Leiser Mähroboter: Check & Empfehlung

Leiser Mähroboter

Einen gepflegten Rasen zu haben, war noch nie so einfach. Ein leiser Mähroboter wie der Gardena Sileno City stört weder dich, noch die Nachbarn.

Du hast es eilig? Hier findest du eine Vorabauswahl unserer Top 3 Empfehlungen für dich. Anhand unserer Recherche haben wir eine persönliche Reihung vorgenommen. Diese drei leisen Rasenmäher Roboter können wir dir empfehlen:

  1. Gardena Sileno City
  2. Practixx PX-RRM-600Wi
  3.  Bosch Indego S+ 500

So findest du den besten leisen Mähroboter für deinen Garten

Bei dem schönen Wetter draußen zahlt sich die Anschaffung eines Rasenroboter aus. Denn anstatt mähen zu müssen, kannst du ganz entspannt deinen Garten genießen. Wie wäre es mit einem Sprung in den Pool oder einem kühlen Getränk auf der Terrasse?

Ein Mähroboter nimmt dir die Rasenpflege ab. Du brauchst das Gras weder zu düngen noch zu schneiden.

Das Einzige, was deine ungetrübte Ruhe jetzt noch stören kann, ist ein Rasenroboter, der laut ist. Je nach Hersteller gibt es hier große Unterschiede. Wer entspannt im Garten chillen möchte, bei dem muss ein leiser Mähroboter her.

Unter leise verstehen viele Hersteller, aber etwas ganz anderes als wir Nutzer es tun. Deshalb haben wir uns für dich schlau gemacht.

Bei den vielen verschiedenen Angeboten ist es nicht einfach, das Passende für dich und deinen Garten zu finden. Wir haben uns für dich auf die Suche nach Rasenrobotern gemacht, die sich ohne Lärm durch deinen Garten bewegen.

Wir stellen dir drei Modelle vor, die besonders ruhig sind. Welcher der beste leise Mähroboter für dich ist, entscheidest du dann ganz rasch selbst.

Wir empfehlen dir den Gardena Sileno City.

Du bist hier richtig, wenn

  • dein Mähroboter besonders leise sein soll,
  • du einen Garten hast, der dringend Pflege braucht,
  • dir bessere Hobbys als Rasenmähen einfallen.

Das Wichtigste über leise Rasenroboter auf einen Blick

In diesem Artikel haben wir für dich recherchiert und drei verschiedene Modelle entdeckt, die du für die Pflege von kleinen bis großen Grünflächen verwenden kannst.

Das solltest du schon vorab wissen:

  • Dezibel: Die Lautstärke der Mähroboter wird in Dezibel gemessen. Je nach Hersteller können die Werte zwischen 54 dB und 70 dB liegen. Je geringer der Lärm beim Mähen, desto eher kannst du das Gerät abends und feiertags fahren lassen.
  • Größe der Rasenfläche: In Städten gibt es jede Menge kleine Rasenflächen. Die Gärten liegen Zaun an Zaun, da möchte natürlich niemand durch einen lauten Roboter gestört werden. Achte darauf, dass der Mähroboter zur Fläche deines Rasens passt.
  • Hindernisse: Steigungen, viele Blumenbeete, enge Passagen – das kann für einige Modelle in Problem darstellen. Andere sind für genau für diese Herausforderungen gemacht. Begutachte die zu mähende Fläche noch mal genau, bevor du dir einen Roboter zulegst.

Die beliebtesten leisen Mähroboter

Wir stellen dir hier Rasenroboter vor, die als besonders ruhig in Betrieb gelten. Sie haben in unabhängigen Tests und bei Kundenbewertungen besonders gut in puncto Lautstärke abgeschnitten.

Diese Modelle können wir dir wärmstens empfehlen:

Der Amazon Liebling

Top Produkt
Gardena Sileno City
Der wetterfester Mähroboter
Dieser Mähroboter kommt mit engen Passagen und schmalen Ecken bestens klar. Optimal für Rasenflächen bis 600 m². Mit 57 Dezibel gilt dieses Gerät als besonders leise.
Preis: 879,99 EUR
721,00 EUR
(Stand von: 23.04.2024)
Hinweis: Diese Box enthält Affiliate-Links (Bilder, Titel, Buttons). Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Mehr dazu

Du besitzt einen mittelgroßen Garten, den du gerne komfortabel in Schuss halten möchtest? Dann ist der Gardena Sileno City das Richtige für dich.

Mit 57 dB ist dieses Modell circa so laut wie ein ganz normales Gespräch. Er ist der leiseste Rasenmäherroboter, den wir bei Amazon finden konnten. Mit diesem Gerät kannst du bis zu 600 Quadratmeter große Gärten mähen lassen.

Damit dein leiser Mähroboter dir lange Freude macht, kommt er mit integriertem Diebstahlschutz daher. Er ist ideal für enge Passagen und dank seiner wasserfesten Eigenschaften auch bei Schlechtwetter einsetzbar.

Der ruhige Profi für Kleinflächen

Top Produkt
Practixx PX-RRM-600Wi
Mit App Steuerung
Der Mähroboter für Gärten mit 35 % Steigung und bis 600 qm. Hier kannst du die Mähzeiten in der App programmieren und den Mähzyklus auf bis zu 16 Stunden ausdehnen.
499,00 EUR
(Stand von: 23.04.2024)
Hinweis: Diese Box enthält Affiliate-Links (Bilder, Titel, Buttons). Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Mehr dazu

Wer besonders verwinkelte Rasenflächen hat, dem wird der Practixx PX-RRM-600Wi gefallen. Ausgelegt ist der Rasenroboter für 560 Quadratmeter Grünfläche mit einer Steigung von 35 %.

Einen besonders großen Pluspunkt gibt’s für den leisen Mähvorgang von gerade mal 62 dB. Ist dein Garten zusätzlich verwinkelt, wird es dich freuen, dass du den Roboter mit WIFI oder Bluetooth über das Smartphone steuern kannst.

Die Schnitthöhe kannst du stufenlos zwischen 20 und 60 mm wählen.

Der Preis-Leistungstipp

Top Produkt
Bosch Indego S+ 500
Besonders effizient dank SmartMowing
Der Roboter kartiert den Rasen und kürzt die Grashalme und Rasenkante mit System. Steuere ihn mit Alexa, Google oder App. Optimal für schmale Passagen geeignet.
Hinweis: Diese Box enthält Affiliate-Links (Bilder, Titel, Buttons). Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Mehr dazu

Ein leiser Mähroboter sollte mehr können als nur geräuscharm zu mähen. Der Bosch Indego S+ 500 mäht dank der „Border Cut“ Funktion auch die Rasenkante gründlich.

Außerdem verfügt er über SmartMowing und analysiert den Garten und das Wetter, um den Mähplan zu optimieren.

Dieser Mähroboter mäht bis zu 500 m² große Gärten und ist in Ausführungen zwischen 300 und 700 qm erhältlich. Mit 63 dB zählt er ebenfalls zu den leisen Modellen.

Steuern lässt sich das Gerät neben der App auch mit Sprachsteuerung über mit Alexa oder Google Assistant.

Auch interessante Beiträge für dich

So haben wir die passenden geräuscharmen Rasenroboter gefunden

Damit du den besten leisen Mähroboter deinen Garten finden kannst, haben wir uns für dich umgesehen.

Wir recherchieren ausschließlich online. Bei unserer Online-Recherche haben wir auf folgende Kriterien und Informationen in Kundenrezensionen, Angaben der Hersteller und Online-Shop Beschreibungen geachtet, um unsere persönliche Reihung festzulegen:

  • Qualität und Verarbeitung
  • Flächenleistung
  • Akkuleistung
  • Lautstärke
  • Benutzerfreundlichkeit
  • Bewertungen, Anleitungen, Meinungen aus Foren
  • Preis-Leistungs-Verhältnis

Dafür haben wir Reviews und Kundenmeinungen gelesen, Anleitungen der Hersteller analysiert und Beschreibungen gecheckt.

Unsere Reihung

  1. Gardena Sileno City
  2. Practixx PX-RRM-600Wi
  3.  Bosch Indego S+ 500

Was macht einen guten geräuscharmen Mähroboter aus?

Nicht jeder Rasenroboter ist für Wohnsiedlungen gleichermaßen gut geeignet. Wenn sie nicht dafür ausgelegt sind, können die kleinen Gartenhelfer sehr laut ausfallen. Das ärgert nicht nur den Nachbarn, sondern stört dich bestimmt auch selbst schon bald.

Ein leiser Mähroboter kann auch abends und mit Erlaubnis der Nachbarn sonntags oder an Feiertagen seine Arbeit verrichten.

Damit du beim Kauf eines Rasenroboters weißt, worauf du achten solltest, ist es zuerst einmal wichtig zu wissen, was ein gutes Gerät ausmacht. Abgesehen von der geringen Lautstärke.

Darauf solltest du achten:

  • Geringe Lautstärke
  • Wendigkeit
  • Schnittstufen und Schnittbreite
  • Einfache Handhabung

Geringe Lautstärke

Welcher Mähroboter ist der leiseste? Und was bedeutet leise eigentlich, wie viel Dezibel (dB) sind erlaubt, ohne jemanden zu stören? Von leisen Modellen spricht man, wenn ihre Lautstärke im Mähvorgang 60 bis maximal 65 dB nicht übersteigt. Aber es gibt natürlich auch andere Faktoren, die du beachten solltest.

Rasenmähroboter sind viel leiser als benzinbetriebene Rasenmäher, da sie von einem Elektromotor angetrieben werden. Geräuscharme Roboterrasenmäher sind in Gärten sinnvoll, die unmittelbar an andere, ständig bewohnte Häuser grenzen.

Schau mal hier vorbei: „So laut darf ein Mähroboter maximal sein!

Wendigkeit

Wenn du dir einen leisen Rasenmähroboter wünschst, dann wohnst du höchstwahrscheinlich in einem Wohnblock. Deine Rasenfläche ist wahrscheinlich nicht enorm groß, was die Wendigkeit deines Roboters so wichtig macht.

Ein winziger Garten muss nicht ohne Blumenbeet, Gemüsegarten, Obstbaum oder andere Besonderheiten sein. Damit der Roboter ihn aber bewirtschaften kann, muss er sehr flexibel und wendig sein.

Der Mäher muss sich geschickt zwischen den Beeten bewegen, sauber herumschneiden und die Pflanzen schonen. Er muss er in Ecken und Korridoren immer wieder retour fahren. Das verbraucht bei einem großen Modell viel Energie und senkt sowohl die Fläche als auch die Batterieleistung.

Schnittstufen und Schnittbreite

Bei einem guten Rasenroboter kannst du die Schnitthöhe des Rasens selbst bestimmen. Von ganz kurz bis etwas länger ist vieles möglich. Einige Modelle lassen sich über eine App verstellen, bei anderen muss man selbst Hand anlegen. Typische Schnitthöhen liegen zwischen 2 und 6 cm.

Je größer die Schnittbreite, desto schneller ist der Mähroboter mit der Grünfläche fertig und kann sich wieder zur Ladestation begeben. Es kann also oft mal sein, dass ein leiser Roboter nicht zu den geräuschärmsten am Markt zählt, dafür ist er aber so schnell fertig, dass es nur kurz stört.

Einfache Handhabung

Auch die Handhabung ist bei der Auswahl eines Mähroboters für kleinere Gärten zu beachten. Der erste Schritt ist die Erstellung des Mähplans. Diese sollte so einfach wie möglich ausfallen. Bei vielen Robotern kann man das inzwischen über eine App erledigen, andere lassen sich direkt am Gerät einstellen.

Noch besser und einfacher ist es, wenn du das mithilfe einer App machen kannst. Du kannst Zeit sparen, indem du den Mähroboter über die App aus der Ferne einstellst, startest und stoppst.

Außerdem ist es wichtig, dass die Klingen des Mähers leicht ausgetauscht werden können. Selbst das beste Material kann nach häufigem Gebrauch mit einem Stein oder einem ähnlichen Gegenstand stumpf werden.

Unsere Reihung

  1. Gardena Sileno City
  2. Practixx PX-RRM-600Wi
  3.  Bosch Indego S+ 500

Kaufberatung: leiser Mähroboter – das musst du beachten

Worauf es bei der Auswahl eines Robotermähers ankommt, verrät unsere Kaufberatung. Welcher Rasenroboter für deine Wiese geeignet ist, hängt ab von:

  • Größe der zu mähenden Fläche
  • Steigungen und Hänge
  • Begrenzungskabel
  • Ladestation und Garage

Größe der zu mähenden Fläche

Wenn du einen Mähroboter kaufst, ist das Wichtigste, was du beachten solltest, seine Leistungsfähigkeit. Die beste Software wird dir nicht helfen, wenn dein Garten einfach zu groß für den Roboter ist.

Mähroboter gibt es für Flächen ab 200 m2 bis hin zu Grünflächen mit einer Größe von 5.000 m2.

Die engen Bereiche in deinem Garten sollten jedoch nicht vernachlässigt werden. Behalte die Schnittbreite des Mähers im Auge. Achte auf die vom Hersteller empfohlene Mindestdurchgangsbreite. Einige Modelle benötigen eine Mindestdurchgangsbreite von 60 cm, um durch enge Korridore zu kommen.

Steigungen und Hänge

Wenn dein Garten uneben ist, achte darauf, dass der Mähroboter, auch Hänge bewältigen kann. Nicht jeder Mähroboter ist in der Lage, Hügel und Gefälle zu überwinden.

Die meisten Geräte können Steigungen von bis zu 25 % problemlos bewältigen. Vergewissere dich also, dass dein Mähroboter für weite Flächen und steile Hänge geeignet ist. Wenn du zwischen zwei Robotern hin- und hergerissen bist, entscheide dich bei einem unebenen Grund für denjenigen, der steilere Hänge mähen kann.

Rasenroboter, die für unebene Flächen und Hügel entwickelt wurden, kommen auf stolze 45 % Steigung.

Begrenzungsdraht verlegen

Egal, ob es sich um eine kleine oder große Grasfläche handelt, dein Roboter braucht ein Begrenzungskabel. Er nutzt es, um sich zu orientieren und zur Ladestation zurückzukehren. Das Kabel informiert ihn auch darüber, welche Flächen gemäht werden müssen.

Deswegen wird der Draht entlang der Grundstücksgrenze verlegt. Er kann an der Oberfläche verlegt oder eingegraben werden. Wir raten dir dringend, die zweite Option zu wählen. Berechne und beachte den Lieferumfang des Roboters, wenn du den Grundstücksumfang richtig ausmesst. Viele Hersteller bieten kostenlosen Draht an, der jedoch häufig nicht ausreicht. Deshalb solltest du gleich zusätzlichen Begrenzungsdraht kaufen, um dich später nicht zu ärgern.

Ladestation und Garage

Viele Menschen denken beim Kauf eines Mähroboters nicht an den Platz für eine Garage und Ladestation. Der Mähroboter braucht eine Ladestation, damit er nach dem Mähen seine Batterien aufladen kann. Das liegt daran, dass er mit Strom betrieben wird und du daher eine Steckdose in der Nähe brauchst.

Gönne deinem Roboter außerdem einen trockenen und geschützten Unterschlupf, wenn du möchtest, dass er noch lange Zeit funktioniert.

Unsere Reihung

  1. Gardena Sileno City
  2. Practixx PX-RRM-600Wi
  3.  Bosch Indego S+ 500

Ab wann gilt ein leiser Mähroboter als laut?

Lass uns mal im Detail alles ansehen, was du rund um die Lautstärke eines Robotermähers wissen musst.

Was sagen die Dezibel bei einem Mähroboter aus?

Die Lautstärke der automatischen Robotermäher wird in Dezibel angegeben.

Das Dezibel ist eine Kennzahl, die nach Alexander Graham Bell benannt wurde. Dezibel ist eine Maßeinheit, mit der der Schalldruckpegel ausgedrückt wird und die eine wichtige Rolle bei der Bestimmung der Lautstärke spielt. Die Messung dieser Schallpegel ist jedoch komplex und erfordert intensive mathematische Berechnungen.

Hersteller von Maschinen, wie in diesem Beispiel ein Rasenmähroboter, sind verpflichtet, Daten über die Lärmemissionen zu liefern. Der Lärm der Maschine wird auch als Geräuschemissionen bezeichnet.

Da Dezibel (kurz dB) ein Verhältnis und keine feste Größe sind, kann der Umgang mit ihnen schwierig sein. Seriöse Anbieter geben jedoch Lautstärkeangaben an und halten sich an die vorgeschriebenen Gesetze.

Wofür steht das A bei der Dezibel Angabe dB(A)?

Damit wir Menschen den Lautstärkewert von Geräten untereinander vergleichen können, werden die Lautstärkewerte im Schalldruckmessgerät umgewandelt. Sie werden so gefiltert, dass sie der Wahrnehmung des menschlichen Gehörs entsprechen.

Wie laut ist ein Mähroboter?

Im Durchschnitt liegt die Lautstärke eines Rasenmäherroboters zwischen 60 und 65 Dezibel. Je nach Hersteller kann dieser Wert höher oder niedriger ausfallen.

Alle Geräte haben jedoch gemeinsam, dass ihre Lautstärke von drei Faktoren abhängt:

  • die Klingen beim Schneiden
  • den Antrieb der Räder für die Fortbewegung
  • der Mähteller selbst.

Wie laut sind 50, 60 und 70 Dezibel?

Ok, du weißt nun, dass ein leiser Mähroboter unterhalb der 60 Dezibel angesiedelt ist. Aber wie laut ist das eigentlich? Die meisten können sich nichts vorstellen, wenn sie hören, dass ein Gerät 65 Dezibel hat.

Grundsätzlich gelten Lautstärken zwischen 40 und 60 dB als angenehm für das menschliche Gehör. Lass uns ein paar Beispiele ansehen.

  • 10 Dezibel: Atmen, raschelndes Blatt, Schneefall
  • 40 Dezibel: Flüstern, leise Musik
  • 55 Dezibel: Kühlung des Kühlschranks, leises Gespräch, Regen
  • 65 Dezibel: Nähmaschine, Fernseher bei Zimmerlautstärke, ein normales Gespräch
  • 75 Dezibel: Staubsauger, Wasserkocher, laufender Wasserhahn, Waschmaschine beim Schleudern, Elektrorasenmäher
  • 85 Dezibel: Benzin-Rasenmäher

Ein leiser Mähroboter sollte daher nicht lauter als 65 Dezibel sein. Je nachdem, wie nah oder weit entfernt die Nachbarn sind, sollte ein sehr leiser Mähroboter verwendet werden. Schließlich ist eine laufende Nähmaschine mit 65 Dezibel dauerhaft nicht angenehm für unsere Ohren.

Rasenmäherroboter werden in der Regel den ganzen Tag eingesetzt, sieben Tage die Woche, manchmal auch nachts. Es ist verständlich, dass die Arbeit nicht ganz leise ist. Allerdings erzeugen die verschiedenen Modelle sehr unterschiedliche Geräuschpegel. Während einige Modelle mit rund 75 dB brummende Geräusche über das Gras machen, sind andere noch leiser.

Einige wenige können sogar auf gerade mal 56 dB kommen, wenn sie voll bei der Arbeit sind. Sie sind dann nahezu lautlos unterwegs.

Unsere Reihung

  1. Gardena Sileno City
  2. Practixx PX-RRM-600Wi
  3.  Bosch Indego S+ 500

Wie viel Dezibel sind in einer Wohnsiedlung zumutbar?

Das Lärmschutzgesetz verbietet es Hausbesitzern, tagsüber so lauten Lärm zu machen, dass der Nachbar gestört wird. Die Obergrenze von 50 dB darf am Nachbargrundstück nicht überschritten werden.

Ein Roboterrasenmäher ist etwas lauter. Jedoch nur, wenn er auf dem eigenen Grundstück eingesetzt wird. Der Schallpegel sinkt mit der Entfernung. In den meisten Situationen ist ein ruhiger Roboterrasenmäher mit einer Lautstärke von bis zu 60 Dezibel vollkommen in Ordnung für die Nachbarn.

Er ist ja schließlich nicht 24 Stunden im Einsatz. Da ein leiser Mähroboter deutlich geräuschärmer ist als ein klassischer Benzin-Rasenmäher, freut es die meisten Nachbarn sogar, wenn man sich einen Roboter zulegt.

Was kann ich tun, wenn sich mein Nachbar über den Lärm aufregt?

Im Allgemeinen solltest du zuerst mit deinem Nachbarn sprechen. Es ist möglich, dass er sich nur zu bestimmten Zeiten über den Lärm des Rasenmähens ärgert. Zum Beispiel, wenn er am Samstag in der Früh auf der Terrasse frühstücken möchte.

Wenn das der Fall ist, kann es eine gute Idee sein, gemeinsam Mähzeiten festzulegen. Viele Mähroboter haben ein Zeitsteuerungssystem, mit dem sich die Arbeitszeiten leicht programmieren lassen.

Darf ein Rasenmähroboter nachts mähen?

Ein Problem, für das es keine 100%ige Lösung gibt. In der Geräte- und Maschinenlärmverordnung sind Roboterrasenmäher nicht definiert. Diese Geräte sind noch zu neu (zumindest für Politiker). Allerdings ist der Rasenmäher dort geregelt, deshalb sollte er nachts nicht benutzt werden.

Es ist nun eine Frage der Debatte, ob der Rasenmähroboter in diese Kategorie gehört oder nicht. In Gegenden, die dicht besiedelt sind, kannst du entweder das nächtliche Mähen vermeiden oder dich mit deinen Nachbarn beraten.

Die erlaubten Mähzeiten für Rasenmäher sind: Montag bis Samstag von 7:00 bis 20:00 Uhr

Wir empfehlen dir, den Mähroboter bei Anbruch der Dämmerung nicht mehr zu nutzen. Zu dieser Zeit sind Igel aktiv und können vom Roboter verstümmelt und sogar getötet werden.

Mein leiser Mähroboter ist plötzlich laut. Woran liegt das?

Wenn das Mähwerk nicht im Gleichgewicht sind, wird das Geräusch deines Mähroboters allmählich lauter. Aber was ist die Ursache dafür? Der typischste Grund dafür ist eine Unwucht der Klingen. Du kannst die Klinge einstellen oder austauschen, um das Problem zu beheben. Es ist Zeit zu handeln, denn eine Unwucht der Klingen kann nicht nur Geräusche verursachen, sondern auch deinen Mähroboter beschädigen.

Geräuscharmen Mähroboter kaufen: diese Fragen musst du dir stellen

Du bist noch nicht ganz sicher, welcher Rasenroboter deine Gartenfläche instand halten soll und kann? Welcher ist der beste leise Mähroboter bei meinen Bedingungen? Das kannst nur du selbst herausfinden.

Damit du weißt, welcher wirklich zu dir passt, solltest du dir ein paar einfache Fragen stellen. Denn es gibt einige Kriterien, die du beachten solltest, bevor du dir einen Roboter gönnst. Dabei ist ganz egal, für welche Marke du dich entscheidest, viel mehr zählen die Funktionen.

Mit diesen Fragen solltest du dich auseinandersetzen:

  • Wie groß ist mein Garten genau?
  • Weist meine Grünfläche Steigungen auf?
  • Wie stark ist der Akku?
  • Kann der Roboter bei Schlechtwetter mähen?
  • Wie laut ist das Gerät?
  • Verfügt der Robotermäher über eine Kantenmähfunktion?
  • Wo stelle ich die Ladestation auf? Habe ich eine Möglichkeit den Roboter unterzustellen oder muss ich eine Mähroboter Garage kaufen?
  • Hat der Roboter eine App? Wenn ja: Wie einfach lassen sich automatische Mähzyklen festlegen?
  • Gibt es viele Hindernisse in meinem Garten wie Blumenbeete, Bäume und Co.? Wenn ja: Wie schütze ich sie?
  • Wie lange ist die Garantie?
  • Wie viel Geld möchte ich ausgeben? Wenn ich ein günstiges Modell wähle: Auf welche Funktionen kann ich verzichten?
  • Auf welche Funktionen kann ich keinesfalls verzichten?

Unsere Reihung

  1. Gardena Sileno City
  2. Practixx PX-RRM-600Wi
  3.  Bosch Indego S+ 500

Wie kann ich einen lauten Mähroboter leiser machen?

Es gibt viele Ursachen und mindestens genauso viele Lösungswege einen Mähroboter leiser zu machen, als er gerade ist. Lass uns zuerst einen Blick auf die Gründe werfen, warum der Rasenroboter laut ist und dann eine Lösung dafür finden.

  • Alter des Rasenroboters überprüfen: Ein fortgeschrittenes Alter ist der häufigste Grund für eine erhöhte Lautstärke. Mit der Zeit kann es zu Verschleiß kommen, der dazu führt, dass der Mähroboter lauter wird. Besonders betroffen sind alte Geräte, die noch nicht mit der Technologie zur Geräuschreduzierung ausgestattet sind.
  • Unwucht: Es kann sein, dass versehentlich zwei Klingen verschraubt wurden. Das führt zu einem Ungleichgewicht im Messerteller und zu stärkeren Vibrationen, die dann wiederum mehr Lautstärke verursachen. Wirf einen Blick auf die Klingen, um sichergehen zu können, dass sie richtig montiert wurden.
  • Abnutzung: Es gibt viele Teile, die bei regelmäßigem Gebrauch abgenützt oder beschädigt werden können. Dazu zählen Klingen, Räder und Lager. Überprüfe die Teile und tausche sie gegebenenfalls aus.

Um den Mähroboter leiser machen zu können, kannst du zwei zusätzliche Maßnahmen ergreifen:

Pflegen: Auch ältere Modelle können noch immer rundlaufen, wenn man sie von Anfang an gut wartet und pflegt. Eine regelmäßige Wartung verlangsamt den Alterungsprozess. Dazu zählt neben der Reinigung auch die Überprüfung der beweglichen Teile auch regelmäßiges Ölen.

Vor Wetter schützen: Eine Garage schützt den Roboter vor zu intensiver Sonneneinstrahlung und vor Feuchtigkeit. Wir empfehlen eine Garage, die auf mindestens 3 Seiten und von oben geschlossen ist. So kann auch ein stärkeres Gewitter keine Probleme verursachen. Bringe den Roboter im Winter in die Garage oder den Keller, wo er vor Frost geschützt ist.

Klingen schärfen: Scharfe Klingen sorgen dafür, dass der Mähroboter leiser ist. Es soll sogar spezielle Titan-Klingen gehen, die nicht so schnell abnützen und daher nur selten getauscht werden müssen.

Unser Fazit

Wenn es ein leiser Mähroboter werden soll, machst du bei diesen drei vorgestellten Modellen nichts falsch. Du kennst dein Grundstück am besten und weißt, was besonders wichtig für deinen zukünftigen Rasenroboter. Die Empfehlung unseres Rankings ist der Gardena Sileno City, da er sehr effizient arbeitet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

5 × eins =