Saugroboter auch für Teppiche: Empfehlung (2022)

Saugroboter auch für Teppiche

Du bist auf der Suche nach einem Saugroboter, der auch für Teppiche geeignet sein soll? Dann wirst du den Roborock S7 lieben. Mit diesem Modell wird dir auch die aufwendige Teppichreinigung abgenommen.

Du hast es eilig? Hier findest du eine Vorabauswahl unserer Top 3 Empfehlungen für dich. Anhand unserer Recherche haben wir eine persönliche Reihung vorgenommen. Diese drei Teppich Staubsaugerroboter können wir dir empfehlen:

  1. Roborock S7
  2. iRobot Roomba 981
  3. BG800 von Bagotte

So findest du den besten Saugroboter auch für Teppiche in deinem Haushalt

Saugroboter sind seit ein paar Jahren aus dem Haushalt vieler Menschen nicht mehr wegzudenken. Sie nehmen unheimlich viel Arbeit ab und sorgen immer für einen sauberen Boden.

Die meisten Teppiche lassen sich mit herkömmlichen Saugrobotern aber nicht reinigen. Das bedeutet, dass du dir zwar Arbeit bei der Bodenreinigung ersparst, an die Teppiche aber trotzdem händisch ran musst.

Immerhin verfangen sich im Teppich Staub, Schmutz und Krümel besonders gerne. Regelmäßiges Teppichsaugen steht also am Plan – für Allergiker sogar mindestens 1x pro Woche.

Wenn dein Saugroboter auch für Teppiche geeignet ist, kann dir das viel Arbeit sparen.

Bei den vielen verschiedenen Angeboten ist es nicht einfach, das Passende für dich und deine vier Wände zu finden. Wir haben uns für dich auf die Suche nach Saugrobotern gemacht, die mit Teppichböden zurechtkommen.

Wir stellen dir drei Modelle vor, die besonders saugstark sind. Welcher als bester Saugroboter auch für Teppich geeignet ist, entscheidest du dann ganz rasch selbst.

Wir empfehlen dir den Roborock S7.

Du bist hier richtig, wenn

  • dein Saugroboter auch Teppiche reinigen soll,
  • der Roboter problemlos deinen Boden und auch schwierige Teppiche reinigen soll,
  • du zukünftig keine Sekunde länger an die Bodenreinigung in deinem Zuhause denken und verschwenden möchtest.

Das Wichtigste über Teppich Staubsaugroboter auf einen Blick

  • In diesem Artikel haben wir für dich recherchiert und drei verschiedene Modelle entdeckt, die du für die Reinigung von kleinen bis größeren Teppichen verwenden kannst.
  • Teppichmodus: Ein guter Saugroboter, der auch für Teppich geeignet ist, verfügt über einen speziellen Teppichmodus – einige Hersteller nennen ihn auch Turbomodus.
  • Smarter Einsatz: Der Roboter erkennt die unterschiedlichen Böden selbstständig und passt seine Saugleistung an, sobald er sich auf dem Teppich befindet.
  • Starke Saugleistung: Ob im Teppichmodus oder auf normalem Boden – ein guter Staubsaugerroboter muss eine starke Saugleistung erbringen.

Der beliebteste Teppich Saugroboter

Top Produkt
Roborock S7
Das Profigerät für Teppiche
Dieser Saugroboter kommt mit allen Böden klar und verfügt über eine extra starke Saugleistung von 2500 Pa. Auf Teppichen hebt er den Mopp automatisch an und kann so sogar Türschwellen überwinden.
639,99 EUR
(Stand von: 23.01.2022)
** Preisänderungen möglich. Affiliate Link. **

Wenn dein Saugroboter auch Teppiche reinigen soll, ist unser klare Empfehlung der  Roborock S7. Der Allrounder saugt und wischt in nur einem Durchgang und arbeitet so effizient wie kein anderer.

Du hast unterschiedliche Böden in deinem Zuhause, die unterschiedliche Reinigungsvorgänge benötigen? Kein Problem! Du kannst den Saugroboter einfach per App steuern und vorgeben, wo wie stark und wie feucht gereinigt werden soll.

Die Wischfunktion kannst du ganz einfach deaktivieren. Der Roboter ist aber so smart, dass er den Mopp selbstständig anheben kann (VibraRise), um auf den Teppich oder über Türschwellen zu kommen.

Auch Teppiche reinigt dieses Modell mit links. Sobald der Roboter einen Teppich erkennt, steigert er automatisch die Saugleistung.

Er verfügt über eine Gummibürste und eine schwimmend verbaute Bürstenhaltung mit Noppen.

Der Profi für Teppiche

Top Produkt
iRobot Roomba 981
Der Roboter mit 10-facher Saugleistung
Der iRobot Saugroboter bewährt sich auf allen Böden. Er navigiert sich selbstständig und speichert mehrere Räume ab. Er ist für Bodenflächen bis 185 m2 ausgelegt.
467,00 EUR
(Stand von: 18.01.2022)
** Preisänderungen möglich. Affiliate Link. **

Eine weitere Empfehlung, wenn du einen Saugroboter, der auch für Teppich geeignet sein soll, suchst, ist der iRobot Roomba 981. Der Saugroboter verfügt über zwei Multibodenbürsten, die für jede Bodenbeschaffenheit geeignet sind. Die Gummilamellen der Bürsten bleiben sowohl auf Hartböden, als auch auf Teppichen stets in Berührung mit dem Untergrund.

Die Sensoren spüren die schmutzigsten Bereiche in deinem Zuhause auf und sorgen dafür, dass der Roboter an diesen Stellen besonders gründlich putzt.

Der Saugroboter verfügt über intelligente Navigationssensoren, die deine vier Wände vermessen und dadurch lenkt sich der Roboter selbstständig und sicher durch dein Zuhause. Treppen, Möbel oder andere Hindernisse werden blitzschnell erkannt und gekonnt umfahren.

Durch Assistenzsysteme oder die iRobot App kannst du von unterwegs aus deinen Roboter steuern und die Saugvorgänge überwachen.

Der Preistipp für Sparfüchse

Top Produkt
Bagotte BG800 Saugroboter
Ein leistungsstarker Saugroboter, der auch Schwellen überwindet
Ein toller Saugroboter, der auch Türschwellen und Stufen bis 2cm Höhe problemlos meistert. Dieses Modell reinigt besonders effektiv und ist dabei selbst nicht mal 7 cm hoch!
269,99 EUR
(Stand von: 23.02.2021)
** Preisänderungen möglich. Affiliate Link. **

Eine weitere gute Wahl ist der BG800 von Bagotte. Das extrem schmale Modell nimmt unterschiedliche Bodenbeschaffenheiten, Teppiche und sogar kleine Stufen mühelos. Auch unter deinem Sofa bewährt sich der BG800!

Die intelligente Navigation des Roboters macht es möglich, dass der Roboter besonders effizient, zeitsparend und autonom arbeitet.

Du möchtest aber einmal die Steuerung vornehmen? Kein Problem, mit der eigenen App kannst du den Saugroboter über dein Smartphone anleiten.

Ein weiterer Vorteil ist seine relativ geringe Lautstärke. Du kannst ihn also bedenkenlos auch am Sonntagvormittag laufen lassen, deine Nachbarn werden dir nicht mal böse sein!

Bei Teppichen schaltet der Roboter automatisch in den Boost-Modus. Dadurch wird der hartnäckige Schmutz aus dem Teppich entfernt.

Auch interessante Beiträge für dich

So haben wir die passenden Saugroboter für Teppiche gefunden

Damit du den besten Saugroboter auch für deine Teppiche finden kannst, haben wir uns für dich umgesehen.

Wir recherchieren ausschließlich online. Bei unserer Online-Recherche haben wir auf folgende Kriterien und Informationen in Kundenrezensionen, Angaben der Hersteller und Online-Shop Beschreibungen geachtet, um unsere persönliche Reihung festzulegen:

  • Qualität und Verarbeitung
  • Lange Akkulaufzeit
  • Starke Saugkraft
  • Teppichmodus
  • Preis-Leistungsverhältnis
  • Lautstärke beim Saugvorgang
  • Bewertungen, Anleitungen, Meinungen aus Foren

Dafür haben wir Reviews und Kundenmeinungen gelesen, Anleitungen der Hersteller analysiert und Beschreibungen gecheckt.

Unsere Reihung

  1. Roborock S7
  2. iRobot Roomba 981
  3. BG800 von Bagotte

Was macht einen guten Saugroboter auch für Teppiche geeignet?

Lange Zeit waren Teppiche für Saugroboter so etwas wie ein rotes Tuch. Die Roboter hatten einfach nicht die Fähigkeit, mit der Beschaffenheit der Teppiche zurechtzukommen.

Mittlerweile gibt es aber am Markt ein paar Saugroboter, die auch für Teppiche geeignet sind. Das erleichtert dir die Arbeit, denn um die Bodenreinigung musst du dich jetzt nicht mehr kümmern.

Bevor du dich aber für den Kauf eines Saugroboters, der auch für Teppich geeignet ist, entscheidest, solltest du checken, ob dein Wunsch-Modell über folgende Fähigkeiten verfügt:

  • Hohe Saugkraft
  • Eigener Teppichmodus
  • Hindernisüberwindung
  • HEPA-Filter
  • Großer Staubbehälter
  • Passende Bürsten

Hohe Saugkraft

Dadurch, dass dein Saugroboter nicht nur glatten Parkett oder Fliesen sauber machen muss, sondern auch Teppiche, sollte er über eine hohe Saugkraft verfügen. Denn wie wir alle wissen, sammelt sich der meiste Schmutz tief im Teppich.

Um den Teppich also richtig sauber zu bekommen, muss mit hoher Intensität gereinigt werden. Die Tiefenreinigung hält deinen Teppichboden frisch. Das ist besonders für Hausstaub-Allergiker von Bedeutung!

Die Saugstärke wird in Pascal gemessen – kurz Pa. Sehr gute Saugroboter erzielen 2.500 bis 3.000 Pa. Wenn du damit einen Teppich reinigen möchtest, sollte der Wert mindestens bei 2.000 Pa liegen.

Eigener Modus für Teppiche

Teppiche sind für einen Saugroboter grundsätzlich eine Herausforderung. Die Fransen und der Stoff des Teppichs wickeln sich oftmals um die Bürsten. Der Saugroboter bleibt hängen und du musst ihn wieder befreien – das ist lästig!

Deswegen sollte dein Saugroboter, der auch für Teppiche geeignet sein soll, über einen Teppichmodus verfügen. Dadurch wird sichergestellt, dass der Roboter mit Teppichen klarkommt.

Viele der sich am Markt befindenden Modelle verfügen bereits über diese besondere Einstellung!

Fähigkeit zur Hindernisüberwindung: Wichtig beim Saugroboter für Teppiche!

Teppiche stellen für Saugroboter normalerweise ein Hindernis dar. Damit sie aber registrieren, dass sie dieses Hindernis nicht umschiffen, sondern überwinden sollen, sollte sie die Fähigkeit zur Hinderniserkennung und -überwindung haben.

Teppiche oder auch Türschwellen sollte von deinem Saugroboter problemlos bezwungen werden können.

Gute Staubsauger Roboter für Teppiche können 2 cm Hindernisse überwinden.

HEPA Filter

Dieser Filter ist nicht zwingend nötig, aber erleichtert Allergikern das Leben ziemlich. Über diesen Spezialfilter kann der Roboter nämlich mikroskopisch kleine Partikel aufnehmen. Feinstaub hat damit in deiner Wohnung nichts mehr verloren.

Als Hausstaub, Pollen und Tierhaar Allergiker solltest du auf diese Funktion ganz besonders achten.

Passende Bürsten

Je mehr Borsten eine Bürste hat, desto wahrscheinlicher ist es, dass sich Haare oder Tierfell in ihr verfangen, wie bei jedem anderen Gegenstand auch. Wir empfehlen daher, sich bei der Teppichreinigung auf Bürsten zu konzentrieren, die nur wenige oder keine Borsten haben. Außerdem ist es von Vorteil, wenn die Bürsten zur leichteren Wartung abgenommen werden können.

Unsere Reihung

  1. Roborock S7
  2. iRobot Roomba 981
  3. BG800 von Bagotte

Kaufberatung: Teppich Staubsauger Roboter – das musst du beachten

Worauf es bei der Auswahl eines Staubsaugerroboters ankommt, verrät unsere Kaufberatung. Welcher Saugroboter für deine Wohnung geeignet ist, hängt ab von:

  • Modellart
  • Größe der Wohnung
  • Menge des Staubs
  • Haustiere
  • Sperrzonen
  • Smarte Navigation

Modellart

Reine Saugroboter werden immer mehr zur Seltenheit. Nutzer wünschen sich häufiger Allrounder, die zusätzlich über eine Wischfunktion verfügen.

Das kann bei hohen Teppichen aber oft mal schlecht enden. Denn durch den Wassertank und den Wischmopp sind die Roboter weniger kletterfreudig. Das gute ist jedoch, dass du den Wassertank und die Wischvorrichtung ganz einfach entfernen kannst. So verwandelt sich der Saug-Wischroboter in einen reinen Saugroboter.

Größe der Wohnung

Es gibt Staubsauger Roboter für große und für kleine Wohnungen. Hast du eine geringe Bodenfläche zu putzen, dann kannst du dich gerne für ein Modell mit weniger Quadrameterleistung entscheiden. Du kannst dadurch bares Geld sparen.

Menge des Staubs

Am meisten Schmutz sammelt sich nun mal im Teppich. Im Inneren des Teppichs findest du Staub, Haare, Krümel, Milben, Pollen und noch vieles mehr. Mit dem Teppichmodus hat dein Roboter eine starke Lösung für diese Problem. Jetzt musst du nur noch darauf achten, dass der Staubbehälter groß genug ausfällt.

Achte auf 400 bis 470 Milliliter Platz für Staub.

Es gibt übrigens auch tolle Saugroboter mit Selbstentleerungs-Funktion – hier kannst du Staub eines ganzen Monats in einem großen Staubbehälter sammeln, der mit der Ladestation verbunden ist.

Haustiere

Hast du eine Katze oder einen Hund? Oder gar beides? Dann hat der Saugroboter ordentlich zu tun. So gerne wir unsere vierbeinigen Freunde auch haben, sie sorgen für jede Menge Haare und Dreck in der Wohnung.

Es gibt Saugroboter, die sich darauf spezialisiert haben. Sie nehmen feine und grobe Haare von Tieren besonders gründlich auf und sammeln sie im Schmutzbehälter. Hast du ein Haustier, dann achte auf eine sehr hohe Saugleistung.

Errichtung von Sperrzonen

Um diese Funktion verwenden zu können, muss dein Saugroboter über eine App verfügen.

Du musst nicht immer auf den nützlichen Haushaltshelfer verzichten, wenn dein Staubsaugerroboter mit dem hohen Teppichflor nicht zurechtkommt und stecken bleibt. Die Lösung des Problems sieht relativ simpel aus.

Der Teppich sollte in einer Sperrzone liegen, damit er bei der routinemäßigen Bodenreinigung nicht abgedeckt wird. So kann sich der Roboter nicht daran verfangen.

Smarte Navigation

Die beste Option ist der Einsatz von Lasernavigation. Intelligent angelegte Pfade ermöglichen es dem Staubsaugerroboter, Räume effektiv zu scannen und zu reinigen. Das verbessert die Effizienz des Reinigungsvorgangs. Der Staubsaugerroboter weiß immer, wo er bereits gereinigt hat und welche Bereiche noch unbesucht sind.

Unsere Reihung

  1. Roborock S7
  2. iRobot Roomba 981
  3. BG800 von Bagotte

Das kannst du tun, wenn du einen Hochflor Teppich oder Fransen hast

Fakt ist: Hochflor Teppiche und Teppiche mit Fransen stellen eine riesige Herausforderung für alle Saugroboter dar. Viele Modelle verheddern sich in den Fasern und bleiben stecken.

Andere fahren erst gar nicht auf den Teppich, sondern nur rund herum.

Dabei ist das wirklich ein Problem. Schließlich wurde dein Staubsaugerroboter dafür entwickelt, die ganze Wohnung ohne deine Hilfe zu reinigen. Wenn du deinen kleinen Helfer regelmäßig bewegen und neu starten musst, kannst du genauso gut zum Handstaubsauger greifen.

Die Lösung für Fransen

Lange Teppichfransen sind besonders kompliziert für den Roboter. Sie verfangen sich nämlich gerne um die Hauptbürste und blockieren den gesamten Saugroboter. Klappe die Fransen des Teppichs vor dem Start des Roboters unter den Teppich.

Die Lösung für Hochflor Teppiche

Es ist möglich, dass sich die langen Teppichfasern um die Hauptbürste des Staubsaugerroboters wickeln. Dadurch wird die Bürste verstopft und der Reinigungsvorgang kommt zum Stillstand, bis sie wieder frei ist.

Wenn du alles versucht hast, aber der Roboter sich einfach nicht um den Teppich kümmern möchte oder kann, dann ist es Zeit für virtuelle Grenzen.

Diese ermöglichen es dir, bestimmte Bereiche von der Reinigung auszuschließen. Du zeichnest dafür ein paar Linien um die Problemzone in der Roboter-App, und dein Staubsauger wird diesen Bereich nicht mehr anfahren. In manchen Apps heißt diese Funktion auch “No-Go-Bereiche” oder “Sperrzonen”.

Das hilft bei leichten und dünnen Teppichen

Wenn du denkst, dass du jetzt mit einem sehr dünnen und leichten Teppich auf der sicheren Seite bist, muss ich dich leider enttäuschen. Denn nur weil ein Saugroboter auch für Teppiche geeignet ist, muss er noch nicht mit dünnen Läufern zurechtkommen.

Es kann passieren, dass der Saugroboter leichte Teppiche hochklappt und sie dadurch nicht reinigen kann. Es kommt zu einem “Gerangel” und es dauert, bis sich der Haushaltshelfer aus seiner misslichen Lage befreien kann. Das kostet ihn viel Kraft in Form von Akku und kann die Bürsten früher oder später beschädigen.

Die Lösung

Die einfachste Möglichkeit dieses Problem zu lösen, ist den Teppich zu entfernen. Lege ihn dafür einfach auf den Balkon, wo du ihn auch gleich ausklopfen kannst.

Für den Alltag ist dieser Tipp aber nicht sonderlich praktisch. Du kannst es auch mit diesen Lösungsansätzen versuchen:

  • Verwende ein spezielles doppelseitiges Klebeband und klebe den Teppich auf den Boden.
  • Stelle schwere Gegenstände auf die Ecken des Tepppichs.
  • Bei manchen Robotern und Teppichen funktioniert ein rutschfester Unterleger ganz gut. Er verhindert, dass der Roboter den Läufer vor sich hinschiebt.

Unser Fazit

Ein Saugroboter, der auch für Teppiche geeignet ist, wird dir von nun an richtig viel Arbeit abnehmen! Die Boden- und Teppichreinigung wird ab jetzt vom Roborock S7 übernommen. Um im Teppich hängengebliebene Saugroboter musst du dir keine Sorgen mehr machen. Genieße die neu gewonnene Zeit!