Roboter für 5 Jährige: Check & Empfehlung

Roboter für 5 Jährige

Ein neues, smartes Spielzeug für den Nachwuchs soll’s sein? Dann ist heute dein Glückstag! Ich habe für dich mehrere Roboter für 5 Jährige recherchiert und stelle dir meine Favoriten vor. Dies Robos sind ideal für Kids und wecken ihr Interesse für Robotic. Mein persönlicher Favorit ist der Lexibook Powerkid!

Du bist mega in Eile, weil du ein Last Minute Geschenk brauchst? Dann verrate ich dir rasch meine persönlichen Empfehlungen. Wenn du mehr über diese Roboter wissen möchtest, findest du weiter unten ganz detaillierte Beschreibungen. Diese drei Spielzeug-Roboter kann ich dir wärmstens empfehlen:

  1. Lexibook Powerkid
  2. Botley 2.0 von Learning Resources
  3. Dash Wonder Workshop DA03

So findest du den besten Roboter für 5 Jährige

Besonders für jüngere Kinder ist es häufig schwer, das richtige Geschenk zu finden. Soll es wie immer das übliche sein wie Kleidung, ein Bilderbuch oder ein Ball?

Doch warum nicht mal etwas Ausgefalleneres, wie ein Roboter für 5 Jährige? 🙂 🤖

So ein Spielroboter ist weit mehr als ein einfaches Spielzeug. Er ist ein echtes Lernutensil, mit dem die Entwicklung des Kindes stark gefördert werden kann.

Mit solchen smarten Toys unterstützt du dein Kind in Bezug auf Kreativität, Koordination und Spielfreude. Ein Spielzeug-Roboter weckt Neugierde an Technik und sollte Einzug in jedes Kinderzimmer halten – sowohl bei Jungen als auch Mädchen. ☝️

Einfache ferngesteuerte Modelle gibt es bereits für Kinder ab etwa 3 Jahren, programmierbare Roboter mit umfangreichen Funktionen hingegen erst ab frühestens 6 Jahren.

Für eine ordentliche Recherche würdest du jetzt viele Stunden brauchen. Ich nehme dir diese Arbeit ab, weil ich selbst ernannter Experte in dem Bereich bin. Ich habe nämlich erst kürzlich einen tollen Spielzeug-Roboter für den Sohn eines Freundes gekauft. Mann, was hat sich der kleine André gefreut, als er sein Geburtstagsgeschenk auspacken durfte.

Ich habe den Prozess des Suchens und Vergleichens also gerade hinter mir und weiß, wie kompliziert die Auswahl ist. Aber du hast Glück, denn im Vergleich zu mir, kannst du dir sehr viel Zeit sparen. Ich verrate dir jetzt nämlich meine persönlichen Geheimtipps!

Wirf doch gleich einen Blick auf meinen Favoriten, den Lexibook Powerkid!

Du bist hier richtig, wenn

  • das Kind sich für Roboter begeistern lässt,
  • du auf der Suche nach einem Geschenk für Kinder bist, das nicht 0815 ist,
  • dir beim Spielen auch der Lerneffekt wichtig ist.

Das Wichtigste über Roboter für 5 Jährige auf einen Blick

In diesem Artikel halte ich alles fest, was ich bei meiner Recherche für André herausgefunden haben. Ich stelle dir Modelle vor, die bei mir in die engere Auswahl bekommen sind und verrate dir, was sie so besonders macht.

Das musst du über Spielzeug-Roboter für 5 jährige Kinder wissen:

  • Spielend lernen: Kinder lernen mit Robotern grundlegende physikalische Konzepte und entwickeln ein Gefühl fürs Programmieren. Und das alles, während sie spielen und ohne es zu merken.
  • Programmierbarkeit: Ob Musik, Licht, Ton oder Bewegungen – Kinder lieben es, Robotern eine persönliche Note zu verleihen. Achte auf spannende Funktionen, die zu den Interessen deines Kindes passen.
  • Robustheit: Die besten Funktionen und das netteste Design helfen wenig, wenn der Roboter nichts wegstecken kann. Filigrane Bauteile kannst du dir bei Robotern für 5-Jährige sparen.

Die beliebtesten Lernroboter für 5 Jährige

Hier findest du Spielroboter für Kinder ab 5 Jahren, die weitaus mehr können als nur zu unterhalten. Sie helfen deinem Kind dabei, spielerisch in die Welt der Technik einzutauchen.

Diese drei Modelle kann ich dir ganz besonders ans Herz legen. Sie haben in vielen unabhängigen Tests mit Bravour bestanden und schon viele Kinderaugen zum Strahlen gebracht.

Der Profi für smartes Lernen

Lexibook Powerkid
Inklusive Fernbedienung
Dieser Roboter hilft deinem Kind dabei, erste Erfahrung mit Coding und Technik zu machen, und zwar ganz spielerisch. Singen, tanzen, sprechen in Deutsch und Englisch. Mit 450 Rätselspielen und 10.000 Geschichten.
Hinweis: Diese Box enthält Affiliate-Links (Bilder, Titel, Buttons). Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Mehr dazu

Das Modell, das mich am meisten überzeugt hat, ist der Lexibook Powerkid. Die folgenden Punkte haben herausgestochen:

Der smarte Roboter lernt deinem Kind auf unterhaltsame Weise Coding und ein Gefühl für Technik zu entwickeln. Dafür stehen verschiedene Tasten zur Verfügung.

Es gibt unzählige Kombinationsmöglichkeiten, die deinem Kind die ersten Programmierschritte erleichtern.

Durch kinderfreundliches Aussehen und eine Fernbedienung kann der Roboter zum Singen, Tanzen und Bewegung gebracht werden.

Es gibt sogar verschiedene Schwierigkeitsgrade. Das Spielen mit dem Roboter kann also der Kindesentwicklung angepasst werden! Mit 450 Rätselspielen und 10.000 Geschichten wird dem Kind bestimmt nicht langweilig.

Der Preistipp für Sparfüchse

Top Produkt
Botley 2.0 von Learning Resources
Spielerisch programmieren lernen
Bei diesem Modell ist Spaß garantiert. Der Roboter lässt sich zusammenbauen und programmieren. Er kann sich in wenigen Schritten in einen Geist oder ein Polizeiauto verwandeln. Du kannst Lichter, Musik und Bewegungen steuern.
Preis: 98,26 EUR
87,94 EUR
(Stand von: 23.05.2024)
Hinweis: Diese Box enthält Affiliate-Links (Bilder, Titel, Buttons). Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Mehr dazu

Als zweiten Roboter für 5-Jährige habe ich den Botley 2.0 von Learning Resources für dich herausgesucht. Dieser Roboter kann alles, was Kinder lieben.

Durch seine leicht zu bedienende Fernbedienung, die großen Scheinwerferaugen und das kindliche Design, kommt er bei Kids ab 5 Jahren besonders gut an.

Lerne mit deinem Kind gemeinsam Programmierreihen aus bis zu 150 Einzelschritten und entdeckt lustige Überraschungen. Für das Programmieren brauchst du weder Tablet noch Smartphone. Entdeckt als Team 40 Programmierkarten, sechs doppelseitige Bodenplatten und 27 Hindernisbauteile.

Dieser Roboter ist somit bestens als erstes intelligentes Spielzeug für Kinder geeignet!

Hier kannst du dir einen Überblick über die Funktionen verschaffen:

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Der vielseitige Lernroboter für Kinder

Top Produkt
Dash Wonder Workshop DA03
Inklusive App
Dieser Roboter lernt Kindern ab 5 Jahren spielerisch erste Schritte im Programmieren. Er fördert logisches Denken und das Kombinieren von Ereignissen.
255,81 EUR
(Stand von: 23.05.2024)
Hinweis: Diese Box enthält Affiliate-Links (Bilder, Titel, Buttons). Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Mehr dazu

Nun stellen ich dir noch den Dash Wonder Workshop DA03 als Spielzeug für Kinder vor.

Dieser Roboter kann sich in alle Richtungen bewegen und reagiert per Sprachsteuerung auf Zurufe. Dadurch kann er Aufmerksamkeit und Koordination zwischen Händen und Augen fördern.

Durch die Sprachsteuerung kann der Roboter singen und tanzen. Dadurch erhält das Kind einen Spielpartner, der für stundenlangen Spaß sorgt.

Bedient wird der per Touch Steuerung. Dadurch muss das Kind kein kompliziertes Smartphone oder Tablet bedienen.

Dieses Modell ist also bestens für Kinder im Alter von 3 bis 9 Jahren geeignet.

Ich habe hier sogar ein Video für dich gefunden, in dem der Roboter ganz ausführlich erklärt wird.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Welche weiteren Spielroboter sind für Kinder geeignet?

Neben den drei vorgestellten Robotern, gibt es eine ganze Reihe weiterer Modelle, die 5-jährigen Kindern Spaß bereiten und ihre Neugierde wecken. Dazu zählen unter anderem:

Einfach toll: der erste eigene Saugroboter!

Top Produkt
Clementoni Galileo-Robotics
Der Saugroboter für Kinder
Mit diesem Baukasten kannst du mit deinem Kind seinen ersten Saugroboter bauen. Der Roboter kann Krümel, Schnipsel und Cornflakes einsaugen.
Hinweis: Diese Box enthält Affiliate-Links (Bilder, Titel, Buttons). Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Mehr dazu

Du möchtest dein Kind für Hausarbeit motivieren und das technische Verständnis verbessern? Wie wäre es, wenn ihr gemeinsam einen Saugroboter zusammenbaut?

Dieser Bausatz ist der perfekte Ausgangspunkt für einen Start in das Thema Robotik. Mit 5 Jahren wird dein Kind das alleine noch nicht schaffen, aber gemeinsam seid ihr ein unschlagbares Team.

Und zusätzlich macht das Helfen im Haushalt so viel Spaß, dass dein Kind gar nicht merkt, dass es Hausarbeit erledigt 😅

Und wer weiß, vielleicht legst du dir auch schon bald einen richtig guten Saugroboter mit Absaugstation und Wischfunktion zu! Wenn du Interesse hast, schau beim Artikel meines Kollegen Klaus vorbei: „Meine persönlichen Empfehlungen: Saug-Wischroboter mit Absaugstation!“

So habe ich die passenden Roboter für 5 Jährige gefunden

Damit du den besten Spielroboter für deine Kids finden kannst, habe ich mich für dich umgesehen. Ich habe viel Zeit damit verbracht, das Internet zu durchforsten, Bewertungen zu lesen, mir Reviews anzusehen, Kommentare auszuwerten, Herstellerangaben zu überprüfen und Online-Shop-Beschreibungen zu lesen.

Daraus habe ich eine Tabelle mit wichtigen Punkten erstellt und die Roboter in dieser Tabelle eingetragen – perfekt, um sie miteinander vergleichen zu können.

Aus all diesen Kriterien habe ich schließlich meine persönliche Reihung festgelegt:

  • Qualität und Verarbeitung
  • Einfache Bedienbarkeit
  • Kreatives Spielerlebnis
  • Sicherheit
  • Spielerlebnis mit Lerneffekt
  • Hochwertiges Material
  • Preis-Leistungs-Verhältnis

Dafür habe ich Reviews und Kundenmeinungen gelesen, Anleitungen der Hersteller analysiert und Beschreibungen gecheckt.

Ein Punkt, der mir besonders wichtig ist und war: Sicherheit! Ich habe auf Zertifikate geachtet. Aber bitte lasse dein Kind den Roboter trotzdem nicht alleine aufbauen.

Mein Reihung

  1. Lexibook Powerkid
  2. Botley 2.0 von Learning Resources
  3. Dash Wonder Workshop DA03

Was macht einen guten Roboter für 5 Jährige aus?

Geschenke wollen gut überlegt werden. Wenn sie jedoch nicht nur schön anzusehen sind, sondern auch die Kreativität und die Lust zu lernen fördern sollen, dann lohnt sich ein Roboter für 5 Jährige.

Darauf musst du beim Kauf achten:

  • Einfache Bedienbarkeit
  • Interaktives Spielerlebnis
  • Spielendes Lernen
  • Steuerung

Einfache Bedienbarkeit

Ein Geschenk für Kinder muss einfach bedienbar sein. Das Zusammenbauen soll nicht zu kompliziert sein und auch die Bedienung muss kindgerecht gestaltet sein. Das ist bei allen vorgestellten Modellen der Fall und war mir sehr wichtig!

Die Roboter können entweder per App gesteuert werden oder noch einfacher mit einer Touch-Steuerung. Manche lassen sich programmieren und ziehen dann das vorgegebene Programm durch. Die Kinder lernen, dass der Roboter bestimmte Befehle ausführt, wenn sie sie ihm geben. Sehr spannend zu beobachten!

Tipp: Das Steuern per Berührung macht den Kindern in diesem Alter besonders viel Spaß.

 

Die Benutzeroberfläche und die Bedienung sind sehr einfach gehalten, sodass dieses Modell besonders gut für Kinder geeignet ist. Der Lerneffekt wird noch erheblich verstärkt bei Roboter-Bausätzen, vor allem bei etwas älteren Kindern.

Sowohl für kleinere als auch größere Kinder gilt: Die Bestandteile müssen besonders robust sein. Sie sollten nicht sofort kaputtgehen, wenn sie mal zu Boden fallen.

Einen optimalen Mix bieten Modelle, die eine Kombination aus Unterhaltung und ersten einfachen Programmierkenntnissen vereinen.

Die Anforderungen sind also hoch.

 

Interaktives Spielerlebnis

Der Roboter soll als Spielpartner für das Kind funktionieren. Das macht er durch eine interaktive Steuerung, indem er etwa auf Zurufe reagieren kann. Einige Robos haben eine Sprachaufzeichnung und können wiederholen, was das Kind gesagt hat. So können sogar einfache Gespräche zwischen dem Kind und dem Roboter möglich sein.

Die Funktion Musik abzuspielen, zu der der Spielroboter tanzen kann, ist ebenfalls sehr wichtig. Durch diese Fähigkeit schafft es so ein Roboter Kinder über einen längeren Zeitraum zu beschäftigen. Die vielen Möglichkeiten des Spielens machen einen Spielroboter auch nicht schnell langweilig.

Kinder sind mit 5 Jahren noch sehr leicht ablenkbar und können sich nicht lange auf eine Sache konzentrieren. Wenn der Roboter aber mit Licht und Musik daherkommt, ist ihre Aufmerksamkeitsspanne deutlich länger, haben Studien gezeigt.

Spielend Lernen

Das Spielen mit einem Roboter fördert mehrere Fähigkeiten des Kindes. Die Koordination wird durch die verschiedenen Bedienmöglichkeiten gefördert. Kreative Arbeit ist beim Zusammenbauen zu finden.

Außerdem werden sogar schon kindgerechte Programmierfähigkeiten gefördert. Das Wiedergeben von Befehlen des Roboters kann für ein Staunen in Kinderaugen sorgen. Dieses Staunen ist in Zukunft häufig der Ursprung für die weitere Interessenentwicklung des Kindes.

Wer weiß, vielleicht ist dein Kind schon bald der nächste Roboter-Experte und erinnert sich später mal an eine tolle Kindheit mit ersten Berührungspunkten im zarten Alter von gerade mal 5 Jahren zurück.

Wenn dein Kind ein bisschen älter ist, könnt ihr den echten Saugroboter gemeinsam programmieren, Putzpläne erstellen und euch überlegen, wo der Robo überall putzen darf und wo nicht.

Steuerung

Spielzeugroboter für Kinder lassen sich auf unterschiedliche Weisen steuern. Manche haben eine Fernbedienung, bei anderen kommt das Smartphone zum Einsatz. Überlege dir, ob du möchtest, dass dein Kind dein Smartphone benötigt.

Einige Modelle reagieren auch auf Zurufe und Gesten und können dadurch gesteuert werden. Andere wiederum können nur gar nicht direkte gesteuert werden, sondern werden vorab programmiert und führen anschließend die Aufgaben aus.

Hier musst du abschätzen, was für das Kind am interessantesten ist. Ich persönlich bin ja in diesem Alter nicht so der Smartphone-Fan. Denn ich würde mein Smartphone niemals mit dem Kind alleine lassen – und das bedeutet im Umkehrschluss, dass das Kind nicht alleine mit dem Roboter spielen kann. Für mich geht das ein wenig am Sinn vorbei.

Was ich damit sagen möchte: Mache dir vorab einfach Gedanken, welche Art der Steuerung du dir wünschst.

Funktionen

So unterschiedlich wie Kinder in diesem Alter sind, so vielfältig sind auch die Modelle und die Funktionen der Roboter. So ziemlich alle Roboter haben einen Antrieb, der sie entweder mit Rädern, Raupenbändern oder „Beinen“ fortbewegt.

Ebenso sind sehr viele mit Lichtmodulen ausgestattet, die für blinkende Scheinwerfer oder Augen sorgen. Ob du eine Audiofunktion mit Musik und Geräuschen haben möchtest, dass solltest du dir gut überlegen. Vor allem Modelle mit Musik können ziemlich anstrengend für die Eltern werden.

Etwas teurere Modelle haben eine Gesichtserkennung, die unterschiedlich auf Personen reagiert. Wieder andere Spielroboter für 5 Jährige können Aufgaben erfüllen und lernen dem Kind, wie es diese Aufgaben programmieren muss.

Die Auswahl ist beinahe unendlich. Überlege dir gut, in welche Richtung du etwa gehen möchtest.

Achtung: Saugroboter und Kinder – das musst du beachten!

Meine Reihung

  1. Lexibook Powerkid
  2. Botley 2.0 von Learning Resources
  3. Dash Wonder Workshop DA03

Kaufberatung: Spielroboter für 5-jährige Kinder – das musst du beachten

Nicht jeder Roboter ist für jedes 5-jährige Kind geeignet. Lass dir ein wenig Zeit bei der Auswahl, um die richtige Entscheidung zu treffen. Hier ein paar wichtige Kriteiren, die du vor dem Kauf beachten solltest.

Denn welcher Robo-Freund für deine Kinder geeignet ist, hängt auch ab von:

  • der Reife des Kindes
  • Interesse des Kindes
  • Robustheit des Geräts

Reife des Kindes

Nur weil ein Kind 5-Jahre alt ist, heißt das noch nicht, dass Modelle für 5-Jährige tatsächlich passend sind. Einige Kinder sind in diesem Alter motorisch und geistig schon weiter, die kommen gut mit Modellen für 6- oder 7-Jährige zurecht.

Andere legen nicht so viel Wert darauf, die Fahrtrichtung am Gerät programmieren zu können. Sie passen über Programmierfunktionen lieber Musik und blinkende Lichter an.

Interesse des Kindes

Passend zum vorherigen Punkt, spielt natürlich auch das Interesse des Kindes eine sehr große Rolle. Viele hatten bis jetzt noch keine Berührungspunkte zu Technik. Sie werden sich eher über einfache Modelle freuen.

Für Kinder, die fasziniert sind, Knöpfe zu drücken und Einstellungen vorzunehmen, darf es gerne etwas komplizierter werden.

Und man würd es kaum glauben: Aber auch die Lieblingsfarbe spielt bei Kindern eine große Rolle.

Robustheit des Geräts

So ein Spielzeug muss ganz schön viel aushalten. Filigrane Teile haben in einem Spielroboter für 5-Jährige nichts verloren.

Gleichzeitig spielt natürlich das Design eine große Rolle. Deshalb sind viele Spielroboter menschenähnlich oder erinnern an Tiere. Der Roboter braucht zumindest Augen, damit sich die Kinder etwas darunter vorstellen können und eine Bindung zum Gerät aufbauen. Es lohnt sich, darauf Wert zu legen.

Checkliste Roboter für 5-jährige Kids kaufen

Was macht einen Roboter für Kinder interessant? Lass uns das mal im Detail ansehen.

Befehle ausführen

Modelle, die eigenständig Befehle ausführen können und so mit deinem Kind in Kontakt treten, sind besonders spannend. Dies kann durch Sprachbefehle erfolgen, die dein Kind dem Spielzeug gibt.

Der Roboter führt sie aus, was für Faszination und spielerisches Lernen sorgt. Der Roboter kann aber auch in der Lage sein, Bewegungsabläufe auszuführen.

Selbst sprechen

Einige Modelle können sogar sprechen, Geräusche von sich geben oder aber auch Musik hören. Lichteffekte verleihen dem Ganzen noch mehr Spaß.

Manche Roboter lassen durch Gesichtsausdrücke auch ihre aktuelle Stimmung erkennen, sodass dein Kind nachdenken muss, wie es die Laune des Roboters ist.

Programmierbarkeit

Für ältere Kinder gibt es Roboter, die erst programmiert werden müssen.

Diverse Roboterbaukasten Systeme zählen dazu. Dabei ist viel Bastelarbeit erforderlich. Dein Kind kann hierbei seine motorischen Fähigkeiten vertiefen und sich kreativ ausleben. Ein solcher Baustein kann eine gute Wahl für Ihr Kind sein, wenn es gerne neue Dinge probiert oder Herausforderungen sucht.

Unsere Reihung

  1. Lexibook Powerkid
  2. Botley 2.0 von Learning Resources
  3. Dash Wonder Workshop DA03

Warum sollte ich einen Roboter für 5-Jährige kaufen?

Kinder erhalten ein grundlegendes Verständnis für physikalische Regeln durch Spielzeugroboter und wissenschaftliche Information ist praktisch sowie anschaulich. Physikalische Konzepte wie die Gravitation oder Fliehkräfte sind sofort an dem Roboter zu sehen.

Die ersten Spielzeugroboter sind für Kinder zwischen drei und sechs Jahren interessant. Die Roboter, die für dieses Alter geeignet sind, bieten eine begrenzte Anzahl an Funktionen, um die Kleinen nicht zu überfordern.

Nicht jeder Roboter ist für alle Kinder gleichermaßen geeignet. Daher ist es zweckmäßig, die Herstellerangaben auszulesen. In der Regel wird eine Altersempfehlung angegeben.

Spielroboter für 5 Jahre altes Kind kaufen: Diese Fragen musst du dir stellen

Du bist dir noch nicht ganz sicher, welcher Roboter für dein 5-Jähriges geeignet ist? Welcher ist der beste Spielroboter für 5 Jahre alte Kinder? Das kannst du im Endeffekt nur selbst herausfinden, aber ich helfe dir dabei, die richtigen Fragen zu stellen.

Es gibt ein paar Kriterien, die du beachten solltest, wenn du den perfekten Roboter auswählen möchtest. Dabei ist es ganz egal, ob es sich um ein Markenspielzeug handelt oder nicht, viel mehr zählen die Funktionen.

Mit diesen Fragen solltest du dich auseinandersetzen:

  • Was kann man bei dem Roboter programmieren?
  • Verfügt er über Tonausgabe und Musik? Möchte ich das?
  • Hat der Roboter Rätselspiele?
  • Wie kann man ihn steuern?
  • Wie viel bin ich bereit, auszugeben?
  • Handelt es sich um einen Tierroboter?
  • Sieht der Roboter ansprechend aus oder könnte er meinem Kind sogar Angst machen?
  • Wenn ich ein sehr günstiges Modell wähle: Muss ich Abstriche bei den Funktionen machen?
  • Gibt es eine App? Ist mir das wichtig?
  • Gibt eine Fernbedienung?
  • Kann mein Kind den Roboter selbst bedienen oder muss ich immer in der Nähe sein und helfen?
  • Wie reif ist mein Kind?
  • Für welche Themen interessiert sich mein Kind?
  • Ist das Spielzeug robust?
  • Kann der Roboter Befehle ausführen?
  • Gibt es eine Garantie? Wenn ja: Wie lange gilt sie?
  • Gibt es verschluckbare Kleinteile? Neigt mein Kind dazu?

Mein Fazit

Ein Roboter für 5 Jährige ist ein sehr gutes Geschenk für Kinder. Es ist etwas anderes als die üblichen Geschenke. Dadurch kann es auch etwas Besonderes sein, an das sich das Kind noch lange erinnert.

Durch das interaktive Spielen mit dem Roboter ist ein Kind für längere Zeit beschäftigt. Vielleicht findet es in diesem Roboter ja auch einen neuen Spielfreund?

Weiter werden beim Spielen mit einem Roboter noch mehrere Fähigkeiten gefördert. Das Spielen dient somit ganz nebenbei und unterbewusst auch als Lernprozess des Kindes.

Auf dem Markt gibt es viele verschiedene Modelle, doch am meisten überzeugt hat mich der Lexibook Powerkid. Hol dir deinen Favoriten und zaubere noch heute ein Lächeln ins Gesicht des Kindes!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

9 + elf =