Saugroboter Wäscheständer Kollision? So vermeidst du sie!

Saugroboter Wäscheständer

Dein Putzhelfer verfängt sich und kann die Arbeit nicht fortführen? Wenn dein Saugroboter Wäscheständer liebt und sich daran festfährt, bist du hier richtig. Ich zeige dir, wie du das in Zukunft verhindern kannst!

Im Idealfall steht und liegt nichts am Boden, wenn dein Staubsaugerroboter seine Runden zieht. So kann er frei in jedes Eck gelangen und überall putzen.

In der Theorie klingt das sehr gut, in der Praxis ist das selten der Fall. Schnell liegen Socken, diverse Kabel oder Spielzeug im Weg.🧦

Besonders heimtückisches ist es aber, wenn der Saugroboter Wäscheständer zum Fressen gerne hat. Denn die Wäschespinne vor dem Roboter in Sicherheit zu bringen, darauf vergisst man schnell mal.

Wenn die Wäschespinne im Weg steht, kommt es mit ziemlicher Sicherheit zu einer Kollision von Saugroboter und Wäscheständer.🤖

Der Leidtragenden ist der Roboter – er bleibt stecken und der Staub auf dem Boden. Das ist wirklich ärgerlich und kann sogar dazu führen, dass der Staubsaugerroboter seine Seitenbürsten verbiegt und an Saugleistung einbüßt.

Du kannst aber mit einfachen Tricks dafür sorgen, dass dein Saugroboter Wäscheständer geeignet wird. Ich verrate dir, wie du dabei vorgehst!

Warum haben Saugroboter Probleme mit Wäscheständern?

Du hast nasse Wäsche und möchtest sie trocknen? Gewöhnlicherweise klappst du den Wäscheständer auf, stellst ihn ins Wohnzimmer und hängst deine Kleidungsstücke auf. Ein Hindernis, von dem der Saugroboter nichts ahnt.

Grundsätzlich ist ein Wäscheständer für einen Saugroboter sichtbar. Zumindest teilweise, da viele Saugroboter Probleme damit haben, niedrige Hindernisse zu erkennen. Der Saugroboter erkennt meist nur die hohen, diagonalen Füße des Wäscheständers, und nicht die senkrechten.👀❌

Wäscheständer sind in der Regel weiß. Besonders schlimm sind aber schwarze Wäscheständer. Saugroboter haben Schwierigkeiten damit, dunkle Hindernisse zu erfassen und einige können im Dunkeln nicht zufriedenstellend saugen.

Ein Wäscheständer mit diagonal, auf dem Boden liegenden Querstreben ist neben Kabeln so ziemlich das Schlimmste, was man seinem Haushaltshelfer antun kann.

👉Kurz gesagt: Ein Wäscheständer ist in den meisten Fällen nicht für einen Staubsauger-Roboter-Haushalt geeignet.

Was passiert, wenn ein Saugroboter mit dem Wäscheständer zusammenstößt?

Wenn sich der Saugroboter dem Wäscheständer nähert und nicht abdreht, wird er sich daran verfangen. Er fährt mit einem seiner Räder über die Querstrebe und kann sich anschließend nicht mehr befreien. Der Roboter versucht eine Zeit lang nach vorn und hinten zu rollen, macht es dabei aber oft schlimmer, als es am Anfang war.😣

Sobald er „erkennt“, dass die Situation ausweglos ist, schaltet er sich in der Regel ab und wartet, bis du ihn befreist.

Je nach Modell und Hersteller kann es sein, dass du eine Meldung über die Kollision auf deinem Smartphone bekommst. Oder du erlebst die Überraschung erst, wenn du zuhause ankommst.

Es ist sehr unwahrscheinlich, dass dein Saugroboter beschädigt wird.

Noch dazu ist es auch eher unüblich, dass dein Saugroboter den Wäscheständer umwirft. Maximal können durch die Kollision einzelne Kleidungsstücke auf den Boden fallen und durch den Saugroboter durch die Wohnung gezogen werden.

Sieh es positiv: Wenn die nasse Kleidung durch die Räume geschoben wird, sparst du dir das Wischen. 😄 Wenn du ohnehin keine Lust aufs Wischen hast, dann kann dir ein Saugroboter mit Absaugstation und Wischfunktion helfen.

Damit dein Saugroboter Wäscheständer in Zukunft nicht mehr als Feind betrachtet, kannst du mit einfachen Hacks vorsorgen.

Auch interessante Beiträge für dich

Wie kann ich in Zukunft einen Zusammenstoß von Saugroboter und Wäscheständer verhindern?

Ich habe tolle Neuigkeiten für dich! Es gibt viele Möglichkeiten, wie du eine Kollision vermeiden kannst.

  • Wäscheständer für Saugroboter besser sichtbar machen
  • Virtuelle Wand einrichten
  • Wäscheständer auf Anhöhe stellen
  • Auf einem anderen Ort aufstellen

Schauen wir uns diese verschiedenen Ideen im Detail an:

Wäscheständer für Saugroboter besser sichtbar machen

Eine sehr effektive Option ist es, den Wäscheständer für deinen Saugroboter besser sichtbar zu machen. Und das Beste: Es dauert nur eine Minute, und spart dir viele Nerven!

Der Trick, mit dem du ein niedriges Hindernis für einen Saugroboter deutlich machen kannst: Stecke Wäscheklammern auf die Standbeine des Wäscheständers, sodass die lange Seite nach oben steht.⤴️

Je mehr Wäscheklammern du verwendest und je dichter sie nebeneinander sind, desto besser kann das Hindernis von deinem Robotersauger erkannt werden. Die Wahrscheinlichkeit eines Unfalls wird stark reduziert.

Meistens sind die senkrechten Standfüße eines Wäscheständers nur auf zwei Seiten platziert. Der Roboter kann also auch mit der Wäscheklammer-Barriere durchfahren und den Boden reinigen.

👉Gut zu wissen: Dieser Lifehack funktioniert übrigens nicht nur bei den Füßen eines Wäscheständers. Du kannst damit fast jedes niedrige Hindernis für deinen Saugroboter sichtbar machen.
Saugroboter Wäscheständer Wäscheklammern
Durch Wäscheklammern erkennt der Saugroboter niedrige Hindernisse und wird sie umfahren!

Virtuelle Wand einrichten

Hast du schon mal von virtuellen Wänden gehört? Mit virtuellen Wänden, auch No-go-Area genannt, kannst du Bereiche kennzeichnen, die dein Saugroboter nicht befahren darf.

Die durchsichtigen Wände kannst du in der App des Saugroboters programmieren.📱

Wenn du deine Wäsche trocknest, kannst du das Befahren des Bereiches für deinen Saugroboter verbieten. Das ist nicht nur für Wäscheständer nützlich, sondern auch für den Schutz von empfindlichen Gegenständen.

Wie genau eine virtuelle Wand eingerichtet wird, unterscheidet sich von den verschiedenen Herstellern. Deshalb können wir dir keine genaue Anleitung zur Verfügung stellen.

Suche im Internet nach deinem Gerätenamen und füge die Wörter „virtuelle Wand“ hinzu. Du wirst sicherlich eine Anleitung finden, die dir hilft. Alternativ lohnt sich ein Blick in die Bedienungsanleitung deines Roboters.🧾

Platzierst du die Wäschespinne immer am selben Platz, kannst du die Wände dauerhaft errichtet lassen. Falls nicht, kannst du sie jederzeit löschen.

Auch für Teppiche sind No-go-Areas gut geeignet. Wenn du nämlich fransige- oder Hochflorteppiche hast, kann es besser sein, wenn dein Saugroboter diese umfährt, damit er nicht hängen bleibt.

Teppich als No-Go-Area markieren
Du kannst in der App etwa deine Teppiche (oder den Wäscheständer) als No-Go-Area markieren.

Wäscheständer auf Anhöhe stellen

Virtuelle Wände und Wäscheklammern überzeugen dich nicht? Dann stelle den Wäscheständer für den Saugroboter auf eine Anhöhe.

Schnapp dir ein paar Schuhkartons und stelle den Wäscheständer darauf. Vor allem, wenn die Schuhkartons helle oder auffällige Farben haben, werden sie von deinem Roboter erkannt und umfahren.👀

Es müssen keine Schuhkartons sein. Du kannst alle möglichen Gegenstände verwenden, um eine Anhöhe für deinen Wäscheständer zu bauen. Wenn du möchtest, kannst du den Wäscheständer auch auf deine Couch stellen oder den Esstisch.

Mit diesem Tipp ist eine Kollision nahezu unmöglich. Vor allem, wenn du den Wäscheständer auf ein Möbelstück stellst, wird dein Saugroboter mit ihm keine Bekanntschaft machen.

An einem anderen Ort aufstellen

Eine Idee habe ich noch: Du könntest dir einen anderen Platz suchen, um deine Wäsche zu trocknen. Es ist wegen der Schimmelprophylaxe ohnehin besser, wenn die Wäsche nicht in der Wohnung getrocknet wird.

Hast du einen Balkon oder eine Terrasse? Bei Schönwetter ist das der perfekte Platz, um deine Wäsche zu trocknen. Achte jedoch darauf, dass es nicht zu windig ist. Sonst liegen deine Socken im Garten deines Nachbarn. Ich schreibe aus Erfahrung.😂

Alternativ kannst du deinen Wäscheständer in einem anderen Raum aufstellen und die Türe schließen. Wenn der Raum ohnehin nicht gesaugt werden muss, ist es der ideale Ort für deinen Wäscheständer.

Mein Fazit

Wenn du nicht möchtest, dass dein Saugroboter Wäscheständer nicht als Feind betrachtet und sich daran festfährt, dann kannst du ein paar Vorkehrungen treffen. Die einfachste ist es natürlich, ihn erst gar nicht aufzustellen, wenn der Roboter putzt. Falls das nicht möglich sein sollte, gibt es ein paar einfache Hacks, die nicht nur dir, sondern auch dem Putzroboter gefallen werden.

Du kannst auf Wäscheklammern setzen, virtuelle Wände hochziehen oder den Wäscheständer höher stellen, um das Problem in Zukunft zu vermeiden.

Die Gefahr eines Saugroboter-Wäscheständer-Unfalls ist ab dann ein Problem der Vergangenheit! Für welche Möglichkeit du dich entscheidest, bleibt dir überlassen.

Alles Gute für den Saugroboter, den Wäscheständer und dich!🤖💙

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

18 + siebzehn =