Mit Mähroboter Unkraut bekämpfen – geht das?

Mähroboter Unkraut

Du hast bestimmt schon gehört, dass Mähroboter Unkraut bekämpfen. Die Hersteller werben oft damit. In diesem Blog wird Licht ins Dunkel gebracht und die Frage beantwortet, ob Mähroboter wirklich gegen Unkraut helfen.

Bist du es auch leid, ständig gegen das lästige Unkraut in deinem Garten anzukämpfen? Du hast vielleicht schon von Mährobotern gehört, die angeblich die Lösung für dein Unkrautproblem sein sollen.

Aber warte mal… könnten diese kleinen Roboter wirklich gegen das hartnäckige Unkraut ankommen und deinen Rasen davon befreien?

Oder unterstützen sie vielleicht sogar das Unkrautwachstum?

In diesem Blog werden wir gemeinsam der Frage nachgehen und herausfinden, ob Rasenroboter tatsächlich die ultimative Waffe gegen Unkraut sind.

Wenn du wissen willst, ob Mähroboter Unkraut bekämpfen können, solltest du weiterlesen!

Wie entsteht Unkraut?

Unkraut entsteht, wenn Samen von verschiedenen Pflanzen in den Boden gelangen und unter geeigneten Bedingungen keimen.

Diese Samen können durch Wind, Tiere oder auch durch den Menschen in den Garten gelangen.

Wenn die Samen genug Licht, Wasser und Nährstoffe erhalten, beginnen sie zu keimen und wachsen zu Unkraut heran. Die Ausbreitung von Unkraut wird begünstigt durch bestimmte Faktoren.

Zum einen können unregelmäßiges Mähen und eine schlechte Rasenpflege dazu führen, dass sich Unkraut leichter verbreitet.

Wenn der Rasen nicht regelmäßig gemäht wird, haben die Unkrautpflanzen mehr Raum und Ressourcen, um zu wachsen und sich auszubreiten.

Zudem können kahle Stellen im Rasen entstehen, die das Wachstum von Unkraut begünstigen, da diese Bereiche anfälliger für das Eindringen von Samen sind.

Weitere Faktoren, die die Ausbreitung von Unkraut fördern, sind eine dünne Rasenschicht, die es dem Unkraut ermöglicht, leichter an die Oberfläche zu gelangen, sowie eine schlechte Bodenqualität und fehlende Mulchschichten, die das Wachstum von Unkraut begünstigen können.

Wieso ist Unkraut im Rasen nicht gut?

Erstens sieht es unschön aus und macht den Rasen ungepflegt. Unkraut wächst oft schneller als der Rasen und kann sich an Stellen ausbreiten, wo kein Gras wächst.

Zweitens kämpft das Unkraut mit dem Rasen um wichtige Dinge wie Sonnenlicht, Wasser und Nährstoffe.

Unkraut nimmt dem Rasen wichtige Nährstoffe weg und lässt ihn schwach und anfällig für Krankheiten werden.

Außerdem kann das Unkraut die Struktur des Rasens beeinträchtigen. Einige Unkrautarten haben tiefe Wurzeln, die den Boden lockern und den Rasen uneben machen können.

Das erschwert das Mähen und lässt den Rasen nicht gleichmäßig aussehen. Auch die Ausbreitung von Unkraut ist ein Problem.

Wenn sich das Unkraut im Rasen ausbreitet, kann es sich auch auf andere Teile des Gartens oder Nachbargrundstücke ausbreiten. Das macht die Unkrautbekämpfung schwieriger und erfordert mehr Aufwand.

Deshalb ist es wichtig, Unkraut im Rasen zu bekämpfen, um den Rasen gesund und schön zu halten.

Kann ein Mähroboter Unkraut bekämpfen?

Das ist die Frage, deren Antwort dir unter den Fingernägeln brennt. Vermutlich hast du selbst Unkraut im Garten, was die Beantwortung noch wichtiger macht.

Ich möchte dich gar nicht zu lange auf die Folter spannen und sag dir: Ja, ein Mähroboter kann tatsächlich Unkraut bekämpfen.

Aber so einfach, wie ich dir die Antwort geliefert habe, ist die ganze Sache dann doch wieder nicht.

Wie in allen Dingen musst du einige Sachen beachten, damit das auch wirklich funktioniert. Die gute Nachricht ist, dass ich dir auch dabei helfen kann und werde.😊👍🏼

Auch interessante Beiträge für dich

Wie verhindern Rasenroboter das Unkrautwachstum?

Unkraut ist der Feind eines jeden gepflegten Rasens. Es wuchert, breitet sich aus und raubt dem Rasen wertvolle Nährstoffe und Platz. Doch wie kann ein Mähroboter dabei helfen, das Unkraut in Schach zu halten?

Entdecke, wie das Mulchen als natürliche Unkrautbekämpfungsmethode funktioniert und warum regelmäßiges Mähen ein wirksames Mittel gegen die Verbreitung von Unkraut ist.

Mulchen

Der Mähroboter übernimmt nicht nur das Mähen des Rasens, sondern er mulcht auch das gemähte Gras. Das bedeutet, er zerkleinert das Gras zu kleinen Stücken, die dann auf dem Rasen verteilt werden.

Beim Mulchen wird das gemähte Gras als natürlicher Dünger zurückgelassen, der den Boden mit Nährstoffen versorgt.

Gleichzeitig bildet das gemulchte Gras eine Schutzschicht über dem Boden, die das Unkrautwachstum einschränkt.

Durch das Mulchen wird das Licht für das Unkraut blockiert, wodurch dessen Wachstum gehemmt wird.

Regelmäßiges Mähen

Der Mähroboter mäht den Rasen in regelmäßigen Abständen, oft sogar täglich oder jeden zweiten Tag.

Durch das häufige Mähen werden nicht nur die Grashalme auf eine gleichmäßige Höhe gekürzt, sondern auch das Unkraut abgeschnitten. Die perfekte Rasenhöhe sorgt dafür, dass sich Unkraut nur schwer ausbreiten kann.

Damit sich Unkräuter vermehren können, müssen sie blühen und Samen werfen. Weil der Roboter so oft fährt, haben sie dazu aber nicht die Möglichkeit und werden dann mit der Zeit auch weniger.

Einige Kräuter sind kaum schnittverträglich. Sie haben nicht die Power konstant nachzuwachsen und gehen nach der Zeit ein.

Indem der Mähroboter das Unkraut immer wieder kurz hält, wird seine Ausbreitung im Rasen stark eingeschränkt. Das verringert die Anzahl an Samen im Boden und mindert somit das zukünftige Unkrautwachstum.

Der Mähroboter trägt also auf mehreren Ebenen zur Unkrautbekämpfung bei. Durch das Mulchen wird der Boden mit Nährstoffen versorgt und das Wachstum der Kräuter gehemmt.

Zusammen sorgen diese mulchen und mähen dafür, dass der Mähroboter einen wertvollen Beitrag zur Unkrautbekämpfung im Rasen leisten kann.

Die beliebtesten Gartenroboter gegen Unkraut

Damit du dich nicht mit der Suche rumschlagen musst, selbst Roboter zu finden, die es schaffen, dem Unkraut in deinem Garten den Kampf anzusagen, haben wir das getan!

Unser Team hat sich mit voller Energie in die Recherche gestürzt und konnte 3 Robotermodelle ausfindig machen, die ideal sind, um Unkraut zu bekämpfen.

Unsere persönlichen Favoriten konnten sich in unabhängigen Tests und bei Kundenbewertungen gegenüber den anderen Robotern behaupten.

Das sind unsere Empfehlungen für dich:

Unsere Empfehlung
Worx Landroid M WR141E
Leistungstipp
McCulloch S600
Preistipp
Yard Force SA650B
ModellWorx Landroid M WR141E*McCulloch S600*Yard Force SA650B*
Unsere Meinung
Unsere Meinung1,2Sehr gutonline recherchiert
Unsere Meinung1,2Sehr gutonline recherchiert
Unsere Meinung1,3Sehr gutonline recherchiert
HerstellerWORXGardena Deutschland GmbH - DE ParentYARD FORCE
Eigenschaften
  • Selbstfahrender Betrieb
  • Unkrautbekämpfungsfunktion
  • Mulchfunktion
  • Mulchfunktion
  • Leistungsstark
  • Intelligentes Mähen
  • Bürstenloser Motor für eine längere Lebensdauer
  • Hochleistungs-Akku
  • Effektiv gegen Unkraut
AppJaJaJa
Begrenzungsdraht inkl.JaJaJa
DiebstahlschutzJaJaJa
Max. Steigung35 %35 %40 %
Schnitthöhe30 - 60 mm20 - 50 mm20 - 70 mm
Max. Flächenleistung500 m²600 m²650 m²
zum Angebot *zum Angebot *zum Angebot *
Unsere Empfehlung
Worx Landroid M WR141E
Unsere Meinung1,2Sehr gutonline recherchiert
Eigenschaften
  • Selbstfahrender Betrieb
  • Unkrautbekämpfungsfunktion
  • Mulchfunktion
AppJa
Begrenzungsdraht inkl.Ja
DiebstahlschutzJa
Max. Steigung35 %
Schnitthöhe30 - 60 mm
Max. Flächenleistung500 m²
Leistungstipp
McCulloch S600
Unsere Meinung1,2Sehr gutonline recherchiert
Eigenschaften
  • Mulchfunktion
  • Leistungsstark
  • Intelligentes Mähen
AppJa
Begrenzungsdraht inkl.Ja
DiebstahlschutzJa
Max. Steigung35 %
Schnitthöhe20 - 50 mm
Max. Flächenleistung600 m²
Preistipp
Yard Force SA650B
Unsere Meinung1,3Sehr gutonline recherchiert
Eigenschaften
  • Bürstenloser Motor für eine längere Lebensdauer
  • Hochleistungs-Akku
  • Effektiv gegen Unkraut
AppJa
Begrenzungsdraht inkl.Ja
DiebstahlschutzJa
Max. Steigung40 %
Schnitthöhe20 - 70 mm
Max. Flächenleistung650 m²
* Zuletzt aktualisiert am 28.12.2023 um 08:57. Alle Angaben ohne Gewähr. Affiliate-Links: Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Mehr dazu

Kann der Mähroboter an seine Grenzen geraten?

Trotz der effektiven Rolle, die der Mähroboter bei der Unkrautbekämpfung spielt, gibt es gewisse Grenzen, die beachtet werden sollten. Denn nicht alle Unkrautarten lassen sich gleich leicht bekämpfen.

Vor allem dann, wenn der Rasen schon zu hoch ist, kann der Roboter an seine Grenzen stoßen!

Hier erfährst du mehr über diese Grenzen und wie du mit hartnäckigem Unkraut umgehen kannst.

Unkrautarten, die schwer zu bekämpfen sind

Es gibt einige Unkräuter, die sich als hartnäckig erweisen und eine Herausforderung für den Mähroboter darstellen können.

Dazu gehören alle mit tiefen Wurzeln oder solche, die sich durch Samen und Rhizome schnell vermehren. Das beste Beispiel ist Löwenzahn. Mit seiner langen Pfahlwurzel treibt er immer wieder aus.

Diese Arten können resistenter gegen das regelmäßige Mähen und Mulchen sein und weiterhin im Rasen wachsen.

In solchen Fällen musst du wohl händisch ran und die Unkräuter regelmäßig entfernen. Von Gift raten wir strengstens ab, vor allem wenn du Haustiere oder Kinder hast!

Umgang mit hartnäckigem Unkraut

Wenn der Mähroboter an seine Grenzen stößt und hartnäckiges Unkraut nicht vollständig beseitigen kann, gibt es verschiedene Möglichkeiten, damit umzugehen.

Eine Option ist die manuelle Entfernung des Unkrauts. Du kannst es herausziehen oder mit einem Unkrautstecher ausstechen, um seine Ausbreitung einzudämmen.

Eine weitere Möglichkeit ist die Verwendung von Unkrautvernichtungsmitteln, allerdings solltest du hierbei vorsichtig sein und die Anwendungshinweise genau beachten, um keine Schäden zu verursachen.

Wichtig: Der Mähroboter kann nicht alle Unkrautarten bekämpfen.

Dennoch ist er ein wertvolles Werkzeug, um das Unkrautwachstum zu kontrollieren und einzuschränken.

Bei hartnäckigem Unkraut können zusätzliche Maßnahmen erforderlich sein, um die Unkrautpopulation zu reduzieren.

Mit einer Kombination aus regelmäßigem Mähen, Mulchen und gezielten Bekämpfungsmaßnahmen kannst du jedoch dafür sorgen, dass dein Rasen weitestgehend von unerwünschten Pflanzen befreit bleibt.

Schau mal hier: „Tolle Mähroboter mit Mulchfunktion!“

Reicht ein Mähroboter allein zur Unkrautbekämpfung aus?

Zwar kann der kleine Gartenroboter schon einiges zu einem besseren Wiesenbild beitragen, aber du solltest trotzdem weiterhin:

  • Düngen (30% weniger, der Mulch liefert Nährstoffe)
  • Bei trockenem Wetter regelmäßig bewässern
  • Vertikutieren und Lüften

Wenn du einen wirklich unkrautfreien Rasen haben willst, solltest du definitiv die 4 Tipps in Kombination mit deinem Mähroboter umsetzen.

Damit du den richtigen Dünger für deine Wiesenfläche wählst, haben wir einen Blog für dich: „Rasendünger für Mähroboter: das musst du darüber wissen!“

Was ist Vertikutieren?

Beim Vertikutieren wird der Rasen mit speziellen Schnitten aufgelockert. Dadurch wird der Boden besser belüftet und überschüssiges Schnittgut, Verfilzungen, Moos und Unkraut entfernt.

Besonders, wenn du hartnäckiges Unkraut hast, kann das Vertikutieren sehr hilfreich sein.

Am besten vertikutierst du deinen Garten im Frühling. Es gibt verschiedene Arten von Vertikutiergeräten, zum Beispiel handbetriebene, benzin- oder elektrisch betriebene. Es gibt auch spezielle Vertikutierer für kleine Gärten bis hin zu Großflächen.

Aktuell gibt es noch keine Vertikutier-Roboter, aber falls sie in Zukunft entwickelt werden, erfährst du es hier.😁

Wie lüfte ich meine Wiese?

Eine andere Methode zur Belüftung nennt sich Lüften oder Aerifizieren. Dabei geht es darum, den Boden tiefgehend aufzulockern.

Es ist eigentlich empfehlenswert, dies regelmäßig in jedem Garten durchzuführen. Besonders wenn dein Garten mit Staunässe zu kämpfen hat, ist das Aerifizieren wichtig.

Dabei werden Löcher in den Boden gestanzt, um ihn aufzulockern. Manchmal werden diese Löcher mit Sand gefüllt, damit sie nicht wieder zusammenfallen.

Der Sand ermöglicht eine bessere Luftzirkulation in den tieferen Bodenschichten. Dadurch wird das Wachstum des Rasens verbessert und indirekt wird der Ausbreitung von Unkraut entgegengewirkt.

Für das Aerifizieren gibt es keine spezifische Jahreszeit, du kannst es eigentlich zu jeder Zeit durchführen.

Du kannst dafür spezielle Werkzeuge wie Luftgabeln oder Rasenbelüfter verwenden. Für sehr große Flächen gibt es auch elektrische Geräte.

Unser Fazit

Dass ein Mähroboter Unkraut bekämpfen kann, ist kein Geheimnis. Da er die Grünfläche in so regelmäßigen Abständen trimmt, können viele Beikräuter erst gar nicht blühen und sich somit auch nicht mehr vermehren. Wenn du den Rasen regelmäßig düngst und vertikutierst, dann steht einer wunderschönen Grünfläche nichts mehr im Weg.

Viel Erfolg im Kampf gegen das Unkraut! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

zwei × 3 =