Saugroboter bleibt stehen: So behebst du das Problem (2023)

Saugroboter bleibt stehen

Dein Saugroboter bleibt stehen? Und das während des Reinigungsvorganges? Wir helfen dir, die Ursache zu finden, damit du das Problem beheben kannst.

Saugroboter sind toll. Die kleinen Haushaltshelfer unterstützen dich dabei, deine Wohnung sauber zu halten.

Leider kommt es manchmal zu unerwarteten Problemen, sodass dein Roboterfreund nicht mehr seinen Aufgaben nachgehen kann.

In diesem Beitrag gehen wir auf das folgende Thema ein: Dein Saugroboter bleibt stehen.

Wahrscheinlich bist du gerade ziemlich verzweifelt, da es deinem Roboterfreund nicht gut geht. Verständlich, immerhin werden Saugroboter von vielen Menschen wie Haustiere behandelt und bekommen sogar eigene Namen.

Aber keine Panik! In den meisten Fällen gibt es einfache Wege, dieses Problem zu lösen.

Dein Saugroboter bleibt stehen? Das sind die 7 häufigsten Gründe und die Lösungen

Es gibt viele Gründe, warum dein Staubsaugroboter stehen geblieben sein könnte. Das reicht von technischen Defekten bis hin zu Kleinigkeiten, wie einem geringen Akkustand.

Damit du herausfinden kannst, woran es liegt, verraten wir dir, was die häufigsten Auslöser sind und wie du sie ganz einfach lösen kannst.

Diese Faktoren solltest du unbedingt überprüfen:

  • Geringer Akkustand
  • Staubbehälter ist voll
  • Er hat sich verheddert
  • Versperrter Weg
  • Hohe Türschwellen
  • Verschmutzte Sensoren
  • Unterbrochene Stromzufuhr

Geringer Akkustand

Vielleicht ist deinem Roboterfreund der Saft ausgegangen. Normalerweise fahren Saugroboter bei einem niedrigen Akkustand automatisch zur Ladestation. Dies hat dein Putzroboter möglicherweise nicht rechtzeitig geschafft.

Aber warum nicht?  Die Dockingstation ist für deinen Roboter wie ein Zuhause. Er kommt nach einem harten Arbeitstag erschöpft heim und tankt Energie.

Du musst für die Ladestation den idealen Platz finden, und es gibt mehrere Kriterien zu beachten. Nur so kannst du sicherstellen, dass dein Roboterfreund gut an der Ladestation ankommt.

Manchmal verheddert er sich auch in einem herumliegenden Kabel und bleibt hier so lange stecken, bis der Akku erschöpft ist.

Staubbehälter ist voll

Hast du schon überprüft, ob der Staubbehälter voll ist? Dein Saugroboter bleibt stehen, wenn das der Fall ist. Das ist einer der häufigen Gründe, warum ein Saugroboter während der Putztour plötzlich stoppt.

Leere den Staubbehälter, damit dein Roboterfreund weiterarbeiten kann.

Beachte die Bedienungsanleitung deines Modells, um herauszufinden, wie du den Staubbehälter richtig leerst. Somit kannst du sichergehen, dass das Gerät nicht beschädigt wird.

Tipp: Modelle mit Selbstentleerung

Wusstest du bereits, dass es Saugroboter mit Selbstentleerungsfunktion gibt? Wir haben darüber bereits einen ausführlichen Beitrag veröffentlicht.

Das hat den großen Vorteil, dass du nur selten einschreiten musst. Der Staubsauger Roboter bleibt nicht stehen, wenn sein interner Behälter voll ist.

Stattdessen fährt er vollkommen selbstständig zur Ladestation, wo er den Schmutz abgibt. Anschließend machen sich besonders smarte Modelle wieder an der Stelle an die Arbeit, an der sie aufhören mussten.

Er hat sich verheddert

Haben sich die Bürsten deines Saugroboters verheddert? Die meisten Saugroboter schalten sich automatisch aus, wenn sie nicht mehr weiterkommen. Es ist möglich, dass dein Roboter deswegen stehen geblieben ist.

Sobald du ihn aus dieser misslichen Lage befreist, und ihn neu startest, sollte er wieder einwandfrei seine Arbeit fortsetzen können.

Die häufigen Gegenstände, in denen Saugroboter hängen bleiben sind Kabel, Hochflor-Teppiche oder Teppichfransen.

Versperrter Weg

Ein Hindernis versperrt den Weg. Wenn sich ein Hindernis vor deinem Staubsaugerroboter befindet, wird er versuchen, es zu umfahren.

Jedoch bleibt er stecken, wenn es keine Möglichkeit zum Ausweichen gibt. Entferne möglichst alle Hindernisse, damit er die Reinigung ohne Unterbrechung fortsetzen kann.

Hohe Türschwellen

Fährt der Roboter ins Badezimmer, in dem es sehr hohe Türschwellen gibt, kann er sich höchstwahrscheinlich nicht selbstständig befreien.

Sobald er das Badezimmer gereinigt hat und darin feststeckt, wird der Saugroboter stehen bleiben. Befreie ihn aus der misslichen Lage und er setzt den Putzvorgang fort.

Wenn du in deiner Wohnung viele hohe Türschwellen hast, solltest du mal hier vorbeischauen: „Das musst du über Staubsauger Roboter und hohe Türschwellen wissen

Verschmutzte Sensoren

Verschmutzte oder verdeckte Kollisionssensoren können ein Grund dafür sein, dass dein Saugroboter stehen bleibt. Er benötigt seine Sensoren dringend, um sich orientieren zu können.

Außerdem kracht er dank der Kollisionssensoren nicht in deine Möbel, was Schäden verhindert.

Wie kannst du dieses Problem lösen? Du musst einfach nur die Sensoren reinigen. Wische sie dafür mit einem weichen Tuch ab. Sei vorsichtig, damit sie nicht zerkratzen.

Wenn du mehr darüber wissen möchtest, solltest du diesen Beitrag lesen: „So reinigst du deinen Saugroboter richtig!“

Unterbrochene Stromzufuhr

Oh nein! Eine unterbrochene Stromzufuhr? Wie soll das möglich sein? Es kann sein, dass die Kontakte des Akkus verbogen sind und somit die Stromzufuhr unterbrochen wird.

Der Akku muss in diesem Fall neu verdrahtet oder sogar komplett ausgetauscht werden.

Keine Sorge, dieses Problem sollte in der Regel nicht auftreten. Die Möglichkeit dafür besteht jedoch. Wenn du es befürchtest, solltest du dich an den Hersteller oder eine/n Fachfrau/Fachmann wenden.

Was, wenn der Staubsaugerroboter trotzdem nicht fährt?

Du hast bereits alles versucht und dein Saugroboter bewegt sich noch immer nicht vom Fleck?

Es gibt hunderte, wenn nicht tausende unterschiedliche Modelle. Daher ist es für uns unmöglich, auf jedes Gerät genau einzugehen. Wir haben zwei Tipps für dich.

  • Bedienungsanleitung durchlesen
  • Hersteller kontaktieren

Bedienungsanleitung durchlesen

In der Bedienungsanleitung deines Putzroboters findest du wahrscheinlich eine Antwort auf dein Problem. Wenn du deine Bedienungsanleitung nicht finden kannst, suche im Internet danach.

Suche auf Google dafür nach dem Gerätenamen deines Roboters und füge das Wort „Bedienungsanleitung“ hinzu.

Hersteller kontaktieren

Wir empfehlen dir, dich mit dem Hersteller deines Saugroboters in Verbindung zu setzen. Am besten rufst du den Kundenservice an, schreibst eine E-Mail oder nutzt ein Kontaktformular.

Vor allem, wenn du noch Garantie auf dein Gerät hast, solltest du das unbedingt tun. Im Normalfall wird der Hersteller deinen Roboterfreund reparieren oder austauschen.

Manchmal haben die Hersteller auch Tipps, an die man gar nicht erst gedacht hat.

Unser Fazit

Dein Saugroboter bleibt stehen? Jetzt weißt du, was du tun musst. Die häufigsten Gründe dafür lassen sich in nur wenigen Minuten lösen.

Überprüfe immer als Erstes, ob sich dein Roboterfreund verfangen hat. Ansonsten solltest du den Akkustand und den Staubbehälter überprüfen. Wenn das auch nicht für das Problem verantwortlich ist, solltest du die Sensoren reinigen.

Alles Gute für dich und deinen Haushaltshelfer!