Mähroboter mit Igelschutz: Meine Empfehlungen für dich!

Mähroboter mit Igelschutz

Du suchst einen Mähroboter mit Igelschutz? Dann bist du hier genau richtig. Der Worx Landroid WR167E erledigt die Gartenarbeit sicher und präzise, ohne Igel oder andere Tiere zu gefährden.

Anhand meiner Recherche haben ich eine persönliche Reihung vorgenommen. Diese drei Rasenmäher Roboter für kleine, große und mittlere Flächen kann ich dir empfehlen:

  1. Worx Landroid WR167E
  2. Gardena Sileno City
  3. Yard Force Compact 300RBS

Die wichtigsten Tipps zum Thema Igelschutz und Mähroboter habe ich für dich in einem Video zusammengefasst:

So findest du den besten Mähroboter mit Igelschutz für deinen Garten

Wenn du keine Lust mehr hast deinen Rasen selbst zu mähen, hast du bestimmt schon öfter über einen Mähroboter nachgedacht. So ein Gerät bringt unzählige Vorteile mit sich. Allerdings gibt es auch eine Schattenseite.

So etwa das Risiko, dass das Gerät mit einem Igel oder mit einem Haustier kollidiert und es verletzt. Gerade bei der ersten Generation der Robotermäher sind viele Schreckensbilder durchs Internet gegangen. Igel, die schwer verletzt waren, andere, die mit dem Leben bezahlt haben, machten viele Technik- und Naturfans betroffen. 😥

Das Problem ist, dass Igel die Roboter nicht als große Gefahr wahrnehmen. Nähert sich der Mähroboter, rollt sich der Igel ein und wird von den Klingen erfasst. 😱

So einen Unfall möchte man am liebsten verhindern. Trotzdem hast du keine Lust mehr, den Rasen mit einem herkömmlichen Rasenmäher zu pflegen, oder? Für so einen Fall eignen sich Mähroboter mit Igelschutz. Du kannst aber auch selbst sehr viel dafür tun, um Igel zu schützen. 🦔❤️

Inzwischen gibt es schon sehr viele solcher Modelle, die Kollisionen gut vermeiden können. Deshalb ist es auch nicht einfach, die passende Kaufentscheidung zu treffen. Damit dir diese aber leichter fällt, hab ich mich für dich am Markt umgesehen.

Bei den vielen verschiedenen Angeboten ist es nicht einfach, das Passende für dich und deinen Garten zu finden. Ich habe mich für dich auf die Suche nach Mährobotern gemacht, die eine tiefe Schürze haben und Kollisionssensoren. Außerdem möchte ich dir die besten Tricks verraten, wie du die Wildtiere schützen kannst und Zusammentreffen vermeidest!

Ich stelle dir drei Modelle vor, die besonders tierfreundlich sind. Welcher der beste Mähroboter mit Igelschutz für dich ist, entscheidest du dann ganz rasch selbst. 🙂

Ich empfehle dir den Worx Landroid WR167E mit Kollisionsschutz.

Du bist hier richtig, wenn du

  • einen Mähroboter mit Igelschutz suchst,
  • Haus- und Wildtiere in Sicherheit wissen möchtest,
  • dich über Rasenmäherroboter informieren willst.

Das Wichtigste über Rasenroboter mit Tierschutz auf einen Blick

In diesem Artikel habe ich für dich recherchiert und verschiedene Modelle entdeckt, die du für die Pflege deiner Grünfläche verwenden kannst, ohne Angst um Haus- und Wildtiere zu haben.

Das musst du schon vorab wissen, bevor ich dir die Rasenmähroboter vorstelle:

  • Sensoren: Der beste Schutz für Tiere ist ein Ultraschallsensor. Er erkennt das Hindernis schon vor dem Zusammenstoßen und dreht ab, bevor es zu Verletzungen kommt. Man nennt diesen Sensor auch Kollisionssensor oder Hindernissensor.
  • Tiefe Schürze: Ist der Igel so schnell oder klein, dass ihn der Sensor nicht erfassen kann, hilft eine tiefe Schürze. Sie sorgt dafür, dass es im Fall eines Zusammenstoßes nicht zu Verletzungen kommt. Die Klingen des Roboters sind unter der Schürze geschützt. Dennoch kommt es auch bei solchen Modellen immer wieder zu Verletzungen.
  • Mähzeiten: Der wohl wichtigste Schutz für alle Tiere ist das Anpassen der Mähzeiten. Diese lassen sich über eine App einstellen. Lass den Roboter niemals in der Nacht oder Dämmerung fahren!

Igel sind in der Dämmerung und Nacht unterwegs. Wenn du den Roboter so programmierst, dass er genau dann nicht mähen soll, hast du einen riesengroßen Beitrag zum Schutz der Tiere geleistet‼️

Die beliebtesten Mähroboter mit Igelschutz

Hier findest du eine Auswahl von Robotern, die als sicher für Igel und andere kleine Lebewesen gelten. Sie haben in vielen Tests gut abgeschnitten und in Online Shop unzählige tolle Bewertungen erhalten. Diese Modelle kann ich dir wärmstens empfehlen.🧡🦔

👉Und noch mal als Erinnerung: Lasse selbst den igelsichersten Rasenroboter nur am Tag fahren und schalte ihn in der Dämmerung ab. Unfälle können immer passieren, selbst dann, wenn du einen igelsicheren Mähroboter im Einsatz hast!

Das sind meine Favoriten:

Der Roboter mit Kollisionssensor

Top Produkt
Worx Landroid WR167E
Mit Kollisionssensor
Dieser Roboter verhindert das Zusammenstoßen mit Hindernissen und lenkt um sie herum. Er hat ein schwimmendes Mähdeck und ist für 700 m² Fläche ausgelegt. Steuere und programmiere ihn über die App.
Preis: 1.298,00 EUR
902,31 EUR
(Stand von: 13.06.2024)
Hinweis: Diese Box enthält Affiliate-Links (Bilder, Titel, Buttons). Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Mehr dazu

Du suchst also ein Modell, das Wildtiere schützt und gleichzeitig eine gute Mähleistung erbringt? Dann schau dir meinen persönlichen Favoriten an. Den Worx Landroid WR167E. Dieses Modell bietet alles, was du dir wünschst.

Produktspezifikation
Marke WORX
Maximale Flächenleistung 700 qm
Schnitthöhe 20-50 mm
Schnittbreite 180 mm
Maximale Steigung 35%

Der Roboter ist für Gärten bis zu 700 qm konzipiert und kombiniert smarte Technologie mit effizienter Rasenpflege.

Mit einer Schnitthöhe von 20-50 mm und einer Schnittbreite von 180 mm passt er sich den Gegebenheiten deines Gartens an. Die Fähigkeit, Steigungen von bis zu 35% zu bewältigen, macht ihn zu einem flexiblen Helfer für diverse Gartenlayouts.

Die Verbindung über WLAN und Bluetooth sorgt für eine einfache Bedienung und das schwimmende Mähdeck passt sich Unebenheiten im Gelände an.👍🏼

Durch den Ultraschall Detektor fährt der Mähroboter um Tiere (wie etwa Igel) herum.

Vorteile:

  • Passend für mittelgroße Gärten bis 700 qm
  • Intelligente Technologie für effiziente Rasenpflege
  • Flexible Handhabung dank WLAN und Bluetooth
  • Anpassungsfähigkeit an Geländeunebenheiten

Nachteile:

  • Kann für größere Gärten ungeeignet sein
  • Relativ hoher Geräuschpegel

Der Worx Landroid WR167E ist ein Paradebeispiel dafür, wie moderne Technik die Gartenarbeit erleichtern kann. Der Rasenroboter vereint Komfort und Technologie und wird noch dazu dafür sorgen, dass Igel in deinem Garten sicherer sind.🦔

Der smarte Profi

Top Produkt
Gardena Smart Sileno City
Smart und leistungsstark
Dieser Roboter ist mit LONA Intelligence ausgestattet. AI unterstützt ihn beim Mapping, Zonen-Management, Location Tracking und du kannst No-Go-Flächen definieren.
Preis: 1.099,99 EUR
900,00 EUR
(Stand von: 13.06.2024)
Hinweis: Diese Box enthält Affiliate-Links (Bilder, Titel, Buttons). Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Mehr dazu

Ebenfalls sehr beliebt bei Igelfreunden ist der Gardena Sileno City.

Produktspezifikation
Marke Gardena
Maximale Flächenleistung 600 m²
Schnitthöhe  20 – 50 mm
Schnittbreite 60 cm
Maximale Steigung 35%

Der Mähroboter ist einer, der deinen Rasen selbstständig auf Vordermann bringt. Dank seiner AI-Technologie LONA versteht er, wie dein Garten tickt und plant seinen Einsatz klug und effizient. Kein Wunder, dass er leise seine Bahnen zieht, während du dich entspannst. Pluspunkt: Mit der App hast du ihn immer im Blick und kannst ihn sogar von unterwegs steuern.📱

Vorteile:

  • Intelligentes Mähen mit AI-Technologie
  • Steuerung per App – voll smart!
  • Leise – stört weder dich noch die Nachbarn
  • Schont die Tierwelt, besonders die Igel

Nachteile:

  • Vielleicht ein bisschen knifflig in der Erstinstallation
  • Für größere Gärten über 600 m² nicht geeignet

Der Gardena Sileno City ist wie ein fleißiges Bienchen in deinem Garten. Er macht sich „unsichtbar“ nützlich, während du dein Leben genießt. Und das Beste? Seine planbaren Mähzeiten! Gardena selbst empfiehlt, den Roboter so einzustellen, dass er nicht nachts mäht, um so nachtaktive Tiere zu schützen.🦔🧡

Der Preistipp für Sparfüchse

Top Produkt
Yard Force Compact 300RBS
Der Profi für Kleingärten
Wähle aus 9 unterschiedlichen Quadratmeter-Größen - von 260 bis 1000m2. Mit extra großer Schnittbreite, Ultraschall- und Kollisionssensor. Inklusive Kantenschneide-Modus.
449,27 EUR
(Stand von: 13.06.2024)
Hinweis: Diese Box enthält Affiliate-Links (Bilder, Titel, Buttons). Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Mehr dazu

Der dritte Platz in meiner Liste wird vom Yard Force Compact 300RBS belegt. Ein optimaler Mähroboter, der igel- und haustiersicher ist.

Produktspezifikation
Marke Yard Force
Maximale Flächenleistung 300 qm
Schnitthöhe 20-55 mm
Schnittbreite 160 mm
Maximale Steigung 30%

Der Roboter ist perfekt für kleinere Gärten bis 300 qm. Mit einer Schnittbreite von 160 mm und einer verstellbaren Schnitthöhe von 20-55 mm passt er sich an deine Gartenbedürfnisse an.

Und das Beste? Du kannst ihn bequem per App vom Sofa aus steuern. Dank Bluetooth-Verbindung ist das ein Klacks. Der Mähroboter denkt mit: Er hat Sensoren, die Regen erkennen, und fährt dann selbstständig zur Ladestation.☔

Vorteile:

  • Genau richtig für kleinere Gärten
  • Einfache Steuerung per Bluetooth und App
  • Schlaues System, das bei Regen pausiert
  • Praktischer iRadar-Ultraschallsensor

Nachteile:

  • Könnte für größere Gärten zu klein sein
  • Erfordert ein wenig technisches Verständnis für die Einrichtung

Der Yard Force Compact 300RBS ist wie ein fleißiger kleiner Helfer, der sich um deinen Rasen kümmert, während du dich zurücklehnen und entspannen kannst. Ein kleines Wunderwerk der Technik, das dir viel Arbeit abnimmt. Einfach cool, oder? 😎🌿

Auch interessante Beiträge für dich

Gerade besonders gefragte Mähroboter

Jeder Rasenroboter kann Wildtieren Schutz bieten, wenn du dich an bestimmte Mähzeiten hältst. Das bedeutet: kein Mähen bei Beginn der Dämmerung! Lasse den Roboter tagsüber seine Runden ziehen und spare Stellen im Garten aus, die Tieren einen Ort für den Rückzug bieten.🦔🧡

Schau dir dafür auch mal diese beliebten und leistungsstarken Modelle an:

BildProduktShop
EcoFlow Blade EcoFlow Blade
Einhell Freelexo 1200 LCD BT Einhell Freelexo 1200 LCD BT
Gardena Sileno Minimo Gardena Sileno Minimo
Worx Landroid Plus WR165E Worx Landroid Plus WR165E
Yard Force Compact 300RBS Yard Force Compact 300RBS
* Hinweis: Diese Box enthält Affiliate-Links (Bilder, Titel, Buttons). Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Mehr dazu

So habe ich die passenden Mähroboter mit Igelschutz gefunden

Damit du den besten igelfreundlichen Mähroboter finden kannst, habe ich mich für dich umgesehen.👀

Ich recherchiere ausschließlich online. Bei meiner Online-Recherche habe ich auf folgende Kriterien und Informationen in Kundenrezensionen, Angaben der Hersteller und Online-Shop Beschreibungen geachtet, um meine persönliche Reihung festzulegen:

  • Qualität und Verarbeitung,
  • Benutzerfreundlichkeit,
  • Tiefe Schürze,
  • Ultraschallensor,
  • Größe und Kompaktheit,
  • Bewertungen, Anleitungen, Meinungen aus Foren,
  • Preis-Leistungs-Verhältnis.

Dafür habe ich Reviews und Kundenmeinungen gelesen, Anleitungen der Hersteller analysiert und Beschreibungen gecheckt.✅

Meine Reihung

  1. Worx Landroid WR167E
  2. Gardena Sileno City
  3. Yard Force Compact 300RBS

Warum sind Mähroboter für Igel so gefährlich?

Rasenmähroboter können tödlich für Tiere aller Art sein. Sie können Katzen, Frösche, Igel und Co mit ihren scharfen Klingen schlimm verletzen.

Damit du weißt, worauf du bei einem igelsicheren Robotermäher achten musst, solltest du deshalb zuerst wissen, wie sich die Tiere im Ernstfall verhalten.

Igel sind vorwiegend nachts unterwegs. Sobald die Dämmerung hereinbricht, machen sie sich auf die Suche nach Schnecken, Würmern und Insekten.

Viele programmieren ihren Roboter so, dass er nachts mäht. Dass der Roboter auf den einen oder anderen Igel stößt, wird sich nicht verhindern lassen. Zusätzlich sind moderne Modelle beim Mähen so leise, dass Igel sie nicht als Gefahr wahrnehmen.

Auf einen Aufprall reagiert der Igel dann auch noch mit einer miserablen Taktik. Anstatt zu fliehenrollt er sich zusammen, um dem vermeintlichen Angreifer keine Angriffsfläche zu bieten. 🙈

Als zusammengerollte Kugel stoppt er zwar Fressfeinde, jedoch weder einen Mähroboter noch ein Auto.

Kommt es dann zu einem Zusammenstoß, ist es meistens schon zu spät. Die scharfen Klingen des Mähroboters verwunden den Igel. In vielen Fällen sterben die Tiere langsam und schmerzerfüllt an den Verletzungen. Andere werden furchtbar verstümmelt. 😥

Du kannst aber dazu beitragen, dass sich Igel in deinem Garten sicher bewegen können und dein Mähroboter igelsicher ist.

👉Fakt ist: Selbst der beste Mähroboter ist nicht hundertprozentig igelsicher! Es kann immer zu Verletzungen und Verstümmelungen kommen!

Was macht einen guten Mähroboter igelsicher?

Damit den Tieren nicht passiert, gibt es ein paar Vorkehrungen, die du treffen kannst. Achte beim Kauf eines Mähroboters auf diese Merkmale:

  • Sensoren gegen Kollisionen
  • Programmierbare Mähzeiten
  • Igelschutz Schürze
  • Lautstärke

Sensoren

Mähroboter mit Kollisionssensoren müssen das Hindernis anstoßen, um dann abzudrehen. Die meisten bleiben beim Zusammenstoß stehen, setzen zurück und weichen dann aus. Das kostet nicht nur viel Akku, sondern dem Igel womöglich schon sein Leben – vorrangig kleine Igel davon betroffen. Sie werden vom Kollisionssensor nämlich nicht richtig erkannt.❌🦔

Ein Robotermäher mit Ultraschallsensoren hat dieses Problem nicht. Er weicht schon aus, bevor es überhaupt zu einem Zusammenstoß kommt. Du kennst die Ultraschalltechnik vielleicht aus der Welt der Fledermäuse oder von Ärzten.

Diese Ultraschallsensoren (manchmal auch Hindernissensoren genannt) helfen dem Roboter dabei, Gefahren zu erkennen und rechtzeitig zu reagieren. Sollte der Sensor einen Igel erkennen, bleibt der Roboter stehen und wendet.

Programmierbare Mähzeiten

Wenn du den Igel in Ruhe lassen willst, ist es am besten, wenn der Rasenmäherroboter nur tagsüber arbeitet. Die meisten Modelle kannst du ganz einfach über ein Bedienfeld programmieren.

Igel sind von Natur aus nachtaktiv und dämmerungsaktiv. Wenn du den Rasenmäherroboter so programmierst, dass er vorwiegend nachts oder in der Dämmerung mäht, ist es wahrscheinlich, dass er mit Igeln in Konflikt gerät.🤖❌🦔

Am späten Nachmittag, wenn es dunkel wird, sollte der Mähroboter in seine Ladestation zurückkehren. Problem gelöst.

Der beste Weg, die Sicherheit deines Igels zu gewährleisten, ist also, den Roboter tagsüber mähen zu lassen. Der Igel hat sich dann in einen sicheren Unterschlupf zurückgezogen.

Igelschutz Schürze

Je tiefer die Schürze des Roboters ist, desto besser sind in der Regel die Rotoren versteckt. Selbst wenn der Roboter gegen einen Igel stößt, kann er ihn kaum verletzen.

Es gibt jedoch eine Reihe von Gründen, warum du deinen Mähroboter nachts oder abends laufen lassen möchtest.

Vielleicht hast du Kinder und möchtest, dass der Mähroboter aus Sicherheitsgründen nur dann mäht, wenn sie bereits im Haus sind oder bevor sie morgens zum Spielen rausgehen.🧒🏼👧🏽

Aber ist es wahr, dass der Igel immer im Nachteil ist? Nein! Für diesen Zweck gibt es sogenannte Apfelschürzen.

Das ist eine lange und biegsame dünne Platte, die an der Vorderseite eines Roboterrasenmähers angebracht werden kann. Sie soll verhindern, dass Äpfel unter den Rasenmäher gelangen und Schaden anrichten.

Was für den Apfel gilt, gilt auch für den Igel. Kannst du also die Mähzeiten nicht verschieben, dann lohnt es sich eine Apfelschürze anzubringen. Das Blech rollt den Igel einfach weg.

Lautstärke

Wenn der Igel einen Roboterrasenmäher als Gefahr wahrnimmt, bevor er sich ihm nähert, würde er vor dem Gerät fliehen, anstatt sich bei direktem Kontakt zusammenzurollen.

Daher könnte die Verwendung eines lauteren Geräts eine Alternative sein. Die leisesten Roboterrasenmäher erzeugen 56 Dezibel, was mit dem Geräusch eines laufenden Kühlschranks vergleichbar ist, während die lautesten Modelle auf 75 Dezibel kommen.🔊

Natürlich ist es normalerweise besser, wenn der Mähroboter weniger laut ist.

Wenn das für dich aber nicht so wichtig ist und deine Nachbarn weit genug weg wohnen, dass sie der Mähroboter nicht stört, kann ein lauteres Gerät viele Igel schützen.

Bedenke aber, dass du auch dieses Gerät nicht nachts mähen lassen solltest.

Meine Reihung

  1. Worx Landroid WR167E
  2. Gardena Sileno City
  3. Yard Force Compact 300RBS

Kaufberatung: Robotermäher mit Igelschutz – das musst du beachten

Natürlich sollte der Schutz von Wildtieren ein wichtiges Kriterium bei deinem Kauf sein. Wichtig ist aber auch, dass du auf ein paar andere Anforderungen achtest.

So kannst du dir sicher sein, das passende Modell für deinen Garten zu wählen.🤖🌱

Worauf es bei der Auswahl eines Mähroboter mit Igelschutz ankommt, verrät meine Kaufberatung.

  • Mähleistung in m2
  • Steigungen und Unebenheiten
  • Blumenbeete, Bäume und Teiche abgrenzen
  • Begrenzungsdraht verlegen

Mähleistung in m2

Die Mähleistung jedes Roboters wurde anfangs immer auf einer Fläche gemessen, die eben und unverbaut ist.

Also auf einer rechteckigen Fläche, die frei von Haus, Blumenbeet, Bäumen, Hecken und Sträuchern ist. Und natürlich auch frei von Hängen.

Inzwischen wurden die Modelle stark weiterentwickelt und können sich auch schwierigen Flächen stellen. Die Mähleistung deines Roboters sollte immer auf deine Fläche abgestimmt werden. Im Zweifelsfall entscheide dich für einen Roboter, der etwas mehr schafft, als deine Rasenfläche groß ist.😁

So muss das Gerät nicht ständig zurück zur Ladestation fahren, wodurch sich die Arbeitszeit stark verlängert und dadurch auch Tiere eher gefährdet werden.

Modelle, die für einen größeren Garten gebaut sind, erledigen die Aufgabe schneller und müssen nicht in der Nacht oder am Abend eingesetzt werden.

Hier gelten Akkuleistung und Schnittbreite als die wichtigsten Kennzahlen.

Hast du etwa 200 m2 Grünfläche, dann entscheide dich ruhig für einen igelfreundlichen Mähroboter, der für 400 m² ausgelegt ist. Auch eine größere Schnittbreite sorgt dafür, dass der Roboter nicht so lange im Einsatz sein muss.

Steigungen und Unebenheiten

Dein Grundstück ist durchzogen von Hügeln? Dann solltest du dem unbedingt Aufmerksamkeit schenken. Denn das kann die Mähleistung des Roboters stark verkürzen.

Es gibt spezielle Roboter für steile Hänge, die auch mit 35 % Steigung kein Problem haben. Einige Modelle stoßen allerdings schon bei 15 % an ihre Grenzen.📐❌

Achte beim Kauf ganz besonders darauf, solltest du ein unebenes Grundstück haben. Schau mal hier: „So berechnest du die Steigung eines Hanges

Blumenbeete, Bäume und Teiche

Blumenbeete und Gemüsegärten müssen auf jeden Fall gut beschützt werden. Eine Blume kann daran glauben müssen, wenn die Rasenfläche direkt in das Blumenbeet übergeht.

Um das zu verhindern, baue einen kleinen Zaun um das Beet (15-20 cm Höhe) oder verlege einen Begrenzungsdraht um das Beet.🌷

Du kannst mit dem Begrenzungsdraht Inseln bauen, damit der Roboter Felder und Flächen wie dein Blumenbeet nicht niedermäht.

Achte auf 1 Meter Abstand zwischen den Inseln und 0,5 bis 1 cm bei den Korridoren.

 

 

 

Auch Teiche sollten unbedingt abgegrenzt werden, da der Mähroboter anderenfalls baden geht. Teiche und Pools müssen immer eine Ausstiegshilfe für Tiere haben.

So kann sich der Igel befreien, sollte er im Pool landen. Das schützt übrigens auch Katzen und viele andere Kleintiere vor dem Ertrinkungstod.

Bei sehr verwinkelten Flächen mit vielen Blumenbeeten, Bäumen und Korridoren lohnt sich ein Mähroboter mit GPS Funktion.

Begrenzungsdraht verlegen

Du musst ein Begrenzungskabel installieren, damit dein Roboter weiß, wo er mähen soll und wo nicht. Das Kabel ist fast immer im Bausatz enthalten.

Allerdings ist das Kabel häufig nicht ausreichend. Vor allem, wenn du kein perfekt quadratisches Grundstück hast und damit deine Blumenbeete, deinen Garten und Ähnliches schützen möchtest.🌷

Es lohnt sich also gleich von Beginn an ein wenig mehr Draht zu kaufen.

Du willst einen Mähroboter ohne Begrenzungsdraht? Dann könnte der folgende Artikel für dich interessant sein: Mähroboter ohne Begrenzungskabel: Empfehlung.

Tiersichere Robotermäher kaufen: Diese Fragen musst du dir stellen

Du bist noch nicht ganz sicher, welcher Mähroboter deine Garten instand halten soll und kann? Welcher ist der beste Mähroboter, der igelsicher ist, bei meinen Bedingungen? Das kannst nur du selbst herausfinden.🦔

Damit du weißt, welcher wirklich zu dir passt, solltest du dir ein paar einfache Fragen stellen. Denn es gibt einige Kriterien, die du beachten solltest, bevor du dir einen Roboter gönnst. Dabei ist ganz egal, für welche Marke du dich entscheidest, viel mehr zählen die Funktionen.

Mit diesen Fragen solltest du dich auseinandersetzen:

  • Wie groß ist mein Garten genau?
  • Hat mein Garten verwinkelte Flächen?
  • Welche Steigungen weist meine Grünfläche auf?
  • Hat das Modell Hindernissensoren?
  • Wie stark ist der Akku?
  • Wo stelle ich die Ladestation auf?
  • Kann ich den Roboter irgendwo regensicher aufstellen oder brauche ich eine Mähroboter Garage?
  • Wie laut ist der Mähroboter?
  • Gibt es Hindernisse im Garten, die ich schützen muss? z.B. Blumenbeete, Teiche etc.
  • Wie lange ist die Garantie?
  • Wie viel Geld möchte ich ausgeben? Wenn ich mich für das günstige Modell entscheide: Auf welche Funktionen kann ich verzichten?
  • Worauf kann ich keinesfalls verzichten?

Habe ich einen Igel in meinem Garten?

Wenn du noch nie einen Igel in deinem Garten gesehen hast, wie kannst du dann wissen, ob es dort einen gibt? Vielleicht glaubst du, dass sich irgendwo in deinem Garten ein Igel versteckt, aber er hat sich noch nicht gezeigt. Igel sind scheu, machen es sich aber gerne in der Nähe von Menschen bequem.🦔

Vielleicht hast du ja einen stacheligen Freund im Garten, ohne es zu wissen.

Schau dich mal ganz genau im Garten um. Findest du hier etwa Igelkot? Er sieht ein wenig aus wie die Häufchen von Katzen, nur kleiner und dunkler. Wer sich ein wenig in der Tierwelt auskennt, für den ist das bereits ein gutes Anzeichen.

Für einen Laien ist es nicht leicht, ihn von dem Kot anderer kleiner Tiere zu unterscheiden, aber er könnte ein Vorzeichen sein.

Um sicherzugehen, ob du einen Igel in deinem Garten hast, kannst du einen Igeltunnel bauen.

Dabei handelt es sich um eine dachförmige, längliche Vorrichtung, die du auf den Boden legst und in deren Mitte du etwas z. B. Katzennassfutter platzierst.😁

Eine ungiftige Kombination aus Farbpulver und Speiseöl wird auf das Malerkreppband an den beiden Eingängen gemalt.

Auf beiden Seiten ist ein weißer Papierstreifen aufgeklebt, auf dem du die Spuren sehen kannst. Wenn du mehr darüber wissen möchtest, kannst du dich beim Landesverbund für Vogelschutz in Bayern schlaumachen.

Du kannst auch einen Apfel ins Freie legen und sehen, ob er in der Früh angebissen ist. Igel bohren auch kleine Löcher ins Gras, um an leckere Insekten zu kommen, siehst du solche Löcher, ist es sehr wahrscheinlich, dass es ich um einen Igel handelt.🍎

Wer möchte, kann auch eine Wildtierkamera aufstellen und sie so platzieren, dass sie einen Futterplatz filmt. Igel lieben Katzenfutter und werden kaum die Schnauze davon lassen können.

Wie gestalte ich einen Garten für Igel und Mähroboter?

Immer mehr Einfamilienhäuser haben einen englischen Rasen, der Zaun an Zaun grenzt. Deshalb finden Tierschützer auch immer mehr Igel, die einfach verhungern. In so einem Garten können sie weder Schnecken noch Insekten finden.

Igel brauchen einen Rückzugsort, an dem sie sich verstecken können.

Schaffe eine wilde Ecke in deinem Garten – dafür eignen sich Laubhaufen und Holz, Säume aus Wildblumen und Kräuter, die auch im Winter stehen bleiben.

Mit Stauden, Sträuchern und Hecken baust du eine Oase für Igel. Hier finden sie viel Nahrung in Form von Insekten, Spinnen, Schnecken, Nachtfaltern und Larven. So müssen sie erst gar nicht am Zierrasen auf Nahrungssuche gehen. 🐛🪳🕷️😋

Der Mähroboter wird von solchen Flächen natürlich ausgeschlossen. Im restlichen Garten zieht er nur tagsüber seine Runden.

👉Guter Tipp: Während der futterarmen Herbstzeit kannst du Wasser und Futter für Igel auslegen (ideal dafür ist Katzennassfutter ohne Weizen). Stelle das Futter am besten auf die Terrasse, damit es nicht von Nacktschnecken verspeist wird.

Wer Igel unterstützen möchte, kann fertige Igelhotels kaufen, oder einfach ein paar Bretter so legen, dass darunter gemütlich viel Platz zum Überwintern ist und die im Sommer als Rückzugsort dienen. Tolle Anleitungen für DIY Igelhäuser findest du bei YouTube – eine besonderes einfache gibt es hier:

Wie kann ich einen Gartenigel unterstützen?

Igel sind Wildtiere. Früher fand man sie häufig in den Grünstreifen zwischen den Feldern oder an anderen wilden Flecken rund um Bauernhöfe und in großen Gärten. Diese gibt es heute kaum noch.
Alles ist aufgeräumt und steril. Damit zerstören wir den Lebensraum vieler Tiere. Auf den Feldern mit Monokulturen können die Tiere nicht überleben, deshalb suchen sie immer öfter die Nähe des Menschen.🧡🦔

Im Sommer fressen sich die Tiere viel Winterspeck an, um die kalte Jahreszeit durchzuschlafen. Leider finden sie immer seltener ausreichend Nahrung. Ein Teufelskreis.

Damit Gartenigel überleben, kannst du das machen:

  • Laubhaufen und abgeschnittene Äste: Igel brauchen diese „Gartenabfälle“, um ihre Nester einrichten zu können
  • Wenn du einen Teich hast: Lege ihn so an, dass der Igel hinausklettern kann, falls er hineinfällt
  • Verzichte auf Pestizide
  • Rückzugsorte schaffen: Halte deinen Garten nicht zu steril, damit sich Insekten ansiedeln – sie sind die Hauptnahrungsquelle von Igeln
  • Futterstationen im Herbst: Sie helfen dem Igel dabei, sich einen Winterspeck anzufressen
  • Verbrenne kein Laub und entsorge es erst im Frühling
  • Verwende Mähroboter mit Igelschutz und lasse sie nur tagsüber mähen
Achtung bei Fadentrimmern! Sie werden häufig unter Büschen und Hecken eingesetzt und stellen eine direkte Gefahr für Igel in ihre Verstecke dar. Verzichte darauf – du zerstörst damit den Lebensraum des Igels und der Insekten, die er dringend zum Überleben braucht!

Meine Reihung

  1. Worx Landroid WR167E
  2. Gardena Sileno City
  3. Yard Force Compact 300RBS

Darf ich einen Igel einfach im Wald aussetzen oder bei einem Tierheim abgeben?

Kurz und knapp: Nein, du darfst Wildtiere also nicht aus seiner natürlichen Umgebung entfernen.

Igel zählen zu den besonders geschützten Arten. Diese darf man nicht aus der Natur entnehmen.

Außer, der Igel ist verletzt, sehr mager oder braucht dringend Hilfe. Dann ist er bei einem Tierarzt bestens aufgehoben.🧑🏼‍⚕️

Google auch mal nach „Igelstation und Wohnort“, um Infos für die nächste Hilfsstation zu finden. Du kannst auch auf der Website: www.pro-igel.de vorbeischauen und dir hier zusätzliche Infos einholen.

Mein Fazit

Die Wahl der perfekten Mähroboter mit Igelschutz ist mir nicht einfach gefallen. Schlussendlich konnte mich aber der Worx Landroid WR167E am meisten überzeugen.🤖

Die Hersteller haben erkannt, dass Haustiere und Wildtiere geschützt werden müssen und verbauen in viele Modelle spezielle Ultraschallsensoren. Sie können Tiere schon vor der Kollision erkennen und sie dadurch schützen.

Halte dir immer vor Augen, dass ein Mähroboter igelsicher ist, wenn er nicht bei und nach Beginn der Dämmerung fährt. Lasse ihn nur am helllichten Tag mähen und schaffe Rückzugsorte für Igel in deinem Garten! ❤️🦔

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

zwölf + 18 =