Meinungen von Nutzern

Die ehrlichsten Bewertungen für einen Putzroboter bekommt man immer von Leuten, die das Gerät schon länger im Einsatz haben. In ihren Bewertungen kannst du direkt nachlesen, was ihnen am Modell gefällt und wo sie Nachbesserungsbedarf sehen.

Hier kannst du dir die Bewertungen und Meinungen von Nutzern ansehen, die den Ecovacs Winbot W1 Pro getestet und ihn schon länger im Einsatz haben: Kundenbewertungen jetzt lesen.

Die wichtigsten Merkmale

Modellname Ecovacs Winbot W1 Pro
Saugkraft 2800 Pa
Navigation Win Slam 3.0
Größe Wassertank 60 ml
Besonderheiten Randerkennung, Cross Sprühfunktion, 3 einstellbare Modi

Wenn du mehr über die technischen Daten erfahren möchtest, kannst du dir alle Produktspezifikationen im Detail ansehen.

Vor- und Nachteile

Der Ecovacs Winbot W1 Pro wird in vielen Tests gelobt. Ich fasse hier für dich zusammen, was du unbedingt über ihn wissen musst. Das sind die Vor- und Nachteile, des Geräts:

Vorteile

  • Kreuzsprühtechnologie
  • Intelligente Routenplanung
  • Zuverlässige Navigation
  • Hochwertig verarbeitet
  • Auch für Spiegel, Duschwände und Fliesen geeignet
  • Hinterlässt keine Schlieren beim Putzen
  • Entfernt auch hartnäckigen Schmutz
  • Steuert autonom über die Glasflächen

Nachteile

  • Lohnt sich weniger für kleine Fenster
  • Hat Probleme mit schrägen Fenstern

Lieferumfang

Im Lieferumfang des Ecovacs Winbot W1 Pro findest du alles, was du brauchst, um direkt loszulegen. Der Roboter und sein Zubehör kommen in einer schicken, grauen Tragetasche, die aussieht wie eine Laptoptasche – praktisch und stilvoll zugleich.

  • Tragetasche
  • Fensterputzroboter
  • Netzteil
  • Sicherungsseil
  • 2 Reinigungstücher
  • Reinigungsmittel
  • Messbecher
  • Bedienungsanleitung

Neben dem Roboter selbst sind ein Netzteil, ein Sicherungsseil für die Sicherheit bei der Arbeit in Höhen, zwei Reinigungstücher, Reinigungsmittel für den Start, ein Messbecher und eine Bedienungsanleitung dabei.

Die Anleitung hilft dir, den Winbot W1 Pro schnell und ohne Vorkenntnisse einsatzbereit zu machen. So ist der Start mit dem Fensterputzroboter ganz einfach und du kannst dich auf saubere Fenster freuen.

Du findest den Glasputzroboter in diesen Robo Freunde Beiträgen

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von SMART HOME-ECOVACS MONTENEGRO (@smarthome.co.me)

Ecovacs Winbot W1 Pro: Testberichte und Kunden-Meinungen

Der Ecovacs Winbot W1 Pro ist einer der wenigen Fensterputzroboter, die wirklich über viele Funktionen verfügen und mit Sensoren ausgestattet sind. Er macht auch optisch wirklich was her – es ist also kein Wunder, dass es über den Ecovacs Winbot W1 Pro Tests und Erfahrungsberichte in großer Menge gibt.

Es gibt schriftliche Berichte, Videos, Fotos, Foreneinträge und jede Menge Bewertungen in Online-Shops.

Ich habe mir die wichtigsten Reviews angesehen und fasse hier die Meinungen zum Fensterreinigungsroboter für dich zusammen. Lass uns gemeinsam herausfinden, was Nutzer wirklich von diesem Gerät halten und ob sie es empfehlen können.

Optik und Design

Der Ecovacs Winbot W1 Pro fällt durch sein modernes, minimalistisches Design auf. Er ist größtenteils in einem schlichten, aber eleganten Hellgrau gehalten. Farblich hebt sich nur der hellbraune Gurt ab, mit dem du ihn an die Scheibe kleben und ihn später auch entfernen kannst.

Mit seinen Maßen von 27x27x7,75 cm und einem Gewicht von 1,53 kg ist er kompakt und leicht genug, um problemlos an deinen Fenstern zu arbeiten.

Seine Form ist viereckig, was ihm hilft, Ecken und Kanten gründlicher zu reinigen als die Modelle der Konkurrenz.

An der Oberseite des Roboters befinden sich Bedienelemente, die einfach zu verstehen und zu nutzen sind. Von unten betrachtet, offenbart der Winbot W1 Pro seine Reinigungstechnologie: Hier sitzen die Putzvliese und die Technik, die ihm Halt auf der Glasfläche gibt.

Du kannst außerdem die zwei Raupenbänder sehen, die ihm dabei helfen, sich auf der Fläche fortzubewegen. In der Mitte sitzt der Saugmechanismus, der ihm dabei hilft, sich mit Unterdruck an die Glasfläche zu saugen und nicht herunterzufallen.

Ein Kabel für den Stromanschluss sorgt dafür, dass ihm nie die Energie ausgeht, während er seine Arbeit verrichtet. Dieses Kabel ist lang genug, um ihm einen großen Arbeitsbereich zu ermöglichen, ohne dass du ständig umstecken musst.

Wie hält er auf den glatten Flächen?

Der Ecovacs Winbot W1 Pro nutzt Unterdruck, um sich an der Scheibe festzuhalten. Dieser Unterdruck wird durch eine starke Saugkraft erzeugt, die der Roboter entwickelt, sobald er eingeschaltet und gegen die Fensterscheibe gesetzt wird.

Du findest den Mechanismus unten in der Mitte des Roboters, da, wo das Reinigungstuch ausgespart wird.

Dank dieser Technologie kann der Winbot sicher auf der Glasoberfläche navigieren, ohne herunterzufallen. Selbst bei der Reinigung von außen bleibt er zuverlässig haften.

Einsatzgebiete

Der Roboter kann aber viel mehr als nur Fenster putzen. Du kannst ihn für diese Oberflächen nutzen:

  • Fenster
  • Spiegel
  • Duschwände
  • Türen
  • Fliesen
  • und Natursteine

Wie der Ecovacs Winbot W1 Pro im Test auf verschiedenen Flächen abschneidet?

Kurz gesagt:

  • Auf Fenstern sehr gut
  • Auf Spiegelflächen und Duschwänden sehr gut
  • Auf Fliesen auch gut, solange es sich um glatte Fliesen handelt. Wenn du raue Fliesen hast, dann könnte es für ihn schwierig werden, die Saugkraft zu halten.

Seine Sensoren helfen ihm zu erkennen, wenn die Fliesen enden – so fährt er nicht auf die Wand.

Fenster sind ohnehin kein Problem für ihn. Er bevorzugt große, durchgehende Fenster. Du kannst ihn aber auch auf klassischen Fenstergrößen einsetzen. Ebenso kann er geneigte Dachfenster putzen.

Nur vollkommen Überkopf klappt nicht – weil die Navigation versagt. Möchtest du dennoch eine horizontale Fläche von ihm putzen lassen, kannst du ihn mit der App für die Fläche steuern.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von ECOVACS Deutschland (@ecovacs_deutschland)

Ecovacs Winbot W1 Pro: Inbetriebnahme

Wer noch nie einen Fensterroboter in den Händen hatte, der wird sich über die Bedienungsanleitung freuen. Sie ist dank ihrer Illustrationen sehr einfach zu verstehen.

Ecovacs verspricht, dass man ihn auch beim ersten Versuch und ohne nennenswerte Kenntnisse problemlos selbst installieren kann.

Dabei hilft dir die Ecovacs App.

Spezifikationen Details
Stromkabel Länge 4,7 m
Sicherungskabel Länge 1,5 m
Notfallakku Laufzeit 30 min

Um den Roboter starten zu können, muss man ihn mit dem Stromkabel ans Netz anstecken. Dafür ist das Kabel insgesamt 4,7 Meter lang. Das gibt dir mehr als genug Freiheit, ihn auch in weiter Entfernung Fenster putzen zu lassen.

Und ganz wichtig: Bevor du den Roboter zum ersten Mal putzen lässt, musst du den Notfallakku vollständig aufladen! Das dauert etwa zwei Stunden. Stecke die beiden Netzteile an der Steckdose und am Roboter an.

Fensterputzroboter haben keinen Akku, sondern sind in 90 % der Fälle mit einem Stromkabel ausgestattet. Sie haben allerdings einen Notfallakku, der den Roboter bei einem Stromausfall mit Energie versorgt.

Die Absturzsicherung

Das Sicherungskabel misst 1,5 Meter. Es bietet zusätzliche Sicherheit, indem es den Roboter bei einem möglichen Absturz sichert, besonders praktisch bei hohen Fenstern oder Einsatzorten über dem Erdgeschoss. Bringe es unbedingt an!

Akku geladen, Roboter angesteckt? Jetzt musst du noch die Reinigungslösung einfüllen und das Wischtuch befeuchten.

Halte den Roboter jetzt 3 Sekunden gegen die Scheibe, er saugt sich an und beginnt mit dem Putzen. Fürs Pausieren drückst du 5 Sekunden lang den On-Offknopf.

  • Notfallakku laden
  • Netzkabel anschließen
  • Behälter füllen
  • Wischtuch mit Wasser befeuchten
  • Sicherungsseil befestigen
  • Hauptschalter betätigen
  • Roboter gegen die Scheibe halten. Er startet.

Die Inbetriebnahme in der Praxis

Daniela erklärt: „Um den Roboter schlussendlich starten zu können, musst du den Netzschalter an der Unterseite auf ‚I‘ stellen. Wenn du ihn jetzt gegen eine Fensterscheibe hältst, saugt er sich daran fest und beginnt mit der Reinigung.“

Das sagt Nutzerin Alana in ihrem Ecovacs Winbot W1 Pro Test über die ersten Minuten mit dem Roboter: „Ich habe die App vor allem für die Einrichtung verwendet. Ich habe sie danach installiert gelassen, weil man den Roboter damit aus der Ferne steuern kann, wenn das Fenster mal irgendwo sehr schmutzig ist.“

Nachdem sie ihre Scheiben mehrmals hat putzen lassen, weiß sie nun genau, dass es sich für sie lohnt: „Meine Wohnung hat eine türhohe, dreiteilige Fensterfront.“

Daniela hat sich die Absturzsicherung noch mal genau angesehen und zum Glück noch nicht gebraucht: „Während unseres Tests gab es keine einzige Situation, der der Roboter abzustürzen drohte. Die Absicherung funktioniert in Form eines Seils und Karabiners. Zusätzlich kommt aber auch der Notfallakku zum Einsatz.“

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Stefanie & Sebastian Henderson (@the.hendersons)

Wie funktionieren Steuerung und Navigation?

Der Ecovacs Winbot W1 Pro navigiert clever über deine Fenster. Sein Gehirn, die WIN-SLAM 3.0 Technologie, scannt erst mal, wie groß das Fenster ist. Dann legt er los.

Er hat Sensoren, die verhindern, dass er den Halt verliert, sogar bei Fenstern ohne Rahmen (also auch Spiegeln). Du kannst ihn mit der App steuern, egal, ob du auf dem Sofa chillst oder in der Küche bist.

Der Winbot zieht dann gerade Bahnen auf der Scheibe. Viele andere Geräte navigieren im Zufallsmodus, er geht aber mit gezielter Steuerung vor. Er fängt in einer Ecke an und macht seine Runden, bis alles glänzt.

Er hat Ecksensoren, mit denen er innerhalb von 0,02 Sekunden erkennt, dass er sich einer Ecke oder dem Rand nähert. Sie zwingen ihn zu einem Richtungswechsel.

Wenn die Fläche geputzt ist, kehrt er an die Stelle zurück, an der du ihn abgesetzt hast. Der Roboter wartet hier, dass du ihn abnimmst und auf die nächste Scheibe platzierst. In der App kannst du einstellen, dass er eine Sprachmitteilung von sich gibt, so weißt du, dass du ihn umsetzen musst.

Mit der App den vollen Leistungsumfang nutzen

Erst, wenn du die App installierst hast, bekommst du Zugriff auf alle Möglichkeiten. Du kannst darin etwa auswählen, ob die Fläche schnell oder extra gründlich geputzt werden soll. Ebenso gibt es eine punktuelle Reinigung.

Du kannst auch auswählen, dass die Scheibe nur 1x oder 2x gereinigt werden soll.

Im Test

„Bis auf gewisse Testläufe habe ich vollkommen auf die App Steuerung verzichtet. Der Winbot kommt alleine gut zurecht und orientiert sich problemlos“, erklärt Alana.

Während er putzt, liegt sie mit einem Buch auf der Couch oder spielt Playstation: „Alle 5 Minuten setze ich den Winbot von einer Scheibe auf die nächste.“

Dass man die App nicht zwingend nutzen muss, erklärt Daniela: „Er funktioniert auch ohne. Aber der Roboter hat keine Fernbedienung und führt ohne App nur die Auto-Reinigung aus.“

Sie hat nicht nur einen Ecovacs Winbot W1 Pro Test durchgeführt, sondern ihn viele Wochen auf verschiedenen Glasflächen getestet: „Ich bin mit der Navigation sehr zufrieden. Manchmal ist der Roboter nicht zum Ausgangspunkt zurückgekehrt, aber das war eher die Ausnahme. Ich habe schon mehrere Fensterputzroboter getestet und empfinde die Navigation bei diesem Modell sehr fortschrittlich.“

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Putzleistung

Bevor es losgeht, musst du noch Reinigungsmittel einfüllen. Sein Tank für das Reinigungsmittel fasst 60 ml. Du kannst da entweder Wasser oder das spezielle Reinigungsmittel von Ecovacs reinmachen. Im Lieferumfang findest du einen Messbecher, damit du beim Einfüllen das Überlaufen verhinderst.

Am besten hältst du dich an das offizielle Mittel, um beste Ergebnisse zu erzielen und den Roboter zu schützen. Hartnäckige Flecken kann er mit einer smarten Sprühtechnologie aufweichen.

Du kannst aus den drei Reinigungsmodi wählen:

  1. Schnellreinigung
  2. Tiefenreinigung
  3. Fleckenentfernung

Im Vergleich zu den Vorgängermodellen hat er eine optimierte Saugleistung von 2.800 Pa.

Der Roboter erkennt die Größe der Fensterfläche und plant seinen Putzweg so, dass jede Ecke erreicht wird. Diese Kombination aus Sprühtechnologie und Bewegungsmuster sorgt dafür, dass der Roboter nicht nur leichte Verschmutzungen, sondern auch hartnäckigen Schmutz gründlich entfernt.

Die Mikrofasertücher spielen dabei eine wichtige Rolle. Sie nehmen den gelösten Schmutz auf und sollen laut Hersteller streifenfreie Sauberkeit hinterlassen. Für eine optimale Reinigungsleistung und um die Langlebigkeit des Geräts zu sichern, empfiehlt Ecovacs die Tücher regelmäßig zu waschen und bei Bedarf zu ersetzen.

Der Ecovacs Winbot W1 Pro arbeitet mit einer Lautstärke von etwa 74 bis 77 dB. Das ist vergleichbar mit einem Staubsauger.

Außenflächen putzen

Um die Scheiben von außen mit dem Ecovacs Winbot W1 Pro zu putzen, musst du nicht unbedingt das Fenster öffnen. Der Winbot ist so konzipiert, dass er sicher an der Außenseite der Fenster arbeiten kann.

Dank seines Sicherungskabels und der intelligenten Navigation ist er auch für die Außenreinigung gut gerüstet. Achte darauf, das Sicherungsseil zu verwenden, um den Roboter bei einem möglichen Absturz zu sichern, besonders wenn du in höheren Stockwerken putzt.

Der Ecovacs Winbot W1 Pro im Test – wie gut putzt er?

Alana gefällt die Putzleistung gut, weil sie hohe Fensterfronten hat, an die sie ohne einen Sessel gar nicht rankommen kann: „Nach dem Putzen habe ich ziemlich saubere Scheiben. Man kann es nicht mit einer händischen Tiefenreinigung vergleichen. Aber wenn man ihn alle 2-3 Wochen reinigen lässt, sind die Fenster immer sauber.“

Tobias berichtet in seiner Online-Shop-Bewertung von einem Haken: „Dort, wo man den Roboter von der Scheibe entfernt, bleibt ein Ansaugfleck.“ Dafür hat aber Silvia gleich eine Lösung: „Dann putz ihn einfach mit einem Mikrofasertuch weg“, antwortet sie auf seine Bewertung.

Um den Roboter nutzen zu können, muss man ihn manuell auf der Schiebe an- und absetzen: „Je kleiner die Fenster, desto schlechter der Aufwand zwischen Aufwand und geputzter Fläche“, gibt Alana zu denken.

Auch Daniela hat dazu noch eine Meinung: „Ich liebe meine großen Fensterflächen, sie sorgen für lichtdurchflutete Räume, wenn sie geputzt sind. Deshalb habe ich den Roboter auf unserer großen Hebe-Schiebetür getestet. Das funktioniert ganz wunderbar!“

Aber Daniela gibt auch zu bedenken, dass man solche Roboter nicht für extrem verschmutzte Flächen nutzen sollte. „Wenn du die Fenster schon jahrelang nicht mehr geputzt hast, musst du zuerst händisch ran. Setze den Roboter anschließend regelmäßig an, so sind die Scheiben immer sauber.“

Es ist aber nicht so, dass er stark verschmutze Flächen grundsätzlich nicht putzen kann. Dafür hat er ja die Sprühfunktion. Das Problem ist nur, dass das Wischtuch dadurch sehr schmutzig wird und er dann Schlieren zieht: „Du müsstest das Tuch bei sehr großen Flächen also mindestens 1x haändisch auswaschen.“

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Ibtissam Care (@ibtissam_care)

Technische Details

Spezifikation Details
Robotergröße (L/B/H) 270 x 270 x 77,5 mm
Robotergewicht 1.53 kg
Motortyp Brushless motor
Arbeitszeit pro Aufladung 60 ± 10 min
Geräuschpegel 72 ± 2 dBA
Arbeitsgeschwindigkeit 2min 50s ±10s
Nennleistung des Roboters 96 W
Minimale Fenstergröße 30 x 40 cm
Reinigungsmodus Schnellreinigung, Tiefenreinigung, Fleckentfernung
Sprühfunktion Ja, Cross-Sprühdesign in zwei Richtungen
App Steuerung Ja
Intelligente Routenplanung Ja
Ausschaltschutz Ja
Automatische Rückkehr zum Startpunkt Ja
Speicherung des Reinigungswegs Ja
Sprachmitteilungen Ja
Länge des Stromkabels 4,7 m
Länge des Sicherungsseils 1,5 m
Reinigungslösung 60 ml
Material Reinigungstuch Mikrofaser
Größe des Reinigungstuchs 262 x 262 mm
Bahnplanung WIN-SLAM 3.0

Für wen lohnt sich der Ecovacs Winbot W1 Pro?

Der Ecovacs Winbot W1 Proist ein Gewinn für alle, die große Fensterfronten zuhause haben und denen das Fensterputzen eher lästig ist.

Wenn du nicht gerne Zeit mit dem Putzen verbringst oder es einfach zu selten schaffst, bringt der Winbot frischen Wind in deine Routine.

Besonders, wenn du in einer Wohnung mit vielen oder schwer zugänglichen Fenstern lebst, zeigt der Roboter, was er kann.

Für den Preis von rund 350 Euro bekommst du einen fleißigen Helfer, der für saubere Scheiben sorgt, während du dich anderen Dingen widmest.

Den Ecovacs Winbot W1 Pro einem Test zu unterziehen, lohnt sich für dich, wenn du:

  • große Flächen mit Fensterfronten hast
  • Fenster oder Spiegel hast, die ziemlich groß ausfallen
  • Kinder hast, die immerzu an Balkontür und Co ihre Abdrücke hinterlassen
  • nicht gerne Fenster putzt
  • damit auch Fliesen oder Spiegel reinigen lassen möchtest

Für wen lohnt sich der Fensterroboter nicht?

Andererseits gibt es natürlich auch einige Anwendungsfälle, für die der Fensterputzer sich nicht eignet. Und zwar dann, wenn du

  • viele Fenster kleiner als Standard hast
  • spezielle Formen von Fenster hast (dreieckig, rund etc)
  • kopfüber-Fenster hast

Mein Fazit

Wenn du große Fensterflächen hast und kein Fan von Fensterputzen bist, dann kann sich lohnen, wenn du einen Ecovacs Winbot W1 Pro Test ins Leben rufst. Bei vielen Händlern kannst du das Gerät notfalls zurückgeben, falls es nicht mit deinen Scheiben klarkommt.

Installiere die App, um den Roboter auch an schrägen oder kopfübergeneigten Flächen nutzen zu können. Der Fensterroboter ist ein smarter Haushaltshelfer, der dir auch auf Duschwänden, Spiegeln, Fliesen und beim Putzen von Türen helfen kann – also einfach alle glatten Oberflächen.

Weniger geeignet ist er dafür auf kleinen Fenstern. Hier lohnt sich die Anschaffung nicht, weil du den Roboter ja jedes Mal händisch von einer Fläche auf die nächste setzen musst.

Ich wünsche dir viel Spaß beim Entdecken des Fensterputzroboters!