Rasenmähroboter GPS Funktion

Die besten Rasenmähroboter mit GPS Funktion

Top drei Rasenmähroboter GPS fähig und 1A Qualität: Hier kommen die besten am Markt. Wir haben uns die Rasenroboter ganz genau angesehen. Unsere Empfehlung: Der Husqvarna Automower 315.

Du wünschst dir eine Grünfläche, die wirklich absolut streifenfrei ist? Dann solltest du darauf achten, dass dein Rasenmähroboter GPS hat.

Diese Robotermäher garantieren die schönsten Mähergebnisse. Wir haben die beliebtesten Modelle am Markt einem Vergleich unterzogen. So fällt dir die Entscheidung für einen Mähroboter mit GPS sicher leichter.

Die Kriterien für unsere Recherche

  1. Leistung und Verlässlichkeit
  2. Preis
  3. Kundenfeedback

Die besten Rasenmähroboter mit GPS

Wenn dir wichtig ist, dass dein Rasenmähroboter GPS fähig ist, dann bist du hier richtig. Das sind die besten Mähroboter mit globalem Positionierungssystem.

Unsere Empfehlung

Husqvarna Mähroboter Automower 315

Bester Rasenmähroboter mit GPS & ideal für steiles Gelände. Ein Profi Rasenroboter für bis zu 1500m2.

Der Husqvarna Automower 315 ist der beste Mähroboter für steiles Gelände und große Grünflächen. Der Husqvarna Automower 315 ist für kleine Gärten optimal. Besonders starker Motor und Akku.
Preis: Nicht verfügbar

Husqvarna Automower 315

Der Punkt für das beste Preis-Leistungsverhältnis unter allen Modellen am Markt geht an den  Husqvarna Automower 315.

Viele Hersteller beginnen erst ab 2000m2 und mehr Rasenmähroboter mit GPS auszustatten. Husqvarna macht eine Ausnahme. Der Automower 315 ist jener Roboter, der die kleinste Fläche GPS gesteuert mähen kann.

Unter seiner Haube sitzt ein extra starker Lithium Ionen Akku. So ist es dem Automower 315 möglich starke Steigungen bis 40% zu überwinden.

Er ist auch der leichteste aller Modelle. Das hat den Vorteil, dass du ihn ganz einfach auf andere Flächen umheben kannst.

Dass der Rasenmähroboter GPS fähig ist, zeigt er dir bereits beim ersten Start. Er beginnt sofort damit das Areal zu erkunden und sich ein Bild von der Mähfläche zu machen.

Zusätzlich kann der Automower 315 seine Mähzyklen an die Wachstumsphase deines Rasens anpassen.

  • Mähfläche: 1600m2
  • Steigung: 40%
  • Akkulaufzeit: 75 Minuten
  • Ladezeit: 1 Stunde
  • Schnitthöhe: 20 bis 50 mm
  • Gewicht: 3,9 kg
  • Lautstärke: 60 dB
  • Garantie: 5 Jahre
  • Zusätzliches: Mit Diebstahlschutz, Steuerung über Alexa und Google Home

Von uns gibt’s ein klares Daumen hoch für die gute Qualität und das ausgezeichnete Preis-Leistungsverhältnis.

Auch gut

Landroid L2000 von Worx

Ein GPS gesteuerter Mähroboter für 2000 m2

Der Landroid L2000 ist besonders leicht zu bedienen und mit ausgestattet

Worx Landroid L2000

Wenn du eine größere Grünfläche hast, dann solltest du zum Landroid L200 von Worx greifen. Er schafft es 2000 m2 top in Schuss zu halten.

Durch seinen Navigationstechnik kann er Fläche um 30% schneller mähen als ein herkömmlicher Rasenmähroboter ohne GPS.

Wenn du möchtest, kannst du deinen Robotermäher mit WLAN übers Smartphone steuern, kontrollieren und neu programmieren.

Wie bei allen Modellen punktete Worx auch beim Landroid L2000 mit besonders einfacher Installation und Inbetriebnahme.

Im Vergleich zum Husqvarna Roboter wird an ein paar Ecken gespart, das macht sich auch im Preis ersichtlich. Der Preispunkt geht ohne zu zögern an den Landroid Mähroboter.

  • Mähfläche: 2000m2
  • Steigung: 35%
  • Akkulaufzeit: 2 Stunden
  • Ladezeit: 2 Stunde
  • Schnitthöhe: 20 bis 60 mm
  • Gewicht: 11,4 kg
  • Lautstärke: 57 dB
  • Garantie: 5 Jahre
  • Zusätzliches: Mit Diebstahlschutz, Steuerung übers Handy über WLAN Anbindung

Lieferumfang: 1x Mähroboter 1x Akku, 1x Ladestation mit Netzteil inkl. Verlängerungskabel (15m), 1x Begrenzungsdraht (250m), 300x Hering, 12x Messer und Schrauben, 6x Nagel

Top Produkt

Husqvarna Automower 420 Mähroboter

Ein GPS Mähroboter für sehr große Gärten

Für unebene und große Flächen ist der Husqvarna Automower 420 das richtige Modell
Preis: 2.289,00 €

Husqvarna Automower 420

Dein Garten ist groß und gleichzeitig hast du einen steilen Hang? Dann wird dir der Husqvarna Automower 420 gefallen. Er wurde speziell für komplexe Flächen errichtet und kann Steigungen bis 45% problemlos mähen.

Dass dieser Rasenmähroboter GPS gesteuert ist und sein Mähverhalten automatisch an das Wachstum des Rasens anpasst, macht ihn für alle Hobbygärtner mit großer Grünfläche optimal.

Die Schnitthöhe kannst du zwischen 20 und 60 mm selbst festlegen.

Durch die Connect@Home Funktion kannst du den Robotermäher über Bluetooth steuern. Bist du unterwegs, dann kannst du über die Husqvarna App checken was dein kleiner Helfer gerade treibt.

  • Mähfläche: 2200m2
  • Steigung: 45%
  • Akkulaufzeit: 2 Stunden
  • Ladezeit: 2 Stunde
  • Schnitthöhe: 20 bis 60 mm
  • Gewicht: 11,5 kg
  • Lautstärke: 58 dB
  • Garantie: 5 Jahre
  • Zusätzliches: Mit Diebstahlschutz, Steuerung übers Handy über Bluetooth Anbindung

Lieferumfang: Ladestation , Netzteil, 9 zusätzliche Klingen, Kabeletiketten, 1x Niederspannungskabel, 9x Schrauben zum Befestigen der Messer, 1x Alarm Aufkleber, 5x Schrauben zum Befestigen der Ladestation.

Dein Rasenmähroboter freut sich über eine Mähroboter Garage, in der er seinen Akku laden kann! Schau bei unserem großen Rasenmähroboter Garagen Check vorbei!

Für welchen Garten sich eine Rasenmähroboter GPS Funktion lohnt

Er lernt dazu, mäht effizienter und man kann jederzeit sehen, wo er gerade unterwegs ist. Aber für wen lohnt sich die Anschaffung eines GPS gesteuerten Mähroboters eigentlich?

Grundsätzlich kannst du den Robotermäher für jeden Garten einsetzen. Es gibt sie für verschiedene Gartengrößen und Steigungen.

So richtig lohnt es sich für einen kleinen Garten allerdings nicht. Ab einer Grünfläche von von 1000 m2 aufwärts kannst du über die Anschaffung eines Robotermähers mit GPS nachdenken. Darunter zahlt es sich vom Preis-Leistungsverhältnis her nicht aus.

Ganz besonders empfehlenswert ist der intelligente Rasenroboter für verwinkelte Gärten mit engen Korridoren und verwinkelten Blumenbeeten.

Denn hier brauchen herkömmliche Geräte sehr lange, um wirklich jeden Grashalm zu kürzen. Sie fahren ohne Steuerung und unkontrolliert auf der Grünfläche auf und ab. Wenn der Rasenmähroboter GPS hat, geht er den Garten mit System an und vergisst so garantiert auf keinen Grashalm.

Nachrüsten lassen sich alte Rasenmähroboter meist nicht. Und falls doch dürfte es ziemlich kostspielig sein.

Vorteile, wenn der Rasenmähroboter GPS fähig ist

GPS (Globales Positionierungssystem) kennen wir alle von unserem Handy. Wir müssen es aktivieren, dass Google Maps, Runtastic oder andere Tracking Apps genau funktionieren.

Jetzt können auch alle davon profitieren, die sich einen Robotermäher anschaffen.

Sie optimieren ihre Arbeit selbst und du bekommst ein noch besseres und gleichmäßigeres Mähergebnis. Die Rasenmähroboter GPS Funktion, hat also nur Vorteile für dich.

Die Arbeitsleistung wird von Rasenmähen zu Rasenmähen besser. Deine Grünfläche wird gleichmäßig gekürzt. Das Ergebnis: Ein wunderschöner und streifenfrei gemähter Rasen.

Noch sind wenige Robotermäher mit GPS am Markt. Das Angebot intelligenter Rasenmähroboter wird aber von Jahr zu Jahr größer.

Hat der Roboter das Rasenmuster erkannt, weiß er welche Stellen noch nicht gemäht wurden und welche er als nächstes bearbeiten wird.

Dadurch kürzt er Stellen nicht mehrmals. Er ist also effizienter und bringt eine verbesserte Flächleistung hervor.

Der Rasen ist streifenfrei, du kannst keine Fahrspuren erkennen.

Wie ein GPS Mähroboter funktioniert

Aber was verbirgt sich hinter der Technik eines Robotermähers mit GPS? Schaffst du dir einen intelligenten Rasenmähroboter an, dann beginnt er schon beim ersten Mähvorgang mit den Optimierungen.

Es lohnt sich also schon direkt nach dem Auspacken und Verlegen des Begrenzungsdrahts, dass dein Rasenroboter GPS fähig ist. Er fährt deinen Garten mit GPS ab und lernt seine Fahrtstrecke kennen. Das dauert je nach Rasenfläche 1-4 Tage. Während dieser Erstellung blinkt bei den meisten Modellen das GPS Symbol. Ist die Karte fertig, erkennst du das an einem dauerhaft leuchtenden GPS Symbol.

Nun berechnet er die geringste Mähzeit für deinen Garten. Dafür verwendet er neben GPS eine zentrale Recheneinheit im inneren des Robotermähers.

Sollte die Navigation aus irgendeinem Grund nicht funktionieren, kannst du das GPS-System ganz einfach zurücksetzen. Der Roboter beginnt nun eine neue Landkarte des Gartens zu erstellen.

Bei den meisten Robotermähern mit GPS kannst du dein Smartphone verbinden. Du kannst dann von überall aus erkennen, ob dein Robo gerade mäht, Pause macht oder wo er sich genau befindet.

Ein Mäher ohne GPS arbeitet nach dem Zufallsprinzip. Er „weiß“ also nicht welche Stellen schon gemäht wurden und welche noch nicht. Das heißt: Einige stellen werden vom Rasenmähroboter mehrmals gemäht, andere vielleicht ausgelassen.

In Zukunft könnte es sein, dass Induktionsschleifen, also Begrenzungskabel, durch gut ausgeklügelte GPS Mähroboter ersetzt werden.

Unsere Reihung

  1. Husqvarna Automower 315
  2. Worx Landroid L2000
  3. Husqvarna Automower 420

Unser Fazit

Wenn du einen Helfer für deinen Garten suchst, solltest du darauf achten, dass dein Rasenmähroboter GPS fähig ist. Für einen kleinen Aufpreis bekommst du einen Roboter, der die beste Strecke fürs Mähen berechnen kann und so schneller und sauberer arbeitet.

Ein Robotermäher mit GPS lohnt sich vor allem für große Grundstücke, die verwinkelt sind.

Artikel-BewertungArtikel-BewertungArtikel-BewertungArtikel-BewertungArtikel-Bewertung (3x bewertet, durchschnittlich 4,67 von 5)
Loading...