Welche Umkehrosmoseanlage ist gut? Empfehlung (2022)

Welche Umkehrosmoseanlage ist gut

Plagt dich schon länger die Frage “Welche Umkehrosmoseanlage ist gut und reinigt effizient mein Trinkwasser?” Wir haben die Antwort! Mit der Smardy blue R100 wirst du dich nie mehr über verunreinigtes Leitungswasser ärgern müssen!

Anhand unserer Recherche haben wir eine persönliche Reihung vorgenommen. Diese drei Wasseraufbereitungsanlagen können wir dir empfehlen:

  1. Smardy blue R100
  2. KFLOW Umkehrosmoseanlage DT-180
  3. Aqua Balance II von aunity

So findest du die beste Umkehrosmoseanlage für dich

In vielen Haushalten findet man Rückstände von Kalk im Leitungswasser. Kalkhaltiges Leitungswasser ist an sich nicht schädlich für den Körper. Im Gegenteil: Es enthält sogar einige wichtige Mineralien wie Magnesium und Kalzium.

Gefährlich wird es erst, wenn das Wasser Rückstände von Bakterien, Viren, Schwermetallen, Pestiziden und anderen Schadstoffen aufweist. In diesem Fall ist eine Reinigung des Wasser vor dem Trinken unbedingt notwendig!

Es gibt mehrere Methoden zur Reinigung von Trinkwasser. Eine Möglichkeit ist das Abkochen von Leitungswasser. Doch das erfordert sehr viel Zeit, Aufwand und Ressourcen.

Eine weitaus effizienterer Weg, ist jener der Umkehrosmose. Tatsächlich gilt die Umkehrosmose als eine der günstigsten und natürlichsten Methoden zur Filterung von Leitungswasser. Eine Umkehrosmoseanlage kannst du dir auch ganz einfach Zuhause aufstellen.

Doch welche Umkehrosmoseanlage ist gut und eine Investition wirklich wert? Wir haben uns für dich auf die Suche gemacht, um die passende Anlage für dich zu finden!

Unsere Empfehlung ist die Smardy blue R100!

Du bist hier richtig, wenn

  • dein Leitungswasser verschiedene Rückstände von Schadstoffen aufweist
  • du dir deshalb eine Umkehrosmoseanlage zulegen möchtest
  • das Modell effizient und preisgünstig sein soll

Das Wichtigste über Umkehrosmoseanlagen auf einen Blick

  • In diesem Artikel haben wir für dich recherchiert und drei verschiedene Modelle entdeckt, die du für das Aufbereiten von Leitungswasser verwenden kannst.
  • 2 Typen: Es gibt Auftisch-Umkehrosmoseanlagen und solche, die an die Wasserleitung angeschlossen werden.
  • Filterleistung: Auftisch-Anlagen sind günstiger in der Anschaffung, haben dafür aber eine geringere Leistung. Überlege dir vor der Anschaffung gut, wie viel Wasser du filtern möchtest.

Die beliebteste Umkehrosmoseanlage

Top Produkt
Smardy Blue R100
Die Profi Osmose Filterungsanlage für Trinkwasser
Kompakt und ohne Wasseranschluss einsetzbar. Spendet per Knopfdruck heißes und kaltes Wasser. Einfache Bedienung und Filterwechsel per Hand.    
799,00 EUR
(Stand von: 23.01.2022)
** Preisänderungen möglich. Affiliate Link. **

Das erste Produkt in unserem Check ist die Smardy blue R100.

Dieses Modell funktioniert ohne Wasseranschluss. Du kannst es also ganz einfach bei dir Zuhause aufstellen und direkt loslegen. Im Außentank haben bis zu 4 Liter Wasser Platz.

Das saubere Osmosewasser fließt per Knopfdruck aus der Maschine. Dabei kannst du zwischen heißem und kaltem Wasser wählen. So kannst du dir ganz einfach und schnell heiße Getränke zubereiten. Du wirst sehen, dass vor allem hier ein Unterschied im Geschmack zu erkennen ist.

Über das LED-Display kannst du stets überprüfen, wie die Wasserwerte gerade sind. Auch der Filterwechsel-Hinweis wird dir hier angezeigt.

Keine Sorge: Du kannst auch eine Kindersicherung am Display einstellen. So können sich deine Kleinen nicht am heißen Wasser verbrennen.

Der Preis-Leistungstipp

Top Produkt
Umkehrosmoseanlage DT-180 von KFLOW
Leistungsstarke Umkehrosmoseanlage für Zuhause.
Hochwertige Anlage mit 4-Stufen Filterungssystem. Das Gerät ist in der Lage sich selbst zu optimieren. Benutzerfreundlich und kompakt designet.
** Preisänderungen möglich. Affiliate Link. **

Unsere zweite Empfehlung ist die KFLOW Umkehrosmoseanlage DT-180.

Dieses Modell verfügt über ein 4-Stufen-Filtersystem, welches bis zu 1000 verschiedene Schadstoffe aus dem Wasser filtern kann. Der Filter ist extra fein, sodass nur die kleinen Wassermoleküle die Membran passieren können.

Ein TDS-Detektor überprüft in Echtzeit die Reinheit des Wassers. Kalk und Schadstoffe haben so keine Chance und du kannst in Ruhe dein sauberes Wasser genießen.

Pro Zyklus können zwischen 0,5 und 1,75 Liter Wasser gefiltert werden. Nach der Filterung wird das Wasser direkt in die Karaffe gefüllt. Das übrig gebliebene Wasser kann noch bis zu viermal weiter zirkulieren. So wird nichts verschwendet!

Das Gerät zeigt dir über den TDS-Detektor an, wann der Filterwechsel notwendig ist. Das kannst du ganz einfach ohne Werkzeuge machen.

Der Preistipp für Sparfüchse

Top Produkt
Aqua Balance II von aunity
Hochwertige in Deutschland hergestellte Auftisch Osmoseanlage
Filtert Keime, Pestizide, Medikamente und andere Rückstände aus dem Trinkwasser. Mit zusätzlichen Mineralien. Für ein einzigartiges Geschmackserlebnis!          
689,00 EUR
(Stand von: 23.01.2022)
** Preisänderungen möglich. Affiliate Link. **

Die dritte Empfehlung ist die Aqua Balance II von aunity.

Das Tolle an diesem Modell: Es reichert das Wasser nach der Filterung zusätzlich mit Mineralien an. Die Mineralien gehen nämlich in der Regel während der Umkehrosmose verloren.

Die Umkehrosmoseanlage von aunity beschert dir nahezu perfektes Trinkwasser. Du kannst die Anlage auch ganz einfach auf Reisen mitnehmen. Sie ist sehr platzsparend und lässt sich gut verstauen.

Der deutsche Hersteller bietet bei Fragen auch einen Kundenservice an.

Tipp: Die Umkehrosmoseanlage für den Hausanschluss

Top Produkt
Purway Pur Booster Quick
Mit Quick Change Filtersystem
Genieße 1,6 Liter reines Osmosewasser pro Minute mit diesem Modell. Das Wasser wird von Bakterien, Viren, Nitraten und Schwermetallen gereinigt.
339,00 EUR
(Stand von: 23.01.2022)
** Preisänderungen möglich. Affiliate Link. **

Wer ohnehin eine kleine Küche hat und nicht noch zusätzlich ein Gerät herumstehen haben möchte, der kann sich statt der Auftisch-Anlage auch ein Modell für den Hausanschluss besorgen.

Der Pur Booster Quick von Purway wird direkt unter der Spüle angeschlossen. Er verbraucht dadurch keinen Platz und filtert das Wasser bei jeder Betätigung automatisch.

Wenn du mehr darüber wissen möchtest, kannst du dich hier schlaumachen: “Top drei Umkehrosmoseanlagen für den Hausanschluss

Welche Umkehrosmoseanlage ist gut? So haben wir die passenden gefunden!

Damit du den besten Nasswischroboter mit Wassertank für deine Wohnung/deinen Garten etc. finden kannst, haben wir uns für dich umgesehen.

Wir recherchieren ausschließlich online. Bei unserer Online-Recherche haben wir auf folgende Kriterien und Informationen in Kundenrezensionen, Angaben der Hersteller und Online-Shop Beschreibungen geachtet, um unsere persönliche Reihung festzulegen:

  • Qualität und Verarbeitung
  • Filterleistung
  • Energieeffizienz
  • Größe und Kompaktheit
  • Benutzerfreundlichkeit
  • Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Bewertungen, Anleitungen, Meinungen aus Foren

Dafür haben wir Reviews und Kundenmeinungen gelesen, Anleitungen der Hersteller analysiert und Beschreibungen gecheckt.

Unsere Reihung

  1. Smardy blue R100
  2. KFLOW Umkehrosmoseanlage DT-180
  3. Aqua Balance II von aunity

Wie funktioniert eine Umkehrosmoseanlage?

Das Prinzip der Umkehrosmose ist im Grunde relativ einfach. Bei diesem physikalischen Verfahren wird der natürliche Prozess der Osmose umgekehrt.

Das Wasser wird durch eine Art Sieb, eine sogenannte halbdurchlässige Membran gepresst. Die Poren dieser Membran sind so fein, dass nur die kleinen Wassermoleküle durchpassen.

Große Partikel von Schadstoffen haben keine Chance durchzukommen. Die Poren sind außerdem so fein, dass das saubere Wasser auch nicht wieder zurückfließen kann.

Umkehrosmose funktioniert also auf ganz natürliche Art und Weise. Es kommen keine Chemikalien zum Einsatz.

Durch das Filtern wird das Wasser schmackhafter und weicher. Es gibt verschiedene Anlagen, die sich durch Art der Montage und Filterleistung unterscheiden.

Was macht eine gute Wasseraufbereitungsanlage aus?

Welche Umkehrosmoseanlage ist gut und vor allem: Was macht sie so gut? Wenn du dir eine Aufbereitungsanlage für Trinkwasser zulegen möchtest, solltest du darauf achten:

  • Filtersystem
  • Anzeige
  • Wassertank

Filtersystem

Der Filter sollte in der Lage sein so viele Schadstoffe wie möglich herausfiltern zu können. Idealerweise ist das Filtersystem der Anlage mehrstufig. So kannst du dir ganz sicher sein, sauberes Trinkwasser zu bekommen.

Der Filter sollte regelmäßig gewechselt werden. Halte dich hier an die Angaben des Herstellers.

Anzeige

Über eine digitale Anzeige kannst du stets die Werte des Wassers überprüfen. Falls die Anlage nicht über eine TDS-Messgerät verfügt, solltest du dir eins zulegen. So kannst du sicher gehen, dass das Gerät auch wirklich tadellos funktioniert und weißt, wann ein Filter- bzw. Membranwechsel ansteht.

Wassertank

Es gibt Umkehrosmoseanlagen sowohl mit als auch ohne Wassertank. Ohne Wassertank musst du sie lediglich an eine Stromquelle anschließen, damit sie funktioniert.

Falls deine Umkehrosmoseanlage über einen Wassertank verfügt, so sollte dieser regelmäßig gewartet werden. Der Tank sollte dann mit Desinfektionsmittel gründlich gereinigt werden. So vermeidest du, dass sich darin Ablagerungen bilden.

Ein Modell mit Tank lohnt sich, wenn du in kurzer Zeit viel Wasser entnehmen möchtest. Dafür sind Anlagen ohne Tank meist nicht ausgelegt, sie brauchen daher länger, um die passende Menge Wasser zu liefern.

Unsere Reihung

  1. smardy blue R100
  2. KFLOW Umkehrosmoseanlage DT-180
  3. Aqua Balance II von aunity

Kaufberatung: Umkehrosmoseanlage – das musst du beachten

Wichtig: Wasser remineralisieren

Wenn du Osmosewasser als Trinkwasser trinkst, musst du dir keine Gedanken über Pestizide, Keime oder Medikamentenrückstände machen. Die ausgeklügelte Filtermethode hält 99 Prozent der Keime und Schadstoffe davon ab, in dein Wasserglas zu gelangen und sorgt dafür, dass sie gar nicht erst in deine Tasse gelangen.

Wenn das Leitungswasser jedoch wichtige Mineralien und Spurenelemente enthält, wird es problematisch. Eine Umkehrosmoseanlage kann nicht zwischen nützlichen und schädlichen Wasserbestandteilen unterscheiden und entfernt daher auch diese gesundheitsfördernden Stoffe aus dem Leitungswasser.

Indem du das Osmosewasser remineralisierst, kannst du diesem Nachteil jedoch entgegenwirken. Verwende dazu einfach die entsprechenden Zusätze zum Wasser. Da es zuvor von schädlichen Bestandteilen gereinigt wurde, nimmt Osmosewasser viel mehr auf als gewöhnliches Leitungswasser.

Remineralisierungs- oder Vitalisierungsnachfilter werden von einigen Firmen eingesetzt, deren Aufbereitungsanlagen speziell für den Wasserverbrauch konzipiert sind. Diese fügen dem Osmosewasser automatisch wichtige Mineralien zu.

Für wen lohnt sich eine Wasserfilteranlage?

Das Leitungswasser in Deutschland und Österreich wird regelmäßig kontrolliert. In den meisten Fällen kann es bedenkenlos getrunken werden. Wer allerdings sehr kalkhaltiges Wasser hat, der weiß, wie das schmecken kann: alles andere als gut.

Osmoseanlagen zur Trinkwasseraufbereitung filtern die letzten Schadstoffe aus dem Wasser. Das macht sich auf mehreren Ebenen bezahlt.

Trinkwasser

All jene, den das klassische Leitungswasser nicht schmeckt, können über die Anschaffung nachdenken.

Wer bis jetzt immer Wasser in Flaschen gekauft hat, um den schalen Geschmack des hauseigenen Leitungswassers zu umgehen, der spart sich mit der Anschaffung die große Schlepperei von Flaschen und Kisten.

Viele Feinschmecker sind der Meinung, dass man den Unterschied ganz klar herausschmecken kann. Ich kann mich dieser Meinung nur anschließen – das Wasser in meiner Wohnung ist extrem kalkhaltig.

Das gefilterte Wasser hinterlässt keine Kalkrückstände an den Geräten und am Geschirr.

Babynahrung

Vor allem Eltern mit Säuglingen setzen besonders gerne auf diese Geräte. Du solltest besonders darauf achten, welches Wasser du für deinen Säugling oder dein Kleinkind verwendest. Ein möglichst sauberes Wasser, das wenig Mineralien und Schadstoffe enthält, ist für Babys und Kleinkinder wichtig. Die Nieren und die Leber sind bei Säuglingen von Natur aus kleiner und müssen erst anfangen, Chemikalien zu filtern und auszuscheiden.

Viele Lebensmittelhersteller haben sich dieses Problems bereits angenommen und verkaufen gereinigtes Babywasser zu einem stolzen Preis. Ein Liter kann mehr als 2 Euro kosten.

Was die meisten Menschen nicht wissen, ist, dass Babywasser nichts anders als Osmosewasser ist. Eine Umkehrosmoseanlage kann dir helfen, Geld zu sparen. Gleichzeitig kannst du sicher sein, dass dein Kind nur Wasser von höchster Qualität bekommt.

Aquarium

Leitungswasser kann eine Vielzahl von Verunreinigungen enthalten, darunter Nitrate, Kupfer und Chlor. Daher ist typisches Leitungswasser nur in bestimmten Mengen für die Fischzucht geeignet.

Mit einer Umkehrosmoseanlage kannst du Schadstoffe, Keime und Bakterien aus dem Wasser entfernen und sicherstellen, dass die Bewohner deines Aquariums gesund sind. Auch der pH-Wert im Aquarium ist für Fische wichtig.

Leitungswasser kann eine Vielzahl von Bestandteilen enthalten, die es schwierig machen, einen bestimmten pH-Wert zu halten. Osmosewasser hingegen ist chemisch ausgeglichen und kann daher leicht an deine Vorlieben angepasst werden.

Bedenke aber, dass durch den Osmoseprozess auch Salze und Mineralien aus dem Wasser entfernt werden, die deine Fische zum Überleben brauchen können. Nach der Filterung solltest du spezielle Zusätze und Aufhärter verwenden, um das Wasser noch einmal aufzuwerten.

Unser Fazit

Welche Umkehrosmoseanlage ist gut? Diese Frage können wir dir ganz einfach beantworten. Die Smardy blue R100 konnte bei unserer Online-Recherche am meisten überzeugen. Sie verfügt über ein intelligentes Filtersystem, welches unerwünschte Schadstoffe aus dem Wasser filtert. Verabschiede dich von trüben Trinkwasser und überzeugt dich von unserem Favoriten!