Trampolin Mähroboter fit machen: 10 simple Wege!

Trampolin Mähroboter mähen

Dein Rasenroboter bleibt immer an den Querstreben des Kindertrampolins hängen und kann sich nicht befreien? Dann bist du hier richtig. Wir zeigen dir, was du machen kannst, damit dein Trampolin Mähroboter geeignet ist und den Rasen gleichmäßig pflegen kann.

Wer wünscht sich nicht einen eigenen kleinen Garten, in dem man entspannen und Kinder toben können. Um ein wenig mehr Freizeit genießen zu können, lohnt sich die Anschaffung eines Mähroboters auch für kleine Flächen.

Wären da nicht Probleme, an die man zuvor nicht gedacht hat. Etwa, dass ein Trampolin kaum Mähroboter geeignet ist. Für ihn stellen diese Querstreben nämlich ein riesiges Problem dar.

Nicht selten passiert es, dass er sich daran festfährt und nicht weiterkommt. Es kann auch vorkommen, dass er über die Streben fährt und dabei seine Messer beschädigt.

Für all diese Probleme gibt es aber zum Glück gute Lösungen. Welche das sind und wie du Mähroboter und Trampolin miteinander vertraut machen kannst, das erfährst du heute!

Wieso lohnt sich ein Mähroboter unter einem Trampolin?

Mähroboter sind eine gute Idee für den Einsatz unter einem Trampolin. Mit einem normalen Rasenmäher kommst du nicht gut ran und du kannst einen großen Teil des Rasens unter dem Trampolin nicht mähen. Du müsstest es also jedes Mal wegräumen, um die Wiese zu mähen.

Würde man das Gras nicht sehen, wäre das wahrscheinlich ein kleineres Problem. Das Kindertrampolin ist aber gleichzeitig so hoch, dass der Rasen sehr gut sichtbar ist. Schnell beginnt der Rasen zu wuchern und ungepflegt auszusehen.

Die Lösung dafür sind Mähroboter. Sie können problemlos unter das Trampolin fahren und den Rasen kürzen. Die kleinen Gartenhelfer navigieren vollkommen selbstständig – du musst nicht eingreifen und hast überall im Garten einen gepflegten Rasen.

Theoretisch – denn in der Praxis vertragen sich Trampolin, Mähroboter und die Technik dahinter nicht so gut.

Welche Probleme gibt es mit Trampolins und Mährobotern?

Damit das Trampolin stabil steht, ist es meist mit Stehern ausgestattet. Die Steher sind mit Querstreben miteinander verbunden, damit das Kindertrampolin genügend Stabilität beim Hüpfen hat. Je nach Hersteller und Modell gibt es drei unterschiedliche Arten von Querverstrebungen:

  • Ebenerdige Verbindungen von zwei Trampolin-Füßen (häufigste Art)
  • Ebenerdige Verbindungen von zwei Füßen, die sich zur Mitte hin abheben und spitz nach oben zulaufen
  • Und ebenerdige Verbindungen, die sich noch zusätzlich nach außen wölben

Welche Art auch immer verbaut ist – diese Streben liegen auf dem Rasen und verhindern, dass das Trampolin beim Hüpfen im Erdboden versinkt, obendrein sorgen sie für Stabilität.

Das klingt ja erst mal alles ganz praktisch. Allerdings sieht der Rasenroboter, das ein bisschen anders.

Diese Streben verursachen nämlich zwei große Probleme

  1. Der Mähroboter fährt sich fest
  2. Die Klingen des Mähroboters werden beschädigt und stumpf

Der Rasenroboter fährt sich am Trampolin fest

Er fährt mit seinen Rädern über die Querstreben und verfängt sich darin. Manchmal gerät er so misslich in die Lage, dass er mit einem oder zwei Rädern daran hängen bleibt. Er kommt weder vor noch zurück und muss seine Arbeit einstellen.

Du musst ihn also manuell befreien, damit er seine Arbeit fortführen kann. Bis du Zeit dafür hast, ist allerdings in vielen Fällen schon der Akku leer. Ein großer Teil der Wiese bleibt daher ungemäht.

Die Klingen werden beschädigt

Noch viel problematischer ist es aber, wenn die Klingen des Rasenroboters ins Spiel kommen. Das bodennahe Mähwerk trifft dabei auf die Eisenstangen des Trampolins. Das führt dazu, dass die Klingen stumpf und beschädigt werden. Während des Aufpralls entsteht ein sehr lautes und störendes Geräusch.

Du musst die Mähroboter Klingen daher sehr oft wechseln, was ziemlich teuer sein kann.

Meistens treten beide Phänomene gleichzeitig auf. Fakt ist, dass so gut wie kein Trampolin Mähroboter geeignet ist.

Keine Sorge: Du musst das Kindertrampolin jetzt nicht entsorgen oder gar jedes Mal händisch mähen. Es gibt bessere Mittel und Wege, um diese zwei Probleme zu lösen.

Aber was kann man machen, damit Garten und Trampolin Mähroboter geeignet sind? Das verraten wir dir jetzt!

10 Lösungen, die du noch heute ausprobieren solltest

Es macht einen großen Unterschied, ob du das Trampolin fix an Ort und Stelle lassen möchtest oder ob es mobil einsetzbar sein soll. Für beide Möglichkeiten stellen wir dir jetzt Lösungen vor.

Bretter und Kabelbinder

Wer sein Trampolin Mähroboter geeignet machen möchte, der hat vielleicht schon die gängigste Methode entdeckt – eine Barriere mit Brettern und Kabelbindern.

Diese Methode wird in unzähligen Foren empfohlen und hat viele Fans. Du brauchst einen Holzbohrer, 4 Bretter und 24 Kabelbinder.

  • Schneide die Holzbretter auf die Länge der Querstreben zu.
  • Bohre links, rechts und unten zwei Löcher in die Bretter.
  • Fädle die Kabelbinder durch die Löcher und bringe die Bretter auf den Querstreben an.
  • Je fester du die Kabelbinder machst, desto weniger hast du Probleme mit Geräuschen während des Hüpfens.

Wenn du den Rasenroboter jetzt startest, kann er nicht mehr an die Querstreben gelangen. Er fährt gegen die Bretter und sieht sie als natürliche Barriere.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Vorteil:

  • Günstig
  • Schnell umsetzbar
  • Langlebig und zuverlässig
  • Auch mit wenig handwerklichem Geschick umsetzbar
  • Trampolin bleibt mobil

Nachteil:

  • Kann beim Hüpfen Geräusche erzeugen
  • Optisch kein Highlight
  • Trimmer nötig, um Rasenkante entlang der Bretter zu schneiden
  • Funktioniert nicht bei allen Modellen

Trampolinsperren errichten

Wenn du nach einer zuverlässigen und optisch schöneren Alternative zur Lösung mit Holzbrettern und Kabelbindern suchst, dann sind spezielle Trampolinbarrieren perfekt für deinen Mähroboter.

Die Metallstangen lassen sich in der Länge verstellen und werden einfach auf jeder Seite des Grundrahmens deines Trampolins festgeklemmt.

Das ist eine einfach zu bedienende und sichere Option, die deinen Rasenroboter vor möglichen Schäden durch das Trampolin bewahrt.

Diese Lösung ist noch nicht sehr weit verbreitet, es ist nur sehr schwer möglich Trampolinsperren zu kaufen.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Vorteil:

  • Kein handwerkliches Geschick nötig
  • Optik
  • Zuverlässig und langlebig
  • Trampolin bleibt mobil
  • Sehr schnell installiert

Nachteil:

  • Teuer
  • Schwer zu bekommen
  • Funktioniert nicht für alle Modelle

Schwimmnudel umfunktionieren

Hast du zufällig noch eine alte Schwimmnudel im Keller liegen? Dann könnte sie jetzt wieder eine Funktion bekommen. Das funktioniert allerdings nur für Trampoline mit geraden Querstreben – also ohne Wölbungen.

Du brauchst 4 Schwimmnudeln, Klebeband oder Kabelbinder, ein scharfes Messer.

So gehst du vor:

  • Miss die Länge der Querstreben. Schneide die Schwimmnudeln auf die Länge zu
  • Schneide die Schwimmnudeln der Länge nach bis etwa zur Hälfte ein
  • Platziere sie auf den Querstreben und fixiere sie mit Klebeband oder Kabelbindern

Das war’s auch schon. Du kannst dafür entweder alte Schwimmnudeln nutzen oder neue kaufen, die optisch zum Trampolin passen. Wenn du die passenden Farben auswählst, kann das ein Blickfang werden!

Vorteile:

  • Einfach umsetzbar
  • Upcycling möglich – daher günstig
  • Trampolin bleibt mobil

Nachteile:

  • Funktioniert nur für Trampolins mit geraden Querstreben
  • Nachtrimmen des Rasens nötig

Apfelschürze anbringen

Anstatt das Trampolin zu verändern, besteht eine innovative Lösung darin, den Roboterrasenmäher mit einer sogenannten „Apfelschürze“ auszustatten.

Diese flexible und dünne Platte (etwa aus Kunststoff oder ein Lochblech) wird am vorderen Teil des Mähers angebracht und verhindert, dass Fallobst unter die Schürze gelangt. Stattdessen werden die Früchte von den Klingen des Mähers weggeschoben.

Die clevere Apfelschürze sorgt dafür, dass der Roboterrasenmäher nicht auf Querbalken fährt. Sie verringert den Abstand des Roboters vom Boden an der Vorderseite, sodass er nicht über die Äpfel fahren kann.

Außerdem kann er jetzt durch seine geringere Höhe nicht mehr gegen Querstreben stoßen. Stattdessen weicht er ihnen aus.

Sollte dein Rasenroboter aber wenden, kann es passieren, dass er im Rückwärtsgang mit den Rädern auf die Streben des Trampolins gelangt.

Gut zu wissen: Mähroboter haben keine Vorrichtung für Apfelschürzen. Um sie anzubringen, musst du Löcher in den Roboter bohren oder sie mit Superkleber befestigen. Das kann dazu führen, dass die Garantie erlöscht.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Vorteil:

  • Funktioniert bei den meisten Modellen
  • Trampolin bleibt unangetastet
  • Günstig

Nachteile:

  • Garantieverlust möglich
  • Änderungen am Mähroboter nötig

Mit Seilen eine Barriere bauen

Günstig, einfach und rasch errichtet ist eine Barriere aus Seilen, Schnüren oder gummiummantelten Drähten. Ebenso möglich: Blumendraht, Jute- oder Hanfgarn.

Spanne die Schnur (den Draht oder das Seil) von Strebe zu Strebe, um eine Barriere zu errichten. Wenn du Quersterben hast, die in der Mitte spitz zulaufen, kannst du das Seil hier noch mal zusätzlich ein- bis zweimal um die Verstrebung wickeln. Das Seil gibt dadurch nicht so stark nach, wenn der Roboter dagegen fährt.

Vorteile:

  • Lässt sich einfach errichten
  • Kann rasch abmontiert werden
  • Sehr günstig

Nachteile:

  • Optik
  • Mähroboter mit Kantenfunktion können die Schnur durchschneiden

Kaninchengitter, Teichfolie verwenden

Du möchtest deinen Rasenroboter nicht modifizieren? Die Streben des Trampolins ragen so nach außen, dass du keine Bretter oder Leisten anbringen kannst? Dann gibt es noch eine weitere Möglichkeit, um das Trampolin Mähroboter geeignet zu machen.

Auf die Kaninchengitter-Variante setzen viele Trampolin-Besitzer, deren Querverstrebungen stark nach außen gewölbt sind. Dieses engmaschige Gitter aus Draht lässt sich flexibel um die Querstreben wickeln.

  • Miss die Länge der Querstreben ab
  • Schneide das Gitter in die nötige Größe. Nach obenhin reichen schon 10 cm
  • Bringe es mit Kabelbindern am Trampolin an

Aber Achtung: Kaninchengitter kann an den geschnittenen Enden sehr scharf sein und zu Verletzungen führen. Wenn Kinder das Trampolin verwenden, ist es oft besser statt Kaninchengitter eine Teichfolie zu nutzen.

Vorteil:

  • Günstig
  • einfach zu installieren
  • Funktioniert bei allen Trampolinen

Nachteil:

  • Optik – allerdings einzige Möglichkeit für diese Querstreben

Unkrautvlies verlegen

Wenn du den Rasen unter dem Trampolin nicht mähen möchtest, kannst du auch ein Unkrautvlies verlegen. Schneide es in der gewünschten Größe zu und verlege es unter dem Trampolin und ein Stück darüber hinaus.

Jetzt kannst du Rindenmulch darüber legen. Dadurch erledigt sich das Mähen des Rasens von selbst.

Der Rindenmulch lässt sich durch eine Gartenfolie abgrenzen, die du wenige Zentimeter über die Oberfläche ragen lässt. Jetzt dient die Folie gleichzeitig als Begrenzung für den Mähroboter.

Vorteile:

  • Rasen wächst nicht mehr

Nachteile:

  • Optik (kann auch ein Vorteil sein – Ansichtssache)
  • Regen kann nicht gut ablaufen, es wird matschig
  • Rindenmulch muss regelmäßig nachgelegt werden
  • Nicht gut für die Umwelt

Rahmennetz nutzen

Weil immer mehr Menschen das Problem haben, ihr Trampolin Mähroboter tauglich zu machen, bieten die Hersteller jetzt auch Rahmennetze an.

Sie dienen eigentlich als Absperrung für Tiere und Kinder, um sie davon fernzuhalten unter das Trampolin zu gehen, wenn gerade gesprungen wird. Du kannst dieses Rahmennetz anbringen, um für eine natürliche Barriere zu sorgen.

Top Produkt
Relaxdays Rahmennetz für Gartentrampolin
Hinweis: Diese Box enthält Affiliate-Links (Bilder, Titel, Buttons). Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Mehr dazu

Der Haken daran ist, dass das Netz um das gesamte Trampolin gespannt wird. Der Roboter hat also keine Möglichkeit, unter das Trampolin zu gelangen. Es gibt aber einen einfachen Trick: Lasse eine Seite geöffnet – zwischen den Quersterben, wo sich kein Hindernis befindet.

Vorteile:

  • Ist einfach anzubringen
  • Schützt gleichzeitig auch Kinder
  • Kann leicht entfernt werden

Nachteile:

  • Roboter mäht nur, wenn eine Seite geöffnet ist
  • Mähroboter mit Kantenfunktion können das Netz beschädigen

Trampolin im Boden versenken

Dein Trampolin bleibt immer an Ort und Stelle und muss nicht mobil sein? Dann ist es relativ einfach, das Trampolin Mähroboter geeignet zu machen. Du versenkst die Querstreben einfach im Boden!

Jetzt kann der Mähroboter einfach über die Querstreben gelangen, ohne sich festzufahren. Überlege dir dafür aber ganz genau, wo das Trampolin stehen soll. Ein Verrücken ist zwar möglich, aber nicht mehr so rasch umsetzbar.

So gehst du dabei vor:

  • Stelle das Trampolin an die gewünschte Stelle
  • Markiere, die äußeren Punkte der Querstreben
  • Entferne die Grasnarbe mit einem Rasenkantenstecher oder Spaten
  • Grabe etwa 15 bis 20 cm tief in den Boden. Sammle die Erde in einem Eimer
  • Versenke die Querstreben des Trampolins im Boden
  • Fülle mit Erde auf und lege die Grasnarbe auf

Drücke die Grasplatte fest an und gieße sie. Gib dem Rasen ein paar Tage Zeit, damit er wieder Wurzeln fassen kann. Wässere ihn etwa eine Woche lang täglich.

Um den Rasen nicht zu sehr zu strapazieren, solltest du diese Aufgabe nicht im Hochsommer ausführen. Besser geeignet sind Frühling oder Herbst, da der Rasen dann schnell anwächst.

Vorteile:

  • Beste Lösung für Rasenroboter
  • Kein nachträgliches Trimmen nötig
  • Trampolin steht stabil
  • Es ist auch vor Wind geschützt

Nachteile:

  • Trampolin ist nicht mehr mobil
  • Rasen leidet darunter

Begrenzungskabel um Trampolin verlegen

Hier ist eine weitere Lösung, bei der dein Trampolin an Ort und Stelle bleibt. Du verwendest das Begrenzungskabel, um die Querstreben des Trampolins zu begrenzen. Noch besser ist es, wenn du mit Kabelsystem „Inseln“ bildest, um Bäume, Sträucher und andere Hindernisse auszugrenzen.

Wer möchte, kann auch rund um das gesamte Trampolin eine Sperrzone errichten.

Das Begrenzungskabel sorgt dafür, dass der Roboter die natürliche Barriere erkennt und die Querstreben ausspart. Du erstellst insgesamt vier Inseln, die miteinander verbunden sind.

Dabei musst du darauf achten, dass die Verbindung zwischen den Inseln sehr dich beieinander liegen – sie dürfen sich aber keinesfalls überkreuzen!

Trampolin Mähroboter

Vorteil:

  • Optisch die schönste Lösung
  • Sehr langfristige Lösung
  • Keine Geräusche, wie beim Stoßen an Hindernissen

Nachteile:

  • Sehr aufwändig
  • Trampolin kann nicht mehr verschoben werden
  • Rasen wird beschädigt

Unser Fazit

Mähroboter und Trampoline miteinander kompatibel zu machen, ist nicht immer einfach. Aber mit der richtigen Lösung kannst du dir viel Arbeit und Ärger ersparen.

Unser Rat: Entscheide dich für die Methode, die optisch zu deinem Garten passt und sich mit deinem handwerklichen Geschick am ehesten vereinbaren lässt. Vom Rahmennetz, über das Verlegen eines Begrenzungsdrahts bis hin zum Versenken des Trampolins ist vieles möglich.

Viel Erfolg!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

5 × fünf =