkt
WasserenthärterMKC 32 von Aquintos
Leistungsstarker Wasserenthärter für Privathaushalte
Überzeugt durch sein sehr gutes Preis- Leistungsverhältnis. Sehr kompakt und energieeffizient.
769,00 EUR
(Stand von: 22.10.2021)
** Preisänderungen möglich. Affiliate Link. **

Das nächste Modell in unserem Check ist der Wasserenthärter MKC von Aquintos. Dieser Wasserenthärter überzeugt vor allem durch sein Preis-Leistungs-Verhältnis.

Die Anlage ist sehr gut geeignet für Einfamilienhaushalte. Sie arbeitet vergleichsweise leise und kann deshalb auch in Geräusch-sensiblen Zonen eingesetzt werden.

Das Tolle an diesem Gerät: Es ermittelt wie viel Wasser du in den letzten 2 Monaten zu Hause verbraucht hast. Anschließend errechnet es den nächsten Regenerationszyklus.

Die Regeneration findet dabei immer nachts statt, damit das entkalkte Wasser tagsüber sofort verfügbar ist.

Pro Zyklus verbraucht der Wasserenthärter ungefähr 1,3 kg Salz, 40 Liter Wasser und 2 Watt Strom.

Das passende Anschlussset ist in der Bestellung enthalten. Die Integration in das Hauswassernetz ist daher sehr einfach.

Der Preistipp für Sparfüchse

Top Produkt
Wasserenthärtungsanlage BM-60 von Aqmos
Hochwertige Wasseraufbereitungsanlage für Privathaushalte
Sehr hochwertige Wasseraufbereitungsanlage für kalkfreies Wasser. Geeignet für einen 5-Personen-Haushalt. Enthärtet bis zu 6000 Liter Wasser.
599,00 EUR
(Stand von: 22.10.2021)
** Preisänderungen möglich. Affiliate Link. **

Das dritte Modell, welches wir dir empfehlen möchten, ist die Wasserenthärtungsanlage BM-60 von Aqmos.

Diese Anlage ist sehr hochwertig verarbeitet und macht dein Wasser garantiert frei von Kalkrückständen. Geeignet für einen fünfköpfigen Familienhaushalt.

Im Inneren des Geräts befindet sich eine mit Ionenharz gefüllte Druckflasche. Diese sorgt dafür, dass die Calcium- und Magnesium-Ionen im Wasser durch Natrium-Ionen ausgetauscht werden.

So wird dein Wasser kalkfrei. Dieser Vorgang passiert gegen 2 Uhr nachts. Du kannst die Uhrzeit aber nach Belieben verstellen.

Sollte dein Wasser einen Härtegrad von über 14 aufweisen, so ist die Anschaffung dieser Wasseraufbereitungsanlage für deinen Privathaushalt auf jeden Fall überlegenswert.

So haben wir die passenden Wasseraufbereitungsanlage für Privathaushalte gefunden

Damit du den besten Wasserenthärter für dein Haus finden kannst, haben wir uns für dich umgesehen.

Wir recherchieren ausschließlich online. Bei unserer Online-Recherche haben wir auf folgende Kriterien und Informationen in Kundenrezensionen, Angaben der Hersteller und Online-Shop Beschreibungen geachtet, um unsere persönliche Reihung festzulegen

  • Preis- Leistungsverhältnis
  • Kapazität
  • Filterleistung
  • Energieverbrauch
  • Qualität und Verarbeitung
  • Bewertungen, Anleitungen, Meinungen aus Foren

Dafür haben wir Reviews und Kundenmeinungen gelesen, Anleitungen der Hersteller analysiert und Beschreibungen gecheckt.

Unsere Reihung

  1. CM-60 von Aqmos
  2. MKC von Aquintos
  3. BM-60 von Aqmos

Was macht eine gute Wasseraufbereitungsanlage aus?

Nicht alle Wasseranlagen sind gleich gut und für alle Bedingungen geeignet. Wenn sie nicht für deine Bedürfnisse ausgelegt sind, können sie das Wasser nicht wie gewünscht entkalken.

Darauf solltest du achten:

  • Steigerung der Wasserqualität
  • Hohe Wassermengen
  • Selbstständige Regenerierung

Steigerung der Wasserqualität

Das Ziel einer Wasseranlage für Privathaushalte ist die Steigerung der Trinkwasserqualität. Dafür wird dem Wasser Kalk entzogen, es wird weicher, was sich nicht nur beim Geschmack zeigt. Auch deine Haushaltsgeräte profitieren durch eine gesteigerte Lebensdauer davon.

Dafür musst du zuerst die tatsächliche Kalkmenge in deinem Leitungswasser bestimmen. Besorge dir dafür einen Wasserhärtetest.

Hohe Wassermengen

Wie viel Wasser verbrauchst du im Schnitt pro Tag? Eine Wasseraufbereitungsanlage für Privathaushalte ist genau darauf abgestimmt. Sie filtert pro Zyklus bis zu 6.000 Liter Wasser. Bei größeren Haushalten mit mehr als 6 Personen kann sich auch eine Wasserenthärtungsanlage für mehrere Haushalte lohnen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Selbstständige Regenerierung

Ein gute Wasseraufbereitungsanlage regeneriert sich von alleine. Man kann den Tag und die Uhrzeit festlegen. Es empfiehlt sich die Regenerierung 1x wöchentlich zu machen. Wähle eine Uhrzeit, zu der die Anlage in Ruhe arbeiten kann.

Am besten geeignet sind Zeiten, zu denen kein Wasser entnommen wird – spät nachts oder untertags, wenn niemand zuhause ist, ist optimal.

Unsere Reihung

  1. CM-60 von Aqmos
  2. MKC von Aquintos
  3. BM-60 von Aqmos

Wasserenthärtungsanlage kaufen: Diese Fragen musst du dir stellen

Du bist noch nicht ganz sicher, welche Enthärtungsanlage dein Trinkwasser filtern soll und kann? Welche ist die beste Wasseraufbereitungsanlage für Privathaushalt bei meinen Bedingungen? Das kannst nur du selbst herausfinden.

Damit du weißt, welcher wirklich zu dir passt, solltest du dir ein paar einfache Fragen stellen. Denn es gibt einige Kriterien, die du beachten solltest, bevor du dir einen Roboter gönnst. Dabei ist ganz egal, für welche Marke du dich entscheidest, viel mehr zählen die Funktionen.

Mit diesen Fragen solltest du dich auseinandersetzen:

  • Wie viel Wasser muss die Anlage filtern?
  • Was ist im Lieferumfang enthalten?
  • Gibt es eine Garantie?
  • Kann ich Ersatzteile kaufen?
  • Wie viel bin ich bereit auszugeben?
  • Wenn ich mich für ein günstiges Modell entscheide: Auf welche Funktionen kann ich verzichten?
  • Wie hoch ist meine Wasserhärte?

Welche Vorteile bietet eine Wasseraufbereitungsanlage für meinen Privathaushalt?

Du bist dir noch nicht ganz sicher, ob du in einen Wasserenthärter investieren möchtest? Kein Problem! Im Folgenden listen wir dir einige ausschlaggebende Vorteile auf, die für eine Wasseraufbereitungsanlage sprechen.

Kalkfreies Wasser

Der erste Vorteil ist wohl ziemlich eindeutig: Dein Wasser wird durch die Anlage kalkfrei und klarer. Kalkfreies Wasser macht besonders bei heißen Getränken wie Tee oder Kaffee einen Unterschied im Geschmack.

Auch beim Kochen wirst du einen Unterschied merken: Im weichen Wasser können sich die Aromastoffe der Lebensmittel besser entfalten. Das liegt am geringeren Mineralienanteil im Wasser.

Auch bei der Körperpflege spielt entkalktes Wasser eine Rolle. Kalkfreies Wasser macht durch den geringen Anteil an Mineralien Haut und Haare geschmeidiger.

Weniger Putzaufwand

Kalkhaltiges Wasser kann auf Waschbecken, Wasserhähnen und Armaturen unschöne Flecken hinterlassen. Wenn diese nicht regelmäßig entfernt werden, können sie sich mit der Zeit festsetzen.

Mit einer  Wasseraufbereitungsanlage ist damit Schluss. Sie verschafft dir mehr Sauberkeit in deinem Haushalt.

Weniger Waschmittel

Entkalktes Wasser lässt Waschmittel besser schäumen. Die Folge: Je besser das Mittel schäumt, desto weniger musst du davon benutzen.

Das spart dir auf längere Sicht nicht nur Geld, sondern ist auch viel umweltfreundlicher!

Langlebigkeit deiner Geräte

Wenn deine Haushaltsgeräte wie Wasserkocher und Kaffeemaschine ständig mit Kalkwasser in Kontakt kommen, können sich Ablagerungen in den Geräten bilden. Das verkürzt ihre Lebensdauer und sie müssen öfter gereinigt werden.

Verkalkte Geräte verbrauchen außerdem mehr Energie. Mit einer Entkalkungsanlage im Haushalt sparst du in Zukunft Strom und teure Reinigungsmittel.

Auch die Lebensdauer deiner Wasserleitungen und Rohre verbessert sich durch kalkfreies Wasser.

Wie entsteht eigentlich hartes Wasser?

Der Boden ist für die Härte unseres Leitungswassers verantwortlich: Das Wasser fließt durch den Boden und löst je nach Gestein Mineralien auf, darunter Kalzium und Magnesium, die für die Wasserhärte wichtig sind. Sie können mit anderen Stoffen eine chemische Verbindung eingehen, die härter wird, wenn sie in großen Mengen vorhanden sind.

Wir interpretieren das als Kalk, und genau das sehen wir auch. Daher werden Kalzium und Magnesium auch als Härtebildner bezeichnet. Der Härtegrad des Wassers wird durch das Verhältnis der verschiedenen Mineralien im Trinkwasser bestimmt.

Man unterscheidet drei Härtegrade:

  • weich
  • mittel und
  • hart

Wozu brauche ich eine Wasserenthärtungsanlage?

Das Ziel einer Hauswasseranlage ist es, die Qualität des Trinkwassers zu verbessern. Auch wenn du Wasser aus allen Leitungen in deinem eigenen Haus bekommst, ist es in unterschiedlichem Maße verunreinigt.

Die größte Gefahr bei fließendem Wasser ist Kalk, der nicht unbedingt gesundheitsgefährdend ist, aber einige störende Nebenwirkungen hat. So sammelt er sich sehr rasch auf Armaturen und rund um die Spüle. Er sorgt außerdem für steife Wäsche, wodurch sich Handtücher rasch mal anführen wie Schmirgelpapier.

Um dies zu verhindern, gibt es spezielle Enthärtungssysteme, die die Menge der Mineralien regulieren und so die Bildung von Ablagerungen verhindern können.

Unsere Reihung

  1. CM-60 von Aqmos
  2. MKC von Aquintos
  3. BM-60 von Aqmos

Unser Fazit

Eine Wasseraufbereitungsmaschine ist auf langfristige Sicht eine sehr sinnvolle Investition. Wenn der Kalkgehalt in deinem Trinkwasser besonders hoch ist, so kann ein solches Gerät dir viele Vorteile verschaffen. Du verbesserst die Wasserqualität, sparst Zeit, Geld und Waschmittel.

Wenn du noch auf der Suche nach einem passenden Modell bist, so empfehlen wir dir besonders die Wasserenthärtungsanlage CM-60 von Aqmos. Du wirst dieses Modell sicher lieben!