Rasenroboter ohne Induktionsschleife: Empfehlung (2022)

Rasenrober ohne Induktionsschleife

Du hältst nach einem Rasenroboter ohne Induktionsschleife Ausschau, damit du deinen Rasen ganz einfach und ohne Verlegen nerviger Kabel mähen kannst? Dann wirst du den Ambrogio Mähroboter L60 Elite lieben! Mit diesem kleinen Rasenmäher kann es ohne Installation sofort losgehen.

Du hast es eilig? Hier findest du eine Vorauswahl unserer Top 3 Empfehlungen für dich. Anhand unserer Recherche haben wir eine persönliche Reihung vorgenommen. Diese drei Rasenmäher Roboter können wir dir empfehlen:

  1. Ambrogio Mähroboter L60 Elite
  2. Ambrogio Mähroboter L60 Deluxe
  3. Blitz X4 von Wiper

So findest du den besten Rasenroboter für deinen Garten

Ein ordentlich gemähter Rasen sieht einfach toll aus. Doch das Rasenmähen macht den meisten Menschen nur wenig Spaß.

Wenn du darauf verzichten möchtest, bist du mit einem Rasenroboter auf der sicheren Seite. Denn diese kleinen Geräte machen die Arbeit fast von allein.

Normalerweise benötigen die automatischen Rasenmäher ein Begrenzungskabel. Damit sie wissen, wo sie mähen sollen. Aufgrund dessen musst du das Kabel vor dem ersten Mähen aufwendig verlegen. Das kostet vor allem Kraft und Zeit.

Wer keine Lust darauf hat, ist mit einem Rasenroboter ohne Induktionsschleife auf der richtigen Seite. Diese Mähroboter haben auch keine Ladestation und sind somit schnell und überall einsetzbar.

Bei den vielen verschiedenen Angeboten ist es nicht einfach, das Passende für dich und deinen Garten zu finden. Wir haben uns für dich auf die Suche nach Mährobotern gemacht, die ohne Begrenzungsdraht auskommen.

Wir stellen dir drei Modelle vor, die besonders leistungsstark sind. Welcher der beste Rasenroboter ohne Induktionsschleife für dich ist, entscheidest du dann ganz rasch selbst.

Wir empfehlen dir den Ambrogio Mähroboter L60 Elite.

Du bist hier richtig, wenn

  • du auf der Suche nach einem Rasenroboter bist, der den Garten ganz von allein mäht,
  • eine oder mehrere Rasenflächen gemäht werden sollen,
  • du keine Begrenzungskabel verlegen willst oder kannst,
  • dein neuer Rasenroboter schnell und effizient arbeiten soll.

Das Wichtigste über Rasenroboter ohne Induktionsschleife auf einen Blick

In diesem Artikel haben wir für dich recherchiert und Modelle entdeckt, die du für die Rasenpflege verwenden kannst.

  • Begrenzungen: Um deine Blumenbeete zu schützen, solltest du sicherstellen, dass es Grenze gibt.
  • Größe der Fläche: Überprüfe die Größe deines Gartens und wähle ein Modell, das passt. Die meisten Mähroboter ohne Begrenzungskabel sind für kleine bis mittelgroße Gärten geeignet.
  • Steigung: Es gibt Roboter, die Hänge mähen können und solche, die das nicht können. Du wirst weniger enttäuscht sein, wenn du die Neigung des Hangs im Voraus kennst.

Der beliebteste Rasenroboter

Top Produkt
Ambrogio Mähroboter L60 Deluxe
Der kabellose Profi für kleine Flächen. Ein guter Mähroboter ohne Begrenzungsdraht!
Der Ambrogio L60 Deluxe ist ein sehr guter Rasenroboter ohne Draht. Er ist über die kostenlose App steuerbar und sofort einsatzbereit. Der Ambrogio L60 ist für kleine Gärten optimal. Besonders starker Motor und Akku.
** Preisänderungen möglich. Affiliate Link. **

Unsere erste Empfehlung, wenn du nach einem Rasenroboter ohne Induktionsschleife suchst, ist der Ambrogio Mähroboter L60 Elite.

Mit diesem Mähroboter kannst du sofort loslegen. Denn er benötigt weder eine Installation noch die Verlegung von Begrenzungskabeln.

Folgerichtig reicht ein Klick und es kann losgehen. Der Rasenmäher erkundet  den Garten ganz von allein und benötigt keine Hilfe.

Verwalten lässt sich der Rasenroboter ganz einfach über eine kostenlose App.

Auf einer Fläche von bis zu 200 m² kann das Gerät zum Einsatz kommen. Außerdem ist es wasserdicht und kann dank seines leistungsstarken Akkus bis zu zwei Stunden lang mähen.

Zusätzlich ist der Rasenroboter mit einem Allradantrieb ausgestattet. Somit können alle Hindernisse problemlos gemeistert werden.

Der Profi für deine Rasenpflege

Top Produkt
Ambrogio Mähroboter L60 Elite
Ein sehr guter Mähroboter ohne Induktionskabel!
Volle Leistung ohne nervige Kabel! Kann auf mehreren Rasenflächen bis jeweils 200 m² zum Einsatz kommen.
1.149,00 EUR
(Stand von: 28.05.2022)
** Preisänderungen möglich. Affiliate Link. **

Der nächste Rasenroboter ohne Induktionsschleife, den wir dir vorstellen möchten, ist der Ambrogio Mähroboter L60 Deluxe.

Mit diesem Gerät kannst du Grünflächen bis zu 200m² mähen.

Zudem kann der Rasenroboter ohne eine Installation genutzt werden. Vielmehr genügt ein Knopfdruck und das Gerät mäht ganz von allein.

Über eine App kann der mobile Rasenmäher verwaltet und auch gesteuert werden.

Steigungen bis zu 50 Prozent kann der Rasenroboter dank seines Allradantriebes überwinden. Steine oder andere Hindernisse sind für ihn ebenfalls kein Problem.

Der Mähroboter ist wasserdicht und kann rund um die Uhr deinen Rasen kürzen.

Der Tipp für Sparfüchse

Top Produkt
Wiper W-BX4 Blitz X4
Zuverlässig, schnell und mit starkem Akku
Wenn deine Grünfläche etwa 400 m2 groß ist, dann ist dieser Roboter optimal. Dank seiner Sensoren erkennt er die zu mähende Fläche und kann sie von Blumenbeeten unterscheiden. Er gilt als kleines Kraftpaket unter den Robotermähern.
** Preisänderungen möglich. Affiliate Link. **

Der Blitz X4 von Wiper ist ebenfalls ein Top-Gerät.

Der Rasenroboter lässt sich ganz einfach bedienen und ist optimal für dich, wenn du ein Gerät für eine kleine Grünfläche suchst.

Der Roboter ist nämlich für 400 qm ausgelegt.

Auch dieses Modell schafft Steigungen bis zu 50 % ohne Probleme. Zudem ist der Roboter auch sehr leicht und lässt sich problemlos hochheben und auf anderen Flächen absetzen.

Der Verriegelungsschutz sorgt dafür, dass der Motor und die Klingen stoppen, wenn der Mähroboter kippen sollte.

Auch interessante Beiträge

So haben wir die passenden Rasenmäher Roboter ohne Kabel gefunden

Damit du den besten Rasenroboter ohne Induktionsschleife für deinen Garten finden kannst, haben wir uns für dich umgesehen.

Wir recherchieren ausschließlich online. Bei unserer Online-Recherche haben wir auf folgende Kriterien und Informationen in Kundenrezensionen, Angaben der Hersteller und Online-Shop Beschreibungen geachtet, um unsere persönliche Reihung festzulegen:

  • Qualität und Verarbeitung
  • Flächen- und Akkuleistung
  • Lautstärke
  • Benutzerfreundlichkeit
  • Bewertungen, Anleitungen, Meinungen aus Foren
  • Preis-Leistungs-Verhältnis

Dafür haben wir Reviews und Kundenmeinungen gelesen, Anleitungen der Hersteller analysiert und Beschreibungen gecheckt.

Unsere Reihung

  1. Ambrogio Mähroboter L60 Elite
  2. Ambrogio Mähroboter L60 Deluxe
  3. Blitz X4 von Wiper

Was macht einen guten Rasenroboter ohne Induktionsschleife aus?

Den ganzen Sommer über nehmen dir Roboterrasenmäher eine Menge Arbeit ab.

Damit du beim Kauf eines Robotermähers weißt, worauf du achten solltest, ist es zuerst einmal wichtig zu wissen, was ein gutes Gerät ausmacht.

  • Gartenfläche
  • Schnittbreite
  • Art der Orientierung
  • Betriebszeit & Ladedauer

Gartenfläche

Ob ein Roboter für deinen Garten geeignet ist, hängt von der Fläche des Rasens ab. Ein Mähroboter, der keinen Begrenzungsdraht hat, funktioniert nicht in jedem Garten.

Je nach Modell werden die Roboter für Flächen zwischen 200 und 30.000 Quadratmetern angeboten. Die meisten Modelle haben eine Mähfläche zwischen 200 und 400 Quadratmetern.

Es ist wichtig, dass es keine Hindernisse auf dem Rasen gibt und dass Wasserquellen und Blumenbeete abgegrenzt werden. Wenn du das nicht tust, kannst du ein Modell ohne Begrenzungsdraht nicht verwenden.

Doch Probleme wie ungeschützte Wasserstellen oder Blumenbeete lassen sich einfach durch Ziersteine oder -Zäune beheben.

Einige Modelle sind bereits mit einem Mulchsystem ausgestattet. Hier bleibt das zerkleinerte Schnittgut auf der Rasenfläche liegen. Das sorgt dafür, dass dein Rasen mit Nährstoffen versorgt wird und gedeiht.

Schnittbreite

Die Schnittbreite beeinflusst die Rasenfläche, die der Roboter in einem einzigen Durchgang mäht. Da die meisten Geräte ungefähr die gleiche Größe haben, gibt es bei der Schnittbreite keine großen Unterschiede. Normalerweise ist sie etwa 25 cm breit.

Art der Orientierung

In vielen kabellosen Rasenmäherrobotern werden Sensoren verwendet. Diese Sensoren helfen dem Gerät dabei, seine Orientierung nicht zu verlieren. In den verschiedenen Versionen des Geräts können verschiedene Sensoren verwendet werden.

Rasensensoren informieren das Gerät darüber, ob es sich gerade auf einer Wiese oder einem Weg befindet. Sie melden dem Mähroboter auch die Höhe des Grases, damit er weiß, ob es bereits gemäht wurde. Diese Sensoren werden bei allen Geräten verwendet.

Mithilfe von Stoß- und Kollisionssensoren dreht der Mähroboter um, wenn er auf ein Hindernis trifft.

Abgrundsensoren warnen das Gerät vor Hängen und verringern so die Gefahr, dass es in den Gartenteich fällt. Diese Sensoren sorgen auch dafür, dass das Gerät auf hügeligem Gelände die Bodenhaftung behält.

Kippsensoren stoppen den Motor und die Klingen, wenn der Roboter angehoben wird oder umkippt. Diese Sensoren sollte dein Gerät vor allem haben, wenn du Kinder oder Haustiere hast.

Manche Modelle orientieren sich via GPS Signal. Hier erstellt das Gerät eine Karte von der Gartenfläche und optimiert die Fahrtroute bei jedem Einsatz. So wird der Roboter schneller und spart dadurch Energie. Hier ist aber Vorsicht geboten.

Da das GPS System noch nicht sehr ausgereift ist, ist die Installation eines Begrenzungskabels häufig trotzdem notwendig.

Betriebszeit & Ladedauer

Finde heraus, wie lange eine Batterieladung reicht und wie lange es dauert, die Batterie wieder aufzuladen.

Wie lange dein Mähroboter läuft, hängt vom Zustand deines Gartens und der Höhe deines Grases ab. In hügeligem Gelände entlädt sich der Akku deutlich schneller als auf einer völlig ebenen Fläche.

Überlege dir, ob der Mähroboter nur an einem Ort eingesetzt werden soll oder ob er über mehrere Gärten fahren muss. Es ist besser, den Akku aufzuladen, bevor du den Roboter in einen zweiten Bereich bringst, damit er sowohl den Vorgarten als auch den ersten Bereich mähen kann.

Unsere Reihung

  1. Ambrogio Mähroboter L60 Elite
  2. Ambrogio Mähroboter L60 Deluxe
  3. Blitz X4 von Wiper

Kaufberatung: Rasenroboter ohne Induktionsschleife – das musst du beachten

Wenn du jetzt ins Grübeln gekommen bist, welches Modell du dir kaufen solltest, dann wollen wir dir ein paar wichtige Hinweise geben. Die folgenden Aspekte solltest du in deine Kaufentscheidung definitiv einfließen lassen.

Welcher Rasenroboter für deine Wiese geeignet ist, hängt ab von:

  • Steuerung
  • Gelände
  • Lautstärke

Steuerung

Mähroboter ohne Begrenzungskabel kannst du auf verschiedene Arten bedienen. Einige Geräte müssen direkt mit dem Einschaltknopf ein- und ausgeschaltet werden. Andere Typen können über Bluetooth, Wi-Fi oder eine Mobilfunkverbindung ferngesteuert werden.

Du solltest dir darüber im Klaren sein, dass du dich in der Nähe des Geräts befinden musst, um es drahtlos über Bluetooth nutzen zu können.

Wenn das Gerät mit Wi-Fi kompatibel ist, solltest du zuerst sicherstellen, dass es in deinem Garten WLAN-Empfang gibt. Auch wenn du im Urlaub bist, können Geräte, die über die Mobilfunkverbindung funktionieren, gesteuert werden.

Gelände

Wenn dein Garten nicht ganz eben ist, solltest du sicherstellen, dass der Mähroboter auch auf diesem Terrain arbeiten kann.

Alle Mäher können auf einer ebenen Fläche arbeiten, aber steile Hänge und unebenes Gelände erfordern den Einsatz eines Mähroboters mit Allradantrieb.

Zum Glück sind viele Mähroboter ohne Begrenzungsdraht sehr wendig und verfügen über einen Allradantrieb und geländegängige Reifen. Prüfe vor dem Kauf, welche Steigungen der Mähroboter bewältigen kann.

Unsere Reihung

  1. Ambrogio Mähroboter L60 Elite
  2. Ambrogio Mähroboter L60 Deluxe
  3. Blitz X4 von Wiper

Rasenroboter ohne Induktionsschleife kaufen: Diese Fragen musst du dir stellen

Du bist noch nicht ganz sicher, welcher Mähroboter deinen Garten instand halten soll und kann? Welcher ist der beste Rasenroboter ohne Induktionsschleife bei meinen Bedingungen? Das kannst nur du selbst herausfinden.

Damit du weißt, welcher wirklich zu dir passt, solltest du dir ein paar einfache Fragen stellen. Denn es gibt einige Kriterien, die du beachten solltest, bevor du dir einen Roboter gönnst. Dabei ist ganz egal, für welche Marke du dich entscheidest, viel mehr zählen die Funktionen.

Mit diesen Fragen solltest du dich auseinandersetzen:

  • Wie groß ist mein Garten?
  • Welche Steigungen weist meine Grünfläche auf?
  • Wie stark ist der Akku?
  • Hat der Roboter eine App?
  • Erkennt der Roboter Hindernisse?
  • Wie laut ist das Gerät und stört es meine Nachbarn?
  • Gibt es Hindernisse wie Blumenbeete oder Fischteich in meinem Garten?
  • Wie lange ist Garantie?
  • Wie viel Geld möchte ich ausgeben?
  • Welche Funktionen wünsche ich mir?

Welche Kriterien muss dein Garten für einen Mähroboter ohne Induktionsschleife erfüllen?

Ein Roboterrasenmäher ohne Draht bringt dir viele Vorteile. Allerdings muss dein Garten dafür ein paar Kriterien erfüllen, damit du davon profitieren kannst.

Klare Abtrennungen

Dein Grundstück sollte durch Zäune oder Steine abgetrennt sein. Eine Hecke reicht übrigens nicht. Hier kann es passieren, dass das Gerät ein Schlupfloch findet.

Außerdem sollten deine Blumenbeete und dein Garten abgetrennt sein. Auch sie sollten im Idealfall mit einem kleinen Zaun ausgestattet sein.

Die Sensoren des Mähers erkennt die Hindernisse. Dank des eingebauten Stoßfängers kann er die Rasenkante dicht an der Begrenzung mähen.

Achtung bei Teichen

Wenn du einen Teich hast, stelle sicher, dass er eingezäunt ist. Es ist nicht ungewöhnlich, dass Mähroboter den Teich „übersehen“ und hineinfallen.

Wenn der Roboter in den Pool fällt und du es nicht sofort bemerkst, wird die Technik bald streiken. Selbst der beste Roboterrasenmäher ohne Begrenzungsdraht in einem Pool oder Teich wird versagen.

Der Garten passt zu den Gegebenheiten des Roboters

Wie bei einem „normalen“ Rasenroboter gibt es auch bei einem Mähroboter ohne Begrenzungskabel eine große Menge Auswahl an Modellen.

So gibt es Rasenmähroboter mit oder ohne Begrenzungskabel für kleine Grundstücke, große Flächen, kleine Hänge und einige für steilere Hänge.

Das Angebot an Mährobotern reicht von 200 bis 30.000 Quadratmetern. Da ist für jeden etwas dabei. Wenn du einen großen Rasen hast, lohnt es sich, in mehrere Mähroboter ohne Begrenzungskabel zu investieren.

Damit sich der Robotermäher an die Arbeit machen kann und ein gutes Ergebnis liefert, musst du die Daten aufeinander abstimmen. Daher solltest du zuerst unbedingt die Größe und die Steigung deines Gartens erheben.

Sind diese Kriterien erfüllt, steht deinem Mähroboter ohne Begrenzungskabel nichts mehr im Weg!

Welche Vorteile hat ein Rasenroboter ohne Induktionsschleife?

Geringer Installationsaufwand

Wenn du möchtest, dass dein Mähroboter einen großen Garten mäht, musst du zuerst den Draht verlegen. Je größer die Rasenfläche ist, desto mehr Begrenzungsdraht ist zu verlegen.

Um Blumenbeete, entlang der Grundstücksgrenze und überall dort, wo er nicht mähen soll. Das kann sehr viel Zeit in Anspruch nehmen.

Nach dem Kauf kann der kabellose Rasenmähroboter sofort eingesetzt werden, ohne dass eine komplizierte Installation oder Programmierung erforderlich ist. Zäune, Steine und andere Hindernisse begrenzen das Gelände.

Der Garten kann jederzeit umgestaltet werden

Du kannst deinen Garten umgestalten, wann immer du es möchtest. Es gibt ein neues Blumenbeet und ein neuer Baum wird gepflanzt.

Wenn du ein Begrenzungskabel verlegt hast, solltest du wissen, wo es liegt. Du musst nicht nur den Draht ausgraben, sondern ihn auch neu verlegen.

Sowohl das Kabel, als auch der Rasen werden darunter leiden. Außerdem beginnt der Begrenzungsdraht mit der Zeit, mit dem Gras einzuwachsen. Es ist oft nicht möglich, ihn wiederzuverwenden.

Mit einem Robotermäher ohne Begrenzungsdraht bist und bleibst du vollkommen flexibel. Das spart viel Ärger und Zeit.

Mähroboter mit oder ohne Begrenzungskabel kaufen?

Einen Rasenroboter ohne Induktionsschleife zu kaufen, scheint auf den ersten Blick eine verlockende Option zu sein. Es ist nicht nötig, ein Begrenzungskabel zu installieren. Du musst das Gerät einfach aufladen und schon kann es mit dem Mähen beginnen.

Das funktioniert in der Praxis, und zwar am besten in kleinen, unkomplizierten, umzäunenden Gärten. In nur 3 Stunden kann ein kabelloser Rasenroboter solche Flächen schnell mähen und der Besitzer kann die Sonne auf der Terrasse genießen.

Die Komplexität eines Gartens spricht jedoch eher für einen Mähroboter mit Begrenzungskabel. Die Installation ist nicht besonders schwierig und kann von jedem durchgeführt werden.

Ein Mähroboter mit Begrenzungskabel mäht dann die ganze Gartensaison autonom vor sich hin, ohne dass sich der Besitzer groß kümmern muss.

Unser Fazit

Ein Rasenroboter, der ohne vorher verlegte Kabel funktioniert, spart Zeit. Zudem ist der immer und überall einsetzbar. Somit kannst du dich mit anderen Dingen beschäftigen, als mit der Rasenpflege.

Der Ambrogio Mähroboter L60 Elite ist eine gute Wahl und unsere Empfehlung.