Poolroboter für Boden, Wand und Wasserlinie: Empfehlung (2022)

poolroboter für boden wand und wasserlinie

Du bist auf der Suche nach einem Poolroboter für Boden, Wand und Wasserlinie? Dann bist du hier richtig! Der E20 von Maytronics Dolphin nimmt dir von nun an super viel Arbeit ab.

Du hast es eilig? Hier findest du eine Vorabauswahl unserer Top 3 Empfehlungen für dich. Anhand unserer Recherche haben wir eine persönliche Reihung vorgenommen. Diese drei Poolreinigungsroboter können wir dir empfehlen:

  1. E20 von Maytronics Dolphin
  2. Vortex OV 3505 von Zodiac
  3. B200 Poolroboter von BWT

So findest du den besten Poolroboter für Boden, Wand, Wasserlinie für dich

Ganz egal wie groß oder klein ein Pool ist, er braucht viel Pflege, damit man lange Zeit Freude damit hat. Aber wer hat schon Lust, seinen Pool zu putzen? Und das auch noch im Sommer? Vermutlich niemand.

Aber das Schwimmbecken will gereinigt werden, sodass sich keine Schmutzpartikel absetzen können. Blätter, Sand, Gras und vieles mehr sorgen dafür, dass das Wasser kippt und sich Algen vermehren können.

Wenn du mit deiner Freizeit etwas Besseres anzufangen weiß, bist du hier genau richtig!

Falls du bis jetzt keine guten Erfahrungen mit Poolreinigungsrobotern gemacht hast, weil sie jedes Mal einen großen Bogen um die Wände und Wasserlinie machen, kannst du jetzt entspannt sein. Es gibt inzwischen sehr gute Modelle, die das Schwimmbecken von oben bis unten gründlich reinigen – inklusive Ecken und Treppen.

Lass einen Poolroboter Boden, Wand und Wasserlinie putzen. In der Zwischenzeit kannst du es dir im Liegestuhl gemütlich machen. Klingt nach einem guten Plan, oder?

Bei den vielen verschiedenen Angeboten ist es nicht einfach, das Passende für dich und dein Schwimmbecken zu finden. Wir haben uns für dich auf die Suche nach Robotern gemacht, die auch die Wände hochfahren.

Wir stellen dir drei Modelle vor, die besonders effizient sind. Welcher der beste Poolroboter für Boden, Wand und Wasserlinie für dich ist, entscheidest du dann ganz rasch selbst.

Wir empfehlen dir den Poolroboter E20 von Maytronics Dolphin!

Du bist hier richtig, wenn

  • du wissen möchtest, welcher Poolroboter zu dir passt,
  • dein Poolroboter für Boden, Wand und Wasserlinie geeignet sein soll,
  • du dich über Poolreinigungsroboter informieren möchtest.

Das Wichtigste über Poolroboter für Wasserlinie auf einen Blick

In diesem Artikel haben wir für dich recherchiert und drei verschiedene Modelle entdeckt, die du für die Reinigung von großen und mittleren Swimmingpools verwenden kannst.

  • Wasserlinien-Eignung: Die Wasserlinie ist der Übergang von Wasser und Luft. Hier sammeln sich Algen besonders gerne. Nicht jeder Roboter, der die Wände abfährt, kann auch die Wasserlinie reinigen. Achte bei den Modellen explizit darauf, wenn dir das wichtig ist.
  • Kletterfähigkeit: Wenn ein Poolroboter nicht nur den Boden reinigen soll, sondern auch die Wände hochfahren soll, dann muss er kletterfreudig sein. Sie saugen sich an den Wänden an und klettern sie empor.
  • Partikelfilter: Je kleiner die Verschmutzungen im Wasser sind, desto schwerer wird es für einige Modelle, sie aufzunehmen. Bleiben die Verschmutzungen jedoch im Wasser, bilden sich Algen. Eine starke Saugleistung und ein guter Filter helfen dem Roboter, Schmutz zu sammeln.
  • Kabellänge: Achte darauf, dass das Kabel des Roboters lang genug ausfällt und du eine Steckdose in der Nähe hast. Klingt logisch, wird aber oft außer Acht gelassen.

Der beliebteste Poolreinigungsroboter

Top Produkt
Dolphin E20 Poolroboter
Reinigt besonders rasch
Dieser Roboter nimmt Algen und Bakterien gründlich auf. Er ist für Treppen und runde Pools genauso geeignet. Dieser Poolroboter putzt Böden und klettert mit seinen zwei Raupenbändern Wände und Wasserlinien hoch.
Preis: 990,00 EUR
844,99 EUR
(Stand von: 01.07.2022)
** Preisänderungen möglich. Affiliate Link. **

Unser Favorit, wenn ein Poolroboter für Boden, Wand und Wasserlinie deine Aufmerksamkeit gefesselt hat, ist der E20 von Maytronics Dolphin. Dieses Modell ist ideal für dich, wenn du etwas mit intelligenter Reinigungsfunktion suchst!

Dieser Poolroboter reinigt Boden, Wände und Wasserlinie im Handumdrehen. Sein präzises Navigationssystem hilft ihm dabei, keinen Zentimeter auszulassen. Der Poolsauger ist besonders wendig und erwischt so selbst die kleinste Verschmutzung. Er ist mit einem Scan System ausgestattet und erkennt, an welchen Stellen er besonders gründlich sein muss.

Schwimmbecken bis zu 10 m reinigt er mühelos. Mit einem Reinigungszyklus von zwei Stunden ist er sehr ausdauernd.

Sein Filtersystem fängt groben und feinen Schmutz auf und ist zudem leicht zugänglich. So kann auch der Filter simpel gereinigt werden.

Mit aktiven Doppelbürsten vorn und hinten am Gerät rückt er dem Schmutz zu Leibe. Seine Raupenbänder helfen ihm, sich an den Wänden und der Wasserlinie festzuhalten.

Der Profi Poolroboter für Boden, Wasserlinie und Wand

Top Produkt
Zodiac Vortex OV 3505
Ein sehr leistungsstarker Poolroboter
Wenn dein Pool von oben bis unten strahlen soll, dann wirst du dieses Modell von Zodiac lieben. Mit 6 Reinigungszyklen und für alle Beschichtungen geeignet! Für Rundpools und Schwimmbecken mit Ecken (inkl. Stufen) geeignet.
Preis: 1.080,00 EUR
1.034,22 EUR
(Stand von: 01.07.2022)
** Preisänderungen möglich. Affiliate Link. **

Ein weiteres tolles Modell, wenn du einen Poolroboter für Boden, Wand und Wasserlinie suchst, ist der Vortex OV 3505 von Zodiac. Dieser Roboter ist ideal für dich, wenn du etwas Effizientes mit starker Saugleistung suchst!

Der elektrische Poolroboter reinigt Pools bis zu einer Größe von 12 m.

Seine sechs Reinigungszyklen helfen ihm, das Becken präzise zu säubern. Den zugehörigen Lamellenbürsten entgeht kein Schmutz!

Die zwei unterschiedlichen Filterkörbe machen das Reinigen je nach Verschmutzung ganz individuell einstellbar. Auch die Filter lassen sich einwandfrei ohne großen Aufwand herausnehmen und reinigen.

Der Preistipp für Sparfüchse

Top Produkt
BWT Poolroboter B200
Sehr guter Poolroboter für Treppen!
Ein sehr gutes Gerät, um Boden, Wand und Wasserlinie zu reinigen. Er arbeitet sehr zügig. Zudem ist er mit einer idealen Filterleistung ausgestattet.
Preis: 822,69 EUR
760,00 EUR
(Stand von: 01.07.2022)
** Preisänderungen möglich. Affiliate Link. **

Der B200 Poolroboter von BWT ist ebenfalls ein guter Poolroboter für Boden, Wand und Wasserlinie. Dieses Modell ist ideal für dich, wenn du etwas Preiswertes, aber Präzises suchst, das für kleinere Schwimmbecken geeignet ist.

Das Gerät ist sehr handlich und leicht. Er geht seiner Reinigungsarbeit präzise nach und ist sehr einfach zu bedienen!

Becken mit einer Länge von bis zu acht Metern reinigt der Poolroboter mühelos. Er arbeitet zudem sehr energieeffizient und rasch.

Das 4 PVA-Reinigungsbürstensystem macht eine sehr genaue Reinigung möglich.

Auch interessante Beiträge für dich:

So haben wir die passenden Poolroboter für Boden, Wand und Wasserlinie gefunden

Damit du den besten Poolroboter für Boden, Wand, Wasserlinie für dich finden kannst, haben wir uns im Internet umgesehen.

Wir recherchieren ausschließlich online. Bei unserer Online-Recherche haben wir auf folgende Kriterien und Informationen in Kundenrezensionen, Angaben der Hersteller und Online-Shop Beschreibungen geachtet, um unsere persönliche Reihung festzulegen

  • Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Benutzerfreundlichkeit
  • Reinigungszyklen
  • Größe und Kompaktheit
  • Bewertungen, Anleitungen, Meinungen aus Foren
  • Qualität und Verarbeitung

Dafür haben wir Reviews und Kundenmeinungen gelesen, Anleitungen der Hersteller analysiert und Beschreibungen gecheckt.

Unsere Reihung

  1. E20 von Maytronics Dolphin
  2. Vortex OV 3505 von Zodiac
  3. B200 Poolroboter von BWT

Was macht einen guten Poolroboter für Boden, Wand und Wasserlinie aus?

Na, überzeugt? Jetzt geht es darum, das passende Modell für dich zu finden. Damit du weißt, welches Gerät für dein Schwimmbecken geeignet ist, musst du zuerst mal wissen, was einen guten Poolroboter ausmacht.

Dazu zählen neben einfacher Bedienbarkeit und präziser Reinigung auch diese Aspekte:

  • Smarte Navigation
  • Kabelverdrehschutz
  • Starke Filterleistung
  • Geringes Gewicht
  • Rasche Reinigungszeiten

Smarte Navigation

Je komplizierter und größer das Becken ist, desto wichtiger wird die systematische Navigation. Während ein halbautomatischer Poolroboter für kleine Folienpools ausreichen kann, ist ein automatisiertes Modell für mittlere bis große Pools vorzuziehen. Vor allem für Achtformbecken und rechteckige Swimmingpools.

Die meisten Poolroboter werden durch das Einstellen einer bestimmten Zeit gestartet. Du gibst sie einmalig am Gerät ein und der Roboter beginnt immer automatisch mit der Reinigung. Einige High-End-Geräte verfügen jedoch auch über eine Fernbedienung oder App-Steuerung.

Starke Filterleistung

Die Filterkapazität des Poolroboters ist entscheidend dafür, dass dein Pool richtig gereinigt wird. Normal große Pools mit einer Größe von bis zu 50 Quadratmetern benötigen 15 Kubikmeter Wasser pro Stunde. Es ist sinnvoll, den Pool über Nacht zu reinigen, wenn er eine geringere Filterkapazität hat.

Die Leistung von einem Poolroboter wird normalerweise in Kubikmetern pro Stunde (cm3/h) oder Litern pro Stunde (l/h) angegeben. Die Wassermenge, die ein Poolroboter in einer Stunde umwälzen kann, wird als Durchflussmenge bezeichnet.

Wenn du einen großen Pool besitzt, solltest du darauf achten, dass die Leistung relativ groß ist. Sonst kann es schnell passieren, dass der Reinigungsvorgang sehr langwierig ist und oft auch nur ein Teil des Pools gereinigt wird.

Entscheidest du dich für ein halbautomatisches Modell, hängt die Leistung des Roboters vom der Pumpenleistung ab. Mit ihrer Hilfe erzeugt der Roboter einen Unterdruck, wodurch er Schmutz aufnehmen kann.

Geringes Gewicht

Wenn es um den Betrieb und die Handhabung des Poolroboters geht, ist ein hohes Gewicht ein Ärgernis. Wenn das Gerät nach einem langen Winter aus dem Keller oder Schuppen geholt wird, oder zwischen den Reinigungsvorgängen im Schuppen verwahrt wird, dann sollte es leicht zu tragen sein.

Möchtest du jedoch einen Roboter, der eine Vielzahl komplexer Technologien enthält, fällt dieser überwiegend ziemlich schwer aus. Das zusätzliche Gewicht des Roboters steigt in der Regel mit der Anzahl der integrierten Funktionen und Programmiersysteme. Dafür gibt es aber spezielle Poolroboter Transportwägen.

Rasche Reinigungszeiten

Schau dir an, wie schnell der Roboter arbeitet. Wie lange braucht er, um den gesamten Pool zu durchlaufen und zu reinigen? Das ist vor allem bei großen Pools wichtig.

Bei vollautomatischen Robotern ist das ganz einfach, da du normalerweise zwischen verschiedenen Reinigungsprogrammen wählen kannst. Du kannst ein 2-Stunden-Programm mit einem 3,5-Stunden-Programm vergleichen, um anhand des Reinigungsergebnisses zu sehen, welches dir in Zukunft besser gefällt.

Es ist wichtig zu wissen, dass die angegebenen Zeiten nur grobe Richtwerte sind. Die Reinigungszeit kann von diesen Zeiten abweichen, je nach Zustand deines Pools und deinen persönlichen Sauberkeitsstandards.

Kaufberatung: Poolroboter für Boden und Wand inkl. Wasserlinie – das musst du beachten

Die Bodenreinigung ist sogar mit halbautomatischen Poolrobotern möglich. Sie sind jedoch nicht dafür ausgelegt, Wände zu reinigen. Für eine effiziente Reinigung beider Flächen sollte eine leistungsstarke, automatische Hybridmaschine gekauft werden, die mindestens 500 Euro kostet.

Das Investment macht sich jedoch rasch bezahlt, denn ab dem Zeitpunkt der ersten Reinigung bleibt für dich nicht mehr viel zu tun, außer den Schmutzgehälter regelmäßig zu entleeren und auszuspülen.

Worauf es bei einem guten Modell ankommt, verrät unsere Kaufberatung. Darauf solltest du achten:

  • Halbautomatisch oder vollautomatisch
  • Größe des Pools
  • Material des Pools
  • Länge des Kabels
  • Preis und Leistung

Halbautomatisch oder vollautomatisch?

Lass uns schnell mal einen kurzen Blick auf diese zwei unterschiedlichen Roboterarten werfen.

Halbautomatische Roboter sind günstiger, allerdings nicht für das Reinigen der Wand und der Wasserlinie geeignet. Diese Poolroboter werden direkt an den Schlauch oder Skimmer der Filteranlage angeschlossen. Sie benötigen kein Kabel, da sie von der Pumpe der Filteranlage angetrieben werden. Durch die Erzeugung von Unterdruck sammelt diese Art von Bodenrobotern den Schmutz ein. Sie arbeiten nach dem Zufallsprinzip.

Anders ist das bei vollautomatischen Poolreinigungsrobotern.

Sie gehen mit System vor und saugen dabei auch die Wände ab. Sie reinigen aber auch den Boden und die Wasserlinie. Diese Poolreiniger werden über ein Stromkabel angetrieben. Wenn deine Poolpumpe also nicht so viel Leistung hat, ist das kein Problem. Was du in der Nähe des Pools brauchst, ist ein Stromkabel.

Vorteile und Nachteile gegenüberstellen

Lohnt sich ein vollautomatischer Poolreiniger für mich überhaupt?

Für diejenigen, die einen mittelgroßen oder großen Pool haben, ist ein automatischer Poolroboter fast immer notwendig. Diese reinigen den Pool selbstständig und können so programmiert werden, dass sie bestimmte Aufgaben in bestimmten Abständen ausführen.

Da sich in der Nähe der Wasserlinie herum Schmutz ansammelt, etwa Algenschlieren, sollten diese Bereiche regelmäßig gereinigt werden. Eine manuelle Reinigung dieser Bereiche ist schwierig, da herkömmliche Handsauger diese Stellen nicht erreichen können.

Deshalb gibt es spezielle Poolroboter für Wand und Boden. Diese sind dafür gemacht, bis zur Wasserlinie gefahren zu werden. Die Reinigung der Beckenwände ist besonders schwierig, wenn die Becken in den Boden eingelassen sind. Ein Poolroboter für Wand und Boden ist in kleinen Planschbecken oder Quick-up-Pools weniger wichtig.

Größe des Pools

Wie groß ist dein Schwimmbecken? Ist es rund, eckig, achtförmig? 3 Meter lang oder doch 10 Meter? Das alles spielt eine entscheidende Rolle beim Kauf eines Poolroboters, der Wand und Boden reinigt.

Es bringt nur wenig, wenn du einen überdimensionierten Roboter kaufst. Das kostet nur eine große Menge an Geld und bringt keine Vorteile für dich. Miss deshalb zuerst mal dein Becken aus. Dann schaust du bei dem Roboter deiner Wahl auf die Länge des Kabels und die Menge Wasser, die er pro Stunde reinigen kann. Schon hast du den perfekten Reinigungsroboter für dich gefunden.

Natürlich musst du zusätzlich darauf achten, dass der Poolroboter für Boden, Wand und Wasserlinie ausgelegt ist.

Material des Pools

Hast du einen Aufstellpool, ein GFK Becken oder einen gefliesten Pool? Nicht jeder Roboter ist für alle Untergründe geeignet. Die einen können sich auf glatten Oberflächen wie GFK nur schwer anhaften und reinigen die Wände daher nicht so gründlich.

Unsere vorgestellten Modelle kommen mit allen Untergründen klar, wenn du dich für einen andren Roboter interessierst, prüfe zuvor, ob er zu deinem Pool passt.

Länge des Kabels und Schlauchs

Du solltest vor dem Kauf auch die Länge des Schlauchs (beim halbautomatischen Modell) und des Kabels überprüfen. Stimmt es, dass der Poolroboter problemlos eine Wand und einen Boden nach dem anderen reinigt, oder muss er zwischendurch an eine andere Steckdose angeschlossen werden? Wird eine weitere Steckdose benötigt, um das neue Gadget anzuschließen? Sind die Anschlüsse stark genug und ausreichend vorhanden?

Die Poolsauger ändern während des Reinigungsvorgangs häufig die Richtung. Dadurch kann sich das Kabel verdrehen und im schlimmsten Fall verknotet werden. So wird der Bewegungsspielraum des Poolroboters eingeschränkt und der Roboter reinigt den Pool nicht.

Du kannst die Verdrehungen manuell lösen. Oder du setzt auf ein Modell mit einem integrierten Swivel (=Kabelverdrehschutz). Diesen kannst du übrigens auch problemlos nachrüsten. Er sorgt dafür, dass das Kabel an der Oberfläche schwimmt.

Der Preis und die Leistung

Je niedriger der Preis eines Produkts ist, desto weniger Komfort bietet es in der Regel. Wer sich für eine günstige Variante entscheidet, sollte mit einer nicht sehr benutzerfreundlichen Handhabung, einer kurzen Akkulaufzeit und einer geringen Filterleistung rechnen. Wir empfehlen daher, mindestens 500 Euro in einen hervorragenden automatischen Poolroboter zu investieren.

Unsere Reihung

  1. E20 von Maytronics Dolphin
  2. Vortex OV 3505 von Zodiac
  3. B200 Poolroboter von BWT

Poolroboter für Wand und Wasserlinie kaufen: Diese Fragen musst du dir stellen

Du bist noch nicht ganz sicher, welcher Poolreinigungsroboter dein Schwimmbecken instand halten soll und kann? Welcher ist der beste Poolroboter für Wasserlinie und Wände für meinen Bedingungen? Das kannst nur du selbst herausfinden.

Damit du weißt, welcher wirklich zu dir passt, solltest du dir ein paar einfache Fragen stellen. Denn es gibt einige Kriterien, die du beachten solltest, bevor du dir einen Roboter gönnst. Dabei ist ganz egal, für welche Marke du dich entscheidest, viel mehr zählen die Funktionen.

Mit diesen Fragen solltest du dich auseinandersetzen:

  • Wie groß ist mein Schwimmbecken?
  • Welche Form hat mein Pool?
  • Gibt es Hindernisse wie Leitern, Treppen?
  • Wie weit ist die nächste Steckdose entfernt?
  • Wo lagere ich den Roboter?
  • Reicht das Kabel des Roboters für meinen Pool aus?
  • Wie möchte ich den Roboter bedienen? Ist mir eine App wichtig?
  • Ist der Reinigungsroboter schwer? Kann ich ihn selbst einfach hochheben oder brauche ich Hilfe?
  • Wie viel Geld möchte ich ausgeben? Wenn ich mich für ein günstigeres Modell entscheide: auf welche Funktionen kann ich verzichten?
  • Gibt es eine Garantie – wenn ja: Worauf genau und wie lange wird sie gewährt?

Welche Vorteile hat ein Poolreinigungsroboter?

Du bist dir noch nicht sicher, ob du einen Poolroboter  für Boden, Wand und Wasserlinie brauchst? Hier kommen drei unschlagbare Argumente!

Du kannst Zeit beim Putzen sparen

Durch einen Poolroboter kannst du dir einiges an Zeit ersparen und diese dann für andere Dinge nutzen. Außerdem sind Reinigungsroboter einfach zu bedienen, was das Ganze noch erleichtert.

So ersparst du dir nicht nur Zeit, sondern auch das lästige Herumtragen von Putzeimern. Der Poolroboter erledigt alles schon fast von allein. Das einzige, was du tun musst, ist ihn anzuschalten und einzustellen.

Während dein Poolroboter also dein Schwimmbecken gründlich säubert, kannst du andere Dinge tun. Egal, ob einkaufen gehen oder einfach entspannt auf der Terrasse liegen.

Weniger Chemie im Wasser

Wenn du einen Poolroboter Boden und Wand reinigen lässt, dann brauchst du weniger Chemie. Beim Reinigen stößt er nämlich das angesaugte Wasser wieder aus und sorgt so nebenbei für zusätzliche Umwälzung des Wassers.

Du tust deinem Rücken etwas Gutes

Wer kennt es nicht? Rückenschmerzen nach dem Putzen sind so gut wie unvermeidlich. Jetzt hast du die Möglichkeit, ihnen für immer zu entgehen!

Dein neuer Poolroboter für Boden, Wand und Wasserlinie wischt ohne dein Zutun!

Er befreit dich dauerhaft von Rückenschmerzen, die vom Putzen kommen. Na, wenn das kein Argument ist.

Für wen lohnt sich ein Poolroboter für Wand, Wasserlinie und Boden?

Ein automatischer Poolroboter ist eine gute Idee für diejenigen, die einen mittelgroßen oder großen Pool haben. Diese reinigen den Pool selbstständig und können so programmiert werden, dass sie in bestimmten Intervallen laufen.

An diesen Stellen wie Beckenrand und Wasserlinie bilden sich Schmutz- und Algenschleier besonders gerne. Diese Bereiche sollten regelmäßig gereinigt werden, um Algen zu vermeiden. Das ist manuell schwer zu bewerkstelligen, denn es ist schwierig, diese Bereiche mit der Hand in Schuss zu halten.

Deswegen gibt es spezielle Poolroboter für die Wand und den Boden. Diese Haushaltshelfer können bis zur Wasserlinie fahren und nehmen dabei alle Verschmutzungen auf. Die Reinigung der Poolwände ist in der Regel schwierig bei Pools, die im Boden versenkt sind.

Ein Poolroboter für Wand und Boden ist in kleineren Planschbecken oder Quick-up-Pools, in denen die Reinigung schnell erledigt ist, weniger notwendig.

Geräte, die nur den Boden reinigen

Wenn du dich für ein Gerät entscheidest, das nur den Boden reinigt, dann musst du dir im Klaren darüber sein, dass du die Wände selbst reinigen musst. Denn ohne regelmäßige Pflege beginnen sich schnell Algen zu bilden.

Die Folge, Fliese oder Edelstahlwand wird glitschig und schon bald kann man die Algen nicht mehr übersehen.

Was du über die Verwendung von Poolrobotern wissen musst

Wichtig: Regelmäßig Filter leeren

Lässt du den Roboter regelmäßig arbeiten, dann nimmt er dir die gesamte Reinigungsarbeit ab.

Alles, was du machen musst, ist in regelmäßigen Abständen den Roboter zu putzen. Ist der Filter des Poolsaugers voll, bleibt er je nach Verunreinigungsgrad stehen oder arbeitet nicht mehr zuverlässig.

Einige Roboter sind dafür mit einer Anzeige ausgestattet, die dich darauf hinweist, den Filter zu säubern. Je nach Modell und Hersteller fallen die Filter größer oder kleiner aus. Es lohnt sich daher zu Beginn nach jedem Putzdurchgang einen Blick auf den Filter zu werfen. So kannst du schon bald ein Gefühl dafür entwickeln, wie oft er gesäubert werden muss.

Wasserlinie reinigen

Du hast dich für einen Poolroboter entschieden, der die Wasserlinie putzt. Dennoch solltest du Anfang und Ende der Saison händisch ran. Bei einem Folienpool kannst du mit einem weichen Schwamm Rückstände entfernen. Bei einem GFK Becken klappt das mit einem Hochdruckreiniger bestens.

Es gibt unterschiedliche Verfärbungen rund um die Wasserlinie – sie reichen von hell, rosa bis hin zu grau und schwarz.

Unser Fazit

Mit seinem präzisen Navigationssystem und der intelligenten Reinigung können wir unseren Favoriten, den E20 von Maytronics Dolphin empfehlen!

Er reinigt Schwimmbecken mit einer Größe von bis zu 12 m tadellos und fängt groben und feinen Schmutz in seinem Filtersystem auf.

Boden, Wände und Wasserlinie des Pools werden komplett gereinigt. Seine aktiven Doppelbürsten vorne und hinten helfen dem Poolroboter dabei. Nie wieder Pool säubern angesagt. Lass einfach deinen neuen Poolroboter die Arbeit machen!

Viel Spaß beim ersten Ausprobieren!