Achtung, Brandgefahr! Dein Eufy Saugroboter könnte explodieren – So schützt du dich jetzt!

Saugroboter Akku Eufy

Alarmstufe Rot für Smart-Home-Fans: Dein Saugroboter könnte in Gefahr sein! Anker ruft zum Akkutausch bei beliebten Eufy-Modellen auf. Überhitzungsrisiken drohen – bist du betroffen? Entdecke alles über dieses dringende Sicherheitsproblem und was du jetzt tun musst!

In der Welt der Smart-Home-Geräte zeichnet sich eine besorgniserregende Wendung ab. Anker, bekannt für seine Saugroboter, hat ein Austauschprogramm für Akkus bestimmter Eufy Clean RoboVac-Modelle gestartet. 🚨👈😱

Das Problem: Die Akkus spezieller Produktionschargen bergen das Risiko zur Überhitzung!

Das kann zu Rauchentwicklung, Schmelzen oder sogar Entzündung führen und hat bei Nutzern weltweit Alarm ausgelöst. 😮

In diesem Artikel erfährst du alles über die Hintergründe, betroffene Modelle und die Schritte, die du als Besitzer eines solchen Geräts ergreifen solltest.

Überhitzungsgefahr bei Eufy Saugrobotern: Was du wissen und tun solltest

Anker hat ein Austauschprogramm für Akkus in bestimmten Eufy Clean RoboVac-Saugrobotermodellen gestartet. Diese Maßnahme wurde ergriffen, nachdem festgestellt wurde, dass Akkus aus der Produktionscharge 22D51, hergestellt in der Woche des 19. Dezember 2022, Anzeichen von Überhitzung zeigen können.

Diese Überhitzung birgt das Risiko von Rauchentwicklung, Schmelzen und im schlimmsten Fall von Entzündung. ☝️

Betroffen sind Akkus aus der Produktionscharge 22D51, hergestellt in der Woche des 19. Dezember 2022!

Betroffene Modelle und wie du sie identifizierst

  • Eufy RoboVac 11S (T2108)
  • Eufy RoboVac 11S Max (T2126)
  • Eufy RoboVac 15C Max (T2128)
  • Eufy RoboVac G10 Hybrid (T2150)
  • Eufy RoboVac X8 Hybrid (T2261)
  • Eufy Clean X9 Pro (T2320)
  • Eufy RoboVac Ersatz-Akku 2600mAh (T2908)
  • Eufy RoboVac Ersatz-Akku 5200mAh (T2937)

Wenn du eines dieser Modelle zwischen dem 1. April 2023 und dem 22. August 2023 gekauft hast, solltest du unbedingt die Seriennummer deines Geräts überprüfen. Diese findest du auf der Unterseite des Geräts oder unter dem QR-Code auf dem Akku.

  1. Suche die 16-stellige Seriennummer auf der Unterseite des Roboters
  2. Klicke auf die Anker Website und gib die Seriennummer ein, um zu sehen, ob du betroffen bist!
Wenn und ob du betroffen bist, kannst du auf der Anker Website direkt erfahren. Gib hier die Seriennummer ein und du erhältst in wenigen Sekunden das Ergebnis!

Was kann ich tun, wenn ich einen Eufy Saugroboter mit betroffenem Akku besitze?

Falls dein Gerät betroffen ist, empfiehlt Anker, den Betrieb des Saugroboters sofort einzustellen und den Akku zu entfernen.

Anker bietet dir einen kostenlosen Ersatzakku an. Die Überprüfung der Seriennummer und die Anforderung eines Ersatzakkus können über die Anker-Website erfolgen.

Sicherheitsmaßnahmen und Kundensupport

Anker hat betroffene Kunden proaktiv per E-Mail und über die Eufy Clean App kontaktiert. Es wird dringend empfohlen, den Saugroboter nicht weiterzuverwenden, bis der Ersatzakku eingetroffen und eingesetzt ist.

Für weitere Unterstützung und Anweisungen kannst du dich an den Kundenservice von Anker wenden: support@eufy.com

Mein Fazit

Achtung: mit solchen Meldungen ist nicht zu spaßen! Kontrolliere so schnell wie möglich, ob du von der Eufy Saugroboter Akku Problematik betroffen bist oder nicht! Drehe den Saugroboter um und lies die Seriennummer ab.

Die gute Nachricht zum Schluss: Weltweit sind nur 0,07 % der Litium-Ionen-Akkus von Eufy Saugrobotern betroffen und zeigen Anzeichen von Überhitzung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

1 × fünf =