Schnell und einfach: Das Mähroboter Begrenzungskabel verlängern (2022)

Mähroboter Begrenzungsdraht verlängern

Du hast ein verwinkeltes Grundstück und das Kabel reicht nicht aus? So kannst du das Mähroboter Begrenzungskabel verlängern und darauf musst du dabei achten!

Mähroboter Hersteller gehen davon aus, dass dein Grundstück quadratisch ist und keine Hindernisse aufweist. In der Praxis sieht das natürlich etwas anders aus. Blumenbeete, Teiche und Co sorgen dafür, dass das Kabel oft nicht lang genug ist.

Zusätzlich sind die Hersteller oft sehr sparsam, was die Länge des Begrenzungsdrahts betrifft.

Jetzt musst du das Mähroboter Begrenzungskabel verlängern, wenn du den Rasenroboter einsetzen möchtest.

Wie das genau funktioniert, was du dafür brauchst und welche Fehler du nicht machen darfst, das möchte ich dir heute verraten.

Wie kann ich das Mähroboter Begrenzungskabel verlängern?

Wenn du das Begrenzungskabel für den Mähroboter verlängern möchtest, musst du zusätzliche Kabel kaufen. Zudem benötigst du Stoß- oder Klickverbinder oder wasserdichte Kabelverbinder. In die Steckverbinder werden die Enden des bestehenden und des neuen Drahts eingeführt und miteinander verbunden. Mit einer Zange drückst du den Verbinder zusammen und schon ist die Verlängerung fertig.

Wasserdichte Kabelverbinder sorgen dafür, dass auch bei starkem Regen keine Feuchtigkeit eindringen kann und die Kontakte des Kabels darunter leiden.

Bei Verbindungen mit offenen Schrauben kann es sein, dass es durch Feuchtigkeit zu Rost kommt. Sie können das Signal im Draht dann nicht mehr übertragen. Wir raten deshalb ganz klar von Schraubverbindern ab!

Nutze Verbindungsstücke, die sich mit einer Kombizange zusammendrücken lassen – sie halten viel länger und sind rasch installiert. Ich kann dir diese Klemmverbinder empfehlen:

Top Produkt
Begrenzungsdraht Klemmverbinder
14,95 EUR
(Stand von: 02.12.2022)
** Preisänderungen möglich. Affiliate Link. **

Die Verlängerung selbst ist in wenigen Minuten erledigt. Allerdings musst du auf zwei Punkte ganz besonders achten.

Das musst du beachten, bevor du den Draht verlängerst

  • Überschreite nicht die maximale Länge des Kabels
  • Typ des Begrenzungskabels

Die maximale Länge

Wenn du das Begrenzungskabel verlängern möchtest, solltest du darauf achten, dass die Verlängerung die vom Hersteller angegebene maximale Länge nicht überschreitet.

Andernfalls könnte das Signal nicht mehr stark genug sein und der Mähroboter könnte Probleme haben, den Weg zurück zur Ladestation zu finden.

Die Länge des Begrenzungskabels ist begrenzt – eine unendliche Verlängerung ist daher nicht möglich. Wie lange sie maximal ausfallen darf, kann aus der Bedienungsanleitung entnommen werden und variiert bei Mährobotern mit einer Abdeckung von 300 m2 oder 2.000 m² erheblich.

Das liegt zum einen daran, dass ein Roboterrasenmäher nur auf einer bestimmten Fläche arbeiten kann, und zum anderen steigt der elektrische Widerstand mit der Entfernung. Das bedeutet, dass es irgendwann bei der Übertragung zu Fehlern und Störungen kommen wird.

Achtung ist bei Grundstücken geboten, die viele Ausbuchtungen, Halbinseln und Verwinklungen haben. Hier kann es rasch passieren, dass die maximale Kabellänge überschritten wird.

Bevor du das Mähroboter Begrenzungskabel verlängern möchtest, solltest du dir deshalb ansehen, was die maximale Länge ist und ob du diese nicht überschreitest.

Typ des Begrenzungskabels

Nicht alle Begrenzungsdrähte sind gleich. Es gibt viele Unterschiede zwischen den verschiedenen Begrenzungskabeln. Und nicht nur das: Die Kabel können sich von einem Hersteller zum anderen stark unterscheiden. Verschiedene Kabel werden für unterschiedliche Zwecke benötigt.

Einige Drähte haben eine extra robuste Isolierung und sind speziell für die unterirdische Verlegung gemacht. Einige Kabel sind geschützt vor Mäusen und anderen Nagetieren – das lohnt sich vor allem dann, wenn du viele Wühlmäuse auf einem Grundstück hast. Im Inneren sind alle Kabel gleich.

Der Durchmesser des verwendeten Drahts kann jedoch unterschiedlich sein. Manche Hersteller verwenden einen mehrfach verdrillten Draht. Nicht immer wird Kupfer verwendet, bei einigen Drähten kommen verschiedenen Stahllegierungen zum Einsatz. Daher haben die Kabel auch unterschiedliche Widerstände und sind nicht miteinander kompatibel.

Achte darauf:

  • Ist das Kabel für die unter/oberirdische Verlegung geeignet?
  • Ist es gegen Nagetiere geschützt?
  • Wie dick ist das Kabel insgesamt?
  • Wie dick ist der Draht des Kabels?
  • Ist der Draht (mehrfach) verdrillt?
  • Was ist der Leiter es bestehenden und des neuen Kabels? Sind sie kompatibel?
Achte immer darauf, dass das Verlängerungskabel und das verwendete Kabel zueinander passen. Schau in die Bedienungsanleitung oder auf der Website des Herstellers nach, um sicherzugehen.

Dieses Werkzeug brauchst du für die Verlängerung

  • Kombizange zum Fixieren der Verbinder
  • Kabelverbinder (auch Kabelklemme genannt)
  • Messer oder Zange zum Trennen des bestehenden Kabels
  • Spaten für unterirdische Verlegungen
  • Rasenhaken bei oberirdischer Verlegung
  • Handschuhe

Wenn du dir nicht sicher bist, kannst du auch in der Anleitung des Herstellers nachsehen. Wenn du keine Erfahrung mit solchen Dingen hast, kannst du auf Nummer sicher gehen und einen qualifizierten Elektriker mit der Verlängerung des Begrenzungskabels beauftragen.

Mähroboter Begrenzungskabel verlängern in 7 Schritten

  1. Trenne das Kabel von der Ladestation. Damit unterbrichst du die Stromzufuhr.
  2. Miss aus, wie lange die Verlängerung ausfallen muss und grabe das unterirdische Kabel aus. Achtung: Beschädige das Kabel dabei nicht!
  3. Ziehe Handschuhe an und schneide das Begrenzungskabel an der Stelle auf, an der du die Verlängerung einfügen möchtest. Dafür eignet sich ein scharfes Messer am besten – alternativ klappt es mit einer Kneifzange.
  4. Stecke das Ende des bestehenden Drahts in den Kabelverbinder. Von der anderen Seite führst du das neue Kabel ein. Achte darauf, dass beide Kabel im Verbinder stecken. Die Kabelenden dürfen nicht abisoliert werden!
  5. Drücke den Verbinder mit einer Kombizange so fest zusammen, wie du kannst.
  6. Nimm einen zweiten Verbinder und schließe den Kreislauf an den anderen Enden der Kabel.
  7. Schließe den Draht an die Ladestation. So gut wie alle Stationen haben eine LED-Anzeige oder Leuchte, die dir zeigen, ob das Signal übertragen wird.
Wichtig: Erst wenn das Signal ordnungsgemäß übertragen wird, wickelst du Isolierband um den Verbinder, um ihn zu schützen. Grabe das Kabel wieder ein. Anderenfalls wirst du dich ärgern, wenn es eine Fehlermeldung gibt und du den Draht erneut ausbuddeln musst.

Wenn das Begrenzungskabel oberirdisch verläuft, ist der Anschluss der Verlängerung ganz einfach. Nachdem du die Verbindung getestet hast, befestigst du den Draht einfach mit einem oder mehreren Rasenhaken.

In diesem Video zeigt dir Willi, wie du das Mähroboter Begrenzungskabel verlängern kannst.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Tipp: der erste Testdurchlauf nach dem Verlängern des Begrenzungsdrahts

Wenn du einen neuen Abschnitt mit der zusätzlichen Verlängerung des Kabels abgrenzen möchtest, empfehle ich dir, das Kabel zunächst noch nicht zu vergraben und zu testen, ob der Mähroboter an den Rändern wie erwartet funktioniert.

Du kannst die Ecken oder Engstellen nach Bedarf verändern, um sicherzustellen, dass am Ende alles richtig funktioniert. Erst jetzt gräbst du das Kabel ein.

Das Signal wird nicht übertragen – was kann ich machen?

Gut, dass du das Kabel noch nicht verbuddelt hast, oder? Prüfe im ersten Schritt die LED-Anzeige auf der Ladestation und dann die Gebrauchsanleitung des Herstellers. Es gibt Fehlercodes, die sich von Hersteller zu Hersteller unterscheiden, weshalb es schwer ist, eine allgemein gültige Lösung anzubieten.

Diese Signale zeigen ein Problem des Begrenzungsdrahts an:

  • Bosch und Worx: LED blinkt grün
  • Gardena und Husqvarna: LED blinkt blau
  • Robomow und Wolf: LED blinkt schnell rot
  • Wolf: blinkt schnell rot

Das Signal zeigt dir, ob das Begrenzungskabel nicht an die Station angeschlossen oder ob das Signal an einer bestimmten Stelle des Kabels unterbrochen ist.

Handelt es sich um einen Fehler, den du verursacht hast, als du das Mähroboter Begrenzungskabel verlängern wolltest, trenne die Verbindung zur Ladestation. Öffne die Klemmverbindung und nimm eine neue Klemme, um die Kabel zu verbinden. Kabelverbinder sind nur einmalig verwendbar! Achte darauf, dass sie ganz fest im Verbinder stecken und prüfe erneut.

Wenn du alles versucht hast und nichts hilft, dann solltest du einen Elektriker um Hilfe bitten. Das spart meist viel Ärger und Zeit.

Auch interessante Beiträge für dich:

Wann macht eine Verlängerung Sinn?

Du hast einen Gartenteich angelegt, einen neuen Baum gepflanzt oder das Beet von A nach B verlegt? Du denkst darüber nach, eine Terrasse oder einen Carport an dein Haus anzubauen, den Sandkasten der Kinder zu verlegen oder eine Schaukel zu errichten? Möchtest du den Garten mit einer Hecke abtrennen?

Oder hast du einen Teil des Nachbargrundstücks gekauft und deine Grünfläche erweitert?

All diese Vorhaben werden nicht nur das Aussehen des Gartens verändern, sondern auch die zu mähende Fläche.

Das Begrenzungskabel muss bei jeder neuen Gartenerweiterung mitberücksichtigt werden. Manchmal muss man das Mähroboter Begrenzungskabel verlängern.

Am besten zeichnest du eine Skizze, bevor du ein größeres Projekt beginnst. Auf diese Weise kannst du herausfinden, wie viel zusätzliches Kabel du brauchen wirst.

Kabelbruch mit Kabelverbindern reparieren

Ein Kabelverbinder ist nicht nur nützlich, um das Begrenzungskabel zu verlängern, sondern auch, um ein beschädigtes Kabel zu reparieren. Leider wird der Induktionskreis bei der Gartenarbeit häufig unterbrochen. Ein falscher Spatenstich und schon kann das Begrenzungskabel so beschädigen sein, dass kein Strom mehr hindurchfließen kann.

Leider bemerkst du den Schaden meist erst später, wenn dein Mäher die Mähzone nicht mehr erkennt. In diesem Fall ist nicht so sehr die Reparatur des Bruchs ein Problem, sondern vielmehr das Auffinden des Bruchs selbst. Mit einem Kabelbruchdetektor kannst du die betroffene Stelle sofort erkennen.

Jetzt musst du das Kabel ausgraben und durchtrennen. Die beiden Enden des Kabels steckst du dann einfach mit einem Kabelverbinder zusammen. Ist der Draht stark gebrochen, dann verwende ein kurzes Stück neuen Draht und zwei Klemmen, um das Problem zu beheben.

Hast du alles richtig gemacht, dann ist der Stromkreislauf rasch wieder hergestellt.

Welchen Begrenzungsdraht brauche ich für die Verlängerung?

Drähte gibt es in verschiedenen Stärken. Je geringer der Widerstand, desto dicker ist der Draht. Das ist besonders bei großen Flächen von Vorteil.

Wir empfehlen dir, die Marke des Herstellers zu wählen. Bei diesen ist das Signal des Kabels optimal auf den Roboter abgestimmt. Außerdem musst du dir nicht viele Gedanken um die Stärke des Kabels machen, die Hersteller geben die Modellnummer oder den Modellnamen beim Kabel direkt an.

Bei der Verlängerung des Begrenzungsdrahts müssen die Materialien und der Durchmesser der einzelnen Elemente übereinstimmen, ebenso wie der Widerstand des Drahts.

Du kannst aber natürlich auch No Name Kabel verwenden. Sie sind um einiges günstiger und auch in der Hauptsaison problemlos erhältlich.

Darauf musst du bei der Auswahl achten, wenn du das Mähroboter Begrenzungskabel verlängern möchtest:

  • Dicke des Kabels und elektrischen Leiters
  • Passende Klemmen für die Dicke des Kabels
  • Material der Isolierschicht und des elektrischen Leiters
  • Einzelader oder Verdrilllung
  • Biegsamkeit

Fehler, die du nicht machen darfst

Natürlich gibt es ein paar Dinge, die du bei der Verlängerung des Begrenzungskabels beachten solltest, damit alles richtig funktioniert und dein Mähroboter problemlos zur Ladestation zurückfindet.

Neben der richtigen Verlängerungslänge und Polarität ist es auch wichtig, dass die Verbindung elektrisch leitfähig und mechanisch stabil ist. So wird sichergestellt, dass es keine Unterbrechungen im Signal gibt.

Es ist außerdem wichtig, dass die Verlängerung die vom Hersteller angegebene maximale Stromstärke und Spannung nicht überschreitet. Wenn du diese Werte überschreitest, besteht die Gefahr, dass der Mähroboter beschädigt wird.

Du solltest auch darauf achten, dass die Verlängerung wetterfest ist. Sonst könnte sie mit der Zeit rosten und nicht mehr richtig funktionieren.

Wenn du auf Nummer sicher gehen willst, kannst du spezielle Verlängerungskabel verwenden, die für diesen Zweck vorgesehen sind und vom Hersteller bereits getestet wurden. So kannst du sicher sein, dass alles ordnungsgemäß funktioniert und dein Mähroboter ohne Probleme den Weg zurück zur Ladestation findet.

Natürlich kannst du auch einen qualifizierten Elektriker damit beauftragen, das Begrenzungskabel für dich zu verlängern.

Was ist ein Begrenzungsdraht?

Der Begrenzungsdraht wird auch als Begrenzungs- oder Suchkabel bezeichnet. Er besteht aus einem dünnen Kupferdraht, den du um den zu mähenden Bereich legst. Der Mähroboter folgt diesem Draht und mäht alles innerhalb des Kreises.

Es dient ihm also als Orientierungspunkt. Das Begrenzungskabel verlegst du entlang der Grenze, es beginnt und endet immer an der Ladestation und wird um die gesamte Rasenfläche geführt.

Verbindest du Ladestation und Begrenzungsdraht miteinander, erzeugt das Kabel ein Magnetfeld, das vom Roboter erkannt wird. Sobald er an das Kabel stößt, wendet er und dreht ab.

Der Draht hilft dem Roboterrasenmäher auch dabei, die Ladestation zu finden, wenn sich der Akku dem Ende neigt.

Erkennt der Roboter das Signal nicht richtig, dann kann es passieren, dass er den zu mähen Bereich verlässt und großen Schaden in Blumenbeeten anrichten. Es kann auch passieren, dass er in den Pool fällt oder an die Straße fährt.

Das Kabel kann oberirdisch mit speziellen Haken befestigt oder unter der Erde verlegt werden. Bei der oberirdischen Verlegung wächst es nach der Zeit in den Rasen ein. Unterirdisch ist es besser vor Beschädigungen geschützt.

Der große Vorteil am Kabel: Du musst keine Zäune und Absperrungen in deinem Garten aufstellen und kannst so sehr flexibel mähen lassen.

Außerdem kannst du mit dem Suchkabel zusätzliche No-Go-Areas für den Mähroboter festlegen. Du kannst es zum Beispiel verwenden, um den Roboter von Blumenbeeten oder Teichen fernzuhalten.

Unser Fazit

Wenn du das Mähroboter Begrenzungskabel verlängern möchtest, ist das alles andere als kompliziert. Du brauchst dafür zusätzliches Kabel und mindestens zwei Kabelklemmen. Wer ein wenig Übung darin hat, der kann dieses Vorhaben in wenigen Minuten umsetzen.

Wenn du sehr unsicher bist, frage einen Profi um Rat. Das kann oft sehr viel Ärger und Arbeit sparen.

Alles Gute für dein Vorhaben!