So versteckst du die Ladestation deines Saugroboters

Saugroboter Ladestation verstecken

Es ist komplizierter als gedacht, den passenden Platz für die Dockingstation zu finden. Oft steht sie in der Ecke im Wohnzimmer, was nicht besonders schön anzusehen ist. In diesem Artikel zeige ich dir, wie du die Saugroboter Ladestation verstecken kannst und was du dabei beachten musst.

Ein Saugroboter ist eine tolle Ergänzung für jedes Zuhause. Es gibt viele Gründe, deinen Roboterfreund zu lieben. Er ist praktisch, effizient und kann dir eine Menge Zeit sparen.

Saugroboter reinigen deine Böden hervorragend und können auch bei Allergien helfen, da sie die Menge an Staub und Pollen in deinem Zuhause reduzieren.

Aber die Station ist einfach nicht schön anzusehen. Sie steht irgendwo im Wohnzimmer, wo nicht nur das Kabel stört, sondern sich auf der Station selbst Staub ansammelt.

In einem Haushalt mit Katze kann es sogar sein, dass der Vierbeiner mit dem Kabel der Ladestation spielt. Was auch immer der Grund dafür ist, dass du deine Ladestation verstecken möchtest, ich helfe dir den besten Weg zu finden.

Sei es, weil du Haustiere oder kleine Kinder hast, die gerne mit Kabeln spielen, oder einfach, weil du nicht willst, dass das Kabel im Weg ist. Das Verstecken der Ladestation kann zu einer Herausforderung werden. Aber es gibt einige tolle Möglichkeiten!

Welche das sind, das sehen wir uns jetzt näher an.

Welchen Zweck hat die Ladestation?

Die Ladestation ist für deinen Saug-Wischroboter ein Ort, an dem er sich von seiner harten Arbeit erholen kann. Sie muss daher so aufgestellt sein, dass der Roboter nach der Reinigungstour gut dorthin zurückfindet.

Möglicherweise hast du schon beobachtet, wie lange es dauert, bis sich der Saugroboter final eingeparkt hat. Daher sollte man den Standort der Ladestation genau planen. Die Dockingstation ist dafür da, dass der Akku des Saugroboters wieder aufgeladen wird.

Die Station wird mit einem Kabel an einer Steckdose angeschlossen.

Wie finden Saugroboter den Weg zur Ladestation?

Für viele Menschen ist es Rätsel, wie der Roboter die Ladestation selbstständig aufsucht oder warum er die Ladestation plötzlich nicht mehr findet.

Zunächst musst du wissen, dass nicht jeder Saugroboter nach demselben Prinzip arbeitet. Es gibt viele unterschiedliche Technologien – günstigere Modelle sind weniger zuverlässig als solche mit ausgeklügelter Technik.

Bei den meisten Saugrobotern sendet die Ladestation Infrarotstrahlen in alle Richtungen ab. An denen können sich die Roboter orientieren.

Wenn dein Roboterfreund einen solchen Lichtstrahl entdeckt, überprüft er seinen Akkustand. Falls der Akkustand bereits niedrig ist, folgt der Saugroboter dem Infrarotstrahl und fährt somit zur Ladestation. Der Saugroboter kann die Lichtsignale mithilfe eines Sensors erkennen.

Welche Arten von Dockingstation gibt es?

Es gibt drei unterschiedliche Arten von Ladestationen:

  • reine Ladestation zum Laden des Akkus
  • Ladestation mit integrierter Staubabsaugung
  • Ladestation mit Staubfach sowie Frisch- und Schmutzwassertank

Ladestationen, die nur für das Laden des Akkus zuständig sind, haben eine geringere Größe und lassen sich daher viel einfacher verstecken. Sie sind klein, leicht und fallen kaum auf.

Wenn eine Ladestation eine integrierte Staubabsaugung oder einen Wassertank hat, ist das Verstecken eine viel größere Herausforderung. Diese Stationen können richtig groß ausfallen und bis zu 40 cm hoch sein – manche sogar noch höher.

Saugroboter mit Ladestation platzieren
Saugroboter Ladestationen können sehr klein oder sehr groß ausfallen.

So musst du die Ladestation platzieren

Bevor du dir Gedanken darüber machst, wie du die Saugroboter Ladestation verstecken kannst, musst du zuerst mal wissen, welche Kriterien der Standort erfüllen muss. Nicht jede Dockingstation kann überall platziert und versteckt werden.

Die Dockingstation sollte an einem leicht zugänglichen und hindernisfreien Ort aufgestellt sein. Auf der linken und rechten Seite braucht man etwas Abstand. Somit kann sich der Roboter einfacher andocken und aufgeladen werden.

Es ist auch wichtig, andere Faktoren zu berücksichtigen, wie Haustiere oder Kinder, die versehentlich die Dockingstation umstoßen oder den Zugang zu ihr blockieren könnten.

Wähle einen Standort, der am besten zu deinen individuellen Bedürfnissen und zu deinem Lebensstil passt!

Das musst du bei der Auswahl des geeigneten Platzes berücksichtigen:

  • 1,5 m Platz vor der Ladestation
  • An einer geraden Wand
  • Fixierung der Station
  • Freie Steckdose in der Nähe
  • Keine Neigungen
  • Links und rechts etwa 0,5 m Platz
  • Möglichst wenig Sonneneinstrahlung
  • WLAN-Empfang
  • Zentraler Standort

Sorge für ausreichend Platz

Du solltest mindestens einen halben Meter seitlich und anderthalb Meter vorn bei der Ladestation freilassen. Dein Staubsaugerroboter benötigt den Platz, damit er ordnungsgemäß einparken kann und auch beim Ausparken nicht gestört wird.

Verhindere das Verrutschen der Station

Achte darauf, dass die Station ausreichend fixiert ist und beim Andockvorgang nicht verrutschen kann. Am besten ist es, wenn du die Ladestation an eine Wand stellst.

Vor allem bei älteren Modellen ist es notwendig, die Ladestation vor dem Verrutschen zu sichern. Die Sensorik älterer oder technisch schwächerer Modelle ist oft noch nicht so gut, daher kann es sein, dass die Ladestation angerempelt wird. Zum Fixieren eignet sich doppelseitiges Klebeband.

Steckdose in unmittelbarer Nähe

Dein Roboterfreund fährt zur Ladestation, damit er seine Batterien wieder aufladen kann. Die meisten Kabel von Ladestationen sind circa nur 20 cm lang. Aus diesem Grund solltest du den Standort der Ladestation genau durchdenken.

Neigungen des Untergrunds vermeiden

Die Ladestation sollte auf einem ebenerdigen Untergrund stehen. Neigungen können die Navigation deines Haushaltshelfers beeinträchtigen.

Sonneneinstrahlung vermeiden

Wahrscheinlich weißt du bereits, dass Hitze nicht gut für Akkus ist. Wenn du eine lange Lebensdauer der Akkus möchtest, solltest du die Ladestation an einem schattigen Platz aufstellen.

Guter Empfang

Die meisten Saugroboter funktionieren mit WLAN. Daher solltest du darauf achten, dass die Ladestation über eine gute WLAN-Verbindung verfügt.

Das kannst du schnell und einfach mit deinem Smartphone überprüfen. Wenn dein Smartphone bei der Ladestation eine gute Verbindung hat, dann passt es auch für deinen Saugroboter. Solltest du Probleme damit haben, schau mal hier: „Hilfe, mein Saugroboter verbindet sich nicht mit dem WLAN!

Zentraler Standort

Achte darauf, dass die Ladestation erreichbar und zugänglich ist. Je weniger komplizierte Wege der Roboter fahren muss, desto besser.

Es kann sonst bei einem niedrigen Akkustand passieren, dass dein Staubsaugroboter nicht rechtzeitig das Ziel erreicht. Er bleibt also Mitte Raum stehen und kann bei großen Putzflächen die Reinigung nicht abschließen.

5 gute Gründe, warum du die Ladestation verstecken solltest

Viele Saugroboter-Besitzer möchten, dass die Ladestation nicht einfach irgendwo im Wohnzimmer herumsteht. Aber warum? Es gibt einige Gründe, weshalb du die Dockingstation verstecken solltest. Hier sind einige davon:

  • Man könnte über das Kabel stolpern
  • Kleinkinder oder Haustiere könnten mit dem Kabel spielen
  • Die Ladestation sieht nicht schön aus
  • Schutz vor der Sonne: Hitze kann die Lebensdauer des Akkus verkürzen
  • Die Ladestation ist im Weg
Große Saugroboter Ladestation verstecken
Hier ist die Dockingstation Teil der Küche und hat unter der Theke Platz gefunden.

Wo kann man die Saugroboter Ladestation verstecken?

Damit die Dockingstation nicht im Weg steht und stört, kann man sie versteckt aufstellen. Außerdem nimmt sie dadurch weniger Platz weg.

Garage in die Küche integrieren

Planst du derzeit zufällig eine neue Küche? Wenn ja, haben wir die ideale Lösung für dich. Du kannst deinen Standplatz für deinen Staubsaugroboter direkt in die Küchenplanung einbeziehen. Wie wäre es, wenn du einfach eine Nische freilässt, um dort die Ladestation zu platzieren?

Dabei musst du beachten, dass es ausreichend Spielraum gibt. Es kann sein, dass du dir in der Zukunft einen noch größeren Staubsaugroboter zulegen willst.

Ein Küchenhersteller aus Deutschland hat bereits eine integrierte Garage im Sockel des Unterschrankes vorgestellt. Das ist eine gute Lösung für das Parkplatzproblem. Jeder Zentimeter der Küche kann somit gut genützt werden.

Zwischen zwei Möbelstücken

Du hast ein recht großes Wohnzimmer? Dann schiebe zwei lose Kästen einfach so weit auseinander, damit du dazwischen die Station aufstellen kannst.

Wenn du darauf achtest, dass die Station farblich zur Einrichtung passt, kann das richtig schön aussehen, ohne dass die Station zu dominant im Raum wirkt.

Unter einem Möbelstück verstecken

Du hast ein Möbelstück wie einen Schrank oder eine Couch, unter das der Saugroboter problemlos reinkommt? Wenn du auch eine Steckdose in der Nähe hast, könntest du die Ladestation unter diesem Möbelstück platzieren.

Auf diese Weise ist sie nicht sichtbar, aber für deinen Roboterfreund leicht zugänglich.

Ebenso kannst du die Ladestation unter Kästen aufstellen. Vorausgesetzt, sie bieten ausreichend Platz dafür. Das wird mit sehr großer Wahrscheinlichkeit nur bei einer kleinen Stationen umsetzbar sein. Ich habe zumindest noch nie einen Kasten gesehen, der erst bei 40 cm Höhe beginnt.

Es gibt aber bestimmt Ikea Hacks, mit denen du ein Sidebord oder ein Kästchen auf diese Maße bringen kannst.

Unter dem Bett

Möchtest du dein Bett als Aufbewahrungsort nutzen? Davor rate ich dir eher ab. Du solltest beim Schlafen so wenig wie möglich elektronische Geräte direkt in deiner Nähe haben.

Wenn der Roboter die ganze Nacht unter deinem Bett steht und seinen Akku lädt, kann das für schlechten Schlaf sorgen. Gesundheitliche Folgen von zu vielen elektronischen Geräten in der Nacht sind noch nicht erforscht.

Hier geht es aber nicht nur ums Bett, sondern insgesamt das Schlafzimmer. Hier hat die Ladestation des Staubsaugerroboters nichts verloren.

Wenn du gar keinen anderen Platz hast, kannst du es aber mal versuchen und schauen, wie du darauf reagierst.

Hinter Gegenständen verstecken

Damit die Ladestation zumindest etwas versteckt ist, kannst du sie hinter einem Gegenstand platzieren. Du könntest den Parkplatz für den Saugroboter hinter einem Blumentopf platzieren. Somit fällt sie nicht mehr so sehr auf.

Ganz wichtig: Achte darauf, dass die Ladestation vor dem Verrutschen gesichert ist und leicht zugänglich ist.

Alternativ: Das Kabel befestigen

Wenn dich nur das herumliegende Kabel stört, kannst du es mit Klebeband am Boden oder an der Wand befestigen. Somit kann es sich nicht mehr verheddern.

Du könntest auch versuchen, das überschüssige Kabel um einen Gegenstand zu wickeln, damit es nicht lose herumhängt oder mit einem Haargummi zusammenfassen.

Zugegeben – schön aussehen wird es wahrscheinlich nicht. Wenn dich das Kabel stört, lasse das überschüssige Kabel hinter einem Kästchen verschwinden, das bis an den Boden reicht.

Wann kann man die Station nicht verstecken?

Wie bereits erwähnt, gibt es unterschiedliche Arten von Ladestationen. Wenn deine Ladestation zu groß ist, wird das Verstecken eine Herausforderung.

Der Kasten oder die Couch kann zu niedrig sein, oder es ist zu wenig Platz.

Aber auch wenn es keine Steckdose gibt, stellt es ein Problem dar. Man kann selbstverständlich einen Mehrfachstecker oder ein Verlängerungskabel nehmen – aber dann liegt wieder ein Kabel herum. Das wolltest du vermeiden.

Übrigens: Manche Roboter orientieren sich an der Decke. Wenn das der Fall ist, ist es kaum möglich, die Ladestation unter dem Sofa oder einem Kasten zu verstecken. Aber keine Sorge, die meisten Saugrobotern benutzen andere Technologien zur Orientierung.

Unser Fazit

Jetzt weißt du, was du beachten musst, wenn du deine Saugroboter Ladestation verstecken willst. Achte auf jeden Fall immer darauf, dass der Weg zur Ladestation nicht zu kompliziert ist und dein Roboterfreund ausreichend Platz hat.

Vergiss außerdem nicht, dass dein Haushaltshelfer seine Freizeit viel lieber im Schatten verbringt und eine gute WLAN-Verbindung braucht.

Viel Erfolg beim Finden es perfekten Platzes!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

eins × 5 =