Mähroboter für verwinkelte Gärten: Empfehlung

Mähroboter für verwinkelte Gärten

Deine Grünfläche ist alles andere als Standard. Statt einer rechteckigen Grünfläche, hast du Blumenbeete, Durchgänge, Passagen und viele Pflanzen. Wenn du trotzdem nicht händisch mähen möchtest, brauchst du einen Mähroboter für verwinkelte Gärten. Heute erfährst du, was so ein Gerät ausmacht und worauf du beim Kauf achten musst. Wir empfehlen dir den Worx Landroid Plus WR167E.

Bei unserer Recherche haben sich drei Geräte herauskristallisiert, die ganz speziell für deinen Verwendungszweck geeignet sind. Für enge Winkel und schmale Passagen gibt es von unserer Seite aus eine Empfehlung für diese drei Modelle:

  1. Worx Landroid Plus WR167E
  2. Bosch Indego S+ 500
  3. Hecht 5608

So findest du den besten Mähroboter für verwinkelte Gärten

Von 0815 Gärten hältst du recht wenig. Statt auf ein einziges Beet und sehr viel Grünfläche setzt du gekonnt Akzente in deinem Garten. Dafür eignen sich Rosenbögen, enge Durchgänge, die von einem Blumenbeet umrandet werden und gerne auch ein paar Gemüsebeete oder Beerensträucher gut.

Fürs Rasenmähen ist das allerdings ziemlich anstrengend. Du brauchst vergleichsweise lange und hast eigentlich keine Lust mehr, deine Wochenenden mit dem Rasenmäher zu verbringen.

Ob dir ein Rasenmäherroboter bei den vielen engen Durchgängen und Passagen helfen kann? Da bist du dir nicht ganz sicher. Schließlich fällt das Mähen sogar mit einem normalen Rasenmäher alles andere als einfach.

Die gute Nachricht ist aber, dass es inzwischen sehr gute Mähroboter für verwinkelte Gärten, wie deinen gibt. Sie sind klein, wendig und schmal gebaut, ideal für viele Ecken, Winkel und Passagen.

Damit du den besten Mähroboter für verwinkelte Gärten finden kannst, haben wir uns für dich schlaugemacht und das Internet durchforstet. Wir stellen dir Modelle vor, die sich genau für die Gegebenheiten deiner Grünflächen eignen. Welcher Rasenroboter sich für dich am besten eignet, kannst du dann ganz rasch selbst entscheiden.

Wir empfehlen dir den Worx Landroid Plus WR167E.

Du bist hier richtig, wenn

  • dein Garten viele Passagen und enge Durchgänge hat,
  • du einen Roboter suchst, der durch schmale Gänge navigieren kann,
  • du dich über Mähroboter für verwinkelte Gärten informieren möchtest.

Die wichtigsten Infos über Rasenroboter für enge Passagen auf einen Blick

In diesem Artikel haben wir für dich recherchiert und die wichtigsten Informationen für dich aufbereitet. Du erfährst, worauf du bei der Auswahl achten musst, was ein gutes Modell auszeichnet und wann ein Rasenroboter mit engen Durchgängen klarkommt. Das musst du schon vorab wissen:

  • Enge Passage: Sobald ein Durchgang schmaler als einen Meter ist, spricht man bereits von einer Engstelle. Viele herkömmliche Roboter haben bereits bei dieser Breite Probleme und bleiben stecken.
  • Bauart des Roboters: Damit ein Mähroboter für verwinkelte Gärten geeignet ist, muss er selbst relativ schlank ausfallen. Außerdem sollte er an der Vorderseite nur ein Rad besitzen, damit er im Stand wenden kann.
  • Größe der Grünfläche: Du solltest die gesamte Größe des Grundstücks in deine Berechnungen einbeziehen – auch wenn es natürlich viel kleiner ist als die zu mähende Fläche. Auf winkeligen Flächen muss der Roboter allerdings häufiger wenden, was ihn viel Akku kostet – somit schaffst du einen Ausgleich.

Welcher Mähroboter für verwinkelte Gärten?

Unser Preisleistungstipp ist der Worx Landroid Plus WR167E. Er hat alle Voraussetzungen, um mit verwinkelten Gärten bestens umgehen zu können. Dank seiner kompakten Bauart schafft er auch sehr enge Passagen.

Aber er ist nicht der Einzige, der in Ecken und Winkeln zu Höchstformen aufläuft. Wir verraten dir jetzt unsere persönlichen Top-Drei.

Dieser Rasenroboter konnten in sehr vielen unabhängigen Tests überzeugen:

Der beliebteste Rasenroboter für Winkel und Ecken

Top Produkt
Worx Landroid Plus WR167E
Mehrfacher Testsieger
Mit Kantenschneidefunktion "Cut To Edge" sowie WIFI und Bluethooth für Steuerung via App. GroundTracer schwimmendes Mähwerk: Die Messer heben sich bei Unebenheiten automatisch an und werden geschützt. Für Steigungen bis 35 % ausgelegt.
Preis: 1.099,00 EUR
735,91 EUR
(Stand von: 23.05.2024)
Hinweis: Diese Box enthält Affiliate-Links (Bilder, Titel, Buttons). Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Mehr dazu

Unsere Empfehlung für eine Grünfläche mit vielen Passagen und Durchgängen ist der Worx Landroid Plus WR167E.

Mit über 4800 Bewertungen zählt er zu den Geräten mit den meisten guten Rezensionen. Aber kein Wunder, er kann mit vielen Extras punkten wie WLAN und Bluetooth App, einer Rasenkantenfunktion, Wasserfestigkeit und mehr.

Auf unebenen Böden werden die Messer automatisch angehoben, das schützt den Roboter vor dem Hängenbleiben und ist auch in engen Durchgängen von Vorteil.

Der Roboter ist wasserfest, wodurch er sich ganz einfach mit dem Gartenschlauch reinigen lässt. Du kannst aus mehreren Größen wählen – der Roboter ist in vielen Varianten erhältlich und kann von 250 m² bis hin zu 1000 m² mit jeder Fläche umgehen.

Der Profi für Durchgänge und Passagen

Top Produkt
Bosch Indego S+ 500
Besonders effizient dank SmartMowing
Der Roboter kartiert den Rasen und kürzt die Grashalme und Rasenkante mit System. Steuere ihn mit Alexa, Google oder App. Optimal für schmale Passagen geeignet.
Preis: 1.019,99 EUR
759,99 EUR
(Stand von: 23.05.2024)
Hinweis: Diese Box enthält Affiliate-Links (Bilder, Titel, Buttons). Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Mehr dazu

Oder wie wäre es mit dem Bosch Indego S+ 500? Wähle aus max. Mähflächen zwischen 350 und 700 m².

Mit verwinkelten Gärten kommt der Mähroboter deshalb so gut klar, weil er über eine spezielle SmartMowing Funktion verfügt. Der Roboter analysiert den Garten und das Wetter – anhand dieser Daten optimiert er den Mähplan selbstständig.

Der Roboter kann enge Passagen erkennen und ohne Führungskabel mähen. Er erinnert sich an die schmalen Durchgänge und integriert sie in die Rasenkarte. Dieser Mähroboter kann mehrere getrennte Rasenflächen bearbeiten.

Du kannst sein Mähverhalten über die App steuern und Einstellungen wie Schnitthöhe direkte am Gerät vornehmen.

Der Preistipp für Sparfüchse

Top Produkt
Hecht 5608
Für Steigungen bis 20 %
Dieser Mähroboter ist für eine Fläche von 800 m² optimiert.  Du kannst ihn über die App oder direkt am Gerät programmieren und Einstellungen vornehmen. Großes Plus: Hinderniserkennung und Diebstahlschutz.
Hinweis: Diese Box enthält Affiliate-Links (Bilder, Titel, Buttons). Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Mehr dazu

Wenn du ein Gerät suchst, dass mit einer langen Akkulaufzeit glänzen soll, dann empfehlen wir dir den Hecht 5608.

Dieser Roboter kann mit einem voll geladenen Akku 90 Minuten im Dauereinsatz sein. Dank Sensoren für die Hinderniserkennung navigiert der Rasenroboter gezielt durch deinen Garten und kommt auch mit engen und schmalen Passagen problemlos klar.

Wenn es während des Mähens zu regnen beginnt, macht sich der Mähroboter zurück auf dem Weg zur Ladestation.

Auch interessante Beiträge für dich

So haben wir passende Rasenmäherroboter für komplexe Flächen gefunden

Damit du den besten Mähroboter für verwinkelte Gärten für dich finden kannst, haben wir uns umgesehen. Bei unserer Online-Recherche haben wir auf folgende Kriterien und Informationen in Kundenrezensionen, Angaben der Hersteller und Online-Shop Beschreibungen geachtet, um unsere persönliche Reihung festzulegen:

  • Qualität und Verarbeitung
  • Passagenmähfunktion
  • Wendigkeit und Flexibilität
  • Hindernisvermeidung
  • Lange Akkulaufzeit
  • Geringer Geräuschpegel
  • Preis-Leistungsverhältnis

Unsere Reihung

  1. Worx Landroid Plus WR167E
  2. Bosch Indego S+ 500
  3. Hecht 5608

Was macht einen guten Rasenroboter für verwinkelte Grünflächen aus?

Grundsätzlich sind Mähroboter für alle Grünflächen geeignet. Sie können in jedem Garten eingesetzt werden. Allerdings gilt: Je verwinkelter der Garten, desto schwieriger ist es für den Rasenroboter zu navigieren. Er braucht länger, um die Fläche zu mähen und um alle Ecken und Winkel sauber zu hinterlassen.

Viele Geräte stoßen schon bald an ihre Grenzen. Ein Mähroboter für verwinkelte Gärten wurde aber genau für diese Besonderheiten gebaut. Er kommt sehr gut mit Passagen, Winkeln und Durchgängen klar.

Diese Besonderheiten sollte ein Roboter aufweisen, wenn er mit winkeligen Flächen umgehen soll:

  • Passageneignung
  • Ein statt zwei Räder
  • Starke Akkuleistung
  • Kippsensor
  • Rasenkantenfunktion

Passageneignung

Je nach Hersteller gibt es unterschiedliche Begriffe, die dir zeigen, dass ein Rasenroboter mit engen Gängen zurechtkommt. Von Corridor Cut über Passagen Cut bis hin zu Passagenerkennung gibt es eine Vielzahl von Wörtern dafür.

All diese Begriffe besagen, dass der Roboter in enge Stellen einfahren und dass er hier auch wenden kann. Je nach Modell und Hersteller können die Engstellen dabei zwischen 70 cm und 30 cm schmal sein.

Es lohnt sich, im Garten noch mal genau hinzusehen, bevor du dich für ein Modell entscheidest.

Ein statt zwei Räder

Hast du schon mal genau auf die Räder von Rasenrobotern gesehen? Sie können vorn entweder ein Rad haben oder zwei. Für dich sind Geräte geeignet, die nur ein Rad haben, weil sie viel besser in engen Passagen wenden können. Sie benötigen weniger Platz, um sich um die eigene Achse zu drehen.

Modelle mit zwei Rädern sind für große Flächen gemacht, die viele und steile Steigungen aufweisen. Während sie sehr gut mit großen Hängen umgehen können, stoßen sie in engen Gassen an ihre Grenzen.

Starke Akkuleistung

Für das häufige Wenden braucht der Roboter ziemlich viel Akku. Wenn du einen Mähroboter für einen verwinkelten Garten suchst, dann sollte er also eine starke Akkuleistung mitbringen. Achte auf mindestens 60 Minuten Mähzeit pro Akkuladung.

Erst mit entsprechend viel Power kann der Roboter Verwinkelungen und Umdrehungen effizient in Angriff nehmen.

Kippsensor

Sollte es in deinem verwinkelten Garten doch mal zu eng werden, dann ist es gut, wenn der Roboter einen Kipp- und Neigungssensor hat. Sobald der Roboter umkippt oder sich die Klingen nicht mehr auf dem Rasen befinden, hören sie sofort auf, sich zu drehen.

Dadurch verhinderst du Verletzungen bei dir selbst, bei Haustieren und natürlich Kindern.

Wendigkeit und Flexibilität

Der Roboter sollte leicht, wendig und klein sein, damit er in Engstellen zurechtkommt.  Je enger die Passage, desto wichtiger ist die Wendigkeit.

Eine intelligente Navigation hilft ihm dabei genauso wie Hindernisvermeidung.

Hindernisvermeidung

Einige Rasenroboter haben eine Hindernisvermeidungsfunktion. Sie hilft dabei, Hindernisse auf der Route zu erkennen und die Kollision zu vermeiden. Dafür sind die Roboter mit Sensoren ausgestattet, andere haben ein Kamera.

Bei einigen Rasenrobotern kann man einen Hindernis- und Kollisionssensor nachrüsten.

Um dem Mähroboter die Arbeit nicht schwerer zu machen, als sie ohnehin ist, solltest du Hindernisse wie Spielzeug, Äste, große Steine und Co vor dem Mähen entfernen.

Solltest du viel Obst und Laub auf dem Rasen haben, dann achte auf ein robustes Mähwerk, das nicht sofort streikt.

Rasenkantenfunktion

Eine Funktion, bei der der Rasenroboter auch die Kante mäht, ist nicht zwingend erforderlich, aber praktisch. Vor allem dann, wenn du in den Winkeln und Ecken nicht noch zusätzlich mit einem Rasenkantenschneider nacharbeiten möchtest, empfehlen wir dir einen Mähroboter, der diese Funktion hat.

Dabei ist das Schneidwerk nicht mittig angelegt, sondern leicht versetzt. Der Roboter kann mit dadurch die Kante mähen, die bei anderen Geräten oft stehenbleibt.

Kaufberatung: Mähroboter für enge Passagen – das musst du beachten

Bevor du dich auf ein Modell festlegst, solltest du neben den Voraussetzungen des Roboters aber auch auf die Gegebenheiten in deinem Garten achten.

Damit solltest du dich auseinandersetzen:

  • Größe des Gartens
  • Steigungen
  • Getrennte Rasenflächen
  • Begrenzungsdraht
  • Geräuschpegel
  • Budget

Größe des Gartens

Verwinkelt ist nicht gleich verwinkelt. Es kommt natürlich darauf an, wie groß deine Grünfläche ist. Ein Garten, der 300 m² groß ist, braucht einen anderen Mähroboter als ein Garten, der 1000 m² Fläche misst.

Wir empfehlen dir deshalb, die Grünfläche auszurechnen, bevor du dich auf ein Gerät festlegst. Das kannst du hier machen: „So berechnest du die Größe deiner Mähfläche mit Google Maps

Um es schnell und einfach zu halten, misst du die gesamte Fläche aus – so als ob es keine Winkel und Ecken gibt. Dein Roboter braucht für das häufige Wenden und Ändern der Richtung ziemlich viel Akku. Genauso viel, wie er für die gesamte Flächen brauchen würde, hättest du keine Winkel und Ecken.

Ist dein Garten sehr von Durchgängen und Passagen durchzogen, wähle eine Leistung von etwa 20 % mehr, als die Grünfläche ausmacht.

Steigungen

Wie sieht es eigentlich mit Steigungen in deinem Garten aus? Ist der gesamte Garten verwinkelt oder sind nur wenige Flächen davon betroffen und der Rest ist dafür sehr steil? Das ist eine ganz besondere Herausforderung für den Mähroboter.

In der Regel kommen Rasenroboter mit Grünflächen klar, die maximal eine Steigung von 20 Prozent aufweisen. Es gibt aber Mähroboter, die auf hügelige Flächen spezialisiert sind. Sie können bis zu 50 Prozent Gefälle/Steigung überwinden, ohne an Leistung einzubüßen.

Wenn du nicht sicher bist, wie du die Hügel ermittelst, schau hier: „So berechnest du die Steigung eines Hügels

Getrennte Rasenflächen

Verwinkelt kann auch bedeuten, dass die Rasenflächen überhaupt nicht zusammenhängen, sondern voneinander getrennt sind. Das ist oft der Fall, wenn du einen Vorgarten und einen eigentlichen Garten hinter dem Haus hast.

Es gibt spezielle Rasenroboter, die mit bis zu vier getrennten Grünflächen umgehen können. Die meisten sind dafür allerdings nicht geeignet. Sollten deine verwinkelten Flächen nicht zusammenhängen, dann schau hier vorbei: „Diese Mähroboter sind ideal für getrennte Flächen

Begrenzungsdraht

Für verwinkelte Gärten empfehlen wir einen Rasenroboter mit Begrenzungskabel. So kannst du ganz genau definieren, wo der Roboter seine Runden ziehen und welche Flächen er aussparen soll.

Wir empfehlen im ersten Schritt eine oberirdische Installation. Damit kannst du dir ansehen, ob der Rasenroboter mit der Fläche zurechtkommt und ob er die engen Durchgänge schafft. Bist du damit zufrieden, kannst du das Kabel schließlich unterirdisch verlegen.

Beachte aber, dass du viel mehr als den Standard-Begrenzungsdraht in einem Garten mit vielen Winkeln und Ecken brauchst. Deshalb solltest du sicherheitshalber schon beim Kauf des Rasenroboters ein paar 100 Meter als Ersatz bestellen – abhängig von der Fläche und der Anzahl der Passagen.

Geräuschpegel

Enge und verwinkelte Gärten gibt es meistens in Siedlungen, in denen Häuser ziemlich dicht beieinander stehen. Der Roboter sollte in so einem Fall so leise wie möglich sein. Dadurch kann er Störungen für die Nachbarn und dich selbst minimieren.

Ein leiser Rasenroboter ist nicht lauter als 60 dB, wenn er im Einsatz ist. Achte übrigens auch auf die Uhrzeiten und Tage, an denen der Roboter mähen darf! Nach der Dämmerung hat der Rasenroboter nichts mehr auf der Grünfläche verloren – er kann dabei Igel und andere Kleintiere tödlich verletzen!

Budget

Natürlich spielt auch dein Budget eine Rolle. Überlege dir gut, wie viel du maximal ausgeben möchtest und wo deine Schmerzgrenze liegt. Die Preise für Rasenroboter können sehr unterschiedlich ausfallen.

Grundsätzlich gilt: Je mehr Funktionen der Roboter hat und je größer die Mähfläche ist, desto teurer fallen die Modelle meist aus.

Unsere Reihung

  1. Worx Landroid Plus WR167E
  2. Bosch Indego S+ 500
  3. Hecht 5608

Mähroboter für verwinkelte Gärten kaufen – diese Fragen musst du dir stellen

Du fühlst dich bereit, aber schwankst noch zwischen den Modellen. Hier können dir Fragen helfen, die du dir vorab stellen solltest. Sie erleichtern den Kaufprozess – nimm dir ein paar Minuten, um sie durchzugehen.

Damit solltest du dich vor dem Kauf beschäftigen:

  • Wie groß ist mein Garten?
  • Gibt es Steigungen auf der Grünfläche?
  • Wie viel bin ich bereit, auszugeben? Wo liegt meine Schmerzgrenze?
  • Habe ich bereits eine Rasenrobotergarage? Wenn nein – brauche ich eine Robotergarage?
  • Hat der Rasenroboter eine App? Ist mir das wichtig?
  • Ist der Mähroboter wasserfest und hat er einen Regensensor?
  • Wie eng sind die Passagen in meinem Garten?
  • Wie eng dürfen die Durchgänge maximal sein (laut Hersteller)?
  • Wo werde ich die Ladestation aufstellen?
  • Wie viel Begrenzungsdraht werde ich in etwa brauchen?
  • Wie lange ist die Garantie und wo kann man Ersatzteile kaufen?

Wo stelle ich die Ladestation in einem verwinkelten Garten auf?

Ganz egal, ob dein Garten viele enge Passagen hat oder einfach nur rechteckig ist – der Roboter braucht immer eine Zufahrt ohne Hindernisse. Das heißt für dich: Stelle die Station so auf, dass sie weder am Ende eines Hügels ist, noch hinter einem Strauch oder Blumenbeet versteckt.

Die tatsächliche Mindestentfernung zwischen Ladestation und Hindernis hängt vom Hersteller und Modell ab. In der Regel empfehlen alle Hersteller, die Station an einer offenen Fläche zu platzieren, die gut zugänglich ist. Im Umkreis von 50 cm sollte kein Hindernis sein.

Die Station muss auf einer stabilen und ebenen Oberfläche aufgebaut werden, damit der Roboter sie gut anfahren kann und selbstständig wieder herausfindet.

Entscheidest du dich für den falschen Standort, kann es passieren, dass der Mähroboter die Station nicht findet. 

Wie verlege ich ein Begrenzungskabel in engen Passagen?

Bei einem herkömmlichen rechteckigen Grundstück legst du den Begrenzungsdraht entlang der Grundstücksgrenze. Hast du aber enge Passagen, Winkel, Ecken und Co, dann ist es ein wenig komplizierter. Du brauchst ein wenig mehr Zeit und Geduld.

So gehst du dabei vor:

  1. Planung
    Bevor du mit dem Verlegen des Kabels beginnst, solltest du einen Plan erstellen. Überlege dir genau, wo die Kabel verlaufen sollen, wo die Ladestation stehen wird und wo der Stromanschluss ist.
  2. Equipment
    Lege Schaufel, Kabel und Co bereit, um durchstarten zu können. Wir empfehlen dir das Kabel für einen ersten Test oberirdisch mit Erdnägeln zu verlegen und erst, wenn du wirklich zufrieden bist, eine unterirdische Verlegung zu planen.
  3. Kabel verlegen
    Du musst einen Abstand zu Rasenkantenstein, Pflasterstein, Mauer, Zaun oder Blumenbeet einhalten. Ist die Passage etwa nur 20 cm breit, dann wird selbst der beste Mähroboter für verwinkelte Gärten dieses Stück nicht pflegen können. Die Passage muss bei den meisten Modellen mindestens 70 cm breit sein.
  4. Abstände einhalten
    Je nach Modell und Hersteller solltest du zwischen den Begrenzungskabeln 0,5 bis 1 Meter Abstand lassen. Da der Roboter immer ein wenig über das Kabel fährt, wird dabei die gesamte Fläche gemäht.
    Die Kabel sollten sich keinesfalls kreuzen, dadurch verwirrst du den Roboter. Er kann das Signal nicht richtig auslesen und spart die Engstelle aus.
  5. Roboter testen
    Lasse den Roboter testweise eine Runde drehen. Wenn du zufrieden bist, kannst du das Kabel unterirdisch verlegen.

Wie eng darf die Passage maximal sein, damit der Roboter sie noch mähen kann?

Die maximale Breite der Passage, die ein Mähroboter bewältigen kann, hängt ganz stark von der Größe des Roboters ab. Im Normalfall kommen Rasenroboter für verwinkelte Gärten mit Durchgängen bis 60 cm Breite aus.

Ist die Passage enger, kann es passieren, dass der Roboter nicht durchfahren kann. Auch wenn die Passage breit genug ist, kann es manchmal zu Problemen kommen. An sehr engen Ecken und Kurven können einige Geräte nicht vorbeikommen.

Prüfe in der Bedienungsanleitung, ob der Mähroboter für verwinkelte Gärten geeignet ist und ob er mit Passagen unter 60 cm umgehen kann. In einigen Fällen kann es nötig sein, dass du die betroffenen Bereiche manuell mähst.

Kann ein Mähroboter eine verwinkelte Grünfläche zufriedenstellend mähen?

Grundsätzlich können Rasenroboter auch Grundstücke mit Ecken und Kanten mähen. Wie effizient und sauber sie dabei vorgehen, hängt aber stark von der zu mähenden Fläche und dem Roboter selbst ab.

Das Problem bei komplexen Flächen mit vielen Winkeln ist, dass der Roboter kaum große Flächen zu mähen hat. Stattdessen muss er immer wieder umdrehen, die Richtung ändern und auch rückwärtsfahren, um sich aus der „Falle“ zu navigieren.

Die meisten Rasenroboter finden sich auf solchen Flächen nicht sehr gut zurecht. Sie brauchen viel, viel länger als auf Großflächen – einige schaffen es sogar gar nicht und bleiben stecken.

Die Gründe dafür sind rasch gefunden:

  • Der Roboter kann nur eine Kurzstrecke fahren, bevor er wenden muss.
  • Das ständige Wenden frisst Zeit und Akku.
  • Sehr enge Passagen müssen mehrfach angefahren werden, bevor der Roboter in sie hineinfindet.

Für den klassischen Rasenroboter sind solche Flächen deshalb oft nicht geeignet.

Unsere Reihung

  1. Worx Landroid Plus WR167E
  2. Bosch Indego S+ 500
  3. Hecht 5608

Unser Fazit

Wenn ein Mähroboter für verwinkelte Gärten geeignet sein soll, dann muss er einige Voraussetzungen erfüllen. Er sollte vor allem leicht und wendig sein, um in Passagen wenden zu können. Achte auf die zu mähende Fläche und ob du Steigungen im Garten hast, ebenso sollte er eine starke Akkuleistung haben.

Unterstützen kannst du seine Arbeit, wenn du Hindernisse aus dem Weg schaffst und die Ladestation auf einer freien Fläche platzierst.

Viel Erfolg bei der Auswahl deines neuen Rasenroboters!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

vierzehn − 1 =