Rasenmäher Roboter kleiner Garten: Empfehlung (2022)

Rasenmäher Roboter kleiner Garten

Selbst bei einer kleinen Grünfläche fällt viel Arbeit mit dem Rasen an. Der Bosch Indego 350 übernimmt diese Aufgaben ab jetzt für dich.

Du hast es eilig? Hier findest du eine Vorauswahl unserer Top 3 Empfehlungen für dich. Anhand unserer Recherche haben wir eine persönliche Reihung vorgenommen. Diese drei Rasenmäher Roboter für Kleinflächen können wir dir empfehlen:

  1. Bosch Indego 350
  2. Gardena Sileno Minimo
  3. Worx Landroid S WR130E

So findest du den besten Rasenmäher Roboter für deinen kleinen Garten

Keine Lust mehr auf Rasenmähen? Musst du auch nicht. Überlasse diese Arbeit einfach einem Mähroboter. Alle Grünflächen wollen regelmäßig gemäht, gedüngt und gepflegt werden.

Da spielt es keine Rolle, ob die Wiese 200 m2 oder 2000 m2 groß ist. Ohne sich jede Woche mindestens einen Vormittag darum zu kümmern, kommt man nicht aus.

Bei dieser Arbeit vergeht selbst dem größten Gartenfan die Freude. Man könnte die Zeit doch so viel besser einsetzen und mit etwas verbringen, was einem wirklich Spaß macht. Und sei es nur, die Füße hochzulegen und die Sonne zu genießen.

Aber der Rasen wartet.

Lass ihn ruhig warten und such dir ein schattiges Plätzchen. Du kannst die Aufgabe der Grünflächenpflege jetzt an jemand anders übertragen. Gönne dir einen Rasenroboter für Kleinflächen und freue dich auf mehr Freizeit. Der Roboter übernimmt nämlich nicht nur das Kürzen der Grashalme für dich, sondern auch das Düngen.

Wenn dein Rasenmäher Roboter kleiner Garten geeignet sein soll, muss er ein paar Kriterien erfüllen. Welche das genau sind und welche Modelle wir die empfehlen, das sehen wir uns heute gemeinsam an.

Bei den vielen verschiedenen Angeboten ist es nicht einfach, das Passende für dich und deine vier Wände zu finden. Wir haben uns für dich auf die Suche nach Robotern gemacht, die speziell für kleine Flächen konzipiert wurden.

Wir stellen dir drei Modelle vor, die besonders wendig sind. Welcher der beste Rasenmäher Roboter für kleine Gärten für dich ist, entscheidest du dann ganz rasch selbst.

Wir empfehlen dir den Bosch Indego 350.

Du bist hier richtig wenn,

  • dein Rasenmäher Roboter ein Spezialist für kleine Gärten sein soll,
  • der Mäher selbstständig mäßige Steigungen meisten können soll,
  • du dich über Mähroboter für Kleinflächen schlaumachen möchtest.

Das Wichtigste über den Rasenmäher Roboter für kleinen Garten auf einen Blick

In diesem Artikel haben wir für dich recherchiert und drei verschiedene Modelle entdeckt, die du für die Rasenpflege von kleinen Grundstücken verwenden kannst.

  • Flächenleistung: Was verstehst du unter eine kleinen Flächen? Je nach Hersteller gelten 200 bis 600 m2 als Kleinfläche. Achte genau auf die Flächenleistung, damit der Roboter auch wirklich mit deiner Grünfläche umgehen kann.
  • Wendigkeit: Ein guter Rasenmäher Roboter für kleine Gärten ist wendig und kann auch zwischen Blumenbeeten navigieren. Er kommt mit Passagen genauso gut klar wie Rasenkanten.
  • Lautstärke: Je leiser der Mäher ist, desto angenehmer ist es. Achte gut auf die Lautstärke, denn im Normalfall ist ein Roboter jeden Tag im Einsatz – oder zumindest 5 Tage pro Woche. In kleinen Gärten mit Nachbarn in naher Umgebung lohnt es sich einen Blick auf die Dezibel zu werfen.

Der beliebteste Mähroboter für Kleinflächen

Top Produkt
Bosch Indego 350
Der ideale Rasenmähroboter für komplizierte Gärten
Eine besonders breite Schnittfläche und eine einfach zu bedienende App. Mit flexiblem Mähzeitplan und automatischer Berechnung der Rasenfläche. Intelligente Navigation.
Preis: 888,99 EUR
770,35 EUR
(Stand von: 01.07.2022)
** Preisänderungen möglich. Affiliate Link. **

Bosch ist der Spezialist für Grünflächen mit mäßiger Steigung. Nun hat das Unternehmen einen Rasenmäher Roboter für kleine Gärten auf den Markt gebracht. Der Indego 350 ist Profi für verwinkelte Flächen und kommt auch mit engen Korridoren gut klar.

Selbst bei Regenwetter macht sich der kleine Helfer auf zur Arbeit. Da er wasserfest ist, ist die Reinigung besonders einfach. Du kannst ihn problemlos mit dem Gartenschlauch oder einer Gießkanne abspülen.

Wendig, zuverlässig und mit gutem Preis-Leistungsverhältnis ausgestattet – das alles ist der Indego 350 Rasenmäher Roboter kleiner Garten Spezialist. Ein Profi-Gerät, das speziell für Vorgärten entwickelt wurde.

Der Spezialist für kleine Gärten

Top Produkt
Gardena Sileno Minimo
Ein guter Rasenroboter für kleine Flächen
Ideal für kleine Rasenflächen. Inkl. umfangreicher Sensortechnik für enge Passagen und schmale Ecken.
524,90 EUR
(Stand von: 01.03.2022)
** Preisänderungen möglich. Affiliate Link. **

Geräte von Gardena zählt zu den am meist verkauftesten Mährobotern am Markt. Kein Wunder also, dass der Hersteller auch für Kleingärten ein Modell entwickelt hat, das bei Nutzern gut ankommt. Der Gardena Sileno Minimo ist für mehrere Größen erhältlich.

Du kannst zwischen 250 und 500 m2 wählen. Über die Bluetooth App lassen sich Mähpläne erstellen und viele Einstellungen vornehmen. Durch seine smarte Sensor Control Funktion kann der Roboter seine Mähzeiten selbstständig an das Wachstum des Rasens anpassen.

Wenn du enge Korridore und Gassen im Garten hast, dann wirst du viel Freude mit diesem Gerät haben.

Der Preistipp für Sparfüchse

Top Produkt
Worx Landroid S WR130E
Sehr guter Rasenroboter für kleinere Grünflächen
Ein sehr leistungsstarkes Gerät. Vor allem für Steigungen in kleinen Gärten bestens geeignet! Dank Cut To Edge Funktion werden auch die Rasenkanten gemäht.
534,90 EUR
(Stand von: 01.07.2022)
** Preisänderungen möglich. Affiliate Link. **

Ein weiteres tolles Modell, das uns überzeugen konnte, ist der Worx Landroid S WR130E.

Du kannst aus einer Flächenleistung zwischen 250 und 1000 m2 wählen und findest hier bestimmt das passende für dich. Dass der Rasenmäher Roboter kleiner Garten geeignet ist, beweist er in den vielen guten Bewertungen.

Dieses Modell verfügt über eine ausgeklügelte Technik, die ihn strukturiert durch den Garten navigieren lässt. Er spart dadurch Energie und Arbeitszeit ein. Der Roboter kann Steigungen bis 35 % überwinden und die Rasenkanten besonders gründlich schneiden.

Auch interessante Beiträge für dich

So haben wir den passenden Rasenmäher Roboter für kleinen Garten gefunden

Damit du den besten Mähroboter für den Kleingarten finden kannst, haben wir uns für dich umgesehen.

Wir recherchieren ausschließlich online. Bei unserer Online-Recherche haben wir auf folgende Kriterien und Informationen in Kundenrezensionen, Angaben der Hersteller und Online-Shop Beschreibungen geachtet, um unsere persönliche Reihung festzulegen:

  • Qualität und Verarbeitung
  • Flächen- und Akkuleistung
  • Funktionen
  • Lautstärke
  • Wendigkeit und Größe
  • Bewertungen, Anleitungen, Meinungen aus Foren
  • Preis-Leistungs-Verhältnis

Dafür haben wir Reviews und Kundenmeinungen gelesen, Anleitungen der Hersteller analysiert und Beschreibungen gecheckt.

Unsere Reihung

  1. Bosch Indego 350
  2. Gardena Sileno Minimo
  3. Worx Landroid S WR130E

Was macht einen Rasenmäher Roboter kleiner Garten geeignet?

Du möchtest dir einen Rasenmäherroboter für die kleine Grünfläche zulegen, aber weißt nicht, worauf du achten musst? Wir verraten es dir. Auf diese Kriterien haben wir bei unserer Recherche geachtet.

Ob der Rasenmäher Roboter kleiner Garten, mittlerer oder doch großer Garten geeignet ist und der richtige für dich ist, hängt von einigen Faktoren ab.

Darauf solltest du achten:

  • Wendigkeit
  • Geringe Lautstärke
  • Akkuladezeit und Laufzeit
  • Smarte Bedienung
  • Wasserschutz
  • Schnittstufen

Wendigkeit

Eine kleine Gartenfläche bedeutet noch nicht, dass man auf Blumenbeet, Gemüsegarten, Obstbaum und Co verzichten muss. Damit der Roboter damit allerdings zurechtkommt, muss er einiges an Wendigkeit mitbringen.

Er muss geschickt zwischen den Beeten navigieren, die Ecken und Rasenkanten sauber mähen und die Pflanzen verschonen. Damit ihm das gelingt, muss er immer wieder zurücksetzen. Das kostet ein sehr großes Modell viel Energie und sorgt dafür, dass die Flächen- und Akkuleistung abnimmt.

Geringe Lautstärke

Wenn du nur einen kleinen Garten hast, wohnst du mit ziemlicher Sicherheit in einer dicht besiedelten Wohngegend. Sich einen leisen Rasenmäherroboter zuzulegen, um deinen Nachbarn einen Gefallen zu tun, ist bestimmt nicht verkehrt.

So verringert sich die Lärmbelästigung und die Lebensqualität steigt. Ein großer Pluspunkt geht an besonders leise Modelle, weil du sie nachts und feiertags im Einsatz haben kannst.

Top Mähroboter kommen auf maximal 60 Dezibel. Das ist die Lautstärke, die während eines normalen Gesprächs entsteht.

Akkuladezeit und Laufzeit

Die meisten Roboter sind heute so intelligent, dass sie zur Ladestation zurückkehren, wenn ihre Batterien zur Neige gehen. Sie wechseln ständig zwischen Mähen und Akkuladen. Hersteller empfehlen den Roboter 7 Tage pro Woche im Einsatz zu haben, um immer einen gepflegten Rasen zu haben.

In der Praxis haben die meisten Mähroboter Besitzer ihr Gerät 4 Tage pro Woche im Einsatz, zeigte neulich eine Umfrage.

Ein guter Rasenroboter für Kleinflächen sollte mindestens 60 Minuten im Dauerbetrieb sein, bevor der Akku erschöpft ist.

Smarte Bedienung über App

Viele ältere Modelle verfügen noch nicht über eine App Steuerung. Sie müssen also händisch gestartet werden. Beinahe allen neuen Modelle am Markt verfügen bereits über eine App Steuerung, was zu sehr viel Komfort führt.

So kannst du den Roboter starten, wenn du gerade im Urlaub am Meer liegst. Oder wenn du bei der Arbeit bist. Du kannst den Roboter bei einem herannahendem Gewitter in Sicherheit bringen. Oder über die App einen Mähplan erstellen.

Einstellbare Schnitthöhe

Bei den meisten Robotern kannst du eine Schnitthöhe zwischen 20 und 60 mm auswählen. Die Höhe definierst du am Gerät selbst. So hast du immer im Blick wie weit das Gras wachsen darf, bevor es gekürzt wird.

Besonders smarte Roboter verfügen über einen Sensor, der ihnen dabei hilft zu lernen, ab welcher Rasenhöhe sie sich an die Arbeit machen.

Einfache Handhabung

Bei der Auswahl eines Rasenmäher Roboters für kleine Gärnten ist auch die Handhabung erwähnenswert. Die unkomplizierte Planung der Mähzeiten steht an erster Stelle. Die Einstellungen sollten einfach zu ändern sein und jederzeit gemacht werden können.

Du kannst die Einstellungen über das Display oben auf dem Gerät ändern. Wenn du das auch über eine App tun kannst, ist das noch besser und einfacher. In der App sparst du dir das Hingehen zum Mähroboter, du kannst ihn aus der Entfernung einstellen, starten und stoppen.

Außerdem ist es wichtig, dass die Klingen des Mähers leicht ausgetauscht werden können. Selbst das beste Material kann nach häufigem Gebrauch mit einem Stein oder einem ähnlichen Gegenstand stumpf werden.

Du solltest deinen Mäher regelmäßig reinigen, um auf Dauer saubere und präzise Schnittergebnisse zu erzielen. Die meisten Anbieter verwenden dazu eine Bürste. Einige Hersteller bieten dir auch die Möglichkeit, den Mäher mit Wasser zu waschen.

Diebstahlschutz

Da es sich um ein teures Hightech-Gerät handelt, auf das du nicht aufpassen musst, könnte es ein Ziel für Diebe sein. Um Diebstähle zu verhindern, ist es eine gute Idee, akustische Warnsignale zu verwenden. Wenn der Roboter den Rand des Grundstücks erreicht, gibt er einen lauten Singnalton ab. Das könnte potenzielle Räuber abschrecken und sie dazu zwingen, das Gerät loszulassen.

Um Betrug zu verhindern, kannst du eine Sicherheits-PIN festlegen. Diese muss eingegeben werden, sobald du das Display nutzen willst. Außerdem sind bestimmte Roboter nur mit ihrer Ladestasion kompatibel. Wenn sie gestohlen werden, sind sie zumindest nicht mehr zu gebrauchen. Qualitativ bessere Geräte verfügen auch über eine Tracking-Funktion, mit der sie geortet werden können.

Unsere Reihung

  1. Bosch Indego 350
  2. Gardena Sileno Minimo
  3. Worx Landroid S WR130E

Kaufberatung: Rasenmäher Roboter kleiner Garten – das musst du beachten

Worauf es bei der Auswahl des passenden Mähroboters für Kleinflächen wirklich ankommt, verrät unsere Kaufberatung. Welcher Rasenroboter für deinen Garten geeignet ist, hängt ab von:

  • Tatsächliche Größe der Grünfläche
  • Steigungen und Unebenheiten
  • Beschaffenheit der zu mähenden Fläche
  • Begrenzungsdraht verlegen

Tatsächliche Größe der Grünfläche

Ist dieser Rasenmähroboter für einen kleinen Garten geeignet oder nicht? Darüber lässt sich streiten. Das hängt nämlich davon ab, was du unter einem kleinen Garten verstehst. In der Regel fallen Geräte bis zu einer Fläche von etwa 250 m2 in diese Kategorie. Es gibt auch Roboterrasenmäher, die gerade mal auf 100 m2 Mähleistung kommen. Wir empfehlen sie jedoch nicht, weil sie vergleichsweise teuer sind.

Möchtest du den Roboter später mal verkaufen, findest du garantiert leichter einen Interessenten für ein Gerät bis 250 m2 als für 100 m2.

Ein Rasenmäher für eine kleine Fläche benötigt nicht die gleiche Leistung wie ein Rasenmäher, der 1000 m2 abdeckt. Das hat den Vorteil, dass deine Betriebskosten etwas niedriger sind. Kleine Mähroboter sind häufig günstiger als große Modelle für den Garten.

Am besten steigst du mit Robotern bis 250 m2 aus. Sie haben das ideale Preis-Leistungsverhältnis.

Mähroboter für kleine Rasenflächen können sein:

  • 100 m2
  • 200 m2
  • 300 m2
  • 350 m2
  • 400 m2
  • 500 m2
  • 600 m2
Die empfohlene maximale Rasenfläche sollte immer etwas größer sein als die tatsächliche Rasenfläche vor Ort!

Übertreiben musst du aber nicht. Es macht wenig Sinn bei 400 m2 einen Mähroboter für 2000 m2 zu kaufen. Er ist viel zu teuer und überdimensioniert für das, was du brauchst. Bevor du einen Mähroboter kaufst, solltest du zunächst die Größe des zu mähenden Grundstücks bestimmen und dann den Roboter kaufen, der dafür ideal geeignet ist.

Steigungen und Unebenheiten

Du hast einen kleinen Garten dafür aber einen riesigen Hügel? Dann solltest du einen Rasenmäherroboter wählen, der einen Kipp- und Steigungssensor hat. Nur so kann der Roboter Hügel und Gefälle problemlos überwinden.

Wenn dein kleiner Rasen an einem Hang liegt, solltest du sorgfältig über den Kauf eines Mähroboters nachdenken. In diesem Fall könnten die Motoren bestimmter Geräte für deine Bedürfnisse nicht stark genug sein.

Daher ist es in der Regel eine gute Idee, das Gefälle deines Rasens im Voraus zu messen und mit den Spezifikationen des Mähers zu vergleichen. In diesem Bereich gibt es große Unterschiede: Manche Mähroboter können gerade mal Steigungen bis zu 20 % bewältigen, während andere bis zu 45 % oder mehr erreichen.

Beschaffenheit der zu mähenden Fläche

Die tatsächliche Leistung wird nicht nur durch die Mähzeit bestimmt, sondern auch durch den Aufbau der Grünfläche. Die vorgeschlagenen Werte basieren in der Regel auf der einfachsten Form von Rasen: einer freien, rechteckigen Fläche. Bei den wenigsten sieht der Garten jedoch so aus.

Wenn es auf dem Grundstück zahlreiche Hindernisse oder enge Durchgänge gibt, muss der Mäher zum Stehen kommen und viel mehr Wendemanöver durchführen. Dadurch verringert sich seine Flächenleistung, die erheblich von den Angaben des Herstellers abweichen kann. Daher solltest du auf komplexen Flächen ein größeres Modell einsetzen.

Dasselbe gilt für Hanglagen, aber das haben wir schon besprochen. Wenn du einen der vorgestellten Mähroboter benutzt, brauchst du dir keine Gedanken über verschiedene Startpunkte oder ein Suchkabel zu machen. Ein einfacher Begrenzungsdraht reicht bei einer Kleinfläche vollkommen aus. Der automatische Rasenmäher findet seinen Weg ganz von alleine. Du musst nur das Kabel verlegen und die Ladestation aufstellen.

Begrenzungsdraht verlegen

Ob dein Rasnmäher Roboter kleiner Garten geeignet ist, entscheidet nicht nur das Gerät selbst. Du musst auch schauen, ob du auf deiner Grünfläche einen Begrenzungsdraht verlegen kannst. In der Regel wird er wenige Zentimeter unter der Erde entlang des Grundstücks verlegt.

Der Draht hilft dem Roboter sich zu orientieren. Das ist sowohl bei Groß- als auch Kleinflächen wichtig. Bevor der Roboter also zum ersten Mal mähen darf, wartet noch etwas Arbeit auf dich.

Unsere Reihung

  1. Bosch Indego 350
  2. Gardena Sileno Minimo
  3. Worx Landroid S WR130E

Unser Fazit

Selbst bei kleinen Grünflächen kannst du dir mit einem Rasenmähroboter viel Zeit sparen.

Dass der Rasenmäher Roboter kleiner Garten geeignet ist, erkennst du an der maximalen Mähfläche. Vergiss aber nicht deinen Garten neben der Fläche auch nach der Steigung auszumessen. Sie entscheidet letztlich, ob du dich für den richtigen Roboter entschieden hast. Ein sehr guter Allrounder für alle kleinen Vorgärten ist der Bosch Indego 350.