Wischroboter mit Bürsten: Check & Empfehlung

Wischroboter mit Bürsten

Putzt du gerne deine Wohnung? Wenn ja, nicht weiterlesen. Wenn dich putzen aber genauso nervt wie uns, solltest du dir mal einen Wischroboter mit Bürsten zulegen. Empfehlenswert ist der Ecovacs Deebot X2 Omni.

Anhand unserer Recherche haben wir eine persönliche Reihung vorgenommen. Diese drei Roboterwischer mit Bürsten können wir dir empfehlen:

  1. Ecovacs Deebot X2 Omni
  2. Dreame L10s Ultra
  3. Roborock Q Revo

So findest du den besten Wischroboter mit Bürsten für deine Wohnung

Saugroboter gibt es schon in jeder zweiten Wohnung. Kein Wunder, die fleißigen Roboter sparen viel Zeit und Arbeit.

Aber wusstest du, dass es Roboter gibt, die mehr können? Kombinationsroboter, die nicht nur saugen, sondern auch noch wischen können, kommen gegen jeden verschmutzen Boden an.

Mit der 2 in 1 Funktion bringen diese Roboter deine Böden erst so richtig zum Glänzen. Und Hand aufs Herz. Wie oft wischt man denn schon freiwillig den Boden?

Damit der Kauf nicht zum Reinfall wird und du lauter Wasserflecken auf dem Boden hast, haben wir hier ein Ranking mit drei verschiedenen Roboterwischern aufgestellt, die mit Bürsten arbeiten.

Wir stellen dir drei Modelle vor, die besonders gut für dich geeignet sind. Welcher der beste Roboterwischer mit Bürsten für dich ist, entscheidest du dann ganz rasch selbst.

Wir empfehlen dir den Ecovacs Deebot X2 Omni.

Du bist hier richtig, wenn

  • du dich über Bürsten Wischroboter informieren willst,
  • dein zukünftiger Roboter ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis haben soll,
  • du den passenden Roboter für deine Wohnung finden willst.

Das Wichtigste über Wischroboter mit Bürsten auf einen Blick

In diesem Artikel haben wir für dich recherchiert und drei verschiedene Modelle entdeckt, die du für die Reinigung großer und mittelgroßer Wohnungen verwenden kannst.

  • Navigation: Wer seine Wohnung wirklich gründlich reinigen möchte, der sollte nicht auf smarte Funktionen verzichten. Nur durch intelligente Navigation kannst du sicher sein, dass der Roboter nichts auslässt.
  • Größe des Wasserbehälters: Wie groß ist deine Wohnung und wie schmutzig ist der Boden? Bei guten Wischrobotern kannst du die Durchflussmenge des Putzwassers einstellen. Je größer er ist, desto seltener musst du ihn auffüllen.
  • Bürsten: Wischroboter können drei unterschiedliche Bürsten zum Putzen haben. Entweder sind sie mit zwei Wischmopps, einer Wischplatte oder einer Walze ausgestattet. Für grobe Verunreinigungen empfehlen wir einen Wischroboter mit rotierender Bürste – also einer Walze oder Wischmopp.

Die beliebtesten Nasswischroboter mit Bürsten

Hier findest du unsere persönlichen Empfehlungen für Wischroboter, die mit Bürsten ausgestattet sind. Sie haben besonders gute Bewertungen in unabhängigen Test und Online Shops erhalten. Viele empfehlen die Geräte, auf die auch wir setzen.

Diese Modelle können wir dir wärmstens ans Herz legen:

Der Profi Wischroboter

Top Produkt
Ecovacs Deebot X2 Omni
Ein neues Level der Reinigung
Der Saug- und Wischroboter beeindruckt mit einer starken 8.000 Pa Saugkraft, bietet schlankes Design für jede Ecke und kommt mit der innovativen All-in-One OMNI Station für intelligentes Wischen und Heißwasser-Moppreinigung.
Preis: 1.399,00 EUR
1.033,06 EUR
(Stand von: 23.04.2024)
Hinweis: Diese Box enthält Affiliate-Links (Bilder, Titel, Buttons). Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Mehr dazu

Der Ecovacs Deebot X2 Omni bietet alles, was einen leistungsstarken und modernen Saug-Wischroboter ausmacht und noch vieles mehr.

Ein integrierter Laser tastet den Raum ab und erzeugt dann mit diesen Informationen eine Echtzeitkarte. Dann errechnet der Roboter die effektivste Route um den Raum zu reinigen.

Im Dauerbetrieb auf hartem Boden hält der Akku des Nasswischroboters 186 Minuten.

Während des Wischens macht er sich immer wieder auf den Weg zur Station, um die rotierenden Wischroboter Bürsten auszuwaschen. Das Schmutzwasser wird in einem separaten Tank gespeichert. Zusätzlich gibt es einen Tank für Schmutz, Krümel und Haare.

Um auch hartnäckigen Schmutz zu lösen, hat der Roboter Doppelwischmopps.

Der Roboter für alle Untergründe

Top Produkt
Dreame L10s Ultra
Extra leistungsstark bis 200 m²
Dieser Roboter arbeitet vollkommen selbstständig. Er pumpt den gesammelten Staub in das Entleerungssystem und navigiert geschickt durch verwinkelte Räume. Dank extra starker Saugleistung von 5.300 Pa gut für alle Oberflächen geeignet - auch für Teppiche.
Preis: 699,00 EUR
669,99 EUR
(Stand von: 23.04.2024)
Hinweis: Diese Box enthält Affiliate-Links (Bilder, Titel, Buttons). Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Mehr dazu

Du liebst dein Haustier, aber die unzähligen Haare treiben dich in den Wahnsinn? Dann schau dir mal den Dreame L10s Ultra genau an.

Er ist dank seiner Gummihauptbürste ideal für Tierhaare und auch empfindliche Böden geeignet. Mit 5.300 Pa Saugleistung bekommt er selbst die kleinsten Brösel aus Teppichböden.

Auf Basis der Karte kannst du Reinigungspläne für jeden Tag und jeden Raum erstellen.

Zudem hat der Wischroboter mit Bürsten noch eine Besonderheit: nach dem Wischen des Bodens wäscht und trocknet er die Putzpads in der Station. Hier füllt er auch selbstständig Frischwasser nach und gibt Staub ab.

Er arbeitet bis zu 60 Tage vollkommen selbstständig, ohne, dass du eingreifen musst.

Tipp: Wenn du mehr über diesen Saug-Wischroboter wissen möchtest, kannst du dich hier informieren: „Dreame L10s: Tests, Bewertungen und Meinungen

Der Preistipp für Sparfüchse

Top Produkt
Roborock Q Revo
Mit 5500 Pa Saugkraft
Dieser Saug-Wischroboter ist selbstreinigend. Er leert den Staub vom Roboter in die Station, wäscht die Wischmops und sammelt alle Staubkörner ein. Er umfährt Hindernisse geschickt und navigiert mit Laser. Großes Plus: er erkennt stark verschmutzte Bereiche und passt sich an.
849,00 EUR
(Stand von: 23.04.2024)
Hinweis: Diese Box enthält Affiliate-Links (Bilder, Titel, Buttons). Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Mehr dazu

Wenn du nicht viel Geld ausgeben möchtest, aber trotzdem einen guten Wischroboter mit rotierender Bürste suchst, dann könnte der Roborock Q Revo eine gute Wahl für dich sein.

Er verfügt über 5500 Pa Saugkraft, mit der er Staub, Brösel, Krümel, Haare und Co von Hartböden und Teppichen entfernen kann. Nutze den Wischmodus, um hartnäckigen Schmutz zu lösen.

Der Roboter orientiert sich mit 360 Grad LIDAR Navigationssystem und Sensoren. Die Akkulaufzeit beträgt 180 Minuten. Im Wischmodus erkennt der Roboter Teppiche und hebt den Mopp an.

Tipp: Wischroboter mit Walze

Top Produkt
Zaco W450
Ganz neu am Markt
Dieses Modell setzt auf ein hybrides 4-Schritt-Reinigungssystem und nimmt das Schmutzwasser in einen separaten Tank auf. Extra starker Akku mit App, Alexa und Google Home kompatibel.
Preis: 349,99 EUR
229,90 EUR
(Stand von: 23.04.2024)
Hinweis: Diese Box enthält Affiliate-Links (Bilder, Titel, Buttons). Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Mehr dazu

Häufig werden Wischroboter mit Bürsten und Wischroboter mit Walzen verwechselt. Die Begriffe Walze und Bürste können für alle, die sich noch nicht so intensiv damit beschäftigt haben, schon recht verwirrend sein.

Es kann also sein, dass du eigentlich einen Wischroboter mit Walze suchst. Dann bist du hier richtig: „Top 3 Wischroboter mit Walze im Check„.

Dieser Roboter verfügen über eine Walze aus Mikrofaser, die sich mit sehr vielen Umdrehungen um Verschmutzungen kümmert. Sie ist vor allem bei all jenen beliebt, die Haustiere oder Kinder haben, wodurch mehr Putzarbeit anfällt.

Auch interessante Beiträge für dich

So haben wir die passenden Roboterwischer gefunden

Damit du den besten Nasswischroboter mit Bürsten für dich finden kannst, haben wir uns für dich umgesehen.

Wir recherchieren ausschließlich online. Bei unserer Online-Recherche haben wir auf folgende Kriterien und Informationen in Kundenrezensionen, Angaben der Hersteller und Online-Shop Beschreibungen geachtet, um unsere persönliche Reihung festzulegen:

  • Qualität und Verarbeitung
  • Flächen- und Akkuleistung
  • Funktionen
  • Lautstärke
  • Verwendete Bürsten
  • Benutzerfreundlichkeit
  • Größe des Wassertanks
  • Bewertungen, Anleitungen, Meinungen aus Foren
  • Preis-Leistungs-Verhältnis

Dafür haben wir Reviews und Kundenmeinungen gelesen, Anleitungen der Hersteller analysiert und Beschreibungen gecheckt.

Unsere Reihung

  1. Ecovacs Deebot X2 Omni
  2. Dreame L10s Ultra
  3. Roborock Q Revo

Welche Bürsten gibt es für Wischroboter?

Insgesamt gibt es aktuell drei verschiedene Bürstenmodelle für Wischroboter am Markt: Wischplatten, Wischmopps und Wischwalzen.

Wenn du hartnäckige Verunreinigungen lösen möchtest, solltest du dich für ein Modell mit Wischmopps entscheiden. Jeder Roboter verfügt über zwei separate Mopps, die mit bis zu 180 Umdrehungen pro Minute schrubben.

Viele Geräte können zusätzlich Druck auf die Mopps bringen, um die Wischleistung noch zu erhöhen. Großer Pluspunkt: Die meisten Roboter waschen die Mopps selbstständig an einer Basisstation aus und trocknen sie.

Wischwalzen waren die Vorgänger der Wischmopps. Die Walze, die im Roboter verbaut ist, dreht sich um die eigene Achse. Auch damit lassen sich Verunreinigungen ziemlich gut lösen.

Dennoch setzt kaum ein Hersteller auf diese Technik – und die, die es doch machen, deren Geräte sind ziemlich hoch. Wir konnten keine Hybridmodelle finden, die auf diese Technologie setzen.

Platten sind die häufigste Art von Wischsystemen, die in Robotern verbaut sind. Etwa 80 % aller Hybridgeräte sind mit Wischplatten ausgestattet – wobei die Tendenz abnehmen ist – immer mehr Hersteller setzen auf Mopps.

Die Reinigungsleistung der Platten ist ganz in Ordnung, aber offen gestanden nicht sonderlich hervorragend. Grobe Verunreinigungen können mit Platten nicht gelöst werden.

Es gab in den vergangenen Monaten aber schon Nachbesserungen. Die Roboter können inzwischen mehr Druck auf den Platten aufbringen und dafür sorgen, dass die Platte vibriert. Meisterleistungen darf man sich aber keine erwarten.

Was macht einen guten Wischroboter aus?

Gute Reinigungsleistung

Noch bevor es ums Wischen geht, sollte der Roboter Staub aufsaugen. Je höher die Saugleistung, desto kleinere Partikel können vom Boden gelöst werden. Anschließend geht es ums Wischen.

Hier musst du dich für ein Wischsystem entscheiden. Wir empfehlen einen Hybridroboter mit Wischfunktion, der auf Wischmopp setzt. Er kann auch grobe Verunreinigungen gut lösen.

Im Idealfall füllt er selbstständig frisches Wasser mit Putzmittel an der Basisstation nach. So kannst du sicher sein, dass er den Boden garantiert bis zum Ende wischt und auch die letzte Ecke noch frisches Wasser abbekommt.

Ladestation mit mehreren Funktionen

Ein Wischroboter mit Bürsten ist dann praktisch, wenn er die Ladestation nicht nutzt, um seinen Akku zu laden. Sehr gute Modelle verfügen über eine Station, die gleichzeitig als Speicher für Schmutzwasser, Staub und Frischwasser dient. So kann der Roboter oft 30 Reinigungszyklen im Dauereinsatz sein, bevor der Staubbehälter oder das Schmutzwasser geleert werden müssen.

Diese Funktion spart dir viel Arbeit und sorgt dafür, dass du dich so gut wie gar nicht um das Wohl des Roboters kümmern musst.

Einen großen Pluspunkt gibt es von unserer Seite für alle Geräte, die ihre Wischplatte oder den Wischmopp nach dem Putzen selbstständig an der Station reinigen und anschließend trocknen.

Kartierungsfunktion

Bevor sich der Roboter zum ersten Mal vollkommen selbstständig um das Putzen der Wohnung kümmern kann, muss er die Wohnflächen kartieren. Dafür sind die Saug-Wischroboter mit Laser ausgestattet. Sie erfassen die Fläche und erstellen eine Karte, auf die du dann über eine App Zugriff hast.

Jetzt kannst du Sperrzonen einrichten, eine Reihenfolge der Räume festlegen oder Putzpläne entwerfen.

Wenn du nur ganz bestimmte Räume an speziellen Tagen geputzt haben willst, zeichnest du das einfach in der App des Herstellers ein und der Saugroboter umgeht diese.

Untergrund erkennen

Wer hat schone eine ganz ebene Wohnung, die nur über einen einzigen Bodenbelag verfügt? So gut wie niemand. Meistens kommen Fliesen, Parkett (oder Laminat), Vinyl und Teppiche gleichzeitig zum Einsatz.

Ein guter Roboter kann erkennen, wenn er sich auf Teppichboden befindet und passt hier die Saugleistung an. Ist er im Wischmodus, dann hebt er entweder die Platte (oder Mopps) an oder spart Teppiche ganz aus. Häufig kann man in der App definieren, wie er mit Teppichen umgehen soll.

Laut Hersteller können einige Wischroboter mit Bürsten 2 cm hohe Hindernisse überwinden. Damit schaffen sie die meisten Türschwellen ohne Probleme.

Für Allergiker geeignet

Zu viel Staub in der Wohnung sieht nicht nur hässlich aus. Für Allergiker ist er ein Gesundheitsrisiko.

Daran haben die meisten Hersteller gedacht und einen Feinstaubfilter eingesetzt. Das sorgt für besonders frische Luft und soll sogar Milbenkot und Pollen herausfiltern. Durch die eingebauten Feinstaubfilter saugen die meisten Roboter sehr effektiv. Die geringere Staubbelastung in der Luft wirkt sich auch positiv auf die Gesundheit von Allergikern aus.

Es gibt inzwischen auch Saugroboter mit Absaugstation ohne Beutel – diese empfehlen wir für Allergiker allerdings nicht.

Unsere Reihung

Wir haben Reviews und Kundenmeinungen gelesen, Anleitungen der Hersteller analysiert und Beschreibungen gecheckt. Das ist unsere persönliche Reihung:

  1. Ecovacs Deebot X2 Omni
  2. Dreame L10s Ultra
  3. Roborock Q Revo

Wischroboter mit Bürsten – warum lohnt sich der Kauf?

Weniger Staubbelastung: Wenn man einen Staubsaugerroboter daheim hat, dann wird die Wohnung einfach öfter gereinigt.

Denn in einer stressigen Woche kann es schon einmal passieren, dass man auf das Staubsaugen vergisst. Ein Bürsten Wischroboter hilft dabei, die Staubbelastung in der Wohnung dauerhaft niedrig zu halten.

Weniger Arbeit: Logischerweise erspart man sich unglaublich viel Arbeit und Zeit mit einem Staubsaugerroboter.

Sogar von der Arbeit aus kann man den Roboter losschicken und kann den Feierabend dann entspannt in einem gereinigtem Zuhause genießen. Sobald man die App eingerichtet und die Ladestation vorbereitet hat, hört die Arbeit mit einem Roboter auf.

Effektive Reinigung: Wer jeden Tag putzen lässt, hat immer eine gewisse Grundsauberkeit im Haus. Zwischendurch wirst du zwar noch händisch an den Wischmopp müssen – je ausgeklügelter die Technik hinter den Wischrobotern, desto effektiver die Reinigung.

Stellen, die normalerweise nicht so oft gereinigt werden, weil sie schlecht zugänglich sind. Alle Wischroboter mit Bürsten verfügen über Seitenbürsten, mit denen sie den Staub sehr gründlich entfernen.

Unser Fazit

Wenn deine Wohnung effektiv und lückenlos sauber werden soll, empfehlen wir den Ecovacs Deebot X2 Omni. Der Wischroboter mit Bürsten hält Böden aller Art sauber. Aber auch die anderen zwei Modelle entfernen effektiv Staub und werden dir viel Arbeit und Zeit ersparen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

2 × 4 =