Wischroboter mit Walze: Empfehlung

Wischroboter mit Walze

Wie viele Stunden pro Monat verbringst du mit der Reinigung des Bodens? Garantiert zu viele! Lass einen Wisch- und Saugroboter die Arbeit erledigen. Der Zaco W450 Wischroboter mit Walze  hält deine Wohnung sauber!

Anhand unserer Recherche haben wir eine persönliche Reihung vorgenommen. Diese Bodenwischer Roboter mit Walze können wir dir empfehlen:

Unsere Empfehlung
Zaco W450
Leistungstipp
Medion P10W
Preistipp
Medion MD 20053
ModellZaco W450*Medion P10W*Medion MD 20053*
Unsere Meinung
Unsere Meinung1,3Sehr gutonline recherchiert
Unsere Meinung1,2Sehr gutonline recherchiert
Unsere Meinung1,7Sehr gutonline recherchiert
HerstellerZACOMEDIONMEDION
Eigenschaften
  • Für Hartböden aller Art
  • Einfache Bedienung
  • 360° PanoView Kamera Navigation
  • mit systematischer Navigation
  • kehrt automatisch zur Basisstation zurück
  • Gyro-Technologie
  •  durch Gyro-Technologie systematisch und gründlich
  • Automatische Rückkehr zur Ladestation
  • Kluge Navigation
AppJaNeinNein
Für mehrere Böden geeignetJaJaJa
Frisch- und AbwasserbehälterJaJaJa
Kapazität0.9 l0.9 l0.9 l
Laufzeit80 min80 min79-80 min
Geräuschpegel65 dB50 dB71 db
zum Angebot *zum Angebot *zum Angebot *
Unsere Empfehlung
Zaco W450
Unsere Meinung1,3Sehr gutonline recherchiert
Eigenschaften
  • Für Hartböden aller Art
  • Einfache Bedienung
  • 360° PanoView Kamera Navigation
AppJa
Für mehrere Böden geeignetJa
Frisch- und AbwasserbehälterJa
Kapazität0.9 l
Laufzeit80 min
Geräuschpegel65 dB
Leistungstipp
Medion P10W
Unsere Meinung1,2Sehr gutonline recherchiert
Eigenschaften
  • mit systematischer Navigation
  • kehrt automatisch zur Basisstation zurück
  • Gyro-Technologie
AppNein
Für mehrere Böden geeignetJa
Frisch- und AbwasserbehälterJa
Kapazität0.9 l
Laufzeit80 min
Geräuschpegel50 dB
Preistipp
Medion MD 20053
Unsere Meinung1,7Sehr gutonline recherchiert
Eigenschaften
  •  durch Gyro-Technologie systematisch und gründlich
  • Automatische Rückkehr zur Ladestation
  • Kluge Navigation
AppNein
Für mehrere Böden geeignetJa
Frisch- und AbwasserbehälterJa
Kapazität0.9 l
Laufzeit79-80 min
Geräuschpegel71 db
* Zuletzt aktualisiert am 28.12.2023 um 08:55. Alle Angaben ohne Gewähr. Affiliate-Links: Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Mehr dazu

So findest du den besten Wischroboter mit Walze für dich

Wer hat schon Lust sich neben der Arbeit um den Haushalt zu kümmern? Es gibt kleine Helfer, die sehr viel Arbeit abnehmen können. Vor allem das Wischen des Bodens ist eine Aufgabe, die wirklich niemand gerne macht.

Dennoch ist es wichtig den Boden regelmäßig zu reinigen.

Mit reinem Saugen lassen sich viele Schmutzpartikel nicht lösen. Auch Staub bleibt gerne liegen. Von Tierhaaren und menschlichen Haaren gar nicht zu reden.

Statt regelmäßig den Mopp zu schwingen und dabei ordentlich ins Schwitzen zu kommen, kannst du aber auch einfach die Beine hochlegen und einen Roboter die Arbeit erledigen lassen. Klingt nach einem guten Plan, oder?

Ein Wischroboter mit Walze säubert Laminat, Parkett, Fliese und Steinboden zuverlässig. Und das beste: Er wird sogar hartnäckige und verkrustete Verschmutzungen endgültig los.

Wir stellen dir Modelle vor, die besonders gut für Räumlichkeiten geeignet sind, die öfter eine Bodenwäsche vertragen können. Welcher der beste Wischroboter mit Walze für dich ist, entscheidest du dann ganz rasch selbst.

Wir empfehlen dir den Zaco W450.

Du bist hier richtig, wenn

  • du einen zuverlässigen Wischroboter mit Walze suchst,
  • dein Gerät gut und günstig sein soll,
  • du keine Lust mehr hast, so viel Zeit in die Reinigung des Bodens zu investieren.

Das Wichtigste über Bodenwisch Roboter mit Reinigungswalze auf einen Blick

  • In diesem Artikel haben wir für dich recherchiert und drei verschiedene Modelle entdeckt, die du für die Reinigung großer und mittelgroßer Wohnungen verwenden kannst.
  • Größe des Wassertanks: Wie groß der Wassertank bei deinem Gerät ausfallen muss, hängt davon ab, wie groß die Wohnung ist. Damit du das Wasser nicht zwischenzeitlich wechseln musst, sollte er etwa 900 ml groß ausfallen.
  • Getrennte Tanks: Wenn du nicht möchtest, dass dein Roboter das Schmutzwasser wiederverwendet, dann braucht er unbedingt getrennte Tanks. Einen für Frischwasser und einen, in dem er das verbrauchte Wasser sammelt.
  • Akkuleistung: Ohne starken Akku hilft selbst der größte Wassertank nicht. In den Produktbeschreibungen steht, wie lange der Akku hält und für welche Wohnungsgröße das Gerät ausgelegt ist.

Die beliebtesten Wischroboter mit Walze

Wir haben uns viel umgesehen. Unser Team recherchiert grundsätzlich nur online – aber das mit voller Power. Deshalb können wir dir heute drei unglaubliche Robotermodelle vorstellen, die mit Reinigungswalze deine Böden wischen.

Diese Geräte können wir dir von Herzen empfehlen:

Der Profi unter den Wischrobotern

Top Produkt
Zaco W450
Ganz neu am Markt
Dieses Modell setzt auf ein hybrides 4-Schritt-Reinigungssystem und nimmt das Schmutzwasser in einen separaten Tank auf. Extra starker Akku mit App, Alexa und Google Home kompatibel.
Preis: 349,99 EUR
229,90 EUR
(Stand von: 23.05.2024)
Hinweis: Diese Box enthält Affiliate-Links (Bilder, Titel, Buttons). Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Mehr dazu

Wenn du einen Wischroboter mit Walze suchst, der deinen Boden streifenfrei und vollkommen selbstständig sauber hält, dann wirst du den Zaco W450 lieben.

Er lässt sich mit einer App steuern in der du bis zu 5 unterschiedliche Karten anlegen kannst. Das Gerät ist mit Alexa und Google Home kompatibel.

Damit dein Boden blitzeblank wird, setzt der Roboter auf 4 Reinigungsschritte. Im Ersten wird der Boden mit Frischwasser befeuchtet, danach mit der Mikrofaser gereinigt. Als Drittes wird das Schmutzwasser in einen separaten Tank gesaugt und zum Schluss wird die Feuchtigkeit vom Boden abgesaugt.

Zurück bleibt ein streifenfreier Boden.

Der Frischwassertank fasst 850 ml und der Schmutzwassertank 900 ml. Dieses Gerät vereint alle neuesten Technologien am Roboter-Markt zu einem sehr fairen Preis.

Der Saubermacher

Top Produkt
Medion P10W
Der Wischroboter mit systematischer Navigation
Reinige mit diesem Modell Hartböden aller Art - von Parkett über Laminat bis hin zu PVC. Die Wischwalze entfernt sogar hartnäckige Verschmutzungen.
Preis: 299,99 EUR
211,68 EUR
(Stand von: 23.05.2024)
Hinweis: Diese Box enthält Affiliate-Links (Bilder, Titel, Buttons). Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Mehr dazu

Für Sparfüchse ist der P10W von Medion Wischroboter  genau das richtige. Für wenig Geld hat dieses Gerät eine sehr gute Reinigungsleistung. Gespart wurde bei den Sensoren. Im Unterschied zum vorherigen Modell wirkt er etwas unkoordinierter und braucht auch ein wenig länger, um die Räume zu reinigen.

Das Ergebnis überzeugt aber auf alle Fälle. In 80 Minuten Laufzeit sorgt der Wischroboter mit Walze und 0,9 Liter Wassertank für saubere Holz-, Kunststoff-, Fliesen- und Steinböden.

Du hast die Wahl aus unterschiedlichen Reinigungsprogrammen.

Die Bronzemedaille

Top Produkt
Medion MD 20053
Sauber mit System
Das Wischrobotermodell reinigt Räume durch seine Gyro-Technologie systematisch und gründlich. Durch die getrennten Frisch- und Abwasserbehälter wischt die Walze immer mit frischem Wasser.
Preis: 279,95 EUR
129,99 EUR
(Stand von: 23.05.2024)
Hinweis: Diese Box enthält Affiliate-Links (Bilder, Titel, Buttons). Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Mehr dazu

Unsere Bronzemedaille geht an den Medion MD 20053.

Für einen kleinen Preis kannst du dir hier sicher sein, dass dein Boden die Sauberkeit bekommt, die er verdient.

Er ist zwar etwas lauter als seine „Konkurrenten“, aber die Frage ist: Will man selbst wischen oder ein paar Dezibel mehr ertragen? Wir finden die Antwort ganz einfach.

Welche anderen Wischroboter gibt es?

Jetzt hast du unsere Top-3-Empfehlungen näher kennengelernt und wir hoffen, sie konnten dich überzeugen. Falls du während des Lesens ins Zweifeln gekommen bist, ob die Walzenreinigung wirklich das Richtige für dich und dein Zuhause ist, können wir dir vielleicht helfen!

Es gibt auch „klassische“ Wischroboter auf dem Markt, die deine Böden strahlen lassen. Wir haben deshalb für dich 5 Modelle rausgesucht, die ohne Walze wischen:

BildProduktShop
Dreame L10s Ultra Dreame L10s Ultra
Ecovacs Deebot X1 Omni Ecovacs Deebot X1 Omni
Everybot TS300 Everybot TS300
iRobot Braava m6 iRobot Braava m6
roborock S8 roborock S8
* Hinweis: Diese Box enthält Affiliate-Links (Bilder, Titel, Buttons). Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Mehr dazu

Auch interessante Beiträge für dich

So haben wir den passenden Walzen Wischroboter gefunden

Damit du den besten Reinigungsroboter mit Walze für dich finden kannst, haben wir uns für dich umgesehen.

Wir recherchieren ausschließlich online. Bei unserer Online-Recherche haben wir auf folgende Kriterien und Informationen in Kundenrezensionen, Angaben der Hersteller und Online-Shop Beschreibungen geachtet, um unsere persönliche Reihung festzulegen:

  • Qualität und Verarbeitung
  • Flächen- und Akkuleistung
  • Funktionen
  • Lautstärke
  • Benutzerfreundlichkeit
  • Größe des Wassertanks
  • Getrennte Wassertanks
  • Bewertungen, Anleitungen, Meinungen aus Foren
  • Preis-Leistungs-Verhältnis

Dafür haben wir Reviews und Kundenmeinungen gelesen, Anleitungen der Hersteller analysiert und Beschreibungen gecheckt.

Unsere Reihung

  1. Zaco W450
  2. P10W Medion
  3. Medion MD 20053

Was macht einen guten Wischroboter mit Walze aus?

Grundsätzlich unterscheidet man zwischen einem Wischroboter mit Walze und Robotern mit Nasswisch-Mikrofasertüchern. Beide Bauarten sind sehr gut für Böden aller Art geeignet.

Die Mehrwegtücher und Rollen kannst du mit der Hand auswaschen oder in die Waschmaschine geben. So sind sie problemlos mehrere Wochen lang im Einsatz, bevor du sie ersetzen musst.

Ist der Roboterwischer 2-3x pro Woche im Einsatz, brauchst du in etwa 15 Reinigungstücher. Wenn du dich für einen Wischroboter mit Walze entschieden hast, hast du den großen Vorteil, dass du sie nicht so oft austauschen musst. 4x pro Jahr genügt, weil Walzen besonders strapazierfähig sind und aus hochwertigerem Material bestehen.

Wie die herkömmlichen Bürsten musst du auch die Walze regelmäßig von Haaren befreien. Hast du Haustiere, die stark haaren, kann es sogar sein, dass du den Roboter während des Saug- und Wischvorgangs kurz anhalten musst, um die Haare zu entfernen. Besonders gerne verheddern sich lange Haare.

Wischroboter mit Walze haben einen Wassertank von 120 bis 850 Milliliter. Das ist von Modell zu Modell unterschiedlich.

Aber es gibt natürlich noch andere Faktoren, die einen Roboter mit Walze ausmachen:

  • Eine robuste Walze
  • Leistungsstarker Motor
  • Effiziente Wasseraufnahme
  • Gute Navigation
  • Einfache Bedienung

Eine robuste Walze

Die Walze ist das Herzstück des Wischroboters und sorgt für eine besonders gründliche Reinigung deiner Böden.

Stell dir vor, du hast ein kleines Monster in deinem Wischroboter, das alle Schmutzpartikel aufnimmt und in den Wassertank befördert.

Eine robuste Walze sorgt dafür, dass dieses kleine Monster auch mit groben Schmutzpartikeln fertig wird und deinen Boden gründlich sauber hält. Und das Beste daran ist, dass die Walze auch für eine schonende Reinigung deiner Böden sorgt.

Obwohl die Walze robust ist, ist sie dennoch sanft genug, um deine Böden nicht zu beschädigen.

Du musst dir also keine Sorgen machen, dass dein teurer Parkettboden oder Fliesen durch den Einsatz des Wischroboters mit Walze beschädigt wird.

Leistungsstarker Motor

Ein starker Motor sorgt dafür, dass die Walze auch wirklich genug Druck ausübt, um den Schmutz und Dreck vom Boden zu entfernen.

Stell dir vor, du hast einen schwachen Motor, der einfach nicht genug Power hat, um die Walze richtig anzutreiben.

Dann wird der Wischroboter einfach nur über den Boden gleiten und die Schmutzpartikel nicht richtig aufnehmen können. Aber mit einem leistungsstarken Motor wird die Walze richtig in Schwung gebracht und der Schmutz wird mühelos entfernt.

Außerdem hat ein starker Motor den Vorteil, dass er auch mit Hindernissen und Unebenheiten auf dem Boden fertig wird.

Egal, ob es kleine Unebenheiten oder größere Hindernisse wie Türschwellen sind, ein starker Motor schafft das ohne Probleme.

Effiziente Wasseraufnahme

Ja klar, mein lieber Freund! Die effiziente Wasseraufnahme ist ein wichtiger Faktor bei einem guten Wischroboter.

Du willst schließlich nicht, dass dein Roboterfreund auf dem Boden nur herumrutscht, ohne dass sich das Wasser wirklich aufnimmt, oder?

Also, ein guter Wischroboter sollte in der Lage sein, das Wasser schnell und effizient aufzunehmen, um den Boden perfekt zu reinigen. Das bedeutet, dass er eine gute Wasseraufnahmekapazität haben sollte und in der Lage sein sollte, das Wasser gleichmäßig auf der Walze zu verteilen.

Gute Navigation

Stell dir vor, du wärst in einem Labyrinth ohne Karte unterwegs – das wäre doch total frustrierend, oder? Genauso geht es unserem wischenden Roboter-Kumpel, wenn er nicht weiß, wo er sich gerade befindet und welche Bereiche er bereits gereinigt hat.

Eine gute Navigation ermöglicht es dem Roboter, effizienter und schneller zu arbeiten, da er seine Umgebung besser erfasst und sich gezielter bewegen kann.

Das spart Zeit und Energie, sodass du dich zurücklehnen und entspannen kannst, während der Roboter die harte Arbeit für dich erledigt.

Ein guter Wischroboter sollte über verschiedene Navigationsmöglichkeiten verfügen, um effektiv und effizient umherfahren zu können.

Dazu zählen unter anderem Sensoren, die den Roboter vor Hindernissen und Treppen schützen, sowie Laserscanner, die ein genaues Mapping der Umgebung ermöglichen. Auch Kameras und Ultraschallsensoren können zum Einsatz kommen, um dem Roboter eine präzise Orientierung und Navigation zu ermöglichen.

Einige fortschrittliche Modelle verfügen sogar über eine 3D-Kartierungsfunktion, die dem Roboter erlaubt, sich in Echtzeit in der Umgebung zu orientieren und Hindernisse zu umfahren.

Eine gute Navigation ist daher ein wichtiger Faktor für die Leistungsfähigkeit und Effizienz eines Wischroboters.

Einfache Bedienung

Moderne Wischroboter sind so einfach zu bedienen wie ein Toaster – okay, fast so einfach. Meistens gibt es eine Taste zum Einschalten und eine zum Ausschalten.

Die meisten Modelle bieten auch eine Fernbedienung oder sogar eine Smartphone-App, damit du den Roboter bequem von der Couch aus steuern kannst. Und wenn du denkst, dass das zu futuristisch klingt, dann lass mich dir sagen, dass es eigentlich super praktisch ist.

Die meisten Wischroboter sind so konzipiert, dass sie intuitiv zu bedienen sind. Auch wenn du kein Technik-Experte bist, wirst du dich schnell zurechtfinden.

Die Bedienelemente sind meistens einfach zu verstehen und die meisten Modelle kommen mit einer klaren Bedienungsanleitung, die dir Schritt für Schritt zeigt, wie du den Roboter in Betrieb nehmen und einstellen kannst.

Aber das ist noch nicht alles. Viele Wischroboter haben auch programmierbare Funktionen, mit denen du bestimmte Reinigungszeiten einstellen und automatische Reinigungszyklen planen kannst.

Das bedeutet, dass du den Roboter einstellen und vergessen kannst, während er in deiner Abwesenheit seine Arbeit erledigt.

Bodenwisch Roboter mit Reinigungswalze: Diese Fragen musst du dir stellen

Du bist noch unsicher, welches Modell am besten zu dir und deinem Zuhause passt? Leider können wir dir diesen Part nicht abnehmen – du kannst am Ende des Tages nur selbst entscheiden, welcher Roboter auf dich zugeschnitten ist und deine Anforderungen erfüllt.

Aber wir haben einen Rat: Stell dir selbst die folgenden Fragen und finde heraus, welches Wischmodell am besten für dich geeignet ist.

Mit diesen Fragen solltest du dich näher beschäftigen:

  • Wie groß ist meine Wohnung/Haus und wie viel Zeit möchte ich für das Reinigen einplanen?
  • Welche Funktionen sind für mich wichtig, wie zum Beispiel die automatische Aufladung oder die Möglichkeit der Steuerung per App?
  • Wie laut ist der Wischroboter und beeinträchtigt das meine Lebensqualität?
  • Wie sieht es mit der Wartung des Wischroboters aus? Wie oft muss ich zum Beispiel die Walze oder den Wassertank wechseln?
  • Wie hoch ist mein Budget für den Kauf des Wischroboters?
  • Will ich wirklich einen Roboter mit Walze oder reicht ein klassischer Wischroboter aus?
  • Wie lange ist die Akkulaufzeit und wie lange benötigt der Roboter zum Aufladen?
  • Welche Art von Bodenbelag habe ich in meiner Wohnung und ist der Wischroboter für diesen geeignet?

Wenn du dich aktiv mit unseren Beispielsfragen auseinandersetzt, tust du dir bestimmt um ein Vielfaches leichter, deine finale Entscheidung zu treffen. Halte also die Liste bei deiner Recherche parat, um auf sie zurückgreifen zu können.

Unsere Reihung

  1. Zaco W450
  2. P10W Medion
  3. Medion MD 20053

Deshalb lohnt sich der Kauf eines Wischroboters mit Walzenreinigung

Einen Wischroboter mit Walze zu haben, bringt zahlreiche Vorteile mit sich, von denen du nur profitieren kannst – glaub mir. Unser Team hat für dich ein paar Punkte zusammengefasst, wieso sich die Investition eines Reinigungsmodells mit Walze wirklich auszahlt.

Gründliche Reinigung

Die Walze sorgt für eine tiefere und gründlichere Reinigung als ein herkömmlicher Wischroboter, da sie Schmutz und Staub besser aufnimmt.

Zeitersparnis

Du musst nicht mehr selbst den Boden wischen, was dir viel Zeit und Mühe spart. Du kannst dich also entspannt zurücklehnen, deinen Hobbys nachgehen und deinem Haushaltshelfer die Arbeit überlassen.

Effiziente Reinigung

Der leistungsstarke Motor des Roboters und die Walze sorgen für eine effiziente Reinigung, bei der auch hartnäckiger Schmutz und Flecken entfernt werden.

Unsere Reihung

  1. Zaco W450
  2. P10W Medion
  3. Medion MD 20053

Wie funktioniert ein Reinigungsroboter mit Walze?

Du hast bei unseren Vorschlägen den passenden Helfer gefunden? Dann solltest du dir noch kurz Zeit nehmen und verstehen wie er arbeitet. Die Büste, die Walze mit Gummilippen arbeiten so ähnlich wie ein rotierendes Kehrblech und nehmen den Schmutz auf.

Hast du dich für ein Gerät entschieden und lässt es mit der Reinigung beginnen, wird dein Boden in vier Schritten gereinigt.

1. Der Roboter saugt und kehrt losen Schmutz wie Haare, Staub und Krümel

2. Er trägt die Mischung aus Wasser und Reinigungsmittel auf

3. Die Reinigungsbürste und Walze schrubbt den Boden sauber und löst Verschmutzungen

4. Der Wischroboter saugt das Schmutzwasser vom Boden auf

Sehr günstige Modelle, wischen den Boden ausschließlich mit einem nassen Tuch. Was oft nicht zur gewünschten Reinigungsleistung beiträgt.

Du solltest dich für einen Wischroboter mit Walze und Wassertank entscheiden. Durch die Walze kann der Roboter hartnäckigen Schmutz viel effizienter lösen und verteilt ihn nicht im Raum.

Sehr hochwertige Geräte haben sogar zwei getrennte Wasserbehälter. Der eine Tank wird mit Wasser und Reinigungsmittel gefüllt. Der andere bleibt leer und dient als Auffangbehälter für das Schmutzwasser.

Da der Boden nicht 3x pro Woche gewischt werden muss, kann man bei sehr vielen Modellen den Wischmodus deaktivieren. Dein Wischroboter ist dadurch einfach ein ganz normaler Staubsaugerroboter.

Wie ein Roboterwischer mit Walze navigiert

Auf welche Technik in der Navigation dein Wischroboter setzt, hängt davon ab für welchen Hersteller du dich entscheidest. Und wie viel du bereit bist auszugeben.

Unabhängig davon, ob es sich um eine Wischroboter mit Walze, mit zwei Wasserbehältern oder einen mit feuchtem Mikrofasertuch handelt. Die Navigationstechnik dahinter ist immer dieselbe.

Teure Geräte sind in der Lage ganz alleine durch den Raum zu navigieren. Sie berechnen die beste Strecke und können dank ihrer Sensoren das Wisch- und Saugverhalten den jeweiligen Boden anpassen.

Sie scannen den Raum mit einem Sensor oder einer Kamera und legen eine Karte des Raums an. Während der Reinigung orientiert sich das Gerät daran und erkennt exakt wo schon gewischt wurde und welche Kanten umfahren werden müssen.

Es gibt aber auch Sensoren, die den Roboter mit einem Absturzsensor vor Treppen schützen, solche die Möbelstücke erkennen oder solche, die virtuelle Wände erkennen können.

Bei günstigen Geräten wird auch bei der Navigation gespart. Deshalb wischen und saugen solche Roboter meist planlos durch den Raum. Es kann passieren, dass sie dieselbe Stelle mehrfach wischen während sie auf andere vergessen.

Kurz gesagt: In der Navigation unterscheidet sich ein Wischroboter mit Walze nicht von anderen Modellen.

Für welche Böden Wischroboter mit Walze geeignet sind

Ob du dich für ein Modell mit oder ohne Walze entscheidest, ist unabhängig vom Boden. Du kannst den Roboterwischer jede glatte Oberfläche reinigen lassen. Von Laminat und Parkett bis hin zu Fliese und Natursteinboden.

Soll dein Wischroboter Parkett wischen, dann musst du unbedingt darauf achten, dass er versiegelt ist. Anderenfalls kann das Wasser in Holzboden gelangen und Wasserschäden bilden, die irreparabel sind.

Unsere Reihung

  1. Zaco W450
  2. P10W Medion
  3. Medion MD 20053

Hat ein mit Walzenreinigung-ausgestatteter Roboter Nachteile?

So wie bei allem auf der Welt hat auch dieses Wischrobotermodell Nachteile. Am Ende des Tages kann man nur selbst abwägen, ob die Vor- die Nachteile überwiegen.

Wir können dir aber versichern: Das tun sie!

Kompaktheit

Einige Walzen-Wischroboter können aufgrund ihrer Größe und Form möglicherweise nicht so einfach in enge Ecken oder unter niedrige Möbel gelangen.

Lautstärke

Einige Wischroboter mit Walze können aufgrund des Motors und der Walze selbst recht laut sein (zumindest lauter als ein klassischer Wischmopp), was in einigen Fällen als störend empfunden werden kann.

Unser Fazit

Wenn du einen Wischroboter mit Walze suchst, der sehr zuverlässig ist und mit vielen Extras wie App Steuerung oder Lasernavigation ausgestattet ist, dann ist der Zaco W450 das richtige Gerät für dich.

Roboterwischer mit Walzen reinigen den Boden viel genauer und können selbst hartnäckige Verschmutzungen einfach wegwischen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

12 − 5 =