Poolroboter anschließen: So gehst du dabei vor!

Poolroboter anschließen

Du möchtest dir zum ersten Mal einen Poolputzroboter zulegen und hast sehr viele Fragen zum Gerät? Heute möchten wir dir zeigen, wie du deinen Poolroboter anschließen kannst und worauf du dabei achten musst!

Ein eigener Pool im Garten, wer träumt nicht davon? Du hast dir diesen Wunsch schon erfüllt und erst dann gemerkt, wie viel Arbeit so ein eigener Swimmingpool eigentlich verursacht.

Am meisten Zeit brauchst du für die Reinigung. Je nach Anzahl der Badegäste und wie oft du Runden im Schwimmbecken ziehst, kann es sogar nötig sein, den Pool jeden Tag zu putzen.

Bis jetzt hast du manuell geschrubbt und gesaugt. Aber damit soll jetzt ein für alle Mal Schluss sein. Wenn du keine Lust mehr hast, den Boden, die Wände und die Wasserlinie händisch zu reinigen, dann wird es Zeit für einen saugstarken Poolputzroboter.

Aber wie funktioniert er überhaupt? Muss man einen Poolroboter anschließen und wenn ja, wie funktioniert das? Das sehen wir uns heute im Detail an!

Welche Arten von Poolrobotern gibt es?

Bevor wir mit dem eigentlichen Anschluss des Poolroboters beginnen, wollen wir einen Blick darauf werfen, welche Arten von Robotern es gibt und was du von ihnen erwarten kannst.

Generell gibt es zwei Arten von Poolrobotern: vollautomatische Saugroboter und hydraulische Saugroboter. Während erstere einen integrierten Filterbeutel für Schmutzpartikel verbaut haben, nutzen die anderen Geräte die Leistung aus einer externen Quelle wie einer Pumpe oder einem Filtersystem, um ihren Reinigungsmechanismus anzutreiben.

Man unterscheidet bei den vollautomatischen zwei Modelle:

  • Poolroboter mit Stromanschluss
  • Poolroboter mit Akku

Hydraulische Poolroboter brauchen keinen zusätzlichen Strom, da sie an die Filterpumpe angeschlossen werden. Sie funktionieren wie ein manueller Poolsauger, aber sind etwas selbstständiger und können Verunreinigungen selbstständig absaugen.

Wenn du dich für den gewünschten Poolroboter entschieden hast, musst du ihn aufstellen und anschließen.

Muss ich einen Poolroboter anschließen?

Wann und wie du einen Poolputzroboter anschließen muss, hängt von der Machart ab. Vollautomatische Akku Modelle sind anders zu behandeln als hydraulische Poolputzer.

Der vollautomatische Poolroboter

Einen vollautomatischen Poolroboter mit Akku musst du erst nach dem Putzen an die Steckdose anschließen. Jetzt lädt er den Akku auf, um schon bald wieder im Einsatz sein zu können.

Einen vollautomatischen Poolroboter mit Kabel musst du vor dem Putzen an die Steckdose anschließen. Er bezieht seine Energie aus der Steckdose und kann ohne externe Stromquelle nicht putzen.

Sowohl die Variante mit Akku als auch die mit Kabel müssen aber nicht an den Filter angeschlossen werden. Das hat den großen Vorteil, dass sie leistungsstärker sind und auch kleine Sandpartikel aufnehmen können.

Der hydraulische Poolroboter

Um den hydraulischen Poolroboter zu benutzen, muss er entweder an den Skimmer oder an eine spezielle Saugleitung angeschlossen werden, die mit dem Filterkreislauf des Pools verbunden ist.

Anschließend wird der Roboter automatisch von der Saugkraft des Filters angetrieben und sammelt dabei Schmutz und Ablagerungen im Pool auf, indem er sich zufällig bewegt.

So kannst du den hydraulischen Poolroboter anschließen:

  1. Schalte zuerst die Pumpe des Pools aus und überprüfe, ob der Filterskimmer oder die Saugleitung sauber und frei von Verstopfungen ist.
  2. Entferne die Abdeckung des Skimmers oder der Saugleitung.
  3. Fixiere den Saugschlauch des Roboter an der Skimmer- oder Saugleistung.
  4. Hebe den Roboter in den Pool und tauche den Schlauch unter.
  5. Aktiviere die Poolpumpe und überprüfe, ob der Roboter funktioniert.

Wenn der Roboter mit dem Putzen fertig ist, kannst du ihn vom Schlauch nehmen.

Wer kann mir helfen, den Poolroboter anzuschließen?

Wenn du dir nicht sicher bist, wie du einen Poolroboter anschließen sollst, kannst du professionelle Hilfe in Anspruch nehmen. Viele Unternehmen bieten einen Installationsservice an. Diese Experten kommen zu dir nach Hause und stellen sicher, dass der Roboter betriebsbereit ist.

So sparst du Zeit und Nerven, wenn es darum geht, deinen Poolroboter einzurichten – vor allem, wenn du dich mit Elektrizität oder Klempnerarbeiten nicht auskennst.

Wenn du den Poolroboter erfolgreich angeschlossen hast, musst du ihn nur noch regelmäßig warten, um eine lange Lebensdauer des Geräts zu gewährleisten.

Am besten hältst du dich an die Anweisungen des Herstellers, damit du genau weißt, was zu tun ist, damit das Gerät reibungslos funktioniert!

Was ist der Unterschied zwischen einem Poolroboter und einem Poolsauger?

Hydraulische Roboter werden oft als Poolsauger bezeichnet, was allerdings nicht ganz korrekt ist. Beides sind Reinigungsgeräte für das Schwimmbecken, aber sie unterschieden sich dennoch stark voneinander.

Ein Poolsauger ist ein Gerät, das per Hand bedient und an einem Teleskopstiel befestigt wird. Es wird von Hand durch den Pool geführt und saugt Schmutz und Ablagerungen von Boden und Wänden.

Der Saugschlauch des Poolsaugers wird mit dem Skimmer des Pools verbunden. Die Nutzung des Poolsaugers erfordert manuellen Einsatz und kann mühsam und zeitaufwendig sein.

Ein Poolroboter ist ein Reinigungsgerät mit einer automatischen Steuerung. Vollautomatische Roboter haben eine eigene Stromversorgung. Hydraulische nehmen sich alles, was sie brauchen, vom Skimmer-Anschluss.

Beide Roboter reinigen den Pool, indem sie sich durch das Wasser bewegen und Schmutz und Ablagerungen aufnehmen. Vollautomatische Geräte speichern den Schmutz in einem eingebauten Filter, die anderen geben ihn an den Skimmer weiter.

Im Vergleich zum Poolsauger sind Poolroboter effizienter und erfordern keine manuelle Arbeit.

Unser Fazit

Poolroboter sind eine tolle Möglichkeit, deinen Pool sauber zu halten, und mit ihrer Hilfe kannst du Zeit und Mühe sparen. Es ist jedoch wichtig, dass du sicherstellst, dass der Roboter richtig angeschlossen ist.

Wenn du den Poolroboter anschließen möchtest, musst du wissen, um welche Art es sich handelt und ob er Strom benötigt oder an den Skimmer angeschlossen werden muss.

Wenn du dir nicht sicher bist, wie das geht, zögere nicht, einen Fachmann um Hilfe zu bitten. Nach dem erfolgreichen Anschluss musst du das Gerät nur noch regelmäßig gemäß den Anweisungen des Herstellers warten!

Viel Spaß beim Putzen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

siebzehn − 12 =