Staubsauger Roboter mit Selbstentleerung: Empfehlung (2021)

Staubsauger Roboter Selbstentleerung

Du suchst einen besonderen Haushaltshelfer, der nicht nur deine Böden reinigt, sondern anschließend auch sich selbst? Dann wirst du fündig mit dem Roomba i7+ von iRobot! Der Staubsauger Roboter mit Selbstentleerung erleichtert dir deine Hausarbeit noch ein Stückchen mehr!

Anhand unserer Recherche haben wir eine persönliche Reihung vorgenommen. Diese drei Saugroboter mit Selbstentleerungsfunktion können wir dir empfehlen:

  1. Roomba i7+ von iRobot
  2. Ecovacs Deebot Ozmo T8+
  3. Proscenic M8 PRO

So findest du den besten Staubsauger Roboter mit Selbstentleerung für dich

Von nun an ist Hausarbeit für dich kein Thema mehr. Wie bitte? Ja, richtig gelesen – denn wenn der Staubsauger Roboter Selbstentleerung beherrscht, dann bedeutet das vor allem große Zeitersparnis.

Ein Saugroboter an sich ist ja schon etwas ganz Tolles. Aber der Staubsauger Roboter mit Selbstentleerung setzt noch eines drauf.

Vorbei sind die Zeiten, als du jedes Mal nach dem Saugen den Roboter entleeren musstest oder du aufgrund des vollen Saugbehälters den Roboter nicht so einschalten konntest, wie du es wolltest.

Von nun an kannst du noch flexibler sein und deinen Roboter noch mehr arbeiten lassen. Denn sobald der Behälter voll ist, fährt der Roboter völlig automatisch zu seiner Station und entleert sich von selbst.

Du kannst also auch, wenn du länger nicht zuhause bist, regelmäßig sauber machen lassen. Bloß nach etwa 30 Ladungen muss die Station einmal entleert werden von dir. Mehr Arbeit hast du mit diesem Roboter aber auch nicht!

Bei den vielen verschiedenen Angeboten ist es nicht einfach, den Passenden für dich und deine vier Wände zu finden. Wir haben uns für dich auf die Suche nach Saugrobotern gemacht, die mit einer automatischen Selbstentleerung ausgestattet sind.

Wir stellen dir drei Modelle vor, die gut zu dir passen. Welcher der beste Staubsauger Roboter mit Selbstentleerung für dich ist, entscheidest du dann ganz rasch selbst.

Hol dir noch heute unseren Favoriten – den Roomba i7+ von iRobot!

Du bist hier richtig, wenn

  • dein Staubsauger Roboter Selbstentleerung beherrschen soll,
  • dein Roboter selbstständig deine vier Wände reinigen soll,
  • du willst, dass der Roboter nicht nur das Saugen, sondern auch die Entsorgung vom Staub übernehmen soll.

Das Wichtigste über Saugroboter mit Selbstentleerung auf einen Blick

  • In diesem Artikel haben wir für dich recherchiert und drei verschiedene Modelle entdeckt, die du auch für die Reinigung großer Wohnungen nutzen kannst.
  • Saugleistung. Ein guter Saugroboter hat mindestens 2000Pa Saugleistung. Er unterscheidet selbstständig den Untergrund, auf dem er sich befindet und passt die Saugleistung daran an.
  • Größe des Staubbehälters. Je nach Hersteller kann der Staubbehälter der Absaugstation 30 bis 40 Ladungen zwischenspeichern, bis du sie ausleeren musst.
  • Navigation. Alle vorgestellten Staubsauger Roboter mit Selbstentleerung verfügen über smarte Navigation.  Mit ihren Sensoren erkennen sie Räume, Hindernisse und Treppen.
  • Putzpläne. Robotersauger mit Selbstentleerungsfunktion sind smart. Du kannst Putzpläne erstellen, No-Go-Bereiche festlegen und sie nach deinen Bedürfnissen programmieren.

Der beliebteste Saugroboter mit Selbstentleerung

Top Produkt
Roomba i7+ von iRobot
Ein sehr guter Saugroboter mit Entleerungsstation
Dieses Modell ist für jeden Boden geeignet. Intelligent navigiert sich der Roboter durch deine vier Wände und kann sich anschließend selbst entleeren und reinigen.
779,00 EUR
(Stand von: 13.09.2021)
** Preisänderungen möglich. Affiliate Link. **

Unsere Empfehlung, wenn dein Staubsauger Roboter Selbstentleerung beherrschen soll, ist der Roomba i7+ von iRobot. Der Roboter verfügt über die Fähigkeit, sich selbstständig zu entleeren und dann wieder an die Arbeit zu gehen. Wochenlang musst du dich nicht damit beschäftigen. Somit wird dir noch mehr Arbeit abgenommen!

Der Roboter von verfügt über Infrarotsensoren und eine Kamera, die ihn sicher durch deine Räume navigieren. Er kann sogar zwischen den Räumen unterscheiden und speichert sich Reinigungskarten ab. Individueller geht die Reinigung nicht!

Für Allergiker ist dieses Modell außerdem eine tolle Wahl. Rund 99% der Pollen, Hausstaubmilben und Tierhaare werden durch den Filter aufgenommen.

Der Roboter ist für jeden Boden geeignet. Die Gummibürsten passen sich an jeden Untergrund an und reinigen äußerst genau.

Per App auf deinem Smartphone kannst du das Gerät immerzu steuern oder von unterwegs aus Reinigungspläne erstellen, die dann direkt übertragen und ausgeführt werden.

Der Spezialist für große Wohnungen

Top Produkt
Ecovacs Deebot Ozmo T8+
Ein passender Staubsauger Roboter mit Station
Dieser Staubsauger Roboter verfügt über eine automatische Absaugstation, wodurch Staub und Schmutz von bis zu 30 Tagen gesammelt werden kann. Zudem kann durch die hochfrequent vibrierende Wischplatte auch hartnäckiger Schmutz entfernt werden.
Preis: 899,00 EUR
679,99 EUR
(Stand von: 16.09.2021)
** Preisänderungen möglich. Affiliate Link. **

Wenn du einen Staubsauger Roboter mit Selbstentleerung suchst, dann wirst du auch bei diesem Modell fündig.

Der Ecovacs Deebot Ozmo T8+ ist optimal für dich, wenn du ein Gerät suchst, das in einem Arbeitsdurchgang wischt und saugt. Er ist mit einer ganze Reihe Sensorgen ausgestattet, die Karten der Wohnräume erstellen. So navigiert er geschickt durch die Wohnung.

Über die App kannst du virtuelle Grenzen erstellen, Putzpläne für spezielle Räume festlegen und die Reihenfolge der Räume festlegen. In der Absaugstation bietet Platz für 30 Staubladungen.

Der Roboter ist mit Alexa und Google kompatibel!

Der Preistipp für Sparfüchse

Top Produkt
Proscenic M8 PRO
Ein guter Staubsauger Roboter mit Station
Dieser Saugroboter wird mit einer automatischen Absaugstation geliefert. So kann der Staub in den 4,3 Liter großen Staubentsorgungsbeutel entleert werden. Das integrierte Lasernavigationssystem ermöglicht es dem Roboter das Haus zu scannen und so eine Echtzeit-Kartierung zu erstellen.
Preis: 549,00 EUR
499,00 EUR
(Stand von: 16.09.2021)
** Preisänderungen möglich. Affiliate Link. **

Ein weiteres tolles Modell, wenn du dir einen Saug Wisch Roboter mit Selbstentleerung zulegen möchtest, ist der Proscenic M8 PRO. Dieses Modell passt gut zu dir, wenn du ein Produkt suchst, das mit Alexa und Google Home kompatibel ist!

Aufgesammelten Staub, Haare und Krümel entleert der Roboter ganz einfach in den 4,3 Liter großen Staubentsorgungsbeutel der Absaugstation.

Des Weiteren ermöglicht das hochpräzise Lasernavigationssystem es dem Roboter das Haus zu scannen und den effektivsten Putzweg zu wählen. Aus den vier Reinigungsmodi wählt das Gerät den jeweils passenden, du kannst den Modus aber auch manuell wählen.

Auch interessante Beiträge für dich

So haben wir den passenden Staubsauger Roboter mit Selbstentleerung gefunden

Damit du den besten Staubsauger Roboter mit Selbstentleerung für dich findest, haben wir uns für dich umgesehen. Wir recherchieren ausschließlich online. Bei unserer Online-Recherche haben wir auf folgende Kriterien und Informationen in Kundenrezensionen, Angaben der Hersteller und Online-Shop Beschreibungen geachtet, um unsere persönliche Reihung festzulegen:

  • Das Preis-Leistungsverhältnis
  • Lange Akkulaufzeit
  • Größe des Staubbehälters
  • Selbstständige Entleerung
  • Wischfunktion
  • Bewertungen und Meinungen von Käufern
  • Funktionen und App-Steuerung

Dafür haben wir Reviews und Kundenmeinungen gelesen, Anleitungen der Hersteller analysiert und Beschreibungen gecheckt.

Unsere Reihung

  1. Roomba i7+ von iRobot
  2. Ecovacs Deebot Ozmo T8+
  3. Proscenic M8 PRO

Wodurch sich ein Staubsauger Roboter mit Selbstentleerung auszeichnet

Wenn dein Staubsauger Roboter Selbstentleerung durchführen kann, dann ergeben sich für dich dadurch viele Freiheiten, die so vorher nicht dagewesen sind. So ein Roboter sollte aber auch über die eine oder andere Fähigkeit verfügen, sodass du dir wirklich Zeit und Arbeit ersparst.

Durch welche Eigenschaften sich der Staubsauger Roboter mit Selbstentleerung auszeichnet, das erfährst du hier.

Darauf solltest du achten:

  • Eigenständigkeit und Vollautomatik
  • App Funktion
  • Smarte Navigation

Eigenständigkeit und Vollautomatik

Der wohl wichtigste Punkt, wenn dein Staubsauger Roboter Selbstentleerung beherrschen soll, ist die Fähigkeit sich eigenständig und ohne dein Zutun bewegen und saugen zu können.

Nichts nervt mehr, wenn man einen Saugroboter hat und ihm ständig hinterherlaufen muss, weil er entweder Teile auslässt oder irgendwo stecken bleibt. Diese Roboter sind jedoch vollkommen automatisch, exakt und das Beste: Du merkst sie nicht mal!

Individueller Reinigungsvorgang beim Staubsauger Roboter dank App

Diese Fähigkeit ist weiters besonders wichtig, wenn du unterschiedliche Räume und unterschiedliche Bodenbeschaffenheiten hast. Denn der Roboter kann zwischen verschiedenen Zimmern wechseln und merkt sich, wo er wie zu reinigen hat.

Durch neueste Techniken navigiert er sich selbstständig und problemlos in deinem Zuhause.

Smarte Navigation

Während die ersten Modelle noch scheinbar hilflos im Raum auf der Suche nach Staub waren, sind neueste Roboter bereits sehr “klug”. Sie erkennen, wo sie bereits gereinigt haben und gehen mit System vor. So bleibt keine Ecke staubig.

Dafür verfügen sie über eine Vielzahl an Sensoren und können über Apps gesteuert werden. Vollkommen selbstständig speichert der Roboter die Karte deiner Wohnung auf dem Gerät und geht schon beim zweiten Putzvorgang sehr effizient vor.

Staubsauger Roboter mit Selbstentleerung für Allergiker

Für Menschen, die eine Hausstauballergie haben, ist der Staubsauger Roboter mit Selbstentleerung eine doppelte Bereicherung. Denn die Wohnung ist nun immer sauber und der Staub kann sich nirgendwo ansetzen.

Die vorgestellten Modelle haben einen HEPA-Filter. Damit können sie selbst kleinste Partikel aufnehmen – von Pollen, über Katzenhaare bis hin zu Hausstaubmilben.

Aber auch bei der Entleerung vom Staubsauger kommst du nicht mit Staub in Berührung. Denn die tägliche Entleerung macht der Roboter alleine.

Und wenn du, nach 30 Ladungen einmal, den Behälter entleerst, dann ist der Staub und der Schmutz fest verpackt. Juckende Augen oder eine laufende Nase beim Saubermachen sind dadurch Geschichte!

Unsere Reihung

  1. Roomba i7+ von iRobot
  2. Ecovacs Deebot Ozmo T8+
  3. Proscenic M8 PRO

Kaufberatung: Staubsauger Roboter mit Selbstentleerung – das musst du beachten

Damit du dir Arbeit sparst und nicht noch zusätzlich welche machst, solltest du dir Zeit nehmen für diese Entscheidung. Das spart dir viel Ärger. Es gibt ein paar wichtige Kriterien, die du vor dem Kauf beachten solltest.

Denn welcher Saugroboter für deine Wohnung geeignet ist, hängt ab von:

  • Größe der Wohnung
  • Material der Böden

Größe der Wohnung

Alle gängigen Staubroboter mit automatischer Ausleerfunktion sind mit einem starken Akku ausgestattet. So schaffen sie es selbst Wohnungen mit 200 m2 sauber zu halten.

Du kannst die Roboter aber selbstverständlich auch in kleineren Wohnungen einsetzen. Ist deine Wohnung auf zwei Stockwerke aufgeteilt, kann es allerdings sein, dass du zwei Roboter benötigst. Vor allem dann, wenn du keine Zeit und Lust hast, sie manuell vom Obergeschoss ins Untergeschoss zu tragen, und umgekehrt.

Über klassische Treppen schaffen es selbst die besten Roboter nicht. Hier lohnt es ich über die Anschaffung eines zweiten Saugroboters nachzudenken.

Material der Böden

Teppichboden mit Hochflor Teppich? Oder Parkettböden und Fliesen? Oder gar beides? Achte darauf, welche Böden in deinem Wohnraum sind und welche du mit dem Roboter reinigen möchtest.

Gute Staubsauger Roboter mit Selbstentleerung schalten selbstständig um und erkennen den Untergrund. Das macht sie so unheimlich smart und effizient.

Staubsauger Roboter mit Selbstentleerung kaufen: Diese Fragen musst du dir stellen

Du bist noch nicht ganz sicher, welcher Robotersauger deine Wohnung reinigen soll und kann? Welcher ist der beste Staubsauger Roboter mit Selbstentleerung bei meinen Bedingungen? Das kannst nur du selbst herausfinden.

Damit du weißt, welcher wirklich zu dir passt, solltest du dir ein paar einfache Fragen stellen. Denn es gibt einige Kriterien, die du beachten solltest, bevor du dir einen Roboter gönnst. Dabei ist ganz egal, für welche Marke du dich entscheidest, viel mehr zählen die Funktionen.

Mit diesen Fragen solltest du dich auseinandersetzen:

  • Wie groß ist meine Wohnung?
  • Muss der Roboter für zwei Etagen ausgelegt sein?
  • Wie laut ist das Gerät?
  • Haben meine Haustiere Angst davor?
  • Wie groß ist der Staubbehälter des Roboters und wie groß jener der Absaugstation?
  • Brauche ich eine Wischfunktion?
  • Erkennt der Roboter Hindernisse?
  • Verfügt er über einen Filter für Allergiker? Brauche ich sowas?
  • Hat er eine App? Was kann sie und was kann ich darin festlegen?
  • Wie lange ist die Garantie?
  • Gibt es Ersatzteile für das Gerät?
  • Wie viel Geld möchte ich ausgeben? Wenn ich ein günstiges Modell wähle: Auf welche Funktionen kann ich verzichten?
  • Auf welche Funktionen kann ich keinesfalls verzichten?

Staubsauger Roboter mit Selbstentleerung für Allergiker

Für Menschen, die eine Hausstauballergie haben, ist der Staubsauger Roboter mit Selbstentleerung eine doppelte Bereicherung. Denn die Wohnung ist nun immer sauber und der Staub kann sich nirgendwo ansetzen.

Die vorgestellten Modelle haben einen HEPA-Filter. Damit können sie selbst kleinste Partikel aufnehmen – von Pollen, über Katzenhaare bis hin zu Hausstaubmilben.

Aber auch bei der Entleerung vom Staubsauger kommst du nicht mit Staub in Berührung. Denn die tägliche Entleerung macht der Roboter alleine.

Und wenn du, nach 30 Ladungen einmal, den Behälter entleerst, dann ist der Staub und der Schmutz fest verpackt. Juckende Augen oder eine laufende Nase beim Saubermachen sind dadurch Geschichte!

Unsere Reihung

  1. Roomba i7+ von iRobot
  2. Ecovacs Deebot Ozmo T8+
  3. Proscenic M8 PRO

Welche Vorteile hat ein Staubsauger Roboter mit automatischer Selbstentleerung?

Wenn du dir noch unschlüssig bist, findest du hier noch mal alle Vorteile auf einen Blick. Es lohnt sich ein wenig tiefer in die Tasche zu greifen, wenn du davon profitieren möchtest:

  • Große Arbeitsersparnis
  • Automatisierte Abläufe
  • Toll für Haustierbesitzer
  • Optimal für Allergiker

Große Arbeitsersparnis

Ein typischer Staubsaugerroboter (ohne Selbstentleerung) nimmt dir eine Menge Arbeit ab. Allerdings musst du den mobilen Staubbeutel je nach Verschmutzungsgrad (je nach Menge) fast täglich manuell leeren.

Denn in den meisten Fällen sind die mobilen Staubbehälter wirklich winzig und füllen sich schnell mit Unrat. Und hier kommt ein Staubsaugerroboter mit einer Saugstation ins Spiel. Denn die Entleerung erfolgt ganz automatisch und ohne dein Zutun.

Damit entfällt auch die letzte verbleibende Aufgabe bei der Bodenreinigung (das Entleeren des mobilen Staubbeutels).

Der Roboter arbeitet vollkommen automatisiert

Wenn der Staubbeutel in einem normalen Staubsaugerroboter voll ist, hört das Gerät auf zu reinigen. Die Arbeit kann erst dann wieder aufgenommen werden, wenn der mobile Staubbeutel geleert wurde.

Du musst den mobilen Staubbeutel regelmäßig manuell entleeren. Das ist nicht gerade eine angenehme oder erfreuliche Aufgabe. Dein neuer Staubsaugerroboter mit Saugstation nimmt dir diese Aufgabe vollständig ab. Wenn der Staubsaugerroboter zum Aufladen des Akkus in die Ladestation zurückkehrt, sorgt der automatische Selbstentleerungsmechanismus dafür, dass der mobile Staubbeutel gereinigt wird.

Staub, Haare, Brösel und Co werden vom mobilen Staubbeutel in die Absaugstation umgefüllt.

Deine Aufgabe: den Staubbeutel der Absaugstation alle paar Monate austauschen.

Toll für Haustierbesitzer

So lieb wir Hund und Katze auch haben – sie verlieren viele Haare. Massenhaft.

Haustiere verursachen eine Menge Schmutz, das ist unbestreitbar. Die Wohnung kann durch Tierhaare und anderen Dreck von draußen verschmutzt sein. Sie bringen mit ihren matschigen Pfoten Schmutz ins Wohnzimmer, kleckern beim Fressen und hinterlassen überall Haare. Dennoch lieben wir unsere vierbeinigen Freunde.

Der mobile Staubbeutel ist schnell mit Tierhaaren gefüllt. Erst sobald du den Staubbehälter von Hand geleert hast, kann dein Staubsaugerroboter seine Arbeit wieder aufnehmen.

Ein Staubsaugerroboter mit einer Absaugstation nimmt dir die Arbeit ab, den Staubbeutel zu reinigen. Der Akku wird jedes Mal aufgeladen, wenn der mobile Staubbeutel geleert wird. Dadurch erfolgt die Bodenreinigung automatisch, und du musst monatelang nicht manuell eingreifen.

Es gibt übrigens spezielle Saugroboter gegen Hunde- und Katzenhaare. Die über Spezialprogramme verfügen und die Haare besonders effizient aufnehmen.

Welche Nachteile gibt es?

Kein Vorteil ohne Nachteile. Aber meiner Meinung nach halten sie sich sehr in Grenzen. Die Vorteile überwiegen ganz stark. Dennoch solltest du wissen, worauf du dich einlässt.

  • Einweg-Staubbeutel
  • Lautstärke
  • Größe der Absaugstation

Einweg Staubbeutel

Die Absaugstation ist mit Einweg-Staubbeuteln ausgestattet. Diese haben eine große Speicherkapazität. Sie müssen jedoch je nach Verschmutzungsgrad nach 2 bis 3 Monaten ausgetauscht werden.

Dadurch wird der zusätzliche Kauf eines Staubbeutels notwendig. Das verursacht Folgekosten, weil zusätzliche Anschaffungen nötig sind.

Der Beutel wandert in den Müll, sobald der Staubbeutel voll ist. Eine elegantere, umweltfreundlichere und kostengünstigere Art, wäre ein wiederverwendbarer Schmutzbehälters aus Kunststoff in der Absaugstation. Das wäre praktisch, aktuell gibt es so einen noch nicht auf dem Markt. Aber das wird bestimmt noch folgen.

Die Lautstärke der Absaugstation

Der Schmutz wird in einem mobilen Staubsaugerbeutel des Roboterstaubsaugers gesammelt und dann durch eine große Saugleistung in den Staubbehälter einer Saugstation befördert. Daher ist der Saugvorgang ziemlich laut (80-90 Dezibel).

Die Tatsache, dass der Absaugvorgang aber nicht länger als 10 Sekunden dauert, macht das Ganze halb so schlimm.

Lass den Roboter einfach zu einem Zeitpunkt fahren, an dem du nicht in der Wohnung bist. Problem gelöst.

Die Absaugstation verbraucht viel Platz

Überlege dir vor dem Kauf, wo du sie platzieren möchtest. Du brauchst auf jeden Fall eine Steckdose in der Nähe und auch etwas Platz. Denn die Absaugstation ist recht groß.

Aber wenn man sich ehrlich ist, ist das kein Wunder. Die Station muss den Schmutz von 30 Tagen speichern und über eine Absaugfunktion verfügen. Das braucht nun mal einfach Platz.

Tipp: Staubbeutel mehrfach nutzen

Wenn du Geld sparen und die Umwelt schützen willst, haben wir einen Vorschlag für dich. Der Staubbeutel in der Absaugstation kann mit einem normalen Staubsauger ausgesaugt werden.

Auf den ersten Blick scheint das etwas umständlich zu sein (was es unbestreitbar ist). Wenn du die oben beschriebene Methode anwendest, kannst du jedoch Folgekosten für den Kauf von Einwegbeuteln für die Absaugstation vermeiden.

Unsere Reihung

  1. Roomba i7+ von iRobot
  2. Ecovacs Deebot Ozmo T8+
  3. Proscenic M8 PRO

Wie funktioniert das selbstständige Leeren des mobilen Staubbehälters?

Die Grundidee ist simpel, aber auch sehr effizient. Ein typischer Staubsauger Roboter hat einen kleinen mobilen Schmutzbehälter. Je nach Marke und Größe des Modells können 250 bis 400 ml Staub gesammelt werden.

Je nach Wohnsituation und Verschmutzungsgrad wird der Staubbeutel schnell mit Schmutz gefüllt. Meistens muss man den Behälter nach einem Putzvorgang leeren. Wenn der Staubbehälter voll ist, kann der Staubsaugerroboter nicht mehr richtig reinigen. Er bricht den Reinigungsvorgang ab.

Erst wenn du den Staubbeutel von Hand entfernst und leerst, kann die Reinigung fortgesetzt werden.

Die automatische Absaugstation ist für diese unangenehme und zeitraubende Aufgabe zuständig. Jedes Mal, wenn der Staubsaugerroboter zu der Ladestation fährt, wird der mobile Staubbeutel gereinigt.

Der Schmutz wird in einem großen Sammelbehälter in der Absaugstation abgelagert. Der Staubbeutel der Absaugstation ist ziemlich groß und kann bis zu 30 Schmutzladungen des mobilen Staubbehälters aufnehmen.

Eine Selbstentleerungsfunktion bei einem Staubsaugerroboter macht das Sauberhalten des Haushalts erheblich einfacher und bringt dich einen Schritt näher an die vollständig automatisierte Bodenreinigung.

Das Einzige, was du noch tun musst, ist, den Staubbeutel in der Absaugstation auszutauschen. Bei wenig Staub und Schmutz musst du das alle 2 bis 3 Monate machen. Bei viel Schmutz musst du monatlich ran. Aber besser 1x pro Monat als jeden Tag, oder?

Übrigens: Wenn du dich einmal an einen selbst absaugenden Staubsaugerroboter gewöhnt hast, wird es schwierig, auf diesen Komfort zu verzichten. Luxus pur.

Unser Fazit

Wenn dein Staubsauger Roboter Selbstentleerung beherrschen soll, dann wirst du den Roomba i7+ von iRobot lieben. Der Roboter ist für dich ideal, wenn du deine Zeit einfach nicht mehr mit dem aufwendigen Saugen und allem, was so dazugehört, verbringen willst. Freu dich auf deinen neuen Haushaltshelfer!