Der Pool ist gekippt: Was tun? (2022)

Pool gekippt

Wenn das Wasser im Pool gekippt ist, musst du rasch handeln. Es ist dann nicht mehr schön klar, sondern färbt sich grün. Jetzt vermehren sich Keime und Bakterien rasend schnell. So gehst du vor, wenn du gekipptes Poolwasser loswerden möchtest!

An welche Farbe denkst du, wenn du an sauberes Wasser im Pool denkst? Du hast jetzt bestimmt ein schönes Hellblau vor den Augen. Dabei ist das nur eine optische Täuschung. Das Wasser ist natürlich transparent.

Solange du durch das Wasser sehen kannst, ist alles gut. Beginnt es aber grünlich, gelblich oder trüb zu werden, dauert es nicht mehr lange, bis das Wasser im Pool kippt.

Der Boden und die Wände werden glitschig und in kürzester Zeit entstehen die ersten großen Algenfelder. Das ist nicht nur ein optisches Problem, sondern bietet die optimalen Bedingungen für Bakterien und Krankheitserreger.

Zusätzlich entwickeln die Algen unangenehme Gerüche. Jetzt ist rasches Handeln nötig, sonst ist das Wasser im Pool gekippt und alles zu spät.

Ist grünes Poolwasser gefährlich?

Wenn der Pool grün ist, muss etwas unternommen werden. Algenbefall ist nicht immer gesundheitsgefährdend, aber sie ziehen Keime, Insekten und Bakterien an. Das liegt daran, dass Algensporen eine gute Nahrungsquelle für Kleinstlebewesen sind. Diese Faktoren können einen ungünstigen Einfluss auf die Gesundheit haben.

Es ist extrem rutschig, wenn der Pool grüne Ablagerungen auf dem Boden hat. Das kann leicht zu Verletzungen führen. Außerdem ist die Sicht auf den Boden des Pools verdeckt, was bedeutet, dass Algenbefall vor allem für kleine Kinder gefährlich sein kann.

Und dass es sehr unappetitlich ist, wenn das Wasser im Pool gekippt ist, das ist nicht zu übersehen.

Was sind die Ursachen für grünes Poolwasser?

Vermehrtes Algenwachstum ist der häufigste Grund für einen gekippten Pool. Das liegt an einem Mangel an Desinfektionsmitteln (meist Chlor). Wenn dann noch hohe Temperaturen, viel Regen und eine häufige Nutzung des Schwimmbeckens hinzukommen, kann es schnell dazu kommen, dass das Wasser im Pool gekippt ist.

Viele Poolbesitzer fügen dem Wasser Algenbekämpfungsmittel wie Algizide zu. Wenn dies jedoch nicht in ausreichender Menge geschieht, können Algen zu einem Problem werden.

Das sind die häufigsten Ursachen für Algen im Wasser:

  • ph-Wert ist zu hoch oder zu niedrig
  • das Phosphatlevel ist zu hoch
  • Wetterwechsel: von heiß auf kalt
  • die Filteranlage ist verstopft
Die Ursachen für einen gekippen Pool sind sehr unterschiedlich. Du musst herausfinden, woran es liegt, um dieses Problem in Zukunft vermeiden zu können.

Fühlen sich die Wände und der Boden im Schwimmbecken glitschig an, dann handelt es sich ganz sicher um Algen.

Wie stark dein Pool von Algen befallen ist, erkennst du an der Farbe des Wassers. In hellgrünem Wasser hat sich die Alge gerade erst begonnen zu verbreiten. In dunkelgrünem Wasser ist die Algenvermehrung am Höhepunkt.

Wenn das Wasser sehr grün ist, spricht man umgangssprachlich davon, dass das Wasser im Pool gekippt ist.

Kann man den gekippten Pool retten?

Gekipptes Wasser ist ein Sammel-Begriff für unsauberes, vernachlässigtes, grünliches Poolwasser. Bis zu einem bestimmten Verschmutzungsgrad ist es noch möglich, den gekippten Pool mit Chemikalien zu retten.

Ist der Algenbefall sehr stark ausgeprägt, dann ist es oft sinnvoller von Anfang an das gesamte Wasser abzulassen, den Pool zu reinigen und neu zu befüllen.

Wenn der Sommer bald vorbei ist, kannst du das Wasser über den Winter stehen lassen und es im Frühjahr zur Bewässerung verwenden. Bis dahin sind alle Chemikalien vollständig abgebaut. Der Pool muss dann anschließend gründlich gereinigt und für die neue Saison vorbereitet werden.

Was machen, wenn der Pool gekippt ist?

Wenn dein Pool gekippt ist, gibt es ein paar Dinge, die du tun kannst, um das Problem zu beheben. Zunächst musst du das Becken mit Chlor schocken. Das tötet alle Algen ab, die das Problem verursachen. Als Nächstes musst du den pH-Wert und die Alkalinität des Wassers messen und sicherstellen, dass sie sich im richtigen Bereich befinden. Schließlich musst du die Poolpumpe kontinuierlich laufen lassen, um alle Algenpartikel herauszufiltern.

Aber lass uns das im Detail ansehen. Wir erklären dir, wie du Schritt für Schritt vorgehst, wenn sich das Poolwasser grünlich gefärbt hat.

Führe so schnell wie möglich diese Schritte dagegen durch:

  1. Pool reinigen und filtern
  2. Poolparameter überprüfen
  3. Stoßchlorung
  4. Poolpumpe starten

Pool reinigen und filtern

Wenn der Pool gekippt ist, muss es schnell gehen. Zuerst musst du alle groben Verschmutzungen wie Insekten, Blätter und Ähnliches mit einem Kescher entsorgen. Hier gilt: je feiner die Maschen des Keschers, desto besser.

Kannst du schon erste Algen erkennen und der Boden fühlt sich glitschig an? Dann musst du mit einer Reinigungsbürste ran. Achte darauf, eine spezielle Poolbürste mit Nylon-Aufsatz zu verwenden, die die Folie nicht beschädigt.

Reinige den Boden und die Wände nun besonders gründlich und achte darauf, auch wirklich jede Alge zu erwischen. Vergiss nicht, die Wasserlinie zu putzen. Verwende dafür einen manuellen Pool Bodensauger.

Ist die Verschmutzung durch Algen noch nicht so groß, dann lohnt es sich einen Poolroboter zu verwenden. Bei großen Algenfeldern kommt er aber an seine Grenzen, weil der Filter zu schnell voll ist. In so einem Fall musst du manuell vorarbeiten und ihn dann die feinen Verschmutzungen aufsaugen lassen.

Ein sehr beliebtes Modell ist dieser Poolroboter:

Top Produkt
T.I.P. Sweeper 18000
Der besonders gründliche Bodenreiniger
  • Filtersystem mit 18 m³/h Durchfluss für Partikel bis 100 μm
  • Optimale Ergebnisse für Becken bis 50 m³
  • Vollautomatische Reinigung unabhängig vom Skimmer
  • Mit "Quick Clean" Funktion
  • Eintauchtiefe: 3 Meter
  • Kabellänge: 12 Meter
** Preisänderungen möglich. Affiliate Link. **
Nutze den Poolroboter nach dem manuellen Reinigen, er nimmt auch sehr kleine Partikel auf.

Poolparameter überprüfen

Algen bilden sich immer dann, wenn der pH-Wert nicht stimmt. Meistens liegt es daran, dass das Wasser einen zu hohen Wert hat. Der ideale Bereich des pH-Werts im Poolwasser liegt zwischen 7,0 und 7,4. Erst, wenn er im reinen ist, kannst du weitere Maßnahmen ergreifen.

Chlor kann seine volle Wirkung erst entfalten, wenn der pH-Wert im Wasser stimmt.

Deshalb musst du jetzt den pH-Wert, den Chlorgehalt und die Alkalität des Wassers messen. Mit diesen Teststreifen kannst du alle drei Werte überprüfen:

Top Produkt
Poolwasser Teststreifen
9,99 EUR
(Stand von: 03.12.2022)
** Preisänderungen möglich. Affiliate Link. **

Diese Werte dienen als Orientierung für einen ausgewogenen Pool:

  • pH-Wert: 7,0 bis 7,4
  • Alkalität: 80 bis 150 ppm
  • Chlorgehalt: 3 ppm

Passt der pH-Wert im Wasser nicht, musst du ihn senken – oder erhöhen.

Stoßchlorung

Es folgt die Schockchlorung, die Algenzellen und andere Fremdkörper im Wasser vernichtet, wenn der Pool gekippt ist. Es gibt verschiedene Produkte auf dem Markt, daher ist es ratsam, die Anweisungen auf der Verpackung für jedes Produkts zu befolgen. Die notwendige Menge richtet sich nach der Größe des Pools.

Wichtig: Die Angaben auf den Mitteln beziehen sich immer auf eine normale Chlorung – also ohne Algenbefall. Wenn dein Pool gekippt ist, brauchst du mehr Chlor, um das Problem zu lösen.

Diese Mengen hängen von der Algensorte ab, die dich heimsucht. Zu 90% wird es sich um die klassische Grünalge handeln.

  • Grünalge: Doppelte Dosierung
  • Gelbalge: Dreifach Dosierung
  • Schwarzalge: Vierfache Dosierung

Hast du Algen im Poolwasser, dann solltest du einen speziellen Poolschocker verwenden – also nicht das klassische Chlor. Gut zu wissen: die meisten Poolschocker, dürfen erst abends angewendet werden, wenn keine Sonne mehr scheint. Die Sonnenstrahlen hemmen die Wirkung des Präparats.

Top Produkt
Inox Pool Booster gegen Algen
28,39 EUR
(Stand von: 03.12.2022)
** Preisänderungen möglich. Affiliate Link. **

Poolpumpe starten

Der Sandfilter wird gewaschen und rückgespült und läuft dann erst einmal ununterbrochen. Bei einem hohen Befall zwischen den Spülungen kann eine erneute Rückspülung erforderlich sein. Wenn das Wasser gekippt ist, müssen viele kleine Algenpartikel von der Pumpe herausgefiltert werden. Vergiss deshalb nicht, den Filter zwischendurch zu reinigen und eventuell den Sand auszutauschen.

Bei einem sehr starken Befall kann es nötig sein, eine weitere Stoßchlorung durchzuführen.

Eine sehr ausführliche Anleitung darüber, kannst du in unserem Guide „Wie du Algen im Pool dauerhaft loswirst“ nachlesen.

Trotz Chlor ist mein Pool gekippt – woran liegt es?

Man würde meinen, dass das Poolwasser nicht kippen kann, wenn man regelmäßig Chlor verwendet. Das stimmt jedoch nicht. Denn Algen bilden sich vor allem dann, wenn das Verhältnis von Chlor zu pH-Wert nicht im Gleichgewicht ist.

Der pH-Wert muss richtig eingestellt sein, damit die richtige Menge an Schwimmbadpflegemitteln ins Wasser gelangen kann. Nur dann kann das Chlor im Wasser seine Arbeit effektiv erledigen.

Auch mit viel Chlor kippt der Pool, wenn der pH-Wert nicht stimmt.

Deshalb ist es so wichtig, dass du den pH-Wert immer im Auge hast. Bei einem gesunden Pool liegt er zwischen 7,0 und 7,4. Erreicht das Wasser diesen Wert, dann kann es kaum passieren, dass das Wasser kippt.

Hilft Algizid, wenn der Pool gekippt ist?

Viele Poolbesitzer wählen den richtigen Zeitpunkt für eine Algizidbehandlung falsch. Ein Algizid sollte am besten präventiv zur Algenbekämpfung eingesetzt werden und nicht erst bei einem akuten Befall.

Ein Algizid ist eine äußerst nützliche Präventivmaßnahme. Es kann nach der Stoßchlorung zusätzlich zur Algenbekämpfung eingesetzt werden. Ausschließlich dieses Präparat zur Bekämpfung eines Befalls zu verwenden, führt aber nicht ans Ziel.

Top Produkt
Inox Pool Booster gegen Algen
28,39 EUR
(Stand von: 03.12.2022)
** Preisänderungen möglich. Affiliate Link. **

Was kann ich machen, damit mein Poolwasser nicht grün wird?

Um zu verhindern, dass das Wasser im Pool kippt, musst du den Pool gut pflegen, vor allem in Bezug auf den pH-Wert und den Chlorgehalt. Das bedeutet, dass die Schwimmbadfilteranlage einmal täglich für mindestens 8 Stunden in Betrieb sein sollte.

Es ist auch eine gute Idee, regelmäßig Flockungsmittel hinzuzufügen. Wenn der Pool mehrere Tage lang nicht benutzt wird, zum Beispiel bei Regenwetter, sollte er abgedeckt werden. Den groben Schmutz musst du regelmäßig mit dem Kescher entfernen. Ein Poolroboter hilft dir, kleine Partikel aufzunehmen und Algenbildung zu verhindern.

Die Pflege des Pools hat einen entscheidenden Einfluss auf die Qualität des Wassers. Miss mindestens 1x pro Woche den pH-Wert und Chlorgehalt.

Es ist sinnvoller regelmäßig kleine Reinigungsschritte zu setzen als eine aufwändige Stoßchlorung.

Wenn du nicht duschst, bevor du in den Pool springst, kannst du Schmutz und andere Verunreinigungen einbringen. Deshalb ist es wichtig, dass du eine Gartendusche und ein Fußbecken benutzt, bevor du ins Wasser gehst.

Du solltest den Pool mit einer Plane oder einer fest installierten Abdeckung verschließen, wenn du ihn nicht benutzt. Viele Fremdkörper gelangen über die Luft und sogar über Regen und Stürme in den Pool und verschlechtern die Wasserqualität. Diese müssen so schnell wie möglich beseitigt werden, um weiteren Schaden zu verhindern.

Kann Vitamin C verhindern, dass der Pool kippt?

Vitamin C soll bei der Reinigung von Schwimmbadwasser wirksam sein. Allerdings verbessert es nur die Klarheit des Wassers. Es kann kurzfristig zur Verbesserung der Wasserqualität beitragen, aber Vitamin C ist keine langfristige Lösung für die Poolpflege. Vitamin C hilft nicht, wenn der Pool gekippt ist.

Unser Fazit

Wenn du den pH-Wert des Wassers im Auge behältst, sollte es immer schön klar bleiben und sich nicht grünlich färben. Ist es bereits zu spät, dann musst du rasch damit beginnen, Maßnahmen zu ergreifen. Ist er Pool gekippt und dunkelgrün vor lauter Algen, hilft nur das vollständige Austauschen des Wassers.