Darf mein Mähroboter Sonntag mähen?

Mähroboter Sonntag mähen

Ein Rasen, der rund um die Uhr gepflegt ist, das wünschen wir uns doch alle. Aber darf ein Mähroboter Sonntag mähen oder herrscht hier absolutes Mähverbot? Das musst du wissen!

Wenn man sich mit der Funktionsweise von Rasenrobotern beschäftigt, stolpert man rasch über die Frage, ob der Mähroboter Sonntag in Betrieb sein darf oder nicht.

Immerhin mähen die meisten Geräte vollkommen automatisch und wissen nicht, wie es um die Gesetzeslage steht.

Musst du den Rasenroboter also so einstellen, dass er an Sonn- und Feiertagen nicht mäht?

Das erklären wir dir heute! Wir verraten dir außerdem, wann der Mähroboter garantiert im Einsatz sein darf und warum du ihn nachts nicht mähen lassen solltest.

Darf der Mähroboter Sonntag mähen?

Das hängt von den Gesetzen in deinem Gebiet ab. In einigen Regionen ist das Mähen am Sonntag verboten. Anderen Regionen erlaubt es, solange die gesetzlichen Lärmgrenzwerte und andere relevante Vorschriften eingehalten werden.

In vielen Ländern gibt es Verordnung, die Lärmbelästigung an Sonn- und Feiertagen einschränken. So darf etwa in sehr vielen Regionen kein normaler Benzin-Rasenmäher genutzt werden.

In einigen Gebieten ist sogar das Mähen mit dem Rasenroboter sonntags untersagt. An anderen Wohnorten muss man nur darauf achten, dass man einen bestimmten Lärmpegel (Dezibel) nicht überschreitet.

Zurzeit unterliegen Rasenroboter noch nicht der deutschen Geräte- und Lärmschutzverordnung. Es gibt deshalb kein generelles Verbot für den Einsatz des Mähroboters an Sonntagen.

Allerdings steht im Gesetzestext, dass die Sonntagsruhe zu wahren ist. Das bedeutet in der Regel nichts anderes, als, dass sich dein Nachbar nicht durch deinen Lärm gestört fühlen darf.

Laut EU ist der Rasenroboter (noch) nicht offiziell als Mäher eingestuft. Die Rechtslage dazu ist im Allgemeinen etwas unklar.

Tipp: Es ist wichtig, dass du dich bei deiner örtlichen Behörde erkundigst, bevor du entscheidest, ob du einem Mähroboter das Mähen am Sonntag erlaubst oder nicht.

Wie laut darf der Mähroboter sonntags maximal sein?

Für Mähroboter gilt in Deutschland an Sonn- und Feiertagen ein maximal zulässiger Geräuschpegel von 65 dB bei einem Abstand von 7 Meter zum Mäher. Dieser Wert ist aber je nach Ort wieder etwas anders geregelt.

Drei besonders leise Mähroboter

  1. Practixx PX-RRM 600Wi
  2. Worx Landroid M WR142E
  3. Orbex S400G

Wichtig: Wahrung der Sonntagsruhe

In der Regel gibt es (noch) kein generelles Verbot für den Einsatz von Mährobotern, jedoch muss die Sonntagsruhe eingehalten werden. Unklar ist allerdings, was als Ruhestörung betrachtet wird, da es draußen auch Autos gibt, Kinder spielen und jemand möglicherweise ein Instrument spielt.

All das ist auf die Entfernung dem Geräuschpegel des Rasenroboters ähnlich. Im Unterschied dazu ist der Mähroboter aber viele Stunden am Tag im Dauereinsatz.

Wenn es keine eindeutigen Bestimmungen gibt, wird in einem Zweifelsfall von einem Gericht entschieden, ob etwas als Lärmbelästigung betrachtet wird oder nicht.

Im Allgemeinen wird ein Schwellenwert von 50 dB gemessen ab der Grundstücksgrenze als Lärmbelästigung angesehen. Es ist jedoch möglich, dass Gerichte eine andere Entscheidung treffen.

Wir raten dir entschieden davon ab, es so weit kommen zu lassen und es darauf anzulegen. Im Zweifelsfall lässt du dem Rasenroboter sonntags auch mal seine Ruhe und lasse ihn in der Garage rasten.

Wann darf der Mähroboter mähen?

In Deutschland gelten grundsätzlich zwei Regelungen:

  • der Mähroboter darf an Werktagen (Montag bis Samstag) in Betrieb sein
  • der Einsatz des Rasenroboters ist auf bestimmte Uhrzeiten beschränkt (7 Uhr bis 20 Uhr).

An Sonn- und Feiertagen kann das Mähen sogar ganz verboten sein oder auf wenige Stunden beschränkt werden. Häufig sind Arbeiten, egal welcher Art, bis zu einem vorgegebenen Geräuschpegel erlaubt.

Die besten Tipps zur Nutzung des Mähroboters an Sonn- und Feiertagen

  • Bevor du den Mähroboter an Sonntagen einsetzt, erkundige dich bitte bei den örtlichen Behörden, ob es erlaubt ist.
  • Auch wenn der Einsatz eines Mähroboters an Sonntagen erlaubt ist, solltest du immer darauf achten, dass der Lärmpegel nicht überschritten wird.
  • Generell solltest du den Mähroboter nicht in der Nacht einsetzen, da dies zu Beschwerden von deinen Nachbarn führen kann und Igel verletzt.
  • Auch wenn das Mähen mit dem Mähroboter an Sonntagen erlaubt ist, solltest du abwägen, ob es wirklich notwendig ist und die Ruhe deiner Nachbarn berücksichtigen.
  • Programmiere den Rasenroboter auf andere Tage und wahre die Sonntagsruhe.

Warum sollte der Rasenroboter nachts nicht mähen?

Viele Mähroboter sind inzwischen so leise, dass man sie kaum noch hören kann. Wäre doch praktisch, wenn man sie nachts mähen lässt und am Morgen der Rasen in perfekter Länge vor einem liegt.

Theoretisch klingt das gut. Praktisch solltest du aus zwei Gründen darauf verzichten:

  1. Nachbarn
  2. Igel und Kleintiere

Nachbarn

Mit etwa 60 Dezibel ist der Rasenroboter ziemlich leise. Tagsüber kann man ihn neben dem Zwitschern der Vögel und dem Lärm der Autos kaum hören. Nachts fahrende Rasenroboter haben aber bereits viele Streitereien vom Zaun gebrochen. Manche endeten sogar vor Gericht.

Gemessen wird die Lautstärke anhand des Schalls mit einem Abstand von einem Meter des Mähroboters. In kleinen Siedlungen kann der Roboter zwischen den Häusern aber rasch mal lauter sein, weil es hallt.

Hat der Nachbar das Fenster beim Schlafen geöffnet, dann kann so ein leiser Mähroboter auch ziemlich nervig sein. Kläre vorab mit deinen Nachbarn die Mähzeiten des Roboters ab, damit du dir erst gar keinen Ärger einhandelst.

Igel und Kleintiere

Wenn du deinen Mähroboter Sonntag nach der Dämmerung fahren lässt, dann kannst du damit sehr großes Unheil anrichten. Kleintiere wie Igel, Mäuse und Co können durch die scharfen Klingen des Rasenroboters ernsthaft verletzt werden und sogar sterben.

Bevor sie sterben, leiden sie viele Stunden lang an groben Schnittverletzungen. Wer ein Herz für Tiere hat, der sollte den Mähroboter deshalb niemals bei Anbruch der Dämmerung starten!

Mit welchen Konsequenzen muss man rechnen, wenn man den Mähroboter sonntags trotz Verbot im Einsatz hat?

Im Idealfall lässt du es gar nicht so weit kommen. Ärger mit den Nachbarn lohnt sich in den meisten Fällen nicht und senkt die Lebensqualität für alle Betroffenen enorm.

Eine einheitliche und deutschlandweite Regelung gibt es nicht. Sollte es jedoch regionale Bestimmungen geben, dann hast du dich immer an diese zu halten.

Es gibt verschiedene Arten von Lärmbelästigung, die zum Tragen kommen können, wenn du einen Rasenroboter sonntags oder nachts im Einsatz hast:

  1. Gesetzliche Ruhezeiten
  2. Regelungen im Mietvertrag
  3. Spezielle Verbote

Gesetzliche Ruhezeiten

Es ist wichtig, dass man die Nachtruhe und Ruhezeiten an Sonn- und Feiertagen respektiert. Falls es keine speziellen Regelungen gibt, muss man sich an die bundesweiten Regelungen halten. Es gibt auch Immissionsschutzgesetze der Bundesländer und Regelungen der Gemeinden.

Hältst du dich nicht daran, kannst es zu einer Strafe von bis zu 5000 Euro kommen!

Regelungen im Mietvertrag

Du lebst in einer Mietwohnung oder hast eine Wohnung in einem Wohnblock? Dann gelten hier bestimmte „Hausregeln“.

Häufig sind vor allem Mittagsruhen in diesen Regeln definiert, an die sich alle zu halten haben. Bei einem einmaligen Verstoß wird es nicht so schlimm sein, hältst du dich aber öfter nicht daran, kommt es zu Mahnungen und bei Mietwohnungen sogar zum Auflösen des Mietvertrags.

Kläre am besten mit der Hausverwaltung und den Nachbarn ab, ob dein Mähroboter die Mittagsruhe stört.

Im Zweifelsfall entscheidet auch hier das Gericht.

Spezielle Verbote

Wie bereits gesagt wurde, sind Mähroboter keine Rasenmäher. Daher gilt das Verbot für Rasenmäher an Sonn- und Feiertagen, das mit Bußgeldern von bis zu 50.000 Euro geahndet werden kann, nicht.

Es könnte jedoch unterschiedliche Vorschriften der Länder oder Gemeinden geben. Daher solltest du am besten bei deiner Gemeinde nachfragen, um sicherzustellen, dass du dich an die richtigen Regeln hältst.

Wo kann man herausfinden, ob der Mähroboter Sonntag mähen darf?

Nachfragen und noch mal nachzusehen kann keinesfalls schaden. Sei es, wenn es um das Benutzen des Rasenroboter sonntags geht oder um die Mittagsruhe. Aber wo findet man die richtigen Daten, wenn man sich unsicher ist?

Am besten setzt du dich telefonisch oder per E-Mail mit deiner Gemeinde in Verbindung. Wenn du es aber ganz genau wissen möchtest, solltest du dir die drei Sanktionsnormen ansehen, die für Mähroboter relevant sein können. Sie gelten zusätzlich zu denen auf Gemeindeebene:

  • Sonn- und Feiertagsgesetze der Länder
  • Immissionsschutzgesetze der Länder
  • Geräte- und Maschinenlärmverordnung (kommt für Mähroboter aktuell noch nicht zum Tragen – ist allerdings nur eine Frage der Zeit)

Welche Voraussetzungen muss ein Mähroboter erfüllen, der sonntags im Einsatz ist?

Wenn du dir sicher bist, dass es gesetzlich erlaubt ist, den Mähroboter Sonntag seine Runden ziehen zu lassen, dann sollte er dafür dennoch ein paar Dinge erfüllen. Greife auf besonders leise Rasenroboter zurück.

Selbst wenn der Mähroboter schon von Grund auf viel leiser ist als der klassische Benzin-Rasenmäher, gibt es Unterschiede bei der Lautstärke. Grundsätzlich bewegen sich Mähroboter im Bereich von 55 bis 75 Dezibel (dB).

Alle Geräte, die unter 63 Dezibel bleiben, werden den leisen Mährobotern zugerechnet. Zum Vergleich: Ein normales Gespräch liegt etwa bei 60 Dezibel.

Hersteller geben die Lautstärke der Rasenroboter immer auf eine Distanz von 3 Metern an.

Schau mal hier: „So laut dürfen Mähroboter maximal sein!

Drei besonders leise Mähroboter

  1. Practixx PX-RRM 600Wi
  2. Worx Landroid M WR142E
  3. Orbex S400G

Unser Fazit

Rasenmäherroboter sind eine interessante Alternative zu klassischen Motormähern. Sie können auch an Sonn- und Feiertagen eingesetzt werden – vorausgesetzt, es gibt keine regionale Regelung, die etwas anderes besagt.

Vor dem Kauf solltest du einen Blick auf die örtlichen Vorschriften werfen, die möglicherweise gelten. Vor allem, wenn es um Lärmbelästigung geht, denn diese unterscheiden sich von Land zu Land und sogar von Region zu Region.

Wenn es nicht zwingend notwendig ist, solltest du dem Mähroboter Sonntag Ruhe gönnen und erst am Montag wieder den Rasenmähen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

vier + 1 =