Lefant M210B im Test: So schneidet der Billig-Saugroboter ab! (2022)

Du suchst einen kleinen Saugroboter, der auch in verwinkelten Wohnungen bestens klarkommt? Dann solltest du dir diesen Erfahrungsbericht durchlesen. Wir haben den Lefant M210B einem Testen unterzogen und ihn in unserer Redaktion ordentlich auf Herz und Nieren geprüft.

Ein Roboter fürs Büro, der klein ist, zwischen den Standing Desks und unter dem Sofa saugen soll und gleichzeitig nicht so viel kostet – die Anforderungen waren nicht so einfach. Aber ich habe einen Saugroboter gefunden, der diese Kriterien erfüllt.

Wenn du auch etwas Ähnliches suchst, dann solltest du dir diesen Lefant M210B Test mal genau anschauen. Der Roboter war 14 Tage lang jeden zweiten Tag im Einsatz. Meine Erfahrung damit habe ich hier festgehalten.

Lefant M210B: Erster Eindruck und Lieferumfang

Top Produkt
Lefant M210B
219,99 EUR
(Stand von: 05.12.2022)
** Preisänderungen möglich. Affiliate Link. **

Schon vor dem Auspacken fällt auf, dass die Verpackung ziemlich klein ist. Im Vergleich zu anderen Herstellern handelt es sich nicht um eine Hochglanz Verpackung, sondern lediglich einen Karton, auf dem das Modell aufgedruckt. Das ist mir ehrlich gesagt sogar lieber. Denn egal, wie die Verpackung aussieht – sie landet ohnehin im Müll.

Als ich die Verpackung öffne, kann ich den Roboter erblicken. Und tatsächlich fällt er um einiges kleiner aus, als ich es gewohnt bin. Der Durchmesser des Lefant M210B  beträgt 28 Zentimeter.

Damit – und mit gerade mal 2 kg Eigengewicht – fällt er deutlich kleiner aus als andere Geräte, die wir bis jetzt getestet haben – sie schaffen es auf 35 Zentimeter.

Seine kompakte Bauweise ist optimal für kleine und verwinkelte Wohnungen. Unter Sesseln, den Beinen des Sofas und unter dem Schrank sowie in enge Ecken kommt dieses Gerät problemlos.

In der Verpackung zu finden:

  • Roboter – bereits mit eingesetztem Feinstaubfilter und Staubbehälter
  • Dockingstation
  • Netzteil
  • 4 Seitenbürsten (2 Reserve)
  • Bedienungsanleitung
  • Mikrofaser Tuch für die Wischfunktion
  • 5 Einweg Wischtücher

Auf der Ladestation (Dockingstation) ist noch ein Multifunktions-Reinigungswerkzeug platziert. Damit lassen sich der Filter und der Staubbehälter reinigen.

Optik und Erscheinungsbild

Rein optisch gibt es nicht viel zu sagen. Der Roboter ist bis auf den großen grauen Start-Knopf ganz schwarz. Gegenüber des Start-Knopfs ist das Lefant Logo zu sehen.

Anders als bei ähnlichen Modellen ist die Oberfläche nicht in Hochglanz gehalten, sondern eher matt. Das wird sich später als ziemlich praktisch erweisen, denn dadurch sind die Staubpartikel nicht so schnell auf der Abdeckung zu sehen.

Übrigens: der Saugroboter ist auch in Weiß erhältlich!

Auch interessant: Saugroboter mit Absaugstation im Test – der Rodmi Eve Plus!

Technische Eigenschaften und Funktionen

Bevor es losgehen kann, muss ich noch die Seitenbürsten anbringen. Das ist in einem Hangriffen erledigt. Dann noch die Ladestation installieren – dafür muss ich das Netzteil mit der Station verbinden und anschließend an der Steckdose einstecken.

Während ich dir noch ein paar Infos zum Roboter verrate, kann er jetzt mal an der Dockingstation seinen Akku laden. Das dauert etwa 3 Stunden.

Eigenschaften Lefant M210B
Saugleistung 2.000 Pa
Akkulaufzeit 100 min
Durchmesser 28 cm
Höhe 7,5 cm
Größe der Staubbox 500 ml
Reinigungsmodi 4
Lautstärke 60 dB

Seine Antikollisionssensoren helfen ihm Bereiche zu erkennen, in denen er sich festfahren könnte und diese schon vorher sicherheitshalber zu umgehen. Um nicht von Treppen zu stürzen, ist der Roboter mit Sensoren ausgestattet.

Was unterscheidet den Lefant M210B von anderen Modellen?

Der Roboter ist mit zwei Seitenbürsten ausgestattet und einer direkten Absaugung ohne Hauptbürste. Der Vorteil einer direkten Absaugung kommt vor allem in Haushalten mit Tieren und bei Menschen mit langen Haaren zum Tragen, sagt der Hersteller. Außerdem sollen dadurch die Haare und Staub besser in den Staubbehälter gelangen.

Bei anderen Modellen wickeln sich die Haare um die Hauptbürste, die dann regelmäßig entfernt werden müssen – das kann ich mit meinen langen Haaren mehr als bestätigen.

Für Allergiker, wie mich, ist das kein Spaß. Hier sind rinnende Augen und Niesattacken vorprogrammiert. Mal sehen, wie sich die Direktansaugung des Lefant M210B später im Praxistest macht und ob sie Haare wirklich so gut aufnehmen kann.

Was jetzt schon fix ist: Für Staub und Co stehen ihm insgesamt 500 ml zur Verfügung. Die meisten herkömmlichen Geräte haben Tanks mit 300 ml verbaut.

Der Lefant M210B ist ein Saugroboter mit Wischfunktion. Allerdings verfügt er über keinen Wassertank. Wenn man die Funktion nützen möchte, muss man also das Tuch befeuchten, auf dem Gerät anbringen und den Roboter anschließend fahren lassen.

Lefant M210B Test

App Funktionen

Damit man alle Funktionen des Lefant M210B nutzen kann, muss man die App installieren. Es gibt die App für iOs und Android im Playstore. Wer möchte, kann auch den QR Code auf der Unterseite des Roboters scannen und gelangt damit ebenfalls zur App.

Damit das klappt, muss dein Handy mit dem WLAN verbunden sein.

Um den Roboter und dein Smartphone miteinander zu verbinden, musst du die Klappe des Roboters öffnen. Darunter ist ein roter Netzschalter, den du auf „on“ stellst. Jetzt musst du den Start-Knopf auf dem Saugroboter 3 Sekunden lang drücken. Es ertönt ein Piepton. Halte die Taste weiter gedrückt, bis du zwei Pieptöne hörst.

Wenn du jetzt die App öffnest, bekommst du eine exakte Anleitung, wie du weiter vorgehen musst.

Hast du den Roboter eingerichtet, kannst du aus 4 Reinigungsmodi und Leistungsstufen wählen.

Top Produkt
Lefant M210B
219,99 EUR
(Stand von: 05.12.2022)
** Preisänderungen möglich. Affiliate Link. **

Der Lefant M210B im Test

Wie bei jedem Saugroboter gilt: vor dem Saugen erst mal Kabel, Schüssel, Socken und Teppiche mit langen Fransen entfernen. Dann kann es losgehen. Der Roboter kann mit der App oder direkt mit dem Start-Knopf aktiviert werden. Wer möchte, kann auch Alexa oder Google Assistant nutzen, um den Roboter zu starten.

Ich entscheide mich für die App.

Der Roboter fährt aus der Dockingstation, dreht nach links und macht sich an die Arbeit. Was mir sofort auffällt ist, dass er ziemlich leise ist. Ein Blick ins Handbuch zeigt, der Roboter zählt mit 60 Dezibel Lautstärke zu den leisen Modellen – mir kommt er aber ehrlich gesagt ein bisschen lauter vor.

Am wichtigsten ist mir, dass er zwischen der Wand und den Tischbeinen entlang fahren kann. Das klappt mit dem anderen Roboter nicht gut, weil er aufgrund seines Durchmessers erst gar nicht an die Stellen rankommt. Der Lefant meistert dieses Hindernis aber mit links.

Der Haferflocken Test

Lefant Saugroboter Test

Was wäre das für eine Saugroboter Erfahrung, wenn der Lefant M210B keinen Test durchlaufen müsste. Zeit die Haferflocken auszupacken, die bei uns im Büro immer wieder mal auf dem Boden landen.

Ich nehme eine Esslöffel Haferflocken und verteile sie auf dem Boden. Der Roboter nähert sich, kehrt die Flocken mit den Seitenbürsten zur Direktabsaugung.

Und siehe da: Von allen Haferflocken sind schon bei der ersten Überfahrt nur noch 5 übrig. Als der Roboter dann wendet und sich noch mal über die Haferflocken traut, nimmt er jede auf. Der Boden ist tatsächlich blitzeblank.

Der Haar-Test

Haustiere haben wir im Büro leider keine. Aber dafür ja selbst mehr als genügend Haare. Von kurz bis lang über mittellang ist alles dabei. Bei 6 Personen wird der Roboter ja ordentlich zu tun haben.

Wie bei jedem Saugroboter verfangen sich auch bei diesem Modell auch einige Haare an den Seitenbürsten – vor allem lange Haare. Der größte Teil landet jedoch direkt im großen Staubbehälter.

Ich finde diese Erkenntnis sehr spannend, da man anscheinend nicht zwingend eine Hauptbürste benötigt, um Haare und Lebensmittel aufzusaugen.

Nach den Haferflocken und Haaren jage ich ihn durch das gesamte Büro. Mal sehen, wie lange der Akku das mitmacht. Nach einer Stunde und 20 Minuten bricht er den Putzvorgang ab. Ein Blick in die App zeigt, dass der Akku jetzt noch bei 10 % ist. Diese möchte sich der Roboter wohl aufsparen, um tatsächlich den Weg zurück zur Ladestation zu finden.

In wenigen Minuten steht der Roboter in der Dockingstation. Jetzt kann ich den Schmutzbehälter leeren.

Großes Plus: im Staubbehälter ist Platz für 500 ml Staub, Haare und Krümel. Im Vergleich zu vielen anderen Modellen fällt mir das im Lefant M210B Test besonders positiv auf.

Wie macht sich die Wischfunktion?

Kurz gesagt: Diesen Saugroboter sollte man nicht aufgrund seiner Wischfunktion kaufen.

Da er keinen Wassertank hat, wischt er lediglich mit einem feuchten Tuch über den Boden. Für kleine Räume mit leichten Verunreinigungen ist das vollkommen in Ordnung. Bei großen Wohnräumen stößt er aber an seine Grenzen.

In meinem Test habe ich ihn den Eingangsbereich wischen lassen, wo es immer am schmutzigsten ist. Beim ersten Versuch mit den Einwegtüchern konnte der Roboter eine gute Leistung erbringen. Dennoch kann ich mir nicht vorstellen, dass er bei gröberen Verschmutzungen und für große Räume die richtige Wahl ist.

Als er den großen Raum mit dem Einwegtuch wischen sollte, wurde das Tuch gegen Ende hin trocken. Andere Roboter hätten an dieser Stelle nachbefeuchtet – das ist ohne Wassertank jedoch nicht möglich.

Für wen ist der Lefant M210B die richtige Wahl?

Wir empfehlen den Lefant M210B allen, die auf der Suche nach einem guten Gerät sind, das wenig kostet. Für etwas mehr als 200 Euro bekommt man einen Saugroboter, der dank Direktabsaugung Haare, Staub und Krümel verlässlich aufnimmt.

Auch für alle, die verwinkelte und kleine Wohnungen haben, ist dieses Gerät eine sehr gute Wahl. Auf Extras wie Laser-Distanz-Sensoren und Co muss man hier verzichten – was bei diesem Preis auch nicht verwunderlich ist.

Ein voller Akku reicht für Wohnräume bis 100 m².

Nachholbedarf gibt es unserer Meinung nach vor allem bei der Wischfunktion. Da der Roboter keinen Wassertank besitzt, wird das Tuch nach der Zeit trocken.

Alles in allem ist es aber ein gutes Gerät für die kleine Geldbörse!

Lefant M210B im Test