Lohnt sich ein Saugroboter mit Wischfunktion für mich? (2022)

Lohnt sich ein Saugroboter mit Wischfunktion

Lohnt sich ein Saugroboter mit Wischfunktion für meine Wohnung? Das ist eine Frage, die sich viele Menschen stellen. Ein Staubsaugerroboter mit Wischfunktion hat sicherlich seine Vorteile, aber er hat auch ein paar Nachteile. In diesem Blogbeitrag werden wir die Vor- und Nachteile dieser Geräte genauer unter die Lupe nehmen, um zu sehen, ob sie sich für dich wirklich lohnen.

Ein Staubsaugerroboter mit Wischfunktion – ist das etwas für mich oder kann ich mir das Geld dafür sparen? Das möchten wir uns heute im Detail ansehen.

Staubsaugerroboter, die auch die Wischarbeit übernehmen, werden immer beliebter. Sie bieten eine große Erleichterung in ihrem Alltag, indem sie das Reinigen der Böden übernehmen.

Der Besitz eines Staubsaugerroboters mit Wischfunktion hat viele Vorteile. Der vielleicht offensichtlichste Vorteil ist, dass du nicht mehr selbst staubsaugen musst! Das kann eine enorme Zeitersparnis sein, vor allem, wenn du eine große Wohnung oder mehrere Etagen zu saugen hast.

In diesem Blogbeitrag sehen wir uns die Vor- und Nachteile von Staubsaugerrobotern mit Wischfunktion genauer an. Denn wie die meisten, die vor einer großen Investition stehen, fragst du dich bestimmt auch: Lohnt sich ein Saugroboter mit Wischfunktion für mich?

Warum boomt der Kauf von Saugrobotern mit Wischfunktion?

Jeder weiß, dass es gemacht werden muss, aber nur wenige Menschen tun es gerne: Staubsaugen! Es ist alles andere als eine beliebte Freizeitbeschäftigung und führt die Hitliste, der gehassten Haushaltsaufgaben an.

Durch die Corona Pandemie und Teuerungen hat sich viel in unserem Leben geändert. Auch, wenn wieder alle Lokale geöffnet hat, verbringen wir unsere freie Zeit gerne Zuhause und laden liebe Freunde ein. Viele haben sich zusätzlich einen vierbeinigen Mitbewohner angeschafft – er verbreitet Liebe, Freude, Haare und Schmutz im Haushalt.

Statt einen ganzen Tag am Wochenende für das Putzen zu verschwenden, wäre es doch schön, wenn man zumindest Teile der Hausarbeit auslagern könnte. Die Lösung könnte direkt vor deiner Nase liegen. Aber lohnt sich ein Saugroboter mit Wischfunktion tatsächlich?

Wenn diese vier Punkte auf dich und deinen Haushalt zutreffen, könnte sich ein Roboter Haushaltshelfer rasch rentieren:

  • Du musst mindestens 2x pro Woche Staubsaugen
  • In deinem Haushalt leben Kinder und/oder Tiere
  • Du hast es gerne sauber und hasst Staubflusen
  • Du verbringst deine Zeit lieber mit anderen Dingen als Staub zu saugen und wünschst dir Entlastung im Haushalt
  • Auch wenn du lange Haare hast, macht sich das Gerät rasch bezahlt

Aber können Saugroboter einen klassischen Staubsauger nutzlos machen oder benötigt man den Staubsauger trotzdem noch? Das sehen wir uns jetzt genauer an!

Diese vier Saug-Wisch-Roboter können wir dir wärmstens empfehlen:

  1. Evovacs Deebot X1 Omni – mit Station für Staub, Frisch- und Schmutzwasser
  2. Dreame W10 – mit Station für Frisch- und Schmutzwasser
  3. Yeedi Vac Max – mit Absaugstation für Staub
  4. Ecovacs Deebot N8ohne Station

Was macht die Wischfunktion bei einem Saugroboter?

Es gibt kaum noch Saugroboter auf dem Markt, die nicht über eine Zwei-in-eins-Saug- und Wischfunktion verfügen. Die meisten Geräte haben dafür einen Tank für Staub, Haare und Krümmel und einen zweiten Tank, den man zusätzlich anbringen kann, wenn man die Wischfunktion nutzen möchte. Dafür benötigt man zusätzlich zum Wassertank noch ein Reinigungsmittel für Wischroboter und ein Mikrofasertuch oder Wischrobotermopps, die am Roboter angebracht werden.

Staubsaugerroboter können mit zwei Arten von Wischfunktionen ausgestattet sein: mit einem passiven oder aktiven Wischsystem.

  • Aktive Wischfunktion: Der Staubsaugerroboter ist mit einer integrierten Wasserpumpe ausgestattet, mit der du die Feuchtigkeitsintensität regulieren und an den Bodenbelag anpassen kannst. Die Anpassung erfolgt über die kostenlose App.
  • Ein passives Wischsystem ist nicht auf eine Wasserpumpe angewiesen. Die Wischfunktion des Staubsaugerroboters wird durch die Kapillarwirkung des Tuchs erreicht, das Feuchtigkeit aus dem Tank zieht. Das bedeutet, dass eine individuelle Steuerung nicht möglich ist.

Welches Wischsystem für dich am besten geeignet ist, hängt vor allem von deinem Bodenbelag ab. Ein empfindlicher Holzboden wie Parkett lässt sich besser mit einem Saugroboter mit aktiver Wischfunktion reinigen. Im Zweifelsfall raten wir dir immer das Wischsystem mit Wassersteuerung zu nehmen – so kannst du etwa im schmutzigeren Wohnzimmer mehr Wasser für das Wischen verwenden und im Schlafzimmer weniger.

Wischmopp und Wischplatte

Zusätzlich zu aktiv und passiv unterscheidet man bei Wischrobotern noch, ob sie über einen Wischmopp oder eine Wischplatte verfügen.

Bei einem Gerät mit Wischmopp drehen sich zwei Mopps gleichzeitig. Mopps können mehr Druck aufbringen und Verunreinigungen besser beseitigen. Wischplatten funktionieren so, dass sie befeuchtet über den Boden gezogen werden. Bei sehr guten Modellen vibriert die Wischplatte und kann den Schmutz lösen.

Kann ein Saugroboter den Staubsauger ersetzen?

Es ist aber wichtig zu wissen, dass du deinen herkömmlichen Staubsauger nicht gleich verkaufen solltest, nur weil du jetzt einen Saugroboter hast. Ein Saugroboter ist ein toller Haushaltshelfer, aber kein Ersatz für den Staubsauger. Zwischendurch wirst du auch händisch ran müssen, aber viel seltener als es bis jetzt der Fall war.

Vor allem entlang von Wänden, in Ecken, hinter der Waschmaschine oder unter niedrigen Regalen kommt der Saugroboter an seine Grenzen. Hier findest du alles Infos darüber, wie oft du die Wohnung laut Experten saugen solltest!

Der Größenunterschied zwischen einem Staubsaugerroboter und einem normalen Staubsauger ist offensichtlich, wenn du die Geräte von außen betrachtest. Folglich ist auch die Saugleistung eines Staubsaugerroboters geringer – ganz stark bemerkt man das auf hohen Teppichböden.

Aber lohnt sich ein Saugroboter mit Wischfunktion dann überhaupt? Auch wenn sie klein sind, solltest du die Roboterstaubsauger nicht unterschätzen. Sie haben ein hohes Automatisierungspotenzial und können ein hervorragender Ersatz für normale Staubsauger sein. Außerdem erledigt der Staubsaugerroboter die gesamte Hausarbeit von allein – egal, ob du zu Hause oder unterwegs bist.

Der erste Staubsaugerroboter wurde im Jahr 2001 der Öffentlichkeit vorgestellt. Seitdem haben sich die Hersteller ständig bemüht, diese Geräte noch effizienter zu machen und mit besseren Funktionen auszustatten. Heutzutage können viele Staubsaugerrobotermodelle über mobile Apps gesteuert werden – ein echtes Symbol für ein smartes Zuhause.

Vor- und Nachteile Saugroboter mit Wischfunktion

Damit du die Vor- und Nachteile sofort am Blick hast, möchte ich dir diese Tabelle ans Herz legen.

Vorteile Nachteile
Saugt und wischt in einem Durchgang Türschwellen Überwindung ist eingeschränkt
Boden wird sauberer als nur beim Saugen Ersetzt händisches Wischen nicht
Meist verschiedene Reinigungsmodi möglich Höhere Anschaffungskosten
Reinigt ohne deine Hilfe Flächen müssen vor dem Reinigen aufgeräumt werden
Geringerer Stromverbrauch als normaler Staubsauger
Grundsauberkeit in der Wohnung immer vorhanden
Reinigt auch unter Möbeln

Ein großer Vorteil von Staubsaugerrobotern ist, dass sie helfen können, Allergien zu reduzieren. Wenn du oder jemand in deiner Familie an Allergien leidet, ist regelmäßiges Staubsaugen wichtig, um Staub und andere Allergene aus deinem Zuhause zu entfernen. Ein Staubsaugerroboter mit HEPA-Filter kann diese Aufgabe für dich übernehmen, sodass du dir darüber keine Gedanken machen musst

Wie sieht der ideale Haushalt für Saug-Wisch-Roboter aus?

Saugroboter übernehmen die Reinigung des Bodens vollkommen selbstständig. All das, was du in der App vorgibst, setzen sie entweder jetzt oder zu einem geplanten Zeitpunkt um.

Besonders gut eignen sich Wohnungen, wenn sie

  • Kurzflorige Teppiche oder noch besser: keine Teppiche
  • Glatter Boden
  • Maximal 2 cm hohe Türschwellen
  • Hohe Möbel, unter die der Roboter fahren kann
  • Keine verwinkelten Räume
  • Kein Spielzeug auf dem Boden
  • Wenig angeräumte Wohnräume

Ein Staubsaugerroboter ist auch ideal für diejenigen, die regelmäßig Zeit außer Haus verbringen. Denn währenddessen reinigt der Staubsaugerroboter die Wohnung. Du kannst anschließend in einen sauberen Lebensraum zurückkehren.

Wie mache ich meine Wohnung saug- und Wischroboter-freundlich?

Damit du das beste Putzergebnis bekommst, solltest du ein paar Vorkehrungen treffen:

  • Stecke Kabel aus und platziere sie unerreichbar für den Roboter
  • Räume Kinder- und Tierspielzeug auf
  • Entferne Essensreste und eingetrocknete Flecken vom Boden
  • Errichte No-Go-Zonen (wie rund um den Futternapf oder entlang der Beine des Schreibtischs, wo sich der Roboter verfangen kann)
  • Entferne hochflorige Teppiche
  • Klopfe die Teppiche aus und lege sie auf den Balkon/in den Garten
  • Hohe Türschwellen mit Rampen ausstatten – mehr Infos dazu, gibt’s hier

Zudem fürchten sich einige Hunde vor dem Roboter. Wenn das bei dir der Fall ist, solltest du in der Zwischenzeit einen Spaziergang machen. Katzen gewöhnen sich ziemlich schnell an den neuen Mitbewohner und verkriechen sich einfach, bis die Arbeit erledigt ist.

Diese vier Saug-Wisch-Roboter können wir dir wärmstens empfehlen:

  1. Evovacs Deebot X1 Omni – mit Station für Staub, Frisch- und Schmutzwasser
  2. Dreame W10 – mit Station für Frisch- und Schmutzwasser
  3. Yeedi Vac Max – mit Absaugstation für Staub
  4. Ecovacs Deebot N8ohne Station

Wie gut können Saugroboter mit Wischfunktion den Boden wischen?

Der größte Vorteil des Staubsaugerroboters mit Wischfunktion ist, dass er nicht nur staubsaugt, sondern auch deine Böden wischt. Die Geräte sind daher ideal für Menschen, die wenig Zeit zum Putzen haben oder einfach keine Lust dazu.

Das Prinzip ist ganz einfach: Zuerst saugt der Staubsaugerroboter den Schmutz und Staub von deinem Boden auf. Dann wird ein Wassertank mit Reinigungslösung gefüllt – das kann automatisch geschehen oder du musst ihn selbst auffüllen. Schließlich wird ein Mikrofasertuch mit der Reinigungslösung angefeuchtet und über den Boden gerieben.

Ein Nachteil von Staubsaugerrobotern mit Wischfunktion im Vergleich zu normalen Wischeimern ist, dass sie nicht so viel Wasser auf den Boden bringen können. Ein Saugroboter mit Wischfunktion ist daher ein sehr guter Helfer, aber kein Ersatz für den Wischmopp.

Aus meiner persönlichen Erfahrung kann ich sagen, dass das händische Wischen aber viel leichter fällt, wenn man den Roboter regelmäßig putzen lässt. Dadurch kommt insgesamt einfach viel weniger Schmutz zusammen.

Mein Haushaltsplan sieht wie folgt aus:

Saugroboter:

  • 3x pro Woche Saugen
  • 2x pro Woche wischen

Der Staubsauger und ich:

  • 1x pro Monat saugen
  • 1x pro Monat wischen

Ich nehme mir also den letzten Samstag im Monat Zeit, um den Boden händisch zu säubern. Bevor ich das mache, lasse ich den Saugroboter saugen und wischen. Dadurch bin ich ganz rasch fertig – schon aufgrund dieser Zeitersparnis lohnt sich ein Saugroboter mit Wischfunktion für meine 65 m² große Wohnung.

Wenn dein Boden sehr verdreckt ist, dann lohnt es sich einen reinen Wischroboter mit Schmutzwasser Absaugung zu kaufen. Er ist viel spezialisierter und hat eine Wischfunktion, die sich sehen lassen kann.

Eingetrocknete Flecken

Du kannst und sollst dir natürlich nicht erhoffen, dass sich ein Saugroboter mit Wischfunktion lohnt, wenn du eingetrocknete Senflecken, Marmelade, Ketchup und Co entfernen möchtest. Dafür fehlt dem Wischroboter einfach der Druck, den man dafür aufbringen muss.

Die beste Methode, um getrocknete Flecken zu entfernen, ist immer noch, sie mit Wasser oder einer Reinigungslösung einzuweichen und sie dann von Hand zu reinigen.

Wischroboter haben vor allem zwei Probleme. Sie sind nicht sehr schwer und haben daher nur begrenzten Kontakt mit dem Boden, während sie ihn reinigen. Menschen wischen auch auf diese Weise den Boden, aber bei hartnäckigen Flecken können wir viel mehr Druck ausüben – etwas, das Roboter nicht können.

Professionelle Reinigungskräfte verwenden nicht nur einen Mopp, sondern bürsten auch parallel. Außerdem verwenden sie große Mengen Wasser, während der Staubsauger maximal so viel Wasser fasst, dass es in ein großes Glas passt. Beim manuellen Wischen hast du die Möglichkeit, nach Belieben Reinigungsmittel hinzuzufügen, im Gegensatz zu den Wischrobotern, die nur wenige Mittel verwenden.

Welche unterschiedlichen Modelle gibt es?

Grundsätzlich unterscheidet man zwischen einem Saug-Wisch-Roboter, der einen integrierten Wassertank hat, den du händisch füllen musst. Dem gegenüber stehen die neuesten Geräte, die eine automatische Absaugstation haben. Ich habe es dir hier aufgezeichnet.

Lohnt sich ein Saugroboter mit Wischfunktion

Ein Saug-Wisch-Roboter mit Absaugstation kann tatsächlich vollkommen selbstständig arbeiten. Der Roboter gibt seinen gesammelten Staub nach dem Putzen an die Station ab. Sie kann Staub von bis zu 30 Putzvorgängen speichern, bevor sie geleert werden muss. Geräte ohne Station musst du entleeren, bevor sie ein weiteres Mal putzen können.

Wie du siehst, gibt es Saug-Wisch-Roboter mit Reinigungsstation, die nur für Staub ausgelegt ist. Der Roboter verfügt also über einen kleinen Wassertank, den du händisch füllen musst – wie ein klassischer Wischroboter. Das heißt: Du kannst ihn zwar vollkommen selbstständig saugen lassen, beim Wischen musst du aber immer wieder nachfüllen.

Anders ist das bei einem Saugroboter mit Wischfunktion, der über Basistation für Staub, Frisch- und Schmutzwasser verfügt. Diese Geräte sind das modernste, das du zurzeit am Markt bekommen kannst.

Sie saugen Staub und geben ihn an die Station ab. Sie haben getrennte Frisch- und Schmutzwassertanks im Roboter. Wenn sie wischen, tragen sie sauberes Wasser auf den Boden auf und saugen das schmutzige Wasser ein. Das Schmutzwasser wird dann im separaten Tank gespeichert und später an die Basisstation abgegeben. Wenn sich das Frischwasser dem Ende neigt, fahren die Roboter selbstständig an die Station und füllen ihre Tanks damit.

Dafür sind die Roboter entweder mit einer vibrierenden Wischplatte oder zwei Wischmopps ausgestattet. Und dann gibt es hier noch ganz herausragende Modelle. Sie reinigen ihre Wischplatte oder die Wischmopps nach dem Putzen des Bodens selbstständig an der Station und trocknen sie. Mehr Automatisierung geht nicht!

Diese vier Saug-Wisch-Roboter können wir dir wärmstens empfehlen:

  1. Evovacs Deebot X1 Omni – mit Station für Staub, Frisch- und Schmutzwasser
  2. Dreame W10 – mit Station für Frisch- und Schmutzwasser
  3. Yeedi Vac Max – mit Absaugstation für Staub
  4. Ecovacs Deebot N8ohne Station

Lohnt sich ein Saugroboter mit Wischfunktion für mich?

Staubsaugerroboter können Allergikern, Eltern, Haustieren und begeisterten Reinigungsfreunden auf vielfältige Weise helfen. Saugroboter können dafür sorgen, dass der Aufenthalt in den eigenen vier Wänden angenehmer wird und weniger Hausarbeit für dich anfällt.

Sie sorgen nämlich dafür, dass im Haus oder der Wohnung die gesamte Zeit eine gewisse Grundsauberkeit herrscht.

Ein Saugroboter mit Wischfunktion lohnt sich für:

  • Allergiker
  • Senioren
  • Frisch gebackene Eltern
  • Haushalt mit Kindern
  • Haushalt mit Tieren
  • Alle, die gerne mehr Freizeit haben

Allergiker

Die wohl größte Erleichterung sind Saugroboter mit Wischfunktion für Allergiker. In Deutschland reagiert etwa ein Zehntel der Bevölkerung allergisch auf die Hausstaubmilbe. Damit zählt diese Allergie zu den häufigsten überhaupt.

Dauerschnupfen, eine rinnende Nase, Heuschnupfen, geschwollene Nasenschleimhäute, rinnende Augen und ein geschwächtes Immunsystem sind die Folge. Alles, was man zuhause dagegen machen kann, ist den Wohnraum so sauber wie möglich zu halten.

Allergene sammeln sich meistens auf dem Boden und verbinden sich mit Staub. Beim herkömmlichen Staubsaugen werden sie oft erneut durch die Luft gewirbelt.

Deshalb gibt es für Allergiker ganz besondere Saugroboter – nämlich solche mit HEPA-Filter.

Senioren

Saugroboter werden bei Senioren immer beliebter. Sie haben mehrere Vorteile für diese Zielgruppe. Der größte Vorteil ist wahrscheinlich, dass sich ältere Menschen nicht bücken oder den Staubsauger herumtragen müssen. Außerdem lassen sich viele Modelle inzwischen ganz einfach über eine App auf dem Smartphone steuern. Das gilt auch für andere Funktionen, wie z. B. das Einstellen eines Zeitplans, wann der Roboter mit dem Staubsaugen beginnen soll.

Frisch gebackene Eltern

Vor allem frischgebackene Eltern können von einem Staubsaugerroboter in ihrem Haushalt sehr profitieren. Wie wir alle wissen, brauchen Babys ständige Pflege und Aufmerksamkeit. Wenn du dann endlich die Chance hast, ein Nickerchen zu machen, ist das Letzte, was du willst Staubsaugen. Mit einem Saugroboter kannst du deine Böden reinigen lassen, während du mit dem Kinderwagen spazieren gehst.

Wenn die Kinder irgendwann auf allen Vieren auf Erkundungstour gehen, säubert der Staubsaugerroboter Krümel und Staub vom Boden und verhindert damit, dass sie in den Händen der Kleinkinder und schließlich im Mund landen.

Haushalt mit Kindern

Kinder sind eine Freude, aber sie bringen auch eine Menge Schmutz ins Haus. Tägliches Staubsaugen ist daher unerlässlich, um Krümel, Tierhaare und andere Verschmutzungen von deinen Böden zu entfernen. Aber wer hat schon Zeit dafür, wenn es so viele andere Dinge zu tun gibt?

Mit einem Staubsaugerroboter kannst du sicher sein, dass deine Böden auch dann sauber sind, wenn du keine Zeit hast, selbst zu saugen. Und da diese Geräte in der Regel mit Sensoren ausgestattet sind, musst du dir keine Sorgen machen, dass deine Kinder oder Haustiere durch den Staubsauger verletzt werden.

Haushalt mit Tieren

Wenn du Haustiere zu Hause hast, dann weißt du, wie viele Haare sie jeden Tag abwerfen. Das ist nicht nur unschön, sondern kann auch Allergien auslösen. Regelmäßiges Staubsaugen ist die einzige Möglichkeit, alle Haare von deinen Böden und Möbeln zu entfernen.

Da kommt ein Staubsaugerroboter gerade recht. Einige Geräte wurden speziell für das Aufsaugen von Tierhaaren entwickelt, sodass du sicher sein kannst, dass dein Zuhause auch dann frei von Haaren ist, wenn du selbst nicht zum Staubsaugen da bist.

Alle, die gerne mehr freie Zeit haben

In der schnelllebigen Welt von heute könnte jeder ein bisschen mehr Freizeit gebrauchen. Wenn du ständig deine Böden putzen musst, ist ein Staubsaugerroboter vielleicht genau das Richtige für dich. Mit einem dieser Geräte kannst du es einstellen und vergessen, denn du weißt, dass deine Böden sauber sind, wenn du nach Hause kommst. Übrigens: auch Putzmuffel, die zwar viel Zeit hätten, aber einfach keine Lust, können von einem solchen Gerät profitieren.

Was muss ich beim Kauf eines Saugroboters beachten?

Bei der Auswahl eines Staubsaugerroboters gibt es einige Dinge zu beachten.

Erstens solltest du die Größe deiner Wohnung und die Art deiner Böden berücksichtigen. Wenn du eine große Wohnung mit überwiegend Hartholzböden hast, brauchst du ein anderes Gerät als jemand, der eine kleine Wohnung mit Teppichboden hat.

Zweitens: Überlege dir, welche Funktionen für dich wichtig sind. Manche Staubsauger haben einen integrierten Wischmopp, andere haben zusätzliche Filter für Allergiker oder Haustiere.

Und schließlich solltest du dein Budget berücksichtigen. Staubsaugerroboter können zwischen 100 und 1000 Euro kosten. Es ist also wichtig, dass du einen Staubsauger findest, der zu deinen Bedürfnissen und deinem Budget passt.

Wenn du nach einer Möglichkeit suchst, den Zeitaufwand für die Reinigung deiner Böden zu reduzieren, ist ein Roboter eine tolle Option. Diese Geräte werden immer beliebter, und das aus gutem Grund. Sie sind effizient, sie sind effektiv und sie können dir eine Menge Zeit sparen.

Fragen, die du dir vor dem Kauf stellen solltest

Um zu wissen, ob sich ein Saugroboter mit Wischfunktion für dich lohnt, solltest du dir die Gegebenheiten vor Ort genau ansehen und dir überlegen, was er wirklich können muss. Damit dir das leichter fällt, findest du hier eine Liste mit Fragen, die du durchgehen solltest:

  • Wie groß ist die zu reinigende Fläche?
  • Welche Böden habe ich in der Wohnung? (Fliese, Parkett etc.)
  • Wie viele Teppiche habe ich und wie hoch sind sie?
  • Habe ich hohe Türschwellen in der Wohnung?
  • Möchte ich lieber einen Saugroboter mit Wischmopp oder Wischplatte?
  • Wie hoch ist die Akkuleistung des Roboters?
  • Unter welchen Möbeln soll der Roboter saugen? Wie hoch ist er und wie hoch ist der Abstand von den Möbeln zu Boden?
  • Kann man mehrere Etagen abspeichern?
  • Lassen sich pro Raum unterschiedliche Putzpläne definieren?
  • Welche Funktionen hat die App?

Gibt es Saugroboter mit Wischfunktion für mehrere Etagen?

Die Fähigkeit eines Staubsaugerroboters, mehrere Etagen zu reinigen, ist unabhängig von der Wischfunktion. Roboter sind allerdings noch nicht in der Lage, Treppen zu steigen. Sie haben jedoch meist integrierte Fallschutzsensoren, mit denen sie Stufen erkennen können und vor Abstürzten geschützt werden.

Wenn du zwei oder mehr Etagen mit dem Saug-Wisch-Roboter reinigen möchtest, musst du ihn also händisch zwischen den Ebenen tragen. Oder du entscheidest dich bei sehr großen Flächen dazu zwei Roboter zu kaufen.

Die wichtigste Eigenschaft, die ein Staubsaugerroboter mit Wischfunktion haben muss, ist die Fähigkeit, mehr als eine Karte zu speichern. Achte auf die Menge deiner Etagen und informiere dich über die maximale Anzahl der Karten, die der Roboter speichern kann.

Unsere Reihung

  1. Evovacs Deebot X1 Omni – mit Station für Staub, Frisch- und Schmutzwasser
  2. Dreame W10 – mit Station für Frisch- und Schmutzwasser
  3. Yeedi Vac Max – mit Absaugstation für Staub
  4. Ecovacs Deebot N8ohne Station

Wann stößt der Roboter an seine Grenzen?

Obwohl Roboterstaubsauger heutzutage hoch entwickelte technische Helfer sind, eignen sie sich nicht für jede Wohnung. Ein Roboter kann Wohnungen zuverlässig und effizient reinigen. Allerdings müssen die Räume aufgeräumt sein und es dürfen keine Hindernisse wie Kabel oder Kinderspielzeug im Weg sein. Sehr gut entwickelte Modelle erkennen diese Hindernisse und machen einen Bogen um sie. Dass der Boden dann niemals so sauber werden kann, wie eine aufgeräumte Fläche, sollte immer bedacht werden.

Bei vielen Modellen wird die Reinigung schwieriger, wenn die Räume verwinkelt sind, oder wenn es hohe Türschwellen oder Teppiche gibt. Wir empfehlen, dass du ein Gerät kaufst, das wirklich zu deinem Zuhause und deinen Bedürfnissen passt und dir Zeit dafür nimmst.

Leistungsstarke Saugroboter mit Wischfunktion, die sich wirklich lohnen

Wenn du dich noch nicht auf ein Gerät festgelegt hast, kannst du hier unsere persönlichen Empfehlungen finden. Wir möchten dir jetzt aus jeder dieser Kategorien Modelle vorstellen, die durch besonders viele gute Bewertungen auffallen und eine gute Putzleistung erbringen.

Saug-Wisch-Roboter mit Station für Staub, Frisch- und Schmutzwasser

Top Produkt
Ecovacs Deebot X1 Omni
Unschlagbare 5000 Pa Saugleistung
Dieses Gerät verfügt über eine Basisstation, in der Staub und Schmutzwasser gesammelt werden. Über den Frischwassertank bringt er immer sauberes Wasser auf den Boden. Profitiere von 600 Vibrationen pro Minute, womit auch hartnäckiger Schmutz gelöst wird.
Preis: 1.499,00 EUR
1.219,00 EUR
(Stand von: 29.09.2022)
** Preisänderungen möglich. Affiliate Link. **

Wirklich alle Stücke spielt der Evovacs Deebot X1 Omni. Über die multifunktionale Station kann der Roboter Staub und Schmutzwasser an die Station abgeben, Frischwasser aufnehmen und hier auch seine Wischmopps reinigen.

Der 3 Liter Staubtank kann Staub von bis zu 60 Putzdurchgängen in der Station speichern. Mit seinen unschlagbaren 5000 Pa Saugleistung entgeht ihm kein Krümel, kein Haar und kein Schmutz.

  • Laufzeit: 260 Minuten
  • Saugleistung: 5000 Pa
  • Wischtechnik: Mopp

Dieser Roboter ist optimal für Tierhaushalte und Allergiker, da er mit einem speziellen HEPA-Filter ausgestattet ist. Bei der Wischfunktion schafft es das Gerät auf 600 Vibrationen pro Minute und kann damit auch stark verunreinigte Böden putzen.

 

Saug-Wisch-Roboter mit Station für Frisch- und Schmutzwasser

Top Produkt
Dreame W10
Mit Mopwaschstation
Der Saugroboter ist mit Doppelmops ausgestattet, die er selbstständig an der Station reinigt. Er verfügt über leistungsstarke 4000 Pa Saugleistung und einen extra starken Rotationsschrubber für hartnäckige Flecken.
1.099,99 EUR
(Stand von: 29.09.2022)
** Preisänderungen möglich. Affiliate Link. **

Dieser Wischroboter mit Saugfunktion ist mit zwei Wassertanks in der Station ausgestattet. Der Dreame W10 hat Platz für 4 Liter Frisch- und 4 Liter Abwasser. Über die Station überträgt er das saubere Wasser in den integrierten Robotertank und gibt das Schmutzwasser an die Station ab.

  • Laufzeit: 170 Minuten
  • Saugleistung: 4000 Pa
  • Wischtechnik: Mopp

Du kannst seine drei Modi separat voneinander nutzen: nur saugen, nur wischen oder saugen und wischen. Beim Nasswischen orientiert er sich mit Ultraschall und erkennt Teppiche. Diese vermeidet er, wenn du die Wischfunktion aktiviert hast. Im “Nur Saugen”-Modus reinigt er Teppiche mit seinem Teppich-Boost-Programm.

Wenn die Reinigung abgeschlossen ist, aktiviert der Roboter die Heißluftfunktion und trocknet die Wischmopps selbstständig bei 40°.

 

Saug-Wisch-Roboter mit Absaugstation für Staub

Top Produkt
Yeedi Vac Max
Saugstark und günstig
Dieser Saugroboter kann deinen Boden 30 Tage lang sauber halten. Er ist dafür mit einem 2,5 Liter großen Staubbehälter in der Basisstation ausgestattet. Mit seinen 3000 Pa Saugleistung ist er auch für Teppiche optimal.
499,99 EUR
(Stand von: 29.09.2022)
** Preisänderungen möglich. Affiliate Link. **

Ebenfalls ein leistungsstarkes Modell ist der Yeedi Vac Max. Dafür ist er mit einem 4-stufigen Reinigungssystem ausgestattet. Er erkennt Fußböden und passt sein Saugverhalten daran an.

Nach dem Erstellen der Raumkarte kannst du Reinigungspläne für jeden einzelnen Raum erstellen. Du kannst einzelne Räume wischen lassen, während du andere nur saugst. Du kannst die Durchflussmenge des Wassers pro Raum anpassen und unterschiedliche Wochentage für die Reinigung wählen.

  • Laufzeit: 200 Minuten
  • Saugleistung: 3000 Pa
  • Wischtechnik: Wischplatte

Wenn du mehr über dieses Modell wissen möchtest, solltest du hier in unserem Testbeitrag vorbeischauen. 

 

Saug-Wischroboter ohne Station

Top Produkt
Ecovacs Deebot N8
Mit ausgeklügelter Wischfunktion
Dieser Saugroboter hat eine Leistung von 2300 Pa und eine sehr gute Wischfunktion. Erstelle damit Reinigungspläne für einzelne Räume und bediene ihn über die App, Alexa oder Google Home. Mit Teppich-Booster und für Tierhaare optimiert.
399,00 EUR
(Stand von: 29.09.2022)
** Preisänderungen möglich. Affiliate Link. **

Oder wie wäre es mit dem Ecovacs Deebot N8? Dieser Saugroboter hat einen integrierten Staub- und Frischwasserbehälter. Mit seiner Wischplatte reinigt er den Boden nass, nachdem er ihn zuerst gewischt hat.

  • Laufzeit: 110 Minuten
  • Saugleistung: 2300 Pa
  • Wischtechnik: Wischplatte

Du kannst mithilfe der App und der Lasernavigation des Roboters Karten für mehrere Etagen anlegen und individuelle Putzpläne erstellen. Alles in allem ein optimales Gerät für mittelmäßig verschmutzte Wohnungen. Auch für Tierhaare geeignet.

Unser Fazit

Lohnt sich ein Saugroboter mit Wischfunktion für meine Wohnung? Wenn du dich das fragst, lautet die Antwort in den meisten Fällen: Ja! Egal, ob du Kinder oder Haustiere hast oder einfach nur nach einer Möglichkeit suchst, den Zeitaufwand für die Reinigung zu reduzieren, ein Saugroboter mit Wischfunktion ist eine gute Wahl. Aber bedenke vor dem Kauf, wie groß deine Wohnung ist und welche Art von Boden du hast. Und vergiss nicht, dein Budget entsprechend festzulegen. Bei der großen Auswahl auf dem Markt gibt es sicher einen Staubsaugerroboter, der perfekt für dich ist.

Ich hoffe, ich konnte dir einen guten Überblick darüber geben, ob sich ein Saugroboter mit Wischfunktion für dich lohnt oder nicht. Wenn du noch Fragen hast, zögere nicht, mich zu kontaktieren!