Staubsauger Roboter gegen Katzenhaare: Empfehlung (2022)

Saugroboter Katzenhaare

Wenn dein Staubsauger Roboter Katzenhaare effizient beseitigen soll, dann bist du hier richtig! Der Zaco A10 mit Wischfunktion hilft dir ab sofort im Haushalt und beseitigt alle Tierhaare.

Du hast es eilig? Hier findest du eine Vorauswahl unserer Top 3 Empfehlungen. Bei unserer Recherche haben wir eine persönliche Reihung vorgenommen. Diese Saugroboter gegen Katzenhaare können wir dir empfehlen:

  1. Zaco A10 mit Wischfunktion
  2. Eufy RoboVac G20
  3. Medion MD10064
  4. Tipp: iRobot Roomba i7+

So findest du den besten Saugroboter gegen Katzenhaare

Sich ein Haustier zuzulegen, kann die beste Entscheidung des Lebens sein. Katzen haben eine beruhigende Wirkung, sind neugierig und dir wird garantiert nie wieder langweilig.

Aber jeder Katzenliebhaber kennt die Situation – überall verteilen sich die Tierhaare. Selbst dann, wenn man erst am Vortag gereinigt hat, lassen Fellbällchen nicht lange auf sich warten.

Vor allem im Frühling verlieren unsere vierbeinigen Freunde unglaublich viel Fell. Da kommen auf Dauer schöne Berge von Haaren zusammen. Neben dem optischen Aspekt, kann es auch sein, dass du empfindlich auf Tierhaare reagierst.

Da hilft nur jeden Tag Saugen und Wischen.

Es gibt zum Glück sehr gute Haushaltshelfer, die deine Arbeit erleichtern können. Inzwischen können Saugroboter Katzenhaare sehr gründlich entfernen. Vor allem jene, die extra dafür ausgerichtet sind.

Da es viele verschiedene Modelle am Markt gibt und die Entscheidung wirklich schwerfallen kann, haben wir uns für dich umgesehen. Wir stellen dir drei Modelle vor, die besonders leistungsstark bei Tierhaaren sind. Welcher der beste Staubsauger Roboter gegen Katzenhaare für dich ist, entschiedest du dann ganz rasch selbst.

Wir empfehlen dir den Zaco A10 mit Wischfunktion.

Du bist hier richtig, wenn

  • dein Staubsauger Roboter Katzenhaare aufsaugen soll,
  • du auf der Suche nach einem Modell mit guter Saugkraft bist,
  • du dich über Saugroboter und Katzenhaare informieren möchtest.

Wichtige Infos über Tierhaar Saugroboter

In diesem Artikel haben wir für dich recherchiert und Modelle entdeckt, die du für die Reinigung von kleinen bis großen Wohnungen verwenden kannst.

  • Saugleistung: Katzenhaare sind fein und treten meist in größeren Büscheln auf. Damit der Roboter sie nicht nur verwirbelt, sondern tatsächlich im Schmutzbehälter sammelt, braucht er extra starke Saugkraft.
  • Großer Staubkorb: Tierhaare sind zwar nicht schwer, dafür verbrauchen sie jedoch viel Platz. Einige Roboter verfügen über ziemlich kleine Schmutzbehälter, solche sind definitiv nicht die richtige Wahl für dich.
  • Wischfunktion: Alle Katzenhaare kann das Gerät nur vom Boden entfernen, wenn er auch mit einer Wischfunktion ausgestattet ist. Dadurch kannst du dir sicher sein, dass alle Haare aufgenommen werden und der Boden sauber hinterlassen wird.

Der beliebteste Saugroboter für Katzenbesitzer

Top Produkt
Zaco A10
Der Alleskönner mit langer Akkulaufzeit
Dieses Modell verfügt über 360° Laser Navigation, ist mit Alexa und Google Home kompatibel. Du kannst dank präziser Kartierung No-Go-Zonen definieren.
Preis: 324,99 EUR
289,00 EUR
(Stand von: 05.12.2022)
** Preisänderungen möglich. Affiliate Link. **

Deine Tiere verlieren übermäßig viele Haare? Dann wird dir der Zaco A10 mit Wischfunktion gefallen.

Dieser Roboter navigiert smart durch deine Wohnung. Er verfügt über eine 360° Laser-Navigation und lässt garantiert kein Eck ungeputzt.

In der App kannst du No-Go-Zonen errichten sowie Putzpläne für einzelne Räume und Stockwerke erstellen. Der leistungsstarke Akku sorgt dafür, dass der Roboter bis zu 2 Stunden lang im Einsatz sein kann.

In seinem 0,45 Liter großen Schmutzbehälter sammelt er dank Hybrid-Borstenbürste auch kleinste Partikel.

Der leistungsstarke Staubsauger Roboter gegen Katzenhaare

Top Produkt
Eufy RoboVac G20
Extra flache Bauart
Optimal für Tierhaare dank 5-facher Saugleistung und Smart Dynamic Navigation. Dieser Roboter passt sogar unter Sofas. Inklusive Wischfunktion.
279,99 EUR
(Stand von: 05.12.2022)
** Preisänderungen möglich. Affiliate Link. **

Auch ein tolles Modell, wenn der Saugroboter Katzenhaare entfernen soll, ist der Eufy RoboVac G20. Dieses Gerät geht bei der Bodenreinigung besonders intelligent vor.

Die Laser-Navigation hilft dem Roboter dabei, eine effiziente Route für das Säubern zu planen. Ferner wurden eine Absturzsicherung und ein Festfahrschutz in das Gerät eingebaut, sodass der Roboter immer sicher fährt.

Der leistungsstarke Akku sorgt für einen 100-minütigen Betrieb. Steuere den Roboter über Alexa, Google Assistant, die App oder einfach direkt am Gerät.

Der Preistipp für Sparfüchse

Top Produkt
Medion MD10064
Speziell für Tierhaare und Allergiker
Sauge und wische den Boden in einem Schritt. Der Roboter navigiert smart durch die Wohnung und nimmt Schmutz, Krümel und Tierhaare gezielt auf.
169,95 EUR
(Stand von: 07.03.2022)
** Preisänderungen möglich. Affiliate Link. **

Wenn der Staubsauger Roboter Katzenhaare aufsammeln soll, ist der Medion MD10064 ein tolles Modell. Mit diesem Gerät wird deine Wohnung in kurzer Zeit lupenrein gesäubert!

Mit einem 3-Stufen-Reinigungssystem kann der Saugroboter problemlos Teppiche, sowie Hartböden reinigen.

Katzenhaare haben auch hier keine Chance, da sich der Roboter besonders für Haustierbesitzer eignet und alle Haare mühelos vom Boden aufsaugt.

Zudem ist der Saugroboter für eine Bodenfläche von bis zu 100 qm ausgelegt. Eine kleine Wohnung säubert er also in nur einem Durchgang.

Tipp: ein Saugroboter mit Absaugstation

Top Produkt
iRobot Roomba i7+
Ein sehr guter Saugroboter mit Entleerungsstation
Dieses Modell ist für jeden Boden geeignet. Intelligent navigiert sich der Roboter durch deine vier Wände und kann sich anschließend selbst entleeren und reinigen.
779,00 EUR
(Stand von: 13.09.2021)
** Preisänderungen möglich. Affiliate Link. **

Besonders praktisch ist ein Staubsauger Roboter, der über eine automatische Absaugung verfügt. Diesen musst du nicht manuell leeren. Er verfügt über eine Station, in der er etwa 30 Ladungen Schmutz, Staub, Krümel und Katzenhaare speichern kann.

Wenn du dich für einen leistungsstarken Staubsaugroboter mit Reinigungsstation interessierst, ist der iRobot Roomba i7+ eine gute Wahl. Er hat eine starke Saugleistung, einen extra starken Filter und lässt sich über das Smartphone steuern.

Auch interessante Beiträge für dich

Unsere Recherche nach guten Robotern gegen Tierhaare

Damit du den besten Roboter für die Haare deiner Katze finden kannst, haben wir uns für dich umgesehen.

Wir recherchieren ausschließlich online. Bei unserer Online-Recherche haben wir auf folgende Kriterien und Informationen in Kundenrezensionen, Angaben der Hersteller und Online-Shop Beschreibungen geachtet, um unsere persönliche Reihung festzulegen:

  • Qualität und Verarbeitung
  • Flächenleistung
  • Akkuleistung
  • Funktionen
  • Saugstärke
  • Größe des Staubbehälters
  • Lautstärke während des Saugens
  • Bewertungen, Anleitungen, Meinungen aus Foren
  • Preis-Leistungs-Verhältnis

Dafür haben wir Reviews und Kundenmeinungen gelesen, Anleitungen der Hersteller analysiert und Beschreibungen gecheckt.

Unsere Reihung

  1. Zaco A10 mit Wischfunktion
  2. Eufy RoboVac G20
  3. Medion MD10064
  4. Tipp: iRobot Roomba i7+

Welche Vorteile hat ein Saugroboter bei Katzenhaaren?

Regelmäßige automatisierte Reinigung

Wenn du Tierhaare in den Griff bekommen möchtest, musst du dafür sorgen jeden Tag zu saugen und mindestens 1x pro Woche zu wischen. Nur dann kannst du Herr (oder Frau) der Lage werden.

Einen Saugroboter kannst du so programmieren, dass er selbstständig seine Runden zieht. Du kannst ihn z.B. so einstellen, dass er jeden zweiten Tag um 15 Uhr mit der Arbeit beginnt.

Das hat den großen Vorteil, dass sie niemals so viele Haare ansammeln können.

Zeitersparnis

Bist du am überlegen, dir einen Saugroboter zuzulegen? Eines sei gesagt, du sparst definitiv Zeit durch ein solches Gerät.

Warum fragst du dich? Das ist leicht zu erklären. Besonders, wenn du Haustiere hast, liegen ständig Tierhaare herum. Der Saugroboter kann diese von ganz allein aufsaugen und du musst nicht immer mit dem Staubsauger bereitstehen. Allein deswegen lohnt sich die Anschaffung.

Einfache Wartung

Je mehr ein Modell speziell für Tierhaare ausgelegt ist, desto weniger Haare wickeln sich um die Bürste. Die Wartung ist bei so ziemlich allen Saugrobotern jedoch in wenigen Schritten erledigt.

Reinige Bürste, Walze und Filter regelmäßig, wenn du ein gleichmäßiges Putzerlebnis haben möchtest.

Wie oft du sie warten musst, richtet sich nach der Anzahl der Katzen, der Menge Haare und der Größe der Wohnung.

Was zeichnet einen guten Staubsauger Roboter gegen Katzenhaare aus?

Nicht jedes Modell ist ein guter Saugroboter, der Katzenhaare und Hundehaare aufnehmen kann. Geräte, die nicht dafür ausgelegt sind, verwirbeln die Haare eher, als dass sie sie aufsaugen.

Hier kommen ein paar Kriterien, die du beachten solltest, wenn du dir einen Saugroboter zulegen möchtest:

  • Saugleistung
  • Wischfunktion
  • Großer Staubbehälter
  • Smarte Navigation und effiziente Reinigung
  • Steuerbar via App
  • Lange Akkulaufzeit
  • HEPA-Filter
  • Sperrzonen
  • Kanten- und Eckreinigung

Saugleistung

Die wohl wichtigste Eigenschaft, wenn dein Saugroboter Katzenhaare aufnehmen soll, ist die Saugleistung, die er aufbringen kann.

Achte auf mindestens 2.000 Pascal (Pa) Leistung. Ebenso lohnt sich ein spezielles Turbo-Programm für Teppiche, damit der Roter-Staubsauger auch hier alle Haare aufnehmen kann.

Wischfunktion

Katzen verlieren Fell, aber sie bringen auch Schmutz von draußen in die Wohnung oder das Haus. Wenn die Pfoten deines Tiers nach einem Freigang voller Erde oder nass sind, lohnt sich zusätzlich zur Saugfunktion eine Wischfunktion.

Zwischendurch wirst du trotzdem händisch wischen müssen, jedoch verringert sich die Anzahl der Wischtage. Wer mal eine Wischfunktion im Roboter hatte, der wird als Haustierbesitzer nicht wieder darauf verzichten wollen.

Großer Staubbehälter

Außerdem nehmen Katzen- und Hundehaare mehr Platz im Staubeimer ein als normaler Schmutz. Je größer der Staubsaugerbehälter ist, desto seltener muss er geleert werden. Modelle mit einer Saugstation bieten zusätzlichen Komfort.

Der Verlust von Fell ist je nach Rasse sehr unterschiedlich. Wenn du eine Langhaarkatze hast, füllt sich der Staubbehälter schnell und muss regelmäßig gereinigt werden.

Eine Absaugstation zum Beispiel ersetzt das manuelle Entleeren des Staubsaugerbehälters und bietet mehr Komfort. Dadurch musst du den Beutel nur etwa alle 30 Tage wechseln.

Achte beim integrierten Staubbehälter auf mindestens 0,40 Liter Größe.

Smarte Navigation und effiziente Reinigung

Die Laserführung wird für Nutzer empfohlen, die ihre Wohnung schnell und effizient von Tierhaaren befreien wollen. Staubsaugerroboter können Karten erstellen, und Tierhalter können je nach Typ Sperrgebiete festlegen.

Insgesamt sollte das Gerät schnell und vor allem gründlich arbeiten.

Lässt der Roboter-Sauger die Hälfte der Katzenhaare auf dem Boden liegen, brauchst du gar nicht erst über einen Kauf nachzudenken. Dieses Produkt passt dann schlichtweg nicht zu dir. Halte deswegen die Augen nach einem Roboter offen, der Katzenhaare und andere Schmutzpartikel effektiv in sich aufnimmt.

Preiswertere Roboter können die Aufgabe zwar erledigen, aber sie werden sie höchstwahrscheinlich nach dem Zufallsprinzip erledigen. Vielleicht möchtest du auch einen Roboter mit eingebauten Sensoren kaufen, mit denen du Hindernissen wie dem Spielzeug deines Haustiers, seinem Wassernapf und sogar dem Tierkot ausweichen kannst.

Steuerbar via App

Für gewöhnlich können die meisten Saugroboter über eine passende App gesteuert werden. Deswegen solltest du darauf achten, dass auch dein auserwähltes Modell dies kann.

So bist du in der Lage, alle Kommandos und Befehle ganz simpel über die App zu geben und musst Einstellungen nicht mehr manuell vornehmen.

Bei Saugrobotern mit App Steuerung können Nutzer Sperrzonen (auch No-Go-Bereiche) einrichten.

Während der Reinigung sollte ein Staubsaugerroboter bestimmte Bereiche meiden. Wenn sich in bestimmten Teilen der Wohnung Kabel auf dem Boden befinden, ist es besser, an dieser Stelle eine Aussparung zu machen. Denn ein intelligenter Haushaltshelfer könnte Kabel mitnehmen und möglicherweise eine angeschlossene Stehlampe zum Umfallen bringen.

Auch Katzenklo und Fressnapf sollten sicherheitshalber umfahren werden.

Lange Akku-Laufzeit

Ein weiterer Aspekt, der definitiv zum A&O gehört, ist die Laufzeit. Die Hersteller geben das über zwei unterschiedliche Daten bekannt. Entweder durch die Akku-Laufzeit oder die maximale Größe der Wohnung.

Die Akku-Laufzeit liegt im Schnitt zwischen 75 und 120 Minuten. In Quadratmetern gemessen, können die Modelle für 80 bis 200 m2 ausgelegt sein.

HEPA-Filter

Dank integrierter HEPA-Filter werden selbst die kleinsten Bestandteile im Schmutzbehälter zurückgehalten. Wichtig: Das schützt Allergiker und beugt Allergien vor, auch wenn die Tierhalter und Bewohner selbst nicht allergisch sind.

Über diesen Filter werden auch feinste Hausstaubpartikel und Pollen aufgenommen und gespeichert.

Kanten- und Eckreinigung

Viele Tierhaare sammeln sich entlang der Leisten und in den Ecken. Daher sollte der Staubsaugerroboter in diesen schwer zugänglichen Bereichen gute Reinigungsergebnisse erzielen.

Eine Seitenbürste ist erforderlich, um hervorragende Ergebnisse bei der Reinigung entlang der Leiste zu erzielen. Der Staubsaugerroboter fährt dann an die Leiste heran und verwendet seine Seitenbürste, um den dort festsitzenden Schmutz zu entfernen und ihn zur Saugöffnung zu befördern.

Bei der Reinigung der Ecken wird es schon etwas schwieriger. In der Regel haben Staubsaugerroboter eine runde Form. Es ist für sie kaum möglich, jedes Schmutzkörnchen aus den Ecken zu entfernen. Wenn sich bei dir viele Haare in den Ecken sammeln, dann solltest du dir einen speziellen Roboter für Ecken und Kanten zulegen.

Unsere Reihung

  1. Zaco A10 mit Wischfunktion
  2. Eufy RoboVac G20
  3. Medion MD10064
  4. Tipp: iRobot Roomba i7+

Staubsauger Roboter gegen Katzenhaare kaufen: Fragen, die du dir stellen musst

Damit du weißt, welches Modell wirklich zu dir passt, solltest du ein paar Fragen stellen. Es gibt ein paar Kriterien, die du beachten solltest.

Gehe diese Fragen vor der Anschaffung durch:

  • Wie groß ist meine Wohnung? Wie lange ist die Akku-Laufzeit des Geräts?
  • Wo stelle ich die Ladestation auf?
  • Wie gut ist die Saugleistung?
  • Hat der Roboter eine Wischfunktion? Brauche ich diese Funktion?
  • Hat mein Tier Angst vor lauten Geräuschen?
  • Wie viele Katzen habe ich und welche Menge Haare sammeln sich an? (Stichwort: Größe des Staubbehälters)
  • Wie groß ist der Staubbehälter?
  • Erkennt der Roboter Hindernisse und verfügt er über smarte Laser-Navigation?
  • Wie lange ist die Garantie?
  • Wie viel Geld möchte ich ausgeben? Wenn es ein günstiges Modell wähle: Auf welche Funktionen kann ich verzichten?
  • Kann man Sperrzonen definieren?
  • Wie ist das Preis-Leistungs-Verhältnis?

Unsere Reihung

  1. Zaco A10 mit Wischfunktion
  2. Eufy RoboVac G20
  3. Medion MD10064
  4. Tipp: iRobot Roomba i7+

Saugroboter Katzenhaare

Was kann man gegen Tierhaare machen?

Im besten Fall entscheidest du dich für ein Tier, das nicht so viele Haare verliert. Es gibt Katzen- und Hunderassen, die erwiesenermaßen nicht so stark haaren. Da du dich aber wahrscheinlich schon für eine Katze entschieden hast und das nun nicht mehr beeinflussen kannst, gibt es eine andere Möglichkeit für dich.

Als Haustierhalter solltest du deine Katzen (und deinen Hund) so früh wie möglich daran gewöhnen, dass sie gekämmt werden. Dadurch kannst du vor allem im Frühling das Winterfell davor gewahren, auf dem Boden zu landen.

Wähle glatte Polster, Decken und Sofa, darin verfängt sich das Fell viel schwerer und wenn doch, lässt es sich einfach absaugen.

Auf jeden Fall solltest du regelmäßige Reinigungsintervalle wählen, um zu verhindern, dass sich viel Fell ansammelt.

Wo liegt der Unterschied zwischen Katzen- und Hundehaare?

Wenn ein Saugroboter Katzenhaare entfernen soll, musst du etwas über die Besonderheiten dieser Tierhaare wissen. Katzenhaare haben besonders gute Schwebeeigenschaften. Dadurch verbreiten sie sich gut in der Luft. Da sie sehr fein und dünn sind, haften sie hartnäckiger an der Kleidung und auch auf dem Boden. Besonders gerne sammeln sie sich im Teppich.

Deshalb müssen Allergiker nicht zwingend direkt mit der Katze in Kontakt kommen. Schon der Aufenthalt in einem Raum genügt.

Hundehaare sind meist dicker in ihrer Struktur. Sie sind bei manchen Rassen steifer, wodurch sie einige Saugroboter nur schwer aufnehmen können.

Wie warte ich einen Roboter-Staubsauger bei Katzenhaaren?

Staubsaugerroboter müssen wie alle Haushaltsgeräte gelegentlich gewartet werden. Deine Aufgabe ist es dabei, die Walzen von eingeklemmten Haaren zu befreien. Je weniger echte Borsten die Walzen haben, desto häufiger musst du das Gerät reinigen.

Gummierte Bürsten sind eine gute Wahl für Personen mit viel Haar und Haustieren. Die Wahrscheinlichkeit, dass sie sich verheddern, ist hier gering. Einige Modelle sind mit einer gummierten Doppelbürste ausgestattet, die sehr nützlich ist. Dank der beiden Gummibürsten können Staubsaugerroboter Haare und andere Verschmutzungen effektiv aufnehmen.

Ein Wartungsschritt, den du nach so ziemlich jedem Reinigungsvorgang vornehmen musst, ist das Leeren des Staubbehälters. Diese sind jedoch so konzipiert, dass das in gerade mal drei Schritten erledigt ist.

Vergiss nicht ab und zu den Filter zu reinigen und die Bürsten zu wechseln. Viele Roboter weisen dich in der App darauf hin, wann es wieder so weit ist.

Wie lässt sich die Bürste von Katzenhaaren befreien?

Grundsätzlich ist es nicht schlimm, wenn sich längere Katzenhaare um deine Bürste wickeln. Auch, wenn sich Haare um die Bürste gesammelt haben, kann der Roboter den Boden weiterhin reinigen. Irgendwann kommt der Zeitpunkt, an dem du die Haare entfernen musst.

Achte beim Kauf deines Staubsaugerroboters darauf, dass sich die Bürste leicht entnehmen lässt und an den Seiten abmontieren. Hier sammeln sich nämlich viele lange Haare an.

Die festsitzenden Haare kannst du mit einer Schere entfernen. Schneide sie einfach ab und schon lassen sie sich lösen. Einige Modelle bieten auch spezielle Reinigungswerkzeuge an.

Automatische Hinderniserkennung oder Laser-Navigation – Wo ist der Unterschied?

Wenn du viele Haustiere hast, kennst du zweifellos das Problem: Auf dem Boden liegen ständig Dinge herum. Du kommst mit dem Aufräumen einfach nicht hinterher.

Ein unordentlicher Wohnbereich kann ein Problem für einen Staubsaugerroboter darstellen. Es ist möglich, dass sich der Staubsaugerroboter an frei herumliegenden Gegenständen wie Katzenspielzeug verfängt. Du musst eingreifen und deinen Haushaltshelfer befreien, damit er weiter putzen kann.

Die Laser-Navigation kommt an ihre Grenzen. Helfen kann dir die Artificial Intelligence Technologie (AI).

Der Roboter erkennt die Gegenstände und kann sie ganz gezielt umfahren. Ablesen kannst du die Art der Gegenstände in der App beim jeweiligen Reinigungsbericht. Von Möbel, Schuhe, Socken bis hin zu Kabel, Matten und Co. Wer möchte, kann die Gegenstände am Ende der Reinigung wegräumen und der Roboter startet die Nachreinigung.

Unsere Reihung

  1. Zaco A10 mit Wischfunktion
  2. Eufy RoboVac G20
  3. Medion MD10064
  4. Tipp: iRobot Roomba i7+

Meine Katze ist sehr geräuschempfindlich – Was kann ich machen?

Wenn du dich dazu entscheidest, dass dein Saugroboter Katzenhaare aufnehmen soll, musst du unbedingt an dein Haustier denken. Egal, ob Hund oder Katze – viele Tiere fürchten sich vor lauten Geräuschen.

Achte bei der Auswahl eines Staubsaugerroboters darauf, dass er so leise wie möglich ist. Wenn der Lärm deines vierbeinigen Begleiters immer noch zu laut ist, solltest du mit der Katze in einen anderen Raum gehen, während das Gerät die Räume reinigt. Bei Hunden ist das natürlich einfacher, sie kannst du einfach mit auf einen Spaziergang nehmen.

Gerade am Anfang solltest du deinen Roboter nie ohne Aufsicht seine Runden ziehen lassen.

Das Gute ist jedoch, dass sich Tiere an Geräusche gewöhnen. Haben sie anfangs noch Stress, sobald du den Roboter aktivierst, kann sich das rasch in Neugierde wandeln. Nicht umsonst gibt es so viele Katzenvideos, bei dem das Tier auf dem Roboter durch die Wohnung fährt.

Wie laut ist ein leiser Roboter?

Die Geräuschpegel der Staubsaugerroboter reichen von 55 bis 70 Dezibel. Das entspricht gedämpften und lauteren Gesprächen bis hin zur Zimmerlautstärke. Trotz des Saugvorgangs ist das recht leise. Herkömmliche Staubsauger haben einen Dezibelwert von 75 und mehr. Staubsaugerroboter, die leise sind, sind vorteilhaft für Haustiere, die sehr schreckhaft sind.

Unser Fazit

Mit seinem Reinigungssystem, das speziell für Tierhaare ausgelegt ist, können wir unseren Favoriten, den Zaco A10 mit Wischfunktion sehr empfehlen. Wenn ein Saugroboter Katzenhaare in Schach halten kann, dann dieses Modell. Der Roboter kann problemlos sowohl Teppiche als auch Hartböden von Schmutz und Haaren befreien.

Es ist von Vorteil, wenn sich ein Roboter über eine App bedienen lässt. So kannst du Putzpläne für jeden Raum erstellen und individuelle anpassen.

Achte auf die Größe deiner Wohnung und die Akkuleistung, dann steht einem sauberen Boden nichts mehr im Weg.

Viel Spaß beim Ausprobieren!