Pool Wasserlinie reinigen – So macht du es richtig!

Pool Wasserlinie reinigen

Du möchtest die Pool Wasserlinie reinigen und fragst dich, wie du dabei am besten vorgehen sollst? Welche Hilfsmittel gibt es und wie wird der Wasserrand besonders sauber? Das alles erklären wir dir jetzt!

So schön ein eigener Pool auch ist – ohne regelmäßige Pflege sieht er rasch unschön aus. Neben dem Boden und den Wänden wollen auch die Wasserlinien geputzt werden.

Am Übergang von Wasser zu Luft machen sich Schmutzränder schnell breit. Sie führen zu Verfärbungen und einem schmierig, öligen Film an der Wand.

Spätestens jetzt musst du handeln, um das Wasser hygienisch sauber zu halten.

Wir verraten dir heute, wie du die Pool Wasserlinie reinigen kannst und worauf du dabei achten musst.

Warum muss ich die Pool Wasserlinie reinigen?

Du musst die Wasserlinie in deinem Pool regelmäßig reinigen, weil sich hier Ablagerungen und Verunreinigungen ansammeln können. Sie können aus Körperölen, Sonnencremes und anderen Verschmutzungen bestehen, die an der Wasseroberfläche schwimmen.

Entfernst du die Ablagerungen nicht, entstehen unschöne Flecken und hartnäckige Verfärbungen auf der Poolwand, der Poolfolie und den Fliesen. Nur bei Stahlpools kann man die Wasserlinie nicht so intensiv wahrnehmen. Dennoch sind auch hier die Verunreinigungen vorhanden und müssen entfernt werden.

Schmutz, der sich entlang der Wasserlinie sammelt, kann das Wachstum von Algen befeuern und die Vermehrung von Bakterien fördern. Es ist also nicht nur die Optik, die eine Rolle spielt, sondern auch die Gesundheit der Badegäste.

Wenn du die Wasserlinie reinigst, hältst du den Pool sauber, hygienisch und optisch ansprechend.

Da das Poolwasser regelmäßig in Bewegung ist, kann die Wasserlinie übrigens bis zu 10 cm breit sein.

Welche Verunreinigungen können sich am Randbereich des Pools ansammeln?

Es gibt mehr als nur Sonnencreme und Körperöle – an der Wasserkante kann sich so einiges ansammeln, das rasch entfernt werden sollte. Dazu zählen:

  • Körperöle, Cremes und Kosmetika: Beim Schwimmen setzen sie sich an der Wasserlinie ab und sind für die typische schmierige Schicht an der Oberfläche bekannt.
  • Hautzellen und Schweiß: Die Hautzellen vermischen sich mit öligem Schmutz, wie Körperöl. Auch Haare mischen hier mit.
  • Pflanzenteile: Blätter, Samen, Blüten gelangen durch den Wind in den Pool. Bevor dieser Schmutz absinkt, macht er sich erst mal an der Wasserkante breit.
  • Mineralablagerungen: Im Poolwasser sind Kalzium, Kalk und weitere Mineralien enthalten. Bei Fliesenpools kann man das auch zwischen den Fliesen sehr deutlich erkennen.
  • Algen und Bakterien: Sie lieben den Übergang zwischen Wasser und Luft. Es kann zu grünen Ablagerungen kommen, die die Wasserqualität stark beeinträchtigen.

Welche Hilfsmittel gibt es, um die Pool Wasserlinie zu reinigen?

Zum Glück gibt es aber ein paar gute Utensilien, die dich bei der Wasserlinienreinigung unterstützen und so dafür sorgen, dass der Rand des Pools schnell wieder sauber ist.

Wir stellen dir hier die wichtigsten vor und verraten dir, was die Vorteile des jeweiligen Hilfsmittels sind.

Poolroboter

Achtung: Nicht jeder Poolputzroboter kann die Wände hochklettern! Achte darauf, dass der Roboter die Pool Wasserlinie reinigen kann und der Hersteller das explizit angibt.

Günstige Modelle kümmern sich nur um den Boden des Schwimmbeckens und haben nicht ausreichend Kraft, sich die Wände hochzuarbeiten. Damit fällt natürlich auch die Reinigung der Wasserlinie flach.

Besonders beliebt ist dieser Roboter, der über eine smarte Navigationstechnik verfügt:

Top Produkt
Aiper Seagull Pro
Der Profi für Boden, Wand und Wasserlinie
Dieser Roboter verfügt über eine smarte Navigationstechnologie und reinigt jeden Millimeter des Bodens, der Wand und Wasserlinie. Er sammelt auch sehr kleine Verunreinigungen wie Kieselsteine und Sand ein.
Preis: 899,99 EUR
679,99 EUR
(Stand von: 02.03.2024)
Hinweis: Diese Box enthält Affiliate-Links (Bilder, Titel, Buttons). Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Mehr dazu

Der große Vorteil beim Poolroboter ist, dass er vollkommen selbstständig putzen kann. Alles, was du tun musst, ist ihn ins Becken zu heben und später wieder aus dem Pool zu nehmen. Im Filterkorb sammeln sich alle Verunreinigungen, die du dann einfach ausleeren und mit Wasser ausspülen kannst.

Schau mal hier: „So reinigen Poolroboter die Wasserlinie

Poolsauger

Ein Poolsauger muss manuell betrieben werden. Du musst also Hand anlegen, wenn du die Wasserlinie reinigen möchtest. Das Prinzip ist dasselbe wie beim Poolroboter.

Poolsauger haben Borsten und einen Saugmechanismus. Sie sind entweder über den Skimmer mit der Filteranlage verbunden oder sie haben einen integrierten Filterkorb, in dem sie Unrat speichern.

Wir empfehlen dir, ein leistungsstarkes Modell mit Akku zu wählen, da diese Geräte unabhängig von der Filteranlage des Pools arbeiten und deshalb eine feinere und bessere Filterleistung erbringen können.

Top Produkt
Tillvex Poolsauger mit Akku
Wähle aus 2 Geschwindigkeitsstufen
Dieses Modell hat eine sehr hohe Saugleistung und kann Pools mit bis zu 25 m³ Wasser reinigen. Der Poolsauger ist für alle Untergründe geeignet.
164,79 EUR
(Stand von: 02.03.2024)
Hinweis: Diese Box enthält Affiliate-Links (Bilder, Titel, Buttons). Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Mehr dazu

Hier findest du weitere Infos: „Im Check: Leistungsstarke Poolsauger

Poolschwamm

Wenn sich die Verunreinigung nicht lösen lässt, kannst du einen Poolschwamm einsetzen. Mit ihm schrubbst du den Schmutz händisch weg. Anschließend lässt du den Poolroboter eine Runde ziehen, um losgelösten Schmutz (den du nicht sehen kannst) aufzunehmen.

Es gibt Kescher, an die man einen Poolschwamm anbringen kann. Großer Vorteil: dank der Verlängerung des Teleskopstiels lässt es sich viel besser putzen.

Du kannst aber auch ganz normale Haushaltsschwämme verwenden – aber Achtung: bitte nicht die kratzende Seite auf Folien einsetzen!

Reinigungsradierer

Kennst du Reinigungsradierer? Dabei handelt es sich um eine Art Nano-Schwamm. Er ist so fein in der Struktur, dass er wie ein Radiergummi alles ablösen kann, was sich am Beckenrand sammelt.

Der Radierer löst sich bei Verwendung auf – die Partikel, die sich hier ablösen, musst du, anschließend abwischen und aufsaugen (Poolroboter oder Poolsauger).

Top Produkt
Pool Schmutzradierer
Preis: 14,99 EUR
10,99 EUR
(Stand von: 02.03.2024)
Hinweis: Diese Box enthält Affiliate-Links (Bilder, Titel, Buttons). Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Mehr dazu

Hochdruckreiniger

Anfang des Jahres, direkt nach dem Auswintern des Pools kann es sein, dass die Wasserlinie ganz deutlich sichtbar ist. Die meisten wechseln das Wasser nach dem Winter ohnehin vollkommen aus. Jetzt kann ein Hochdruckreiniger zum Einsatz kommen und sich um jeden Winkel des Schwimmbeckens kümmern.

Ein guter Hochdruckreiniger hat unterschiedliche geformte Wasserstrahlen für die punktuelle bis hin zur großflächigeren Reinigung.

Achte bei Folienbecken darauf, dass du nicht die stärkste Hochdruck-Stufe wählst, die Folie könnte beschädigt werden!
Top Produkt
Kärcher K3
Preis: 162,49 EUR
129,00 EUR
(Stand von: 02.03.2024)
Hinweis: Diese Box enthält Affiliate-Links (Bilder, Titel, Buttons). Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Mehr dazu

Poolreinigungsmittel

Sehr starke Verunreinigungen lassen sich selbst mit dem besten Hochdruckreiniger oft nicht vollständig entfernen. Jetzt können speziell für Pools entwickelte Reinigungsmittel zum Einsatz kommen. Sie wurden dafür entwickelt, um Schmutz und Fettränder von Cremes zu entfernen, ohne den Pool anzugreifen.

Die Mittel gibt es in flüssiger Form oder als Gel. Sie werden mit einer weichen Bürste oder einem Schwamm aufgetragen und anschließend abgespült. Sie kommen meistens am Anfang der Poolsaison zum Einsatz, wenn man anschließend das Wasser auswechselt.

Top Produkt
Spezial Poolrand Reiniger
Preis: 15,95 EUR
15,15 EUR
(Stand von: 02.03.2024)
Hinweis: Diese Box enthält Affiliate-Links (Bilder, Titel, Buttons). Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Mehr dazu

Wenn du die Pool Wasserlinie reinigen und ein günstiges Hausmittel ausprobieren möchtest, versuche es mal mit Zitronensäure. Sie ist besonders effektiv bei Kalkablagerungen.

Wann kommt welches Hilfsmittel zum Einsatz?

Wenn du den Poolroboter regelmäßig seine Runden ziehen lässt, dann wird er die Verunreinigungen der Wasserlinie aufnehmen, noch bevor man sie sehen kann. Ein Poolroboter ist ideal für die vollkommen selbstständige Reinigung der Wasserlinie. Er schrubbt und saugt sie ab. Gleichzeitig kümmert er sich um Poolwände und den Boden.

Du darfst aber nicht vergessen, den Poolroboter auch regelmäßig zu putzen!

Der Poolsauger ist eine gute Lösung für dich, wenn du Geld sparen möchtest und bereit bist, den Pool händisch zu putzen. Das nimmt viel Zeit in Anspruch – der Wasserlinien Reinigung mit dem Poolroboter steht der Sauger aber um nichts nach. Vorausgesetzt, du hältst dich an die Reinigungszeiten und schrubbst gründlich.

Ein Schwamm ist die günstige Möglichkeit, um die Pool Wasserlinie zu reinigen. Wir empfehlen dir den Schwamm immer nur in Verbindung mit einem zweiten Reinigungstool zu verwenden, da er einfach zu wenig genau ist. Für ersten groben Schmutz ist er aber gut geeignet.

Und dann hätten wir noch den Hochdruckreiniger. Ihn kannst du an der Wasserlinie das ganze Jahr einsetzen. Allerdings kann er Schmutz nur lösen und nicht entfernen.

Du musst anschließend also einen Poolroboter verwenden, um die Verunreinigungen zu entfernen, die auf den Boden sinken. Alternativ kannst du sie auch mit einem Poolsauger aufnehmen.

Schalte die Filterpumpe nach der Wasserlinienreinigung so lange ein, bis das Wasser einmal ganz durchgewälzt wurde.

Wie oft muss ich die Wasserlinie putzen?

Spätestens dann, wenn sichtbare Rückstände entlang der Linie zu sehen sind, solltest du handeln. Je früher du handelst, desto leichter lassen sich Verunreinigungen entfernen. Putze die Pool Wasserlinie mindestens 1x pro Woche.

Ist das Schwimmbecken viel im Einsatz, dann solltest du den gesamten Pool ohnehin alle 2 bis 3 Tage komplett reinigen – oder vom Poolroboter reinigen lassen. Dabei putzt du aber nicht nur den Poolboden, sondern auch die Wasserlinie und Wände.

Was kann ich machen, wenn die Wasserlinie noch immer schmutzig ist?

Wenn du schon viel versucht hast, aber noch immer nicht glücklich mit dem Ergebnis bist, findest du hier noch ein paar Tipps, mit denen du die Pool Wasserlinie reinigen kannst:

Stärkeres Reinigungsmittel

Es gibt spezielle Putzmittel für starke Ablagerungen. Achte aber darauf, dass das Mittel nicht die Oberfläche deines Schwimmbeckens zerstört! Du kannst auch versuchen, dein bestehendes Putzmittel länger einwirken zu lassen, um die Wirkung zu verbessern.

Intensiver bürsten

Manchmal erfordert es mehr Kraft, um Schmutz loszuwerden. Bei allen Verunreinigungen, die schon lange an der Wasseroberfläche sind (etwa nach dem Auswintern) ist das der Fall.

Wechsle von einem Schwamm zu einer Bürste mit weichen Borsten.

Eine Firma beauftragen

Wenn du an die Grenzen stößt, was das Pool Wasserlinie reinigen anbelangt, dann lass einen Profi ran. Das wirst du zum Glück nur machen müssen, wenn der Pool mehr als ein Jahr nicht in Betrieb war und das Wasser viel Zeit hatte, eine richtig intensiven Poolrand zu bilden.

In Zukunft: Prävention!

Das hilft dir jetzt zwar nicht viel, aber in Zukunft solltest du besonders gut auf den Poolwasserrand achten. Verwende etwa Poolabdeckungen, um Umwelteinflüsse ausschließen zu können. Creme dich nicht direkt vor dem Schwimmen ein – sondern danach und dusche dich, bevor du ins Wasser gehst.

Häufige Fragen und die Antworten

Was hilft gegen Algen, Verkrustungen und Rost?

Ein Schwimmbad Grundreiniger sollte keinesfalls in deinem Haushalt fehlen, wenn du einen Pool besitzt. Dieses saure Reinigungskonzentrat hilft bei Verkrustungen aller Art – von Alge, Kalk bis Rost.

Die meisten Mittel werden mit Wasser verdünnt aufgetragen und anschließend mit einer Bürste eingearbeitet. Später spülst du das Mittel ab und die Poolwände sind sauber.

Was kann ich gegen Kalk machen?

Wenn du die Pool Wasserlinie von Kalk befreien möchtest, nutze ein Reinigungsgel oder Zitronensäure. Der Vorteil beim Gel ist, dass es an Ort und Stelle bleibt und nicht davon rinnt.

Trage das Gel auf die Stelle auf und lasse es einwirken. Spüle es mit warmem Wasser ab.

Muss ich den Pool ablassen, um die Wasserlinie zu reinigen?

Nicht zwingend. Es hängt stark davon ab, wie schmutzig die Wasserlinie wirklich ist. Reinigungen unter dem Jahr sind mit Poolroboter und Poolsauger ganz problemlos möglich.

Für hartnäckigen Schmutz, musst du zumindest so viel Wasser auslassen, dass du ungestört an der Wasserlinie arbeiten kannst. Anschließend kannst du das Wasser in vielen Fällen mit einer Stoßchlorung retten und musst es nicht wechseln.

Bei sehr starken Verschmutzungen ist meistens nicht nur die Wasserlinie das Problem – sondern auch die Wand und der Boden. Das Wasser ist gekippt und braucht einen kompletten Wasserwechsel oder eine Stoßchlorung.

Unser Fazit

Wenn du die Pool Wasserlinie reinigen möchtest, stehen dir dafür einige Hilfsmittel zur Verfügung. Je nach Verschmutzungsgrad kann das ein Poolroboter, ein Schwamm oder ein Hochdruckreiniger sein. Auch spezielle Reinigungsmittel helfen dabei, die Poolwasserkante sauber zu halten.

Reinige die Wasserlinie regelmäßig, damit sich keine Flecken bilden und der Pool hygienisch sauber bleibt.

Viel Erfolg beim Putzen der Wasserstandslinie!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

3 × 5 =